Frage

Sonos AirPlay 2 - Gruppierungsproblem (Sonos Ones und Play 1s gemischt)


Abzeichen
Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Ich habe einen neuen AirPlay-fähigen Sonos One im Wohnzimmer und einen im Schlafzimmer. Ansonsten Play:1s in Küche, Bad, Büro und Flur. Ich möchte, dass immer alles auf jedem Speaker läuft - sie sind gemeinsam zu einer großen Gruppe gruppiert. Bei AirPlay ist in den Sonos-Einstellungen "Nicht-AirPlay gruppieren" aktiviert.

Jetzt folgende Situation: Ich kriege das Wohnzimmer und das Schlafzimmer als separate AirPlay-Empfänger angezeigt. So weit, so logisch. Wenn ich jetzt jedoch das AirPlay-Signal ans Wohnzimmer sende, lässt Sonos ihn mit den restlichen Play 1s gruppiert – schmeißt jedoch die zweite Sonos One im Schlafzimmer raus. Umgekehrt, wenn ich das AirPlay-Signal an den Sonos One im Schlafzimmer sende, schmeißt er die Sonos One im Wohnzimmer raus.

Korrigiert mich, wenn ich mit meinem Logik-Verständnis falsch liege, aber wäre das von mir als User zu erwartende Verhalten nicht, dass er auch die zweite Sonos One in meiner Gruppe lässt, die ich eingestellt habe? Für mich soll er neben den nicht eigenständigen AirPlay-fähigen Play:1 natürlich auch die zweite AirPlay-fähige Sonos One mit in der Gruppe halten und nicht rauskicken, so dass ich sie immer wieder manuell zurück hinzufügen muss.

Gibt es hier Hoffnung auf ein zukünftiges Update, dass dieses Verhalten ändert? Das wäre toll, weil es meiner Meinung nach halt so das logische und gewünschte Verhalten wäre. Es sei denn, es gibt unüberbrückbare technische Probleme durch das Apple-Air-Play-Protokoll, dass Sonos zwingt, den zweiten AirPlay-Empfänger rauszukicken, weil er eigenständig bleiben muss.

Wenn ich das bei mir beobachtete Verhalten hochrechne auf jemanden, der z.B. sieben neue Sonos One hat, dann müßte dort, wenn er das AirPlay-Signal auf einen der Empfänger sendet, seine Party-Gruppe plötzlich in sieben Einzelboxen gesplittet und das Signal nur auf die eine ausgewählte gesendet werden ...

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

54 Antworten

Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Ich habe einen neuen AirPlay-fähigen Sonos One im Wohnzimmer und einen im Schlafzimmer. Ansonsten Play:1s in Küche, Bad, Büro und Flur. Ich möchte, dass immer alles auf jedem Speaker läuft - sie sind gemeinsam zu einer großen Gruppe gruppiert. Bei AirPlay ist in den Sonos-Einstellungen "Nicht-AirPlay gruppieren" aktiviert.

Jetzt folgende Situation: Ich kriege das Wohnzimmer und das Schlafzimmer als separate AirPlay-Empfänger angezeigt. So weit, so logisch. Wenn ich jetzt jedoch das AirPlay-Signal ans Wohnzimmer sende, lässt Sonos ihn mit den restlichen Play 1s gruppiert – schmeißt jedoch die zweite Sonos One im Schlafzimmer raus. Umgekehrt, wenn ich das AirPlay-Signal an den Sonos One im Schlafzimmer sende, schmeißt er die Sonos One im Wohnzimmer raus. [...]

Ich habe etwas Ähnliches beobachtet, Airplay2 an sich und die Integration auf Sonos sind weit entfernt davon, ausgereift zu sein. (Na ja, Airplay2 wurde erst vor knapp zwei Monaten mit iOS v11.4 veröffentlicht.) Ich habe mir angewöhnt, die gewünschte Gruppe (Airplayfähige und Nicht-Airplayfähige Komponenten) vorher im Sonos Controller zu gruppieren, dann bricht die Gruppe in der Regel wenigstens nicht gleich auseinander. Da ist noch viel Arbeit im Hintergrund vonnöten.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Hi Peri,

Danke für deine Antwort – die zwei Sonos One im Schlaf- und Wohnzimmer zu einer Gruppe zu kombinieren, hatte ich auch schon eine Sekunde lang überlegt (obwohl es eigentlich wirklich keine Lösung ist) – jetzt, wo ich es nach deinem Beitrag zumindest mal ausprobiert habe, knallt es mir aber auch so die Gruppe wieder auseinander. Ich kombiniere Schlaf- und Wohnzimmer zu einer Zweiergruppe, kombiniere diese Zweiergruppe mit allen anderen zur "großen" Gruppe (kann sein, dass dabei der Status der Zweiergruppe wieder aufgehoben wird - aber ich will ja nun mal auf allen hören) und sende dann mit Airplay an eine der beiden Sonos One – fliegt wieder die andere aus der großen Gruppe raus ...
Das Ganze ist insbesondere dann nervtötend, wenn man sich eines seiner Lieblingsalben oder Lieblingsvideos reinziehen möchte. Seit ein paar Tagen bricht bei mir zudem die Wiedergabe ständig ab. Aus meiner Sicht wurde die Integration viel zu früh veröffentlicht, Herbst oder Frühwinter hätte es auch getan.
Abzeichen
Ich hoffe echt, da wird noch optimiert – grundsätzlich ist es ja echt ein Traum, seinen Fernseh- oder Videoton mit AirPlay auf Sonos so abspielen zu lassen, dass man, selbst wenn man kurz auf Klo geht, noch weiter alles hört und nichts verpasst ... 🙂 (wenn man seine ganze Wohnung nahtlos ausgerüstet hat). Aber so kann's ja nicht richtig sein – mit meiner einen Box, die rausfliegt, ist es ja noch nicht mal sooo tragisch, aber wird bei jemandem, der neu einsteigt nur mit Sonos Ones echt die komplette Gruppe immer in Einzelteile zerstückelt, sobald man mit Airplay eigentlich direkt an alle senden will ...?
Ich wette, dass das nächste Update nicht lange auf sich warten lässt; und dem kommenden werden noch zahlreiche folgen (müssen).
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hallo... diese Verhalten ist völlig normal u. aus Sicht von iOS/Airplay2 auch logisch. Denn Airplay2 für sich betrachtet ist bereits ein Multiroomsystem. Es arbeitet bei iOS im Gegensatz zu Sonos sogar auf Betriebssystemebene u. hat daher auch Priorität. Daher muss im vorliegenden Beispiel das Airplaysignal ZWINGEND an beide Sonos One gesendet werden, und nicht nur an einen. Im Auswahlmenü für den Airplay2-Stream tauchen ja auch beide Ones als Räume auf. Also einfach hier bei beiden einen Punkt setzen, und es wird funktionieren. Ansonsten wird bei Auswahl nur eines Raumes auch nur dieser aus den zur Verfügung stehenden Airplay2-Räumen angesteuert, egal was in der Sonosapp gruppiert ist. Die Sonosapp arbeitet quasi bei Airplay2 in zweiter Instanz u. fügt lediglich bei Bedarf die nicht airplayfähigen Speaker per Gruppierung hinzu. Bzgl. der airplayfähigen Speaker hat erstmal iOS das Sagen.
IOS verhällt sich also absolut korrekt, wenn in Sonos zwar alle Speaker gruppiert sind, danach aber per Airplayauswahl auf iOS-Ebene nur einer der airplay2fähigen Speaker als Ziel gewählt wird. Es sendet logischerweise nichts an den nicht ausgewählten One.
Grüße,
Ralf

PS:
Ich weiß leider nicht, ob auch auf iOS Ebene Airplay2 Speaker zu Gruppen zusammengefast werden können. Kann es nicht testen, da ich nur einen Airplay2 Speaker besitze. Das wäre dann nat. eine Vereinfachung, wenn man wirklich z. B. 7 Ones hätte und im Airplaymenü von iOS z. B. „Haus“ wählen kann, statt sieben Räume anzuklicken. Bei zwei oder drei Speakern würde sich der Aufwand ja noch in Grenzen halten. 😉
Abzeichen
Hmm ... das ist ja enttäuschend. "Bei beiden Punkt setzen" mag vielleicht direkt aus iTunes heraus gehen, aber nicht, wenn man das Systemaudio aus der Taskleiste über das kleine Lautsprechersymbol senden will – da muss man sich für einen von beiden Sonos One als Airplay-Empfänger entscheiden, und dann haut's den anderen aus der Gruppe raus.

Wie logisch oder unlogisch dieses Verhalten ist, muss ich jetzt selbst noch mal überdenken ... 🙂 Nervig ist es auf jeden Fall, da ja - auch wenn iOS vielleicht die Deutungshoheit für sich erzwingt - klar ist: Wenn ich den zweiten Airplay-Speaker mit in der Sonos-Gruppe habe, die ich mit den ebenfalls dort integrierten ersten ansteuere, will ich auch, dass die da mit drinbleibt.
@Ralf, alles schön und gut in der Theorie, aber wenn ich im Airplay-Widget alle meine Airplayfähigen Player anhake, die Wiedergabe starte und nach ein paar Minuten sind nur noch Playbase oder ONE-Stereopaar oder ein einzelner ONE verbunden (erkennbar am Häkchen), dann ist das ein Bug.


Gruß,
Peri
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nochmal... wenn du vorher etwas innerhalb von Sonos gruppierst, dann aber danach auf Betriebssystemebene oder von sonstwo eben DANACH, also aktueller, eine andere Auswahl bzgl. der Empfänger des Airplaystreams triffst, dann ist dies richtig und logisch.
Zu dem Problem mit der Taskleiste (ich nehme mal an, du nutzt OSX...!?) kann ich nichts sagen. Ich bin von iOS ausgegangen, und da lassen sich im Auswahlmenü für den Airplaystream die einzelnen Speaker/Räume auswählen. Das wäre dann ein Verbesserungspunkt für Apple bzgl. OSX und keine Baustelle für Sonos.
Als Workarround kannst du ja erst per Taskleiste an einen One senden und dann danach in Sonos den anderen One dazugruppieren.
Ralf
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Peri
Ja, DIESES Verhalten wäre ein Bug, wenn vorher im iOS Auswahlmenü für Airplay mehrere Speaker/Räume gewählt wurden und dann ohne dass irgendwie eingegriffen wurde plötzlich nicht mehr alle zuvor gewählten Speaker spielen oder markiert sind. Falls inzwischen jedoch im Sonoscontroller etwas bzgl. der betroffenen Geräte umgruppiert wurde (z. B. die einzelnen Airplay2 Geräte in eine Gruppe nehmen), wäre das Verhalten wiederum nachvollziehbar.
@Peri
Ja, DIESES Verhalten wäre ein Bug, wenn vorher im iOS Auswahlmenü für Airplay mehrere Speaker/Räume gewählt wurden und dann ohne dass irgendwie eingegriffen wurde plötzlich nicht mehr alle zuvor gewählten Speaker spielen oder markiert sind. Falls inzwischen jedoch im Sonoscontroller etwas bzgl. der betroffenen Geräte umgruppiert wurde, wäre das Verhalten wiederum nachvollziehbar.

Nö, nichts, denn ich habe immer alle Player in einer Gruppe zusammengefasst, wenn ich Musik höre.
Abzeichen
Ich verstehe immer noch nicht, warum Sonos die nicht-Airplay-fähigen Play:1s zu der mit AirPlay angewählten Sonos One automatisch dazugruppieren kann, aber technisch bedingt und/oder von den Sonos-Entwicklern als nicht logisch verworfen keine Option möglich ist, warum die zweite Sonos One nicht auch automatisch wieder dazukommt, wo sie vorher auch war – kann aber auch wirklich daran liegen, dass es zu spät und zu heiß ist ... 🙂 Aber ist doch klar, wenn ich eine große Partymodus-Gruppe mit allen Speakern habe, in der halt mehr als ein AirPlay-fähiges Sonos-Gerät drin ist, und ich diese über AirPlay füttere (und dafür gezwungenermaßen eines der Air-Play-Geräte als "Host" auswählen muss), dass ich das dann weiterhin auf ALLEN Speakern hören will und keiner rausfliegen soll, auch nicht die neueren AirPlay-fähigen ---

Egal, werde morgen früh diesbezüglich noch mal in mich kehren. Auf jeden Fall Danke für die Info!
Ich verstehe immer noch nicht, warum Sonos die nicht-Airplay-fähigen Play:1s zu der mit AirPlay angewählten Sonos One automatisch dazugruppieren kann, aber technisch bedingt und/oder von den Sonos-Entwicklern als nicht logisch verworfen keine Option möglich ist, warum die zweite Sonos One nicht auch automatisch wieder dazukommt, wo sie vorher auch war – kann aber auch wirklich daran liegen, dass es zu spät und zu heiß ist ... Werde morgen früh diesbezüglich noch mal in mich kehren. :)
Für die Airplayfähigen Player ist Airplay2/Apple zuständig, hier ist die Gruppierungmethode Airplay2 (zwei HomePods werden ebenfalls mittels Airplay2 zu einem Stereopaar gekoppelt), für die Nicht-Airplayfähigen Komponenten ist die Sonos-Methode zuständig. Um Airplayfähige und Nicht-Airplayfähigen Komponenten zu gruppieren, dürften beide Gruppierungsmethoden irgendwie ineinandergreifen, anders kann ich es mir nicht vorstellen.
Abzeichen
Wäre jetzt auch meine einzige Erklärung – dass Apples Protokoll das schlicht und einfach technisch verhindert. Ist nur schwer vorstellbar, da ich den rausgefallenen Speaker ja manuell problemlos wieder der Gruppe hinzufügen kann – wieso sollte das dann nicht automatisch getriggert in der Sonos-Software gehen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@zivilars
Gute Idee mit dem drüber Schlafen... 🆒
Es liegt halt daran, dass Sonos für die nicht-airplay2-fähigen Speaker den alleinigen Steuerungszugriff hat, aber Airplay2-Speaker von anderen Stellen genauso angesteuert werden können. Und da wird eben das aktuellste Kommando ausgeführt...
ERST waren zwei One per Sonos gruppiert, DANN sagt iOS „spiele den Stream auf den ausgewahlten Speakern“. DANACH sagt Sonos wieder, es soll gruppiert werden...
Also alles logisch... der letzte Befehl zählt erstmal.

@Peri
Wenn du grundsätzlich gruppiert hast, dann ist es logisch so... wenn deine Gruppe bereits per Sonos eingerichtet ist, und du würdest wie der TE nur an einen Airplay2 Speaker senden, würden die anderen Airplay2 Speaker rausfliegen und verstummen.
Da du aber anscheinend richtigerweise im iOS Menü an alle Speaker den Stream sendest, bleiben sie in der Gruppe, aber für iOS zählt wohl nur der Airplay2 Speaker als Ziel, zu dem der Rest vorher gruppiert wurde. Deswegen wird nur dieser als Ziel angezeigt und die anderen Speaker verstummen ja anscheinend auch nicht.
Wenn du vorher nicht gruppiert hättest, und dann im AirplayWidget alle Speaker auswählst, sollten sie danach auch weiterhin alle dort ausgewählt bleiben.
Ich weiß, es ist kompliziert, aber in diesem Fall zumindest aus meiner Sicht korrekt. :8
Gute Nacht...
Ralf
Korrigiert mich, wenn ich mit meinem Logik-Verständnis falsch liege, aber wäre das von mir als User zu erwartende Verhalten nicht, dass er auch die zweite Sonos One in meiner Gruppe lässt, die ich eingestellt habe? Für mich soll er neben den nicht eigenständigen AirPlay-fähigen Play:1 natürlich auch die zweite AirPlay-fähige Sonos One mit in der Gruppe halten und nicht rauskicken, so dass ich sie immer wieder manuell zurück hinzufügen muss.
Ich werde morgen versuchen, dies nachzustellen.
Abzeichen
Bei mir läuft's dann wahrscheinlich darauf hinaus, dass ich die beiden Sonos One zum Stereopaar koppele (das damit der einzige AirPlay-2-Empfänger im System bleibt) und mir noch eine günstige gebrauchte Play:1 nachkaufe. Wenn das "beanstandete" Verhalten wirklich so bleiben muss/soll, wird so zumindest meine Gruppe nie unfreiwillig auseinandergebrochen, da ich wie gesagt immer alle Speaker gruppiert habe zu einer großen Gruppe und die Musik immer überall laufen soll.
Da du aber anscheinend richtigerweise im iOS Menü an alle Speaker den Stream sendest, bleiben sie in der Gruppe, aber für iOS zählt wohl nur der Airplay2 Speaker als Ziel, zu dem der Rest vorher gruppiert wurde. Deswegen wird nur dieser als Ziel angezeigt und die anderen Speaker verstummen ja anscheinend auch nicht.
Wenn du vorher nicht gruppiert hättest, und dann im AirplayWidget alle Speaker auswählst, sollten sie danach auch weiterhin alle dort ausgewählt bleiben.
Ich weiß, es ist kompliziert, aber in diesem Fall zumindest aus meiner Sicht korrekt. :8

Doch, die rausgefallenen Player verstummen; das meinte ich mit "die Gruppe fällt auseinander". Ich wähle immer die Playbase als Gruppenkoordinator, müsste also immer die Playbase verbunden bleiben, dem ist wie oben geschrieben aber nicht so. Im Gegenteil, meist ist es der einzelne ONE, das schwächste Glied in der Kette, der verbunden bleibt und an den hängen sich dann die beiden Nicht-Airplayfähigen Stereopaare. Das Ergebnis ist mehrstimmiger Kanon.^^
So, ich habe mir das jetzt angeschaut und mit dem Gruppieren im Airplay-Widget etwas herumgespielt. Es stimmt, jene Airplayfähigen Player, die nicht ausgewählt (angehakt) werden, lösen sich aus der Gruppe, wenn sie zuvor drin waren. Ist also normales Verhalten.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Wenn man direkt mehrere AirPlay-Empfänger anhaken kann und die dann nicht erst rausfallen, ist es ja zumindest okay. (Obwohl ich auch dann von der Sonos-Software erwarten würde, dass die sich an meinen Wunsch orientiert, wie meine Gruppe vorher war und diese ggf. automatisch "zurückbaut"). Bei mir ist halt das Szenario: Ich gehe bei OSX in der Menüleiste auf das kleine Lautsprechersymbol, um den Systemton an Sonos zu schicken. Da werden mir meine beiden Sonos One als zwei AirPlay-Empfänger angezeigt – ich muss mich zwangsläufig für einen entscheiden. Ich schicke das Signal hin, der andere fällt aus der Gruppe raus. Ich muss dann in die Sonos-App gehen und den rausgefallenen wieder zur Gruppe hinzufügen. Das mag jetzt wie ein First-World-Problem mit ein paar Sekunden Extraufwand klingen, und ich werd's auch überleben, nur wie gesagt: Wenn ich vorher alles zu einer einzigen Gruppe gruppiert habe, verstehe ich nicht, warum die Sonos-Software (wenn iOS anscheinend ein vorübergehendes Rauskicken erzwingt) diesen Schritt nicht automatisch übernimmt und die zweite AirPlay-Box zurückgruppiert – denn die Ausgangssituation lässt ja keinen anderen logischen Schluss zu, dass der User diese Trennung nicht will. Sollen sie halt in den AirPlay-Einstellungen im Menüpunkt "Nicht-Airplay gruppieren" zusätzlich die Option "Auch Airplay-gruppieren" anbieten. Ich kapier's nicht, es sei denn, es wäre wirklich technisch einfach nicht machbar, die zweite (oder weitere) rausgeflogene AirPlay-Box(en) nicht wieder zurück in die Gruppe gekoppelt zu kriegen. Ist es ja aber zumindest manuell problemlos, deshalb müsste es ja auch automatisch in der Software gehen.

Will da wirklich nicht den Dickkopf spielen, aber: Für mich wäre das das einzig logische Verhalten der kontrollierenden Sonos-Software!

Aber wie auch immer: Muss ich mich jetzt halt auf ein einziges AirPlay-fähiges Sonos-Gerät beschränken - oder immer daran denken, die rausgefallene Box wieder dazuzupacken. Ich bleibe trotzdem dabei, dass das gerade für User, die z.B. fünf Sonos One kaufen, die alle dann als eigenständige AirPlay-Empfänger angezeigt werden, dann extrem nervig ist, ihre große Gruppe jedes Mal beim AirPlay-Senden in fünf Einzelteile aufgesplittet zu kriegen ...
Wenn man direkt mehrere AirPlay-Empfänger anhaken kann und die dann nicht erst rausfallen, ist es ja zumindest okay. Bei mir ist halt das Szenario: Ich gehe bei OSX in der Menüleiste auf das kleine Lautsprechersymbol, um den Systemton an Sonos zu schicken. Da werden mir meine beiden Sonos One als zwei AirPlay-Empfänger angezeigt – ich muss mich zwangsläufig für einen entscheiden. Ich schicke das Signal hin, der andere fällt aus der Gruppe raus. [...]
Wieso musst Du Dich zwangsläufig für einen entscheiden? Hake einfach beide an. Bei Airplay1 konnte man nur ein Airplayfähiges Gerät auswählen, da Airplay1 nicht Mulltiroomfähig war und ist. Airplay2 dagegen unterstützt Multiroom, probiere es einfach aus.


Gruß,
Peri
Abzeichen
Man kann da nicht zwei anhaken. Du wählst eine aus und die ist es dann ... Siehe Screenshot. (Da taucht jetzt nur noch "Wohnzimmer" auf, da ich gestern Abend noch meine beiden Sonos One zum Stereopaar gruppiert habe. Sonst wäre halt "Flur" und "Schlafzimmer" oder was weiß ich ...
Ach so, Du machst es über einen Mac. Airplay2 ist anscheinend auf iOS beschränkt. Dann bleibt nur, ein Stereopaar zu erstellen. Dazu müssen beide ONE in einem Zimmer sein.
Abzeichen
Macs haben auch Airplay2 gekriegt, und in iTunes kannst du mehrere Speaker gleichzeitig anklicken. Nicht aber beim Systemaudio – und den brauche ich für YouTube, Netflix und Co.
Ich habe leider keinen Mac, kann dazu also nichts sagen.