Sennheiser Set 840 an Sonos Arc/LG LG B9 (2019) anschließen - Funkkopfhörer


Abzeichen

Hallo zusammen,

ich wollte meinen Eltern eine Freude machen und habe Ihnen zu Weihnachten eine Sonos Arc besorgt! Grundsätzlich eine tolle Investition, die leider gerade etwas getrübt ist. Hintergrund:

Mein Vater kann gut hören und freut sich über den Klang, meine Mutter jedoch nicht und nutzt bislang ein über 3,5mm Klinge angeschlossenes Hörunterstützungsheadset von Sennheiser (Set 840). 

Leider kann der Fernseher nicht zeitgleich Ton über die Sonos Arc (HDMI Arc Anschluss) ausgeben und die Sound über Klinke… Gibt es einen Lösungsansatz, wie das Sennheiser Set zeitgleich Ton mit der Arc ausgeben kann?

Anbei nochmal die Herstellerseiten zu den relevanten Geräten:

https://de-de.sennheiser.com/drahtlos-tv-kopfhoerer-stethoset-stereo-set-840-tv

https://www.lg.com/de/tv/lg-OLED55B97LA

 

Freue mich über Unterstützung. Danke

 

LG Philipp


13 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +2

Ich kann bestätigen, dass das ein serieller Anschluss ist und leider kein Kopfhörerausgang. 

Abzeichen

So… nun liegen 10 Tage zwischen meinem perfiden Plan und dem Misserfolg :-)

Neuer Status - was der Fernseher gleichzeitig ausgeben kann:

Toslink + interne TV Lautsprecher

und… Toslink alleine :-)

Damit habe ich auch festgestellt, dass ich mit der LG Fernbedienung die Lautstärke der Sonos nicht mehr ändern kann. Also im ganzen… alles scheiße!

Nun bin ich wieder bei Stand Null und habe keine Idee, wie ich das lösen kann, da der HD Fury ja nun auch keinen Klinkenanschluss hat.

Wie werden wir hier kreativ? Hat noch jemand eine Idee?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@bpw.otte 

Vorweg nur am Rande… Falls die TV Fernbedienung auch Infrarot unterstützt, kann man die an der Arc bei Toslinkverbindung manuell anlernen. 
 

Zu deinem eigentlichen Problem könnte es ggf. noch eine sehr gute Lösung geben, sofern der TV den Ton parallel per ARC und Toslink (optisch) ausgibt. 
 

Letzte Tage kam ein neues Produkt auf den Markt, das sehr vielversprechend erscheint. 
Der „HDSX Sound Optimizer“ von Kronoton. 
https://www.hdsx.com

Hier noch gute Hintergrundinfos dazu…

https://www.google.de/amp/s/www.presseportal.de/pm/amp/136019/4847060
 

Das Gerät könntest du parallel per Toslink an den optischen Ausgang des TV hängen. Der Ton wird dann sehr hochwertig mit einem Algorithmus analysiert und für Sprachverständlichkeit optimiert ausgegeben. Einzige Voraussetzung ist das Einspeisen von Stereo als Signalformat. 
Die Ausgabe am Gerät kann per Toslink oder eben für dich optimal analog per Klinke abgegriffen werden. Nur die Lautstärke müsste dann am Kopfhörer Set regelbar sein. 
Die Arc sollte dann gleichzeitig wie bisher normal bedienbar sein. 

Nur wenn man andere Formate als Stereo (DD5.1 etc.) ausgibt, klappt das nur über die Arc, da der Sound Optimizer wie gesagt nur Stereo analysieren kann. 
Gemeinsames TV sehen/hören wäre dann halt auf Stereo begrenzt, wobei TV Sender ja meist eh nur Stereo senden. Falls man aber mal nur über die Arc Mehrkanalton hören möchte, muss man am TV von PCM auf Mehrkanal umstellen. 
 

Grüße,

Ralf

[...]

Wie werden wir hier kreativ? Hat noch jemand eine Idee?

mir würden noch 2 pot. Möglichkeiten einfallen.

  1. hat nahezu jeder aktuelle TV Bluetouth.
    Ob der TV die Audio-Wiedergabe parallel via BT und HDMI zulässt müsstest Du ausprobieren !? - könnte sein das man das einstellen kann ?!
    Für die Ansteuerung des 840 wäre dann natürlich solch ein kleiner Bluetooth Audio-Empfänger (o.ä.) erforderlich, oder gleich der Wechsel auf einen BT-Kopfhörer.
     
  2. eine recht kostenintensive Lösung wäre die Anschaffung eines SONOS Port (oder gebraucht einer CONNECT).
    Mittels Gruppierung mit der Arc ließe sich dann der 840 auf jeden Fall (und auch synchron) treiben.

Grundsätzlich ist das aber IMHO eher eine Schwäche der Firmware des TVs die LG viel einfacher (und auch kostengünstiger - zumindest für den User) via Update lösen könnte und auch sollte.    

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peter_13

Sign... 

Schon traurig, dass man als Kunde mit kostenintensiven Anschaffungen solche „billigen“ Versäumnisse in der FW Programmierung des TV ausgleichen darf. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@bpw.otte

Der Ton kann ja nur entweder am TV oder theoretisch an der Arc abgegriffen werden. Da Sonosgeräte aber keinen Kopfhörerausgang haben, bleibt nur der TV. 
Ich würde mich also an den LG Support wenden, ob es einen Weg gibt, den KH Ausgang und die digitale Ausgabe des Tons gleichzeitig zu nutzen. 
Wenn das nicht geht, dürfte es imo schwierig bis unmöglich sein. :-(

Abzeichen

Hallo, sobald die Arc über HDMI Arc angeschlossen ist, funktioniert es leider nicht…

Was der LG unterstützt ist die gleichzeitige Nutzung über einen optischen Ausgang (ich gehe davon aus, dass damit Toslink gemeint ist) und die KH Buchse…

 

Worauf würde ich den dann am Ende verzichten? 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hallo, sobald die Arc über HDMI Arc angeschlossen ist, funktioniert es leider nicht…

Was der LG unterstützt ist die gleichzeitige Nutzung über einen optischen Ausgang (ich gehe davon aus, dass damit Toslink gemeint ist) und die KH Buchse…

 

Worauf würde ich den dann am Ende verzichten? 

Also geht es DOCH über die KH Buchse??? Weil du oben hesch hast, dass 3,5mm Klinke dann nicht mehr geht. Oder hat der TV Klinke für KH und Line Out? Falls KH trotz HDMI ARC geht, wäre ja alles ok. 
Ansonsten wäre es evtl. noch möglich, den optischen Ausgang (Toslink) zu nutzen und da einen kleinen DA Wandler anzuschließen, der dann das Signal zum Sennheiser Set analog ausgibt. 
 

Verzichten muss man eigentlich dann nur auf den Ton über die internen Lautsprecher des TV. Manche TV geben aber auch wahlweise parallel intern und extern Audio aus. 

Abzeichen

Mehr Fragen aufgeworfen, als ich wollte. Also nochmal an den Anfang:

 

Status vorher:

Sennheiser per 3,5 MM an TV, keine Soundbar: Über den LG ist einstellbar, dass er den internen Sound aus dem TV+ Kopfhörer ausgibt. So soll es sein.

 

Status Quo:

Sonos Arc per Earc an Fernseher angeschlossen. Kopfhörer weiterhin per 3,5mm an TV. Und hier beißt es sich… Sonos funktioniert einwandfrei und toll, der Kopfhörer jedoch nicht. Der Earc anschluss scheint auch so dominant zu sein, dass egal was ich umstelle (internes TV + KH, oder ähnliches), dass er sofort wieder auf die Sonos umspringt.

 

Meine Frage: Es lag dem Paket ein HDMI auf Toslink Kabel bei. Würde es Sinn machen, die Arc per Toslink am Fernseher zu betreiben und den KH per Klinke weiterhin per 3,5 mm anzuschließen? Das würde, soweit ich die Einstellungen des LGs richtig verstehe wahrscheinlich funktionieren.

 

Und WENN ich das tue, auf was verzichte ich bei der SONOS, wenn es eben nicht per EARC läuft.

Könntest du (@Superschlumpf) vielleicht einen Adapter nennen?

 

LG

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@bpw.otte 

Ok, jetzt ist klar geworden, was du meinst. ;-)

Also, falls die gleichzeitige Ausgabe per Toslink und KH geht, dann würdest du an der Arc (bei Anschluss per Toslinkadapter) nur auf die Ausgabe von Dolby Atmos verzichten und max. DD5.1 erhalten. Die Frage ist also, in wie weit du überhaupt Atmos Inhalte abspielen kannst. Ferner würde die Arc nicht mehr die Fernbedienungssignale per HDMI CEC vom TV bekommen, sondern man müsste die FB direkt an der Arc anlernen. Dafür muss es aber ein Infrarot FB sein. 
 

Falls du lieber die Arc weiter per HDMI ARC Verbinden möchtest und tatsächlich auch parallel per Toslink Ton ausgegeben wird, dann wäre z. B. ein Wandler wie der folgende möglich. 


https://www.amazon.de/Oehlbach-hochwertiger-Digital-Analog-Wandler-Digital-Koaxial-Digital-Optischer-Eingang-Metallic-Braun/dp/B00I50IA4A?tag=mesatde-21&gclid=Cj0KCQiAvbiBBhD-ARIsAGM48bxoOsOYsTFXcCDK-mKE7zgipu1ENPWCfUafx148EJ-i6yq1wPL-tVcaAj2vEALw_wcB

 

Es gibt auch günstige Modelle, aber grad bei einer DA Wandlung spielt die Qualität schon eine große Rolle. Den Oehlbach Wandler habe ich selber mal genutzt und war sehr zufrieden. 

 

Die entscheidende Frage ist aber vor allem erstmal, ob dein TV in einer der Varianten doppelt Ton ausgibt. 
 

Viel Erfolg,

Ralf

Abzeichen

Interessanter Wandler… leider ist halt auch die Kombination aus Toslink und Arc nicht möglich… LG gibt mir nur die Möglichkeit von Toslink und ggfs. gleichzeitiger angeschlossener 3,5 MM Klinke.

Dann müsste ich mal probieren: Sonos per Toslink an TV + KH an 3,5MM Klinke und mit dem Verzicht leben…

Gibt es einen Adapter, der das Problem erschlagen kann? 

Ich stelle mir vor mal Stumpf als “Bild”:

 

SONOS                         ADAPTER                            TV

EARC      per HDMI     HDMI IN            per HDMI     EARC                 

                                    HDMI Out

                                    Klinkenanschluss

Und das ganze idealerweise ohne Codecs zu verlieren… Ich habe mal was von diesen HDFury Adapter gelesen, ab dann hört aber bei mir jegliches Wissen auf…


Danke Ralf nochmal!

 

 

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@bpw.otte 

Gern geschehen…

Ja, dann würde ich mal Toslink plus KH Ausgang testen. 
Ansonsten müsste man tatsächlich ein Gerät vorschalten, um die Arc nicht am TV anzuschließen. 
Da käme in der Tat dann nur der von dir im anderen Thread genannte „Arcana“ von HD Fury in Frage. Wenn der tatsächlich auch einen analogen Ausgang hat, würde das darüber gehen, oder sonst halt auch wie bisher am TV, denn die Arc würde ja dann da nicht mehr „stören“. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@bpw.otte 

Wie kommst du darauf, dass der Arcana einen 3,5mm Klinke Ausgang hat? Auf dem Produktfoto sieht das zwar so aus, aber in der Beschreibung ist da nirgends die Rede von. Imo scheint das die serielle Schnittstelle zu sein. 
Dann bliebe aber immer noch der Weg Arc an den HD Fury und KH Klinke vom TV nutzen. Bedenke aber, dass man an den HD Fury Arcana ohne vorgeschalteten Switch nur EIN Gerät anschließen kann. Und ein paar Euro kostet der ja auch. Ich finde das etwas overkilled, wenn man bereits einen TV mit eARC hat. 
Keine Ahnung, was LG sich dabei denkt den KH Ausgang zu deaktivieren, nur weil Audio über eARC rausgeht. 
Ich würde den Support von LG nochmal anrufen, ob es da echt keine Lösung gibt. 

Antworten