Beantwortet

Probleme mit Play:5 (1.gen) nach Update auf 11 (?)


Abzeichen +1

Hallo,

ich habe ein Sonos-System mit 11 Komponenten (3*play5 (1.gen) / 2 Sub / 6*Play:1).

 

Die Play:5 (1.gen) verlieren seit letztem Wochenende immer wieder die Verbindung, fallen aus und das System lässt sich träge bedienen. Ich meine es in Verbindung mit dem Update zu bringen, wobei es mir selbst komisch vorkommt, da ja die Apps und nicht die Software der LS upgedatet wurde.

Die Kanäle habe ich mal durchprobiert, das bringt aber keine Besserung. 

Zwei Play:5 sind mit Kabel angebunden und laufen im Boost Modus. Bei einem Play:5 ist das WLAN ausgeschaltet, weil der sehr Dicht an der Fritzbox steht.

Die anderen sind über das Sonos-Netz miteinander verbunden. Jeder Lautsprecher hat WM:0 eingetragen. Meine WLAN-SSID ist im System nichtmehr bekannt, seit dem letzten reset der Geräte.

In der App werden bei Ausfall x Probleme angezeigt und der rote Punkt ist da.

Bitte um Unterstützung. Diagnoseinformationen: 218277841

 

icon

Beste Antwort von Stefan Herrmann 25 März 2020, 14:10

@Stefan Herrmann, ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hilft bei Problemen mit dem Netzwerk nicht, sie werden sich kurzfristig wieder einstellen, denn es hat ja nichts mit der Hardware der Geräte zu tun.

 

  • Bei welchem Player des Play:5-Steropaars ist das WLAN-Modul deaktiviert? Wenn es der linke ist, könnte dies die Ursache sein. Sind noch weitere Komponenten verkabelt?
  • Wenn der Switch konfigurierbar ist, sollten folgende Angaben beachtet werden Sonos STP Switch Settings

Hallo Greta,

danke für Deine Rückmeldung. Allerdings ist hier scheinbar doch beim Update etwas schief gelaufen, denn es gab zwei gravierende Punkte, die nicht passten.

Aber erst zu Deinen Anmerkungen. Die STP Regeln sind mir bekannt und “soweit möglich” auch konfiguriert,seit der Inbetriebnahme des Systems vor Jahren mit Hilfe/Tipps des Sonos-Supports.

Es ist der rechte Player, wo das WLAN deaktiviert ist (sein sollte / jetzt wieder deaktiviert ist).

Ja, der linke des Stereopaars ist auch verkabelt und er ist jetzt wieder die root bridge.

Ja, der Küchenlautsprecher ist verkabelt und auch hier ist das WLAN deaktiviert., da “zwischen” ihm und der Root-Bridge der W-Lan Router steht.

Zu den Punkten:

1. Es war (“scheinbar nach dem Update”) bei rechten Stereo -Lautsprecher das WLAN nicht mehr deaktiviert. Das erkannte ich dadurch, dass beim Herstellen der Netzwerkverbindung sofort alle Lautsprecher wieder zu sehen waren (in der APP, in der DHCP-Tabelle)

  1. Auch nach booten der Komponenten (Router → Switch → Speaker) gab es KEINE Root-bridge. Es gab nur Secondary Nodes.

Nach dem Reset und Neueinrichten sieht auch die Netzwerkmatrix wieder vernünftig aus und das allerwichtigste: Es lief den ganzen Abend gestern ohne auch nur einen Aussetzer und die App kann wieder flüssig bedient werden.

Also, danke an alle. Das Thema ist erst einmal erledigt.

Viele Grüße

Stefan

Original anzeigen

7 Antworten

Doch, auch die Firmware der Komponenten wurde aktualisiert, das sieht man während des Vorgangs in der App und an den LEDs der Geräte, die währenddessen blinken. Außerdem sieht man es in der Sonosapp unter “Über mein Sonos-System”.

 

Starte als ersten Lösungsansatz bitte zuerst den Router, danach hintereinander zuerst die verkabelten Komponenten, danach die restlichen neu - immer abwarten, dass die LED zu blinken aufhört.

 

Schalte ggf. bei dem einen Play:5 das WLAN-Modul wieder ein. Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann dem Router 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, beim Router 1 oder 6 testen.

Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo,

ich habe ein Sonos-System mit 11 Komponenten (3*play5 (1.gen) / 2 Sub / 6*Play:1).

 

Die Play:5 (1.gen) verlieren seit letztem Wochenende immer wieder die Verbindung, fallen aus und das System lässt sich träge bedienen. Ich meine es in Verbindung mit dem Update zu bringen, wobei es mir selbst komisch vorkommt, da ja die Apps und nicht die Software der LS upgedatet wurde.

Die Kanäle habe ich mal durchprobiert, das bringt aber keine Besserung. 

Zwei Play:5 sind mit Kabel angebunden und laufen im Boost Modus. Bei einem Play:5 ist das WLAN ausgeschaltet, weil der sehr Dicht an der Fritzbox steht.

Die anderen sind über das Sonos-Netz miteinander verbunden. Jeder Lautsprecher hat WM:0 eingetragen. Meine WLAN-SSID ist im System nichtmehr bekannt, seit dem letzten reset der Geräte.

In der App werden bei Ausfall x Probleme angezeigt und der rote Punkt ist da.

Bitte um Unterstützung. Diagnoseinformationen: 218277841

 

 

Hallo,

 

sind die Play:5’s mit dem Router oder einem Switch verbunden?

Wurde das Lan-Kabel schon einmal getauscht?

 

Gruß,

Daniel

Abzeichen +1

Doch, auch die Firmware der Komponenten wurde aktualisiert, das sieht man während des Vorgangs in der App und an den LEDs der Geräte, die währenddessen blinken. Außerdem sieht man es in der Sonosapp unter “Über mein Sonos-System”.

 

Starte als ersten Lösungsansatz bitte zuerst den Router, danach hintereinander zuerst die verkabelten Komponenten, danach die restlichen neu - immer abwarten, dass die LED zu blinken aufhört.

—> jupp. Hatte ich getan. Leider keine Verbesserung.

 

Schalte ggf. bei dem einen Play:5 das WLAN-Modul wieder ein.

—> das geht nicht. Der Steht zu Dicht an zwei 2,4mhz Sendern. Das gibt nur Störungen.


Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann dem Router 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, beim Router 1 oder 6 testen.

—> fritzbox steht auf 11. sonos auf 6. aber 1 wurde auch getestet

Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

dank dir

 

Abzeichen +1

Hallo,

 

sind die Play:5’s mit dem Router oder einem Switch verbunden?

mit einem Switch. Igmcpv3 und STP sind an.

 

Wurde das Lan-Kabel schon einmal getauscht?

? nein. Das ist aber auch nach 4 Jahren nicht kaputtgegangen. Ein Kat6 Kabel sollte auf der Ethernet Dchnittstelle für 100mbit reichen.

 

Gruß,

Daniel

viele Grüsse und Danke Stefan


Ich habe alle LS auf Werkseinstellungen gesetzt und Neu eingerichtet als neues System.

jetzt habe ich auch wieder eine root-bridge im System.

 

ich werde das heute abend intensiv beobachten.danke und grüsse

stefan

@Stefan Herrmann, ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hilft bei Problemen mit dem Netzwerk nicht, sie werden sich kurzfristig wieder einstellen, denn es hat ja nichts mit der Hardware der Geräte zu tun.

 

  • Bei welchem Player des Play:5-Steropaars ist das WLAN-Modul deaktiviert? Wenn es der linke ist, könnte dies die Ursache sein. Sind noch weitere Komponenten verkabelt?
  • Wenn der Switch konfigurierbar ist, sollten folgende Angaben beachtet werden Sonos STP Switch Settings
Abzeichen +1

@Stefan Herrmann, ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hilft bei Problemen mit dem Netzwerk nicht, sie werden sich kurzfristig wieder einstellen, denn es hat ja nichts mit der Hardware der Geräte zu tun.

 

  • Bei welchem Player des Play:5-Steropaars ist das WLAN-Modul deaktiviert? Wenn es der linke ist, könnte dies die Ursache sein. Sind noch weitere Komponenten verkabelt?
  • Wenn der Switch konfigurierbar ist, sollten folgende Angaben beachtet werden Sonos STP Switch Settings

Hallo Greta,

danke für Deine Rückmeldung. Allerdings ist hier scheinbar doch beim Update etwas schief gelaufen, denn es gab zwei gravierende Punkte, die nicht passten.

Aber erst zu Deinen Anmerkungen. Die STP Regeln sind mir bekannt und “soweit möglich” auch konfiguriert,seit der Inbetriebnahme des Systems vor Jahren mit Hilfe/Tipps des Sonos-Supports.

Es ist der rechte Player, wo das WLAN deaktiviert ist (sein sollte / jetzt wieder deaktiviert ist).

Ja, der linke des Stereopaars ist auch verkabelt und er ist jetzt wieder die root bridge.

Ja, der Küchenlautsprecher ist verkabelt und auch hier ist das WLAN deaktiviert., da “zwischen” ihm und der Root-Bridge der W-Lan Router steht.

Zu den Punkten:

1. Es war (“scheinbar nach dem Update”) bei rechten Stereo -Lautsprecher das WLAN nicht mehr deaktiviert. Das erkannte ich dadurch, dass beim Herstellen der Netzwerkverbindung sofort alle Lautsprecher wieder zu sehen waren (in der APP, in der DHCP-Tabelle)

  1. Auch nach booten der Komponenten (Router → Switch → Speaker) gab es KEINE Root-bridge. Es gab nur Secondary Nodes.

Nach dem Reset und Neueinrichten sieht auch die Netzwerkmatrix wieder vernünftig aus und das allerwichtigste: Es lief den ganzen Abend gestern ohne auch nur einen Aussetzer und die App kann wieder flüssig bedient werden.

Also, danke an alle. Das Thema ist erst einmal erledigt.

Viele Grüße

Stefan

Zu den Punkten:

1. Es war (“scheinbar nach dem Update”) bei rechten Stereo -Lautsprecher das WLAN nicht mehr deaktiviert. Das erkannte ich dadurch, dass beim Herstellen der Netzwerkverbindung sofort alle Lautsprecher wieder zu sehen waren (in der APP, in der DHCP-Tabelle)

 

Es kann vorkommen, dass ein Neustart oder Update das WLAN-Modul wieder aktiviert. Das Obige klingt für mich, als sei doch das deaktivierte WLAN-Modul die Ursache gewesen.

 

  1. Auch nach booten der Komponenten (Router → Switch → Speaker) gab es KEINE Root-bridge. Es gab nur Secondary Nodes.

 

Wenn man nach der obigen Anleitung geht, wird der Switch zur Rootbridge, so verstehe ich es jedenfalls.

 

Danke für die abschließende Rückmeldung, melde dich bitte, sollte wieder etwas sein.

Antworten