Beantwortet

Sky Receiver über Distanz in Sonos einbinden


Abzeichen
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Ich schaue Sky auf einem Beamer.
Nun möchte ich den Ton über Sonos (Beam + 2x Play 1) ausgeben.
Die Beam hängt logischer Weise unter dem Beamer Bild an der Wand.
Der Sky Receiver steht 8 meter entfernt. Der Beamer (ohne Audio Ausgang) befindet sich auf halber Strecke dazwischen.
Der Sky Receiver verfügt lediglich über einen optischen Ausgang.
Über einen Konverter kann ich das optische Signal in ein Analoges Signal (Chinch Anschlüsse L+R) wandeln und über den Connect in das Sonos System führen. Dies bringt aber 2 Probleme mit sich.

1. Starkes Rauschen verursacht durch den Konverter
2. Analoges Signal (L+R) = Kein 5.1 Sound

Gibt es hierfür Lösungen?

Gruß Daissada
icon

Beste Antwort von Peter_13 9 Oktober 2018, 23:46

Ich verstehe Deine Unternehmungen jetzt nicht mehr !?
Du brauchst doch nur vom SKY mit optischer Leitung (also Toslink 12 m) raus und bei der Beam über den mitgelieferten Toslink-HDMI-Adapter wieder rein !?
Der SKY hat eine Toslink-Buchse und der Adapter der Beam einen Stecker.
Das einzige was Du benötigst ist eine Toslink-Kuplung für um die 1.50 €
>> https://www.amazon.de/s/keywords=toslink+kupplung
Oder Du nimmst gleich den o.g. Toslink Signal Verstärker.
- der hat auf beiden Seiten Buchse
- aber da ist es ggf. sinnvoll, dass der halt in der Mitte irgendwo sitzt, und nicht erst ganz am Ende des Signalwegs.

.. und zu

Daissada schrieb:

... da mir die App sagt, dass die Beam ein Fernsehsignal erwartet.

Was ist das, was aus dem SKY optisch raus kommt denn sonst ?!?
- das Selbe wie am optischen Ausgang eines TV raus kommt.
Wenn man es genau nimmt ist beides kein "Fernsehsignal", sondern einfach nur ein kodierter Audio-Stream.
- logisch muss der Sky natürlich auf DD5.1 (oder allgemein DD, aber keines falls DD+) eingestellt sein, denn was anderes kann die Beam nicht dekodieren (außer natürlich einfaches PCM-Stereo)

Original anzeigen

27 Antworten

Benutzerebene 6
Ja, nimm den Toslink>>HDMI-Adapter welcher der Beam beiliegt und gut is'.
Abzeichen
In wie weit hilft mir das? Das hilft doch nur wenn sich Receiver und Beam an der selben Stelle befinden. Ich komme weder mit einem toslink zum beam noch mit einem hdmi Kabel vom beam zurück zum Beamer. Mir geht es nicht darum wie ich alles verbinde wenn es an einem Ort steht. Ich will die Distanz überbrücken!
Benutzerebene 6
Daissada schrieb:

In wie weit hilft mir das? Das hilft doch nur wenn sich Receiver und Beam an der selben Stelle befinden. Ich komme weder mit einem toslink zum beam noch mit einem hdmi Kabel vom beam zurück zum Beamer.

Du brauchst ja nur vom SKY bis zur Beam.
Das HDMI bleibt ja da wo es bisher auch ist.
- würde mit der Beam auch sonst nicht funktionieren, da sie einen HDMI-ARC-Partner erwartet.

Daissada schrieb:

Mir geht es nicht darum wie ich alles verbinde wenn es an einem Ort steht. Ich will die Distanz überbrücken!

Davon hattest Du bisher aber noch nichts geschrieben.

HDMI per Funk ist heute techn. kein Problem mehr, hängt eher an der Budget-Bereitschaft.
>> https://www.amazon.de/PureLink-CSW110-Empfänger-unkomprimiert-Reichweite-schwarz/dp/B07589JMN7
>> https://www.amazon.de/s/field-keywords=hdmi+wireless+transmitter+and+receiver
Entweder setzt Du solch ein Teil für die Strecke vom SKY zum Beamer ein und platzierst den SKY bei der Beam, oder Du lässt Beamer und SKY wie es ist und musst schauen, ob Du solch ein Teil auch für Toslink findest.
Du kannst natürlich auch mit den beiliegenden Toslink>>HDMI-Adapter auf den HDMI-Transmitter gehen und dann bei der Beam wieder von Funk auf HDMI.
- theoretisch sollte das eigentlich funktionieren.
- praktisch kann ich Dir aber nicht sagen ob da schon irgendjemand Erfahrungen mit hat !?
... die Beam ist in manchen Anschluss-Bereichen/-Varianten "eine kleine Zicke" :cool:
Abzeichen
Ich dachte mit "der Sky Receiver steht 8 meter entfernt" wäre das Problem klar. Aber nichts für ungut! Danke erstmal dafür, dass du versuchst zu helfen.
Ja von Funklösungen habe ich gehört. Wenn alles nichts hilft würde ich so etwas mal versuchen für das Toslink zu bekommen.
Ich habe bereits alle nötigen Kabel (HDMI, Sat-kabel, Strom) unterputz verlegt. Daher kommt ein anderes Positionieren der Komponenten nicht in Frage.
Als ich das damals alles geplant habe, hatte ich nicht bedacht, dass Sonos keine Schnittstelle für ein 5.1 System außerhalb der Beam bietet.
Ich war in dem Glauben, wenn ein System auf WLAN setzt, würde es hier auch eine WLAN Lösung bieten.
Im Prinzip ist der Connect ja meine Lösung. Leider mangelt es ihm an einem optischen Eingang.
Ich bekomme den Ton über einen Chinchkonverter ans Sonossystem übergeben. Nur leider nicht so wie es gedacht ist.
Benutzerebene 6
Naja, ggf. ist ja der neue SONOS Amp dann ab 2018/2019 was für Dich, nur setzt der natürlich auf verkabelte, passive und klassische Boxen.
- setzt natürlich auch wieder Verkabelung voraus !?
- ist aber qualitativ sicherlich eine viel, viel bessere / höhere Liga.
- natürlich abhängig von den Boxen, aber da sollten schon untere Mittelklasse reichen um den Beam zu disqualifizieren.
- fehlt allerdings bis dato noch die Möglichkeit für einen echten Center :@
Abzeichen
Naja wir wollen mal nicht übers Ziel hinausschießen :D
Beim ersten googlen hab ich nur einen Toslink - Funkadapter gefunden:
https://www.conrad.at/de/koaxtoslink-funkuebertragung-set-40-m-24-ghz-audio-anywhere-685-marmitek-1370262.html
Und der ist ausverkauft :@
Dann werde ich mich wohl mal in ein Fachgeschäft begeben müssen oder auf Surround verzichten müssen.
Da bin ich doch jetzt schwer enttäuscht von Sonos...
Benutzerebene 6
nun ja, andererseits kann man SONOS keinen Vorwurf machen, dass DU GANZ ALLEIN zu wenig (oder zur falschen Stelle) Leerrohre verlegt hast ... !?
- musst DU GANZ ALLEIN jetzt halt Kompromisse machen :?:8
Abzeichen
Das ist soweit korrekt. Aber da ein Beamer und somit i.d.R. auch der Receiver sich nie dort befinden wo sich das Bild und die Beam befinden, bin ich wohl nicht alleine damit.
Vermutlich bin ich der einzige, der auf einen Beamer schaut und dabei „nur“ Sonos verwendet. Ich kritisiere auch nicht meine Situation, ich kritisiere die mangelnden Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte.
Benutzerebene 6
Daissada schrieb:

... ich kritisiere die mangelnden Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte.

ändert aber nichts an der Position, selbst wenn das Teil wie ein AVR x HDMI und / oder Optical-In hätte.
Abzeichen
Der connect steht ja direkt neben dem Receiver! Hätte der einen optischen Eingang, hätte ich kein Problem! Habe mir nun ein 15 Meter Toslink Kabel bestellt. Mal sehen ob das funktioniert!
Es wird gesagt, dass die Kabel nur bis 5 Meter fehlerfrei funktionieren. Die positiven Amazon Bewertungen lassen mich jedoch hoffen.
Benutzerebene 6
also die TELCOs dieser Welt übertragen Licht kilometerweit ...
- gut, da ist ggf. eine bessere Optik und auch Laser im Spiel ...
Notfalls nimmst Du halt noch sowas (https://www.amazon.de/dp/B007OT6BPS) mit an Board :)
Abzeichen
So, heute war der große Tag!
Ich fühlte mich gerüstet.
Beam vor Ort
12,5meter optisches Kabel vor Ort
Und zur Sicherheit noch einen neuen konverter gekauft (optisch auf chinch).
Aber angeschlossen bekomm ich die Beam nicht.
Der mitgelieferte Adapter ist männlich. Mein Verlängerungskabel ist ebenfalls männlich.
Mein Beamer hat keinen ARC Anschluss und ohne an den Fernseher angeschlossen zu sein, lässt sich die Beam gar nicht erst konfigurieren!
Ich denke ich Klopp das Teil ins Gästezimmer oder gleich in den Müll und bleibe bei meinem Stereoton über den konverter! Das klappt wenigstens.
Also selbst wenn ich den Receiver an der Leinwand stehen hätte, bin ich mir nicht Mals sicher ob es dann funktioniert hätte, da mir die App sagt, dass die Beam ein Fernsehsignal erwartet.
Somit werde ich vermutlich mit allen Adaptern der Welt niemals mein Signal in die Beam bekommen!
Abzeichen
Oder ich Probier den nochmal: https://www.amazon.de/Konverter-Unterstützt-AV-Receiver-verbunden-unterstützt/dp/B071CKJP2L
Benutzerebene 6
Ich verstehe Deine Unternehmungen jetzt nicht mehr !?
Du brauchst doch nur vom SKY mit optischer Leitung (also Toslink 12 m) raus und bei der Beam über den mitgelieferten Toslink-HDMI-Adapter wieder rein !?
Der SKY hat eine Toslink-Buchse und der Adapter der Beam einen Stecker.
Das einzige was Du benötigst ist eine Toslink-Kuplung für um die 1.50 €
>> https://www.amazon.de/s/keywords=toslink+kupplung
Oder Du nimmst gleich den o.g. Toslink Signal Verstärker.
- der hat auf beiden Seiten Buchse
- aber da ist es ggf. sinnvoll, dass der halt in der Mitte irgendwo sitzt, und nicht erst ganz am Ende des Signalwegs.

.. und zu
Daissada schrieb:

... da mir die App sagt, dass die Beam ein Fernsehsignal erwartet.

Was ist das, was aus dem SKY optisch raus kommt denn sonst ?!?
- das Selbe wie am optischen Ausgang eines TV raus kommt.
Wenn man es genau nimmt ist beides kein "Fernsehsignal", sondern einfach nur ein kodierter Audio-Stream.
- logisch muss der Sky natürlich auf DD5.1 (oder allgemein DD, aber keines falls DD+) eingestellt sein, denn was anderes kann die Beam nicht dekodieren (außer natürlich einfaches PCM-Stereo)
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Peter_13 schrieb:

Ich verstehe Deine Unternehmungen jetzt nicht mehr !?
Du brauchst doch nur vom SKY mit optischer Leitung (also Toslink 12 m) raus und bei der Beam über den mitgelieferten Toslink-HDMI-Adapter wieder rein !?
Der SKY hat eine Toslink-Buchse und der Adapter der Beam einen Stecker.
Das einzige was Du benötigst ist eine Toslink-Kuplung für um die 1.50 €
>> https://www.amazon.de/s/keywords=toslink+kupplung
Oder Du nimmst gleich den o.g. Toslink Signal Verstärker.
- der hat auf beiden Seiten Buchse
- aber da ist es ggf. sinnvoll, dass der halt in der Mitte irgendwo sitzt, und nicht erst ganz am Ende des Signalwegs.

.. und zu

Daissada schrieb:

... da mir die App sagt, dass die Beam ein Fernsehsignal erwartet.

Was ist das, was aus dem SKY optisch raus kommt denn sonst ?!?
- das Selbe wie am optischen Ausgang eines TV raus kommt.
Wenn man es genau nimmt ist beides kein "Fernsehsignal", sondern einfach nur ein kodierter Audio-Stream.
- logisch muss der Sky natürlich auf DD5.1 (oder allgemein DD, aber keines falls DD+) eingestellt sein, denn was anderes kann die Beam nicht dekodieren (außer natürlich einfaches PCM-Stereo)



Das sehe ich genauso.
Theoretisch und auch praktisch sollte das doch funktionieren.
Abzeichen
Ich wollte meine Beschreibung einfach halten, daher habe ich nur das wesentliche geschrieben. Das waren vielleicht zu wenig Details.

Mein skyreceiver steht Luftlinie 8 Meter entfernt.
In Kabel bedeutet dies jedoch 25 Meter (um Ecken und Höhenunterschiede). 25 Meter toslink Kabel kann man vorkonfektioniert nicht kaufen.
Also möchte ich das Signal am Beamer abgreifen. Von hier aus sind es noch die besagten 12,5 Meter.
Um das Signal am Beamer abgreifen zu können, benötige ich einen Konverter, der mir aus dem HDMI Kabel das ARC Signal heraus filtert. Von dem konverter gehe ich dann mit dem Toslinkkabel bis zu der Beam. Dort setze ich dann eine Toslink Kupplung ein (wie du oben vorgeschlagen hast). An die Kupplung dann wieder den Sonos Adapter von optisch auf ACR.
Den konverter für das ACR Signal und die toslink Kupplung bestelle ich jetzt erst! Die hatte ich bis dato nicht. Ich dachte der ACR konverter wäre bei der beam beiliegend und ich könnte direkt das toslink Kabel in die Beam stecken.

Ein Fachgeschäft teilte mir aber mit, dass die Beam die Lippensynchronität mit dem TV abgleicht. Da ich aber keinen TV angeschlossen habe, kann dies nicht erfolgen. Ich befürchte das die Beam mit einem TV kommunizieren möchte.
Da sie beim einrichten darauf hinweist, dass kein TV angeschlossen ist (klar es war außer Strom kein Kabel dran).

Und wenn man mal ehrlich ist, ist das ganz schön viel Kabel und Adapter gedöns für ein WLAN System.

Sobald die neuen Sachen eintreffen gebe ich Rückmeldung ob es nun klappt!
Benutzerebene 6
Du hast doch geschrieben, dass Dein SKY-Receiver zwei Ausgänge hat !?
- HDMI und Toslink

Dann klemmst Du Deinen Beamer 1^1 via HDMI-Kabel an und gut is.
- wenn ich Dich richtig verstanden habe ist das bereits auch so.
- ändert sich also nichts.

An den Toslink-Ausgang des SKY steckst Du Dein 12m-Glasfaser (also Toslink) rein.
Das andere Ende kommt kommt mittels Toslink-Kupplung auf den der Beam beiliegenden Toslink-HDMI-Adapter, und von dort per HDMI in die Beam. - und gut is auch hier.

Im SKY-Receiver musst Du jetzt nur noch einstellen, dass er den Ton nicht auf den HDMI, sondern auf den S/PDIF (also Toslink) ausgeben soll.
- und das als Dolby Digital
- und nicht DD+ und auch nicht DTS !

Das einzige Problem, was jetzt passieren könnte ist, dass die Dämpfung des optischen Signals auf der 12m-Glasfaser und über die Toslink-Kupplung etwas zu hoch ist.
Wenn das der Fall ist, dann tauscht Du das 12m-Glasfaser gegen zwei 6 oder 8m-Glasfaser, und setzt zusätzlich in der Mitte als Verbinder den o.g. "Toslink Signal Verstärker".

Was ist daran so kompliziert ?!
... oder habe ICH etwas nicht verstanden ?!?

PS: ... mit Deinem ACR meinst Du vermutlich ARC (==Audio Return Channel) :)
und falls nicht, dann könntest Du damit auch noch RCA meinen, das sind dann aber die klassischen Cinch-Stecker :8
Abzeichen
Ein Bild sagt vielleicht mehr als 1000 Worte
Abzeichen
Ja der Receiver hat einen toslink Ausgang, ich bekomme aber keine 25 Meter toslinkkabel. Ja ich meine ARC...
Benutzerebene 6
dann nimmst Du halt 1 x 8m Glasfaser plus Dein 12m Glasfaser und verbindest die mit dem o.g. "Toslink Signal Verstärker".
- oder musst es halt mit Deinem Splitter probieren ...
Mach jetzt was Du willst, Lösungen hast Du jetzt genug bekommen.

btw, das Glasfaser ist so klein und dünn, das lässt sich in jeder Ritze / Fuge / unterm Teppich verlegen und Du kannst mit dem Auto drüber fahren. - das macht dem gar nichts, weil es so dünn ist.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
https://www.ebay.de/itm/0-5-25m-HDGear-Audiokabel-Stereo-3-5mm-Klinke-Cinch-RCA-Toslink-Stecker-Optisch/323410396220?epid=1405229873&hash=item4b4cc3043c:m:mki8m77X4vm8KidMH61qguw:rk:1:pf:0
Benutzerebene 4
Abzeichen +3


Sachen gibt's :D
Abzeichen
Ich hab’s nun so angeschlossen wie auf meinem Bild beschrieben! Dat läuft und ist die optisch schönere Variante, da ich die Technik gut verstecken kann.
Nun bekomm ich das Trueplay nicht konfiguriert.
Er sagt es gäbe zu viele Nebengeräusche, der Raum ist aber 100% still. Ich vermute, dass es am Hall liegt. Jemand diesbezüglich Erfahrung?
Benutzerebene 6
Ich hab zwar noch nie eine TruePlay-Einmessung mit SONOS gemacht, könnte mir aber vorstellen, dass Dein Raum einfach zu groß für die Beam, oder die Beam zu klein für Deinen Raum ist !?
Du hast zwar nirgends die realen Abmessungen des Raumes beschrieben, aber ich tippe mal auf 35 bis 50 qm ?!
Das System gibt doch beim Einmessen eigentlich ein "weißes Rauschen" wieder.
Durchaus möglich, dass da entweder die Leistung der Beam + der P1er für die Größe nicht ausreicht, oder Du soviel Echos und Reflektionen durch kahle Wände hast, dass es dies als "falsche Fehlermeldung" mit "zu viele Nebengeräusche" auswertet ?!
- spann doch testweise mal ein paar Decken oder Bettlaken als Absorber rechts, links und hinten und schau dann was bei raus kommt.
Daissada schrieb:

Ich hab’s nun so angeschlossen wie auf meinem Bild beschrieben! Dat läuft und ist die optisch schönere Variante, da ich die Technik gut verstecken kann.
Nun bekomm ich das Trueplay nicht konfiguriert.
Er sagt es gäbe zu viele Nebengeräusche, der Raum ist aber 100% still. Ich vermute, dass es am Hall liegt. Jemand diesbezüglich Erfahrung?


Lies Dir folgenden Hilfeartikel durch, vielleicht ist ein nützlicher Tipp dabei.

https://support.sonos.com/s/article/3253?language=de

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen