Beantwortet

Seit 3 Monaten ständige Aussetzer


Abzeichen
Moin! Ich habe seit vielen Jahren bei mir ca. 10 Sonos-Lautsprecher in der Wohnung installiert. Bis vor ca. 3 Monaten lief das Ganze auch recht stabil. Leider ist es mittlerweile so gut wie nicht mehr zu gebrauchen, da ich ständig Aussetzer und Verzögerungen bei der Bedienung (Lautstärke, Liederwechsel etc.) zu beklagen habe...
Ich habe bereits alles mögliche versucht; habe die Kanäle des Sonos-eigenen Netzwerkes gewechselt, habe sie alle mit meinem eigenen WLAN verbunden, alle mehrfach mal ausgeschaltet und sogar extra dafür ein komplett neues WLAN zu Hause mit neuen Komponenten und Mesh-Verstärkern eingerichtet. Nichts hat funktioniert. Ich schaue auch regelmässig per WebBrowser die Sonos-Netzwerkmatrix an und bekomme dort teilweise alles in grün angezeigt, obwohl es nicht klappt und umgekehrt vieles in rot oder orange, obwohl es gerade läuft.
Es ist zum Verzweifeln... Ich bin jetzt kurz davor alles rauszuschmeissen... Hat noch jemand eine Idee, was ich tun könnte? Meine Familie fängt an, das ganze System zu hassen...

Danke und Grüße aus Hamburg,

Quickrider.

P.S.: Boost habe ich auch schon angeschafft
icon

Beste Antwort von Perpugilliam 10 Februar 2019, 15:21

Quickrider schrieb:

Ja, mal sehen, wie ich da ein Kabel hinbekomme... Technisch möglich, aber auf Dauer bei der aktuellen Regierung unmöglich;-)


Bei der aktuellen?? Wie häufig steht die denn zur Wiederwahl? ;)

Original anzeigen

38 Antworten

Ich versuch's der Reihe nach:

1) Hast Du nach der Umstellung aufs SonosNet das WLAN-Kennwort zurückgesetzt (sollten Repeater oder PowerLAN-Adapter vorhanden sein, diese bitte vorher vorübergehend ausschalten/ausstecken):

Sonos Controller-App für iOS oder Android: „Einstellungen“ --> „Erweiterte Einstellungen“ --> „Wireless-Einrichtung“. Klicke im Bildschirm „Wireless-Einrichtung“ auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“. Klicke im nächsten Bildschirm auf „Fertig“.


2) Gibt es potenzielle Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon, WLAN-Drucker, Mikrowelle oder Hausautomation allgemein? Ist der WLAN-Kanal des Routers eventuell auf "Automatisch" gestellt? Router-WLAN und SonosNet sollen auf verschiedenen Frequenzen funken. Das SonosNet unterstützt die Funkkanäle (bitte durchlesen) 1, 6, 11. Ist es also z.B. auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 fest zugewiesen werden. Da muss man die Möglichkeiten durchtesten.
Abzeichen
Hi! Danke für die schnelle Antwort! Passwort wurde zurückgesetzt. Auch die Kanäle habe ich durchprobiert. Aktuell läuft mein Router im 2,4GHz Netzwerk auf 1 und Sonos auf 11.
WLAN läuft ansonsten bei mir in der gesamten Wohnung hervorragend und mit hohem Duchsatz.
Wir haben allerdings hier im Haus eine Menge andere WLANs von den Nachbarn. Bei mir im Büro werden ca. 30 weitere angezeigt... Das war allerdings hier schon immer so und hat in den letzten Jahren auch niemals ein Problem dargestellt.

Ich hatte zwischenzeitlich das Update auf die Version 9 in Verdacht; das kam ziemlich zeitgleich mit dem Auftreten der Probleme... Allerdings ist mittlerweile ja auch schon 10 erschienen und die Problem haben sich damit nicht verbessert...

Was könnte ich noch tun? Bringen weitere Boosts etwas?
Das heimische WLAN ist für das SonosNet irrelevant, nur sollten sich die Frequenzbereiche nicht überschneiden. Ist der Boost mit dem Router verkabelt? Wie weit stehen die beiden voneinander entfernt, es sollte ein Respektabstand eingehalten werden. Hast Du am 2. Ethernetport des Boost oder einem der anderen Player ein weiteres Gerät angeschlossen?


Ein Neustart des Systems in folgender Reihenfolge schadet nicht: Router --> Boost --> restliche Sonos-Komponenten. Hintereinander, immer warten, dass die LED zu blinken aufhört.
Abzeichen
Ja, der Boost ist verkabelt. Am 2ten Port habe ich einen Drucker angeschlossen. Werde ich mal entfernen. Boost und Router stehen ca. 2m voneinander entfernt. Werde mal den Drucker abstöpseln und dann alles neu starten. Ich berichte dann mal! Danke!!
Abzeichen
So, ich habe jetzt den Drucker einmal vom Boost getrennt und den Boost relativ zentral und "ohne" Kabel im Flur positioniert. Dafür ist jetzt ein Connect im Büro per LAN-Kabel mit dem Router verbunden. Witzigerweise hat auch der Aussetzer, obwohl er direkt am Router hängt... Ich habe zuerst Spotify verdächtigt, aber auch mit Apple-Music und sogar von direkt von meiner Musiksammlung hakt es. Beim Start muss ich jedesmal ca. 10 Sekunden warten (vielleicht, weil sich der Cache erst füllen muss?) und verpasse dadurch natürlich immer den Anfang der Lieder.
Als Router habe ich vor Kurzem eine Fritzbox 7490 genommen, nachdem es an meiner Airport-Extreme auch schon nicht richtig ging.
Wenn nur ein Boost vorhanden ist, dann sollte der auch das SonosNet bereitstellen, denn dafür wurde er konzipiert. Wenn der Connect vor 2017 gekauft wurde, ist ein älteres WLAN-Modul verbaut, dessen Sendeleistung geringer als die des Boost ist. Bitte wieder den Boost mit dem Router verkabeln.
Abzeichen
Ah, ok. Leider habe ich im Flur keine Möglichkeit, ihn mit einem Kabel zu verbinden... Wenn ich ihn wieder ins Büro stelle, ist er recht weit von vielen Boxen entfernt; komischerweise bekommt damit selbst der direkt benachbarte Connect im Büro nur ein sehr schlechtes Signal. Macht ein neuerer Connect evtl. Sinn?
Benutzerebene 6
Quickrider schrieb:

Macht ein neuerer Connect evtl. Sinn?

ne, das macht keinen Sinn !
Mach mal eine Skitze von Deiner Umgebung und zeichne alle SONOS-Gerät und möglichst auch das komplette Netzwerk (mit seinen Verbindungen (LAN und WLAN)) dort ein und poste das Ganze einmal zusammen mit der aktuellen Network-Matrix (:1400/support/info) aus SONOS hier.
Quickrider schrieb:

Ah, ok. Leider habe ich im Flur keine Möglichkeit, ihn mit einem Kabel zu verbinden... Wenn ich ihn wieder ins Büro stelle, ist er recht weit von vielen Boxen entfernt; komischerweise bekommt damit selbst der direkt benachbarte Connect im Büro nur ein sehr schlechtes Signal. Macht ein neuerer Connect evtl. Sinn?


Es gibt offiziell keinen neuen Connect, es ist nur bekannt, dass der Connect 2016 einer Hardwarerevision unterzogen wurde.


Da tippe ich eher auf Störquellen wie Schnurlostelefon, WLAN-Drucker u.ä. Bürogerätschaften.
https://support.sonos.com/s/article/3286?language=de

Setze außerdem bitte eine Diagnose (Link) ab und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, damit ein Techniker sich das am Montag anschauen kann.
Abzeichen
Peter_13 schrieb:

Quickrider schrieb:

Macht ein neuerer Connect evtl. Sinn?

ne, das macht keinen Sinn !
Mach mal eine Skitze von Deiner Umgebung und zeichne alle SONOS-Gerät und möglichst auch das komplette Netzwerk (mit seinen Verbindungen (LAN und WLAN)) dort ein und poste das Ganze einmal zusammen mit der aktuellen Network-Matrix (:1400/support/info) aus SONOS hier.



Das habe ich gerade mal schnell gezeichnet. Boost steht wieder am alten Platz und ist per Kabel verbunden.
Abzeichen
Perpugilliam schrieb:

Quickrider schrieb:

Ah, ok. Leider habe ich im Flur keine Möglichkeit, ihn mit einem Kabel zu verbinden... Wenn ich ihn wieder ins Büro stelle, ist er recht weit von vielen Boxen entfernt; komischerweise bekommt damit selbst der direkt benachbarte Connect im Büro nur ein sehr schlechtes Signal. Macht ein neuerer Connect evtl. Sinn?


Es gibt offiziell keinen neuen Connect, es ist nur bekannt, dass der Connect 2016 einer Hardwarerevision unterzogen wurde.


Da tippe ich eher auf Störquellen wie Schnurlostelefon, WLAN-Drucker u.ä. Bürogerätschaften.
https://support.sonos.com/s/article/3286?language=de

Setze außerdem bitte eine Diagnose (Link) ab und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, damit ein Techniker sich das am Montag anschauen kann.



Ok, ich habe folgende Bestätigungsnummer bekommen: 70021163

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
Steht im Schlafzimmer eine Beam?
Abzeichen
Ja zusammen mit einem TV
Lies Dir bitte den verlinkten Hilfeartikel durch.

https://support.sonos.com/s/article/3286?language=de
Abzeichen
Ok, kenne ich schon. Ich habe in der Tat im Büro natürlich noch andere Funk betriebene Geräte, wie Mäuse, Tastaturen, Überwachungskamera, Drucker... ging bis vor einigen Wochen ja aber auch und ist in einem Büro heutzutage ja auch keine Besonderheit.
Das Video ist in meinen Augen informativer.
Benutzerebene 6
Quickrider schrieb:

Das habe ich gerade mal schnell gezeichnet. Boost steht wieder am alten Platz und ist per Kabel verbunden.

Sorry, aber ich steig da nicht ganz durch :(
In Deiner Zeichnung zähle ich 10 Geräte (Player incl. BOOST).
In der Matrix tauchen vertikal aber nur 8 Geräte auf, und ...
... in der Horizontalen sind sogar 12 Interfaces aufgeführt !?
>> Hast Du noch Geräte welche aktuell nicht in betrieb sind ???
>> Oder passte das alles nicht ins Browserfenster ???
- dann skaliere anders.
- ich bräuchte die Gesamtübersicht.

Auch schade dass Du die MAC-Adressen durchgestrichen / geschwärzt hast.
- da kann eh Keiner was mit anfangen, würde aber ungemein helfen die Interfaces zu erkennen und zuzuordnen.
Abzeichen
Die MAC Adressen habe ich durchgestrichen, weil das u.a. auch hier im Forum immer wieder empfohlen wurde... Aber es haben auch alle aktiven Komponenten einen klaren Namen; in der Tat werden offensichtlich noch ein paar Player angezeigt, die nicht mehr vorhanden sind. Z.B. die im Wohnzimmer (Stereopaar) habe ich aktuell vom Strom getrennt; die sind wirklich sehr weit von der nächstgelegenen Komponente entfernt und auch nicht so sehr wichtig. Wollte das Problem einfach etwas weiter eingrenzen und hierdurch keine falschen Ergebnisse bekommen.
Quickrider schrieb:

Die MAC Adressen habe ich durchgestrichen, weil das u.a. auch hier im Forum immer wieder empfohlen wurde... Aber es haben auch alle aktiven Komponenten einen klaren Namen; in der Tat werden offensichtlich noch ein paar Player angezeigt, die nicht mehr vorhanden sind. Z.B. die im Wohnzimmer (Stereopaar) habe ich aktuell vom Strom getrennt; die sind wirklich sehr weit von der nächstgelegenen Komponente entfernt und auch nicht so sehr wichtig. Wollte das Problem einfach etwas weiter eingrenzen und hierdurch keine falschen Ergebnisse bekommen.


Im Gegenteil, dadurch erschwert man die Fehlersuche.
Benutzerebene 6
Perpugilliam schrieb:

Quickrider schrieb:

Die MAC Adressen habe ich durchgestrichen, weil das u.a. auch hier im Forum immer wieder empfohlen wurde... Aber es haben auch alle aktiven Komponenten einen klaren Namen; in der Tat werden offensichtlich noch ein paar Player angezeigt, die nicht mehr vorhanden sind. Z.B. die im Wohnzimmer (Stereopaar) habe ich aktuell vom Strom getrennt; die sind wirklich sehr weit von der nächstgelegenen Komponente entfernt und auch nicht so sehr wichtig. Wollte das Problem einfach etwas weiter eingrenzen und hierdurch keine falschen Ergebnisse bekommen.


Im Gegenteil, dadurch erschwert man die Fehlersuche.

genau so ist es !!!
Also, wenn Du über den Weg hier Hilfe haben willst, dann stell ALLE ERFORDERLICHEN INFO zu Verfügung.
- und dazu gehört neben den MAC-Adr. halt auch ein komplettes, in Betrieb befindliches System.

Btw., die CONNECT direkt neben dem BOOST ebenfalls am LAN, und dann mit aktivem WLAN-Interface macht nicht wirklich Sinn.
Sie (also die CONNECT) scheint außerdem recht eingebaut oder zugestellt zu sein.
- zumindest ist der Rauschabstand (Noise Floor) der Antennen recht schlecht was zu fehlerhafter Übertragung führen kann.
Von den Interferenzen im ganzen Büro ganz zu schweigen.
- sieht man am OFDM Level, wohin der WEAK der CONNECT mit 7 noch recht gut, der ANI der BOOST dagegen mit 7 schon sehr grenzwertig ist.
ANI und WEAK haben eine gegensätzliche Wertung !
>> https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/frage-zur-farbe-der-network-matrix-6739481/index1.html#post16000420
- dass die Farbe beim WEAK mit 7 allerdings gelb ist muss ein Fehler in der aktuellen Version (bzw. den letzten Versionen) sein.
- beim WEAK ist Eislauf-Note mit 9 das Beste, und 0 das Schlechteste.
- der ANI ist genau umgekehrt

... Mehr und Weiteres aber erst wenn Du die o.a. Infos bereitstellst.
Abzeichen
Ok, ich habe die Connect rausgeschmissen; die stand tatsächlich unterm Schreibtisch und hat ein paar 15 Jahre alte Harman Kardon Boxen versorgt. Habe sie durch eine Sonos One ersetzt, die jetzt freier steht und nur drahtlos angebunden ist. Die drei "undefined" Einträge sind also der ehemalige Connect und zwei alte Play:1, die früher im Schlafzimmer standen; wurden durch die Beam ersetzt. Habe aber keine Ahnung, wie ich die jetzt aus der Matrix rausbekomme?
Aussetzer habe ich leider nach wie vor noch... Auch die beiden Play:1 im Wohnzimmer lassen sich so gut wie gar nicht ansprechen.
Im Anhang noch mal die aktuelle ungekürzte Matrix von heute.
Setze bitte auch eine neue Diagnose ab.
Abzeichen
Ok, die neue Bestätigungsnummer lautet: 440303466
Danke Euch!
Benutzerebene 6
Quickrider schrieb:

Die drei "undefined" Einträge sind also der ehemalige Connect und zwei alte Play:1, die früher im Schlafzimmer standen; wurden durch die Beam ersetzt. Habe aber keine Ahnung, wie ich die jetzt aus der Matrix rausbekomme?

Die bekommst Du nur raus, wenn Du das gesamte System einmal durchstartest.
Die Einträge sind in irgend einem PLAYer im RAM gecached.
- es reicht aber nicht jeden PLAYer nacheinander einzeln an und aus zu stecken.
- man muss ALLE PLAYer incl. BOOST einmal gemeinsam stromlos machen und dann wieder einschalten.
Das ist aber nicht wirklich relevant und eher zweitrangig.
- andererseits kann es nicht schaden, wegen s.u.

Quickrider schrieb:

Aussetzer habe ich leider nach wie vor noch... Auch die beiden Play:1 im Wohnzimmer lassen sich so gut wie gar nicht ansprechen.


Kann ich gut nachvollziehen, da das WZ am letzten Ende der ganzen Versorgungsstrecke hängt und auch der Stereo-Koordinator (also WZ-Links) selbst nicht die besten Verbindungswerte hat.
Aktuell wird der mit seiner primären Route versorgt von "Schlafzimmer Alx".
Es besteht noch eine weitere Route zum WZ welche von der Küche kommt, aber die (Küche) ist selbst nur ausreichend versorgt, weshalb diese Strecke vermutlich geblocked wird.

Auffällig ist, dass der PLAYer "Schlafzimmer Alx" in der Matrix keine Werte zeigt und weis ist !?
- ich kann mir kein Bild davon machen und finde den auch nicht in Deiner Zeichnung.
Eigentlich werden Geräte nur weis dargestellt wenn das WLAN-Interface deaktiviert und der PLAYer per LAN angeschlossen ist.
- dann dürften aber keine Verbindungswerte in der Matrix selbst dazu aufgeführt sein, was hier aber der Fall ist.
IMHO stimmt mit dem PLAYer etwas nicht !?
Kannst Du 1. mal sagen wo der in der Zeichnung zu finden ist, und 2. was mit dem grundsätzlich ist und ob bei dem irgendwas am LAN-Port angeschlossen ist ?!
Und ggf. macht es ja sinn diesen mal auszutauschen, denn wenn ich Dich richtig verstanden habe hast Du ja ein paar Geräte als "Reserve" im Schrank stehen.
Und an dieser Stelle würde ich vorschlagen dass Du danach das gesamte System doch einmal komplett stromlos machst und angefangen von der BOOST wieder in Betrieb nimmst (s.o.), damit sich alle STP-Routen neu und sauber aufbauen können.

Danach kannst Du gern nochmal eine Matrix und eine dann dazu aktuelle Diagnose posten.
Benutzerebene 6
PS und ergänzende Frage:
Hast Du irgendwie die Möglichkeit eines LAN-Anschlusses im Flur etwa im Bereich des Abstellraumes ?
- ggf. auch vorerst nur mal temporär um dort den BOOST zu testen !?
Der hätte dort SONOS-Net-mäßig vermutlich eine weitaus bessere Position.
- die ONE im Büro könnte ja dennoch am LAN bleiben.
Du müsstest nur dafür sorgen, dass die BOOST dann als erstes eingeschaltet wird, damit sie im SONOS-Net die Rolle der Root-Bridge übernimmt, was sie macht wenn sie als erstes LAN-Gerät gestartet wird.

... aber das nur schon mal vorab und als möglichen nächsten Schritt.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen