Software-Update Frequenz zu hoch, Updates zerstören das Setup und unterbrechen den Musikgenuss!


Hallo liebes Sonos Team, schön zu sehne, dass ihr daran seid, die Produkte weiterzuentwickeln. Doch die ständigen Updates nerven. Im April gab es 3 Updates! Für jedes Update muss ich sicherstellen, alle meine Sonos-Geräte am Laufen sind und die Wiedergabe wird beim Update unterbrochen. Ich will Musik hören, nicht mein System warten!

Zusätzlich ist beim letzten Update meine Playbase aus dem Verbund gefallen und mein Sonos Controller am iPad hat die anderen Geräte im Netz nicht mehr erkannt und damit gleich ein zweites Sonos Netzwerk in meiner Wohnung aufgebaut. Es kostet Mühe dann wieder alles so hin zu bekommen, wie es sein sollte.

Die meisten Updates beziehen sich auf Alexa Features, die von meinen Geräten (PLAY:1, PLAY:5 und PLAYBASE) gar nicht unterstützt werden. Ich will Musik hören, nicht mit den Lautsprechern reden.

Also bitte:
- Reduziert die Frequenz der Updated.
- Bringt Alexa Update nur für die Geräte die Alexa unterstützen.

Die beste Tonqualität nützt nichts wenn ich im Monat eine Stunde als Systemadministrator für meine Lautsprecher opfern muss.

6 Antworten

An die ständigen Updates werden wir uns gewöhnen müssen, zumal sich dadurch auch die Anfälligkeit für Fehler in der Software erhöht, die durch weitere Updates wieder ausgebügelt werden müssen (was im April wohl der Fall gewesen ist).

Hast Du die Möglichkeit, den Playern anhand ihrer Mac-Adresse feste IP-Adressen zuzuweisen?


Gruß,
Peri

P.S. Da Alexa ein IT Cloud-basierter Dienst ist, erfolgen diese Updates zumeist im Hintergrund. Das letzte firmwarebezogene Alexa-Update war v8.2.3
Hallo Peri,

ich fürchte auch, dass es nicht besser wird. Doch Sonos wird sich überlegen müssen, was der Zweck von HiFi Technologie ist und nicht uns zu Sklaven der Technik zu machen (= Systemadmin). Ich will Technik nutzen, nicht administrieren. Wenn das bei Sonos nicht mehr möglich ist, werde ich mich nach Alternativen umsehen.

Du meinst eine fixe IP im WLAN Router zuweisen? Ich denke das wird von der Time Capsule nicht unterstützt.

lg, Alge0

PS: Das letze Alexa bezogene Update des Sonos Controller war Version 8.5.2 am Apr 25, 2018. "Amazon Alexa is now available on Sonos in Australia and New Zealand. Set up Alexa on Sonos One or wirelessly connect other Sonos speakers to an Amazon Echo or Dot." Dieses Update hat mein Sonos Setup zerschossen.
alge0 schrieb:

PS: Das letze Alexa bezogene Update des Sonos Controller war Version 8.5.2 am Apr 25, 2018. "Amazon Alexa is now available on Sonos in Australia and New Zealand. Set up Alexa on Sonos One or wirelessly connect other Sonos speakers to an Amazon Echo or Dot." Dieses Update hat mein Sonos Setup zerschossen.


Stimmt, darauf hatte ich vergessen. Einzelne Player/Systeme herauszupicken dürfte nicht machbar sein, also werden alle Player weltweit aktualisiert, so sinnfrei uns Außenstehenden das in dem Fall auch erscheint.


Doch die häufigen Updates dürften hauptsächlich den im Hintergrund laufenden Vorbereitungen für die Integration von Airplay2 und Google Home geschuldet sein.


Gruß,
Peri
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
alge0 schrieb:

Hallo liebes Sonos Team, schön zu sehne, dass ihr daran seid, die Produkte weiterzuentwickeln. Doch die ständigen Updates nerven. Im April gab es 3 Updates! Für jedes Update muss ich sicherstellen, alle meine Sonos-Geräte am Laufen sind und die Wiedergabe wird beim Update unterbrochen. Ich will Musik hören, nicht mein System warten!

Zusätzlich ist beim letzten Update meine Playbase aus dem Verbund gefallen und mein Sonos Controller am iPad hat die anderen Geräte im Netz nicht mehr erkannt und damit gleich ein zweites Sonos Netzwerk in meiner Wohnung aufgebaut. Es kostet Mühe dann wieder alles so hin zu bekommen, wie es sein sollte.

Die meisten Updates beziehen sich auf Alexa Features, die von meinen Geräten (PLAY:1, PLAY:5 und PLAYBASE) gar nicht unterstützt werden. Ich will Musik hören, nicht mit den Lautsprechern reden.

Also bitte:
- Reduziert die Frequenz der Updated.
- Bringt Alexa Update nur für die Geräte die Alexa unterstützen.

Die beste Tonqualität nützt nichts wenn ich im Monat eine Stunde als Systemadministrator für meine Lautsprecher opfern muss.



Hallo Alge0,

gerne gebe ich dein Feedback intern weiter,
Wenn du magst, dann kannst du uns gerne eine Diagnose zusenden und wir werten das Protokoll auis.
Eine Diagnose erstellst du so:
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2481/~/system-diagnosen-senden

Normalweise sollten sich die Sonos-Geräte ohne Probleme wieder am Netzwerk anmelden, aber vielleicht sehen wir ja schon ein Problem.

Gruß,
Daniel
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
alge0 schrieb:

Doch Sonos wird sich überlegen müssen, was der Zweck von HiFi Technologie ist und nicht uns zu Sklaven der Technik zu machen (= Systemadmin). Ich will Technik nutzen, nicht administrieren.



Mir gehen die ständigen Updates, die neuerdings auch mit deutlichen Verschlechterungen der Bedienbarkeit verbunden sind, auf den Wecker. Ich finde, Sonos sollte eine zweite Linie öffnen, für Nutzer, die nicht immer den neuesten Schrei der Technik haben wollen, sondern einfach nur Musik hören.

Grüße
Juanto
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
juanto schrieb:

alge0 schrieb:

Doch Sonos wird sich überlegen müssen, was der Zweck von HiFi Technologie ist und nicht uns zu Sklaven der Technik zu machen (= Systemadmin). Ich will Technik nutzen, nicht administrieren.



Mir gehen die ständigen Updates, die neuerdings auch mit deutlichen Verschlechterungen der Bedienbarkeit verbunden sind, auf den Wecker. Ich finde, Sonos sollte eine zweite Linie öffnen, für Nutzer, die nicht immer den neuesten Schrei der Technik haben wollen, sondern einfach nur Musik hören.

Grüße
Juanto



Hallo,

alles absolut plausibel, aber Lautsprecher, die auf Basis der Netzwerktechnik agieren, kann man nicht ohne Updates betreiben, bzw. vertreiben.
Wenn die Musikdienste etwas ändern, müssen wir das auch machen.
Nur, um mal ein Beispiel zu nennen.
Ich sitze zwar nicht neben den Entwicklern, aber je mehr Features angeboten werden, desto mehr Probleme entstehen, was dann nur mit Updates behoben werden kann.
Dass das nervig ist, gar keine Frage.
Wir hoffen, dass sich das zukünftig noch zum Positiven wandelt.


Gruß,
Daniel

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen