Frage

Sonos Connect an Marantz Receiver Delay an Sonos One?

  • 11 January 2018
  • 7 Antworten
  • 1620 Ansichten

Hi,
ich plane gerade den Kauf von zwei Sonos One und einem Sonos Connect.
Den Connect würde ich an einen Marantz Receiver CR611 hängen.
An dem Receiver hängen noch zwei analoge Boxen, die ich gerne weiter (parallel) nutzen möchte.
Wenn ich jetzt ein Inputsignal am Receiver habe (z.B. DAB-Radio) und das über die angeschlossenen Lautsprecher höre, möchte ich das selbe Signal über Sonos One auch parallel hören. Das geht, Marantz-Ausgang mit Sonos Connect Eingang verbinden. Schon klar.
Aber meine Frage ist wie das synchronisiert wird, ohne dass ein Hall entsteht oder der Musik Takt nicht gleich läuft?
Hintergrund meiner Überlegung war, dass ja das Signal Receiver intern deutlich schneller verarbeitet wird und zu den Boxen gelangt als es über den Ausgang, den Sonos Connect, das WiFi an die Sonos One gelangt.

Läuft das 100% synchron?
Wird das über den DLNA Standard geregelt, das der Receiver eine Art WartePuffer einbaut?

Danke für Eure Antworten.

Tobias

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

7 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +2
Hallo, das wird nicht synchron laufen, du hast mit deinen Vermutungen Recht, denn erstmal findet die analog/digital Wandlung statt und Sonos baut noch einen gewissen Puffer ein. Die Wiedergabe wird nur synchron sein, wenn du den Ausgang des Connect nutzt und über Sonos die Wiedergabe startest.
Abzeichen
Das geht! Einfach bei den Einstellungen - > Erweitert die Audiokomprimierung auf "unkomprimiert" stellen und alles ist synchron zum Ton!
Das geht! Einfach bei den Einstellungen - > Erweitert die Audiokomprimierung auf "unkomprimiert" stellen und alles ist synchron zum Ton!und das ist schlichtweg Blödsinn und einfach nur falsch !
- um die 75 ms Latenz des A/D-Wandlers der SONOS-Geräte (CONNECT / AMP / P5) kommst Du (wie Dieter bereits schrieb) einfach nicht umhin.
- und bereits ab 3 bis 6 ms nimmt das menschliche Ohr dies als Echo wahr.
... verwechsle das nicht mit der LipSync !
- da sind 75 ms ggf. noch verkraftbar, zumal die meisten Spielfilme ja eh sprachen-synchronisiert sind und somit nicht 100%ig passen.
Abzeichen
Das kann ja sehr gut sein Peter !

Trotzdem bin ich komplett Lipsync selbst bei der Tageschau! Du siehst keine Verzögerung egal bei welcher Talkshow oder Sportberichterstattung bzw. bei Filmen.
75ms ist eine relativ hohe Latenz und die würde ich definitiv sehen im Bild.

BTW: Wenn ich auf komprimiertes Audio umstelle, habe ich diese deutliche Verzögerung von Bild zu Ton (ich denke im Bereich von 75ms)

Aufbau ist folgender:
Samsung TV -> Kopfhörerausgang Klinke -> auf Sonos Connect Cinch -> unkomprimiert weiter -> über den COAX Digitalausgang -> in den Marantz (PM7005) Coax Digital Eingang -> weiter über den sehr hochwertigen Marantz DAC und Endstufe -> zu den Wunderschönen CM8 Bowers & Wilkins Lautsprechern.

Wenn ich das in Gruppen verbinde (habe drei Anlagen bzw. noch One und Play 5) bleibt es bei der gleichen Geschwindigkeit und kein Echo! Meine Sonos sind alle in einem Gigabit LAN Netzwerk und die kleinen über WLAN.

Funktioniert einwandfrei und LIPSync wohlgemerkt , bzw. ohne spürbare Verzögerung. Habe eben extra nochmal 5min vor der Tageschau gelegen 😃!

@Peter, hast du das mal aufgebaut und ausprobiert? Oder nur in die Datenblätter geschaut??

Gruß André
Hi André,
yes, selbst aufgebaut und getestet.
- mein TV läuft über einen AVR (Yamaha RX-V2700) und daran in beide Richtungen eine CONNECT
- und CONNECT ebenfalls per Gigabit-LAN
Die 75ms zwischen dem AVR und dem SONOS hört man definitiv als Echo.
Ob man es bei Sprache sehen kann wage ich zu bezweifeln.
- muss man vermutlich schon mit Argusaugen ganz genau hinschauen.
Richtig deutlich wird das eigentlich nur beim Klappen-Effekt oder halt einem Blitz (oder sonst was wie Mündungsfeuer) mit synchronem Knall.
- genau dafür gibt es bei Filmaufnahmen ja auch heute immer noch die Klappe.
- es heißt aber halt LipSync ...

Wichtig ist allerdings, dass Du damit zufrieden bist wie es ist, selbst auch dann, wenn Du mit der faktisch vorhandenen Asynchronität leben und es nicht erkennen kannst.

PS zu BTW: Wenn ich auf komprimiertes Audio umstelle, habe ich diese deutliche Verzögerung von Bild zu Ton (ich denke im Bereich von 75ms) wenn Du auf Komprimiert gehst hast Du um die 2 bis 2,5 Sec. - je nach Komplexität des zu komprimierenden Signals.
Abzeichen
Kann verstehen das du zwischen avr und sonos einen Delay hast , aber sonos only funktioniert ohne Echo bei mir .
Na dann sind wir ja einer Meinung, denn der Delay wird genau am analogen Eingang von SONOS (also CONNECT / AMP / P5) erzeugt.
Der ist also auch bei Dir vorhanden. :8
- und um nichts anders haben wir hier diskutiert.