Frage

Sonos an Beamer anschließen


Abzeichen

Hallo zusammen. Mein aktuelles Setup im Wohnzimmer: TV mit opt.Kabel an die Playbar und dann noch zwei Play 1. Jetzt würde ich mir gerne einen Beamer zulegen, der mit dem Sonos Set verbunden wird. Eine Verbindung per Kabel vom Beamer zur Playbar ist nicht möglich. Der Beamer wäre ein LG Largo 2 mit opt. Audioausgang und Kopfhörerausgang. Gespeist wird der Beamer mit Chromecast order evtl Apple TV. Jetzt sehe ich mehrere Möglichkeiten der Verbindung zu Sonos: Sonos Connect oder Sonos Port. Da beides nicht besonders günstig ist, könnte ich mir glaube ich auch direkt eine Play 5 kaufen, die ja auch einen Eingang hat. Oder wäre evtl Apple TV evtl die beste und günstigste Alternative? Vielen Dank für eure Hilfe,!

 

 


10 Antworten

Wenn Du Mehrkanalton (also DD5,1) mit Deiner Playbar nutzen willst wirst Du um eine (Kabel-)Verbindung zwischen dem Beamer hinten und den Audio-Komponenten in der Front (SONOS-PB) imo nicht umhinkommen.

Zunächst stellt sich auch noch die Frage, ob der Beamer zusätzlich und nur zeitweise anstellte des TV, oder grundsätzlich als Ersatz für den TV genutzt werden soll !? 
- danach richtet sich nämlich die weitere Konfiguration und die benötigten Komponenten für die Lösung.

Den von Dir angedeutete Weg der Audio-Anbindung über einen analogen SONOS-Eingang (CONNECT oder Port, oder auch P5) würde ich Dir nicht empfehlen, da Du dann erstens lediglich Stereo-Signale bekommst und zweitens immer mit einer Latenz zwischen Bild und Ton durch die A/D-Wandlung (mit ca. 75 ms) und durch die ggf. erforderliche Audiokomprimierung (ca. 2 Sec) in SONOS zu kämpfen haben wirst.

Willst Du den Largo 2 exklusiv betreiben kannst Du schauen, ob Du einen geeigneten S/PDIF-Wireles-Transmitter (also Toslink » Funk und Funk » Toslink) findest. Damit könntest Du dann die Strecke von Hinten nach Vorne drahtlos überbrücken.
Mit dem im Largo 2 eingebauten Bluetooth wird es mangels passender DD5.1-Spezi im A2DP-Audioprofil für BT imho nicht funktionieren.

Ein anderer möglicher Weg wäre Wireless-HDMI für die Bildübertragung von Vorne nach Hinten. Dazu brächte es allerdings auch weitere Komponenten da ich im Largo 2 keine erforderliche Vorbereitung gefunden habe.

Abzeichen

1000 Dank schonmal! Der Beamer soll nur ca. 1x die Woche aufgebaut werden um mit der Familie einen Kinoabend zu machen, Stereo würde uns dabei ausreichen. Der Largo 2 gefällt mir sehr gut aufgrund seiner Mobilität. Der LG Andante gefällt mir auch ganz gut wäre aber deutlich teurer und mehr als 1000€ für einmal Kino die Woche möchte ich nicht ausgeben. Wenn jemand eine weitere Empfehlung hat für einen einfach zu verbindenen Beamer hat bin ich sehr dankbar. Was wäre denn auch von der Idee mit Apple TV zu halten, kann man dann nicht sehr leicht mittels AirPlay den Ton auch die Sonos bringen? Eine Kabelverbindung vom Beamer zur Playbar schließe ich aus, wir haben einen offenen Wohnbereich und überputz ist die Entfernung zu lang und sieht auch nicht so toll aus. Nochmals vielen Dank!

Abzeichen

Habe auch schon über den Move nachgedacht, mittels Bluetooth an den Beamer und dann über WLan an die anderen Sonos. Aber das funktioniert ja leider nicht so einfach wie es könnte :-( 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Habe auch schon über den Move nachgedacht, mittels Bluetooth an den Beamer und dann über WLan an die anderen Sonos. Aber das funktioniert ja leider nicht so einfach wie es könnte :-( 

 

Nee, Bluetooth vom Move ins Sonossystem einspeisen geht nicht. 
Airplay wäre theoretisch möglich, aber nicht mit der Playbar, da die kein Airplay kann. 
 

Es gibt BT Receiver mit Toslinkausgang. Wenn dein Beamer den Ton per BT senden kann u. dir Stereo reicht, wäre das imo die günstige Lösung. 
Vor die Playbar würde ich dann nen 2x1 Toslink Switch setzen (kostet ca. 15€). An den kann dann der BT Receiver und der TV angeschlossen werden. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Lieben Dank für die Tipps! Ich habe mich für die Bluetooth Variante entschieden und folglich 2 Komponenten an die Playbar angebracht. Leider habe ich jetzt ständige Tonaussetzer und bin sehr unzufrieden. Wenn ich übrigens ein JBL Bluetooth Box mit dem Beamer verbinde, habe ich eine astreine Verbindung. Bluetooth an sich scheint folglich eine gute Idee zu sein. Hat jemand evtl eine Empfehlung für mich bzgl. Der Bluetooth Komponenten? 

[...] Ich habe mich für die Bluetooth Variante entschieden und folglich 2 Komponenten an die Playbar angebracht. Leider habe ich jetzt ständige Tonaussetzer und bin sehr unzufrieden. Wenn ich übrigens ein JBL Bluetooth Box mit dem Beamer verbinde, habe ich eine astreine Verbindung. Bluetooth an sich scheint folglich eine gute Idee zu sein. [...] 

Da BT und WLAN im 2,4er ISM-Band nahezu auf den selben Frequenzen arbeiten (WLAN von 2,3995 bis 2,4845 GHz, und BT zwischen 2,402 GHz und 2,480 GHz) kann es beim Betrieb mit SONOS durchaus zu gegenseitigen Beeinflussungen und Störungen kommen. Es sind halt beides Funk-basierende Techniken bei denen jetzt beide um eine freie AirTime konkurieren, und dies zudem in unmittelbarer Nähe.
Bei der JBL hast Du halt eine Stör-Komponente weniger.

Beeinflussen kannst Du dies eigentlich nur indem Du entweder den Abstand der beiden “Funker” zueinander vergrößerst, oder indem Du dafür sorgst, dass z. Bsp. SONOS sich nur noch via LAN unterhält.
Ein Deaktivieren des WLAN-Interface bei der PB ist aber in dem Fall keine Lösung, da man das WLAN leider nur komplett, und nicht selektiv nur das 2,4er-WLAN abschalten kann, denn das 5G-WLAN benötigt die PB ja bekanntlich für die Kommunikation mit ihren Satelliten (falls vorhanden).

… da kannst Du also nur probieren ob es besser wird wenn Du die PB (und ggf, ihre Satelliten) via LAN betreibst.

Abzeichen

Ich hatte mir bei Amaz einen Bluetooth Adapter von Tao Tronics für 35€ und werde mir jetzt Mal einen für 50€ von Aukey holen. Ein Verlegung von Kabeln zu den Play1 ist aktuell keine Option, da würde ich mir eher jetzt eine Play 5 oder Connect zulegen und diese dann per 3,5 Kopfhörerausgang mit dem Beamer verbinden (und dann mittels WLan mit dem Sonos System.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MrMelone 

Für mich ist aus deiner Beschreibung oben noch nicht ganz klar geworden, WOBEI du Aussetzer hast. Beim Streaming auf Sonos grundsätzlich? Dann würde der BT Receiver definitiv das Wlan stören. Oder nur, wenn Ton per BT vom Beamer zum BT Receiver gesendet wird? Dann könnte natürlich tatsächlich auch einfach andersrum das Wlan das BT Signal stören, aber es könnte auch einfach an einer schlechten/ schwachen BT Verbindung liegen. 
Wie Peter schon sagte, würde ich den BT Receiver erstmal möglichst weit von der Playbar oder anderen Wlan Funkern weg positionieren. 
Wie weit ist denn die Entfernung zwischen Beamer und BT Receiver? Da kann jeder Meter entscheidend sein.

Hast du die JBL BT Box an der gleichen Stelle getestet wie den Receiver? Also in der Nähe der Playbar? Wenn ja, dann scheint ja nicht BT grundsätzlich das Problem zu sein, sondern ggf. doch die Qualität des Receivers. 
Zudem würde ich testen, ob es wirklich an der BT Verbindung, oder evtl. an einer Kabelverbindung liegt. Also evtl. den Toslink Switch mal weglassen, anderes Toslinkkabel testen, oder auch einen Analogausgang (falls vorhanden) am BT Receiver testen. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Danke nochmals!! Der Tipp mit der Entfernung BT Receiver und PB war anscheinend Gold wert. Habe den Receiver jetzt einen halben Meter entfernt von der PB angebracht und schon läuft es entscheidend besser. Ich hatte auch die Beamerleinwand zwischen Beamer und Receiver was anscheinend auch gestört hat. Trotzdem habe ich mit leichten Latenzen zu kämpfen und werde zu einem späteren Zeitpunkt wohl nicht um eine P5 oder Connect herum kommen. Meine Güte, ich hätte nicht gedacht, dass das so schwierig ist. Hier sind andere Soundsysteme anscheinend wesentlich unkomplizierter. Alles Gute für Euch!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MrMelone 

Ein Play5 oder Port/Connect werden das Latenz Problem leider auch nicht lösen, da sie keine Digitaleingänge haben. 
Wenn du wireless ohne Latenz den Ton übertragen willst, dann wird Airplay vom Apple TV wohl aktuell die erste Wahl bleiben. 
Du könntest einen One oder OneSL nehmen, an den der Ton gesendet wird und diesen mit der Playbar gruppieren. Den One kannst du dabei bei Bedarf auch stumm schalten. 

Antworten