Beantwortet

Play 5 Gen.1 Stereobetrieb rechter Kanal fällt aus.


Abzeichen +1

Eine Lösung für den Ausfall des rechten Kanals?

 

Seit Monaten ist immer wieder der rechte Kanal im Stereobetrieb  ausgefallen. Ein Tausch der Lautsprecher L->R und R->L brachte keine Abhilfe, der rechte Kanal hatte weiterhin Probleme.

Situation:

  • Die Play5 stehen ca. 7m voneinander entfernt.
  • Stereobetrieb
  • Betrieb über ein wenig genutztes WLAN.
  • Entfernung zur WLAN Antenne  ca. 8m.
  • Es besteht Sichtverbindung von jeder Play5 durch jeweils eine Tür.
  • Access-Point UbiQuiti UniFi zentral im Flur montiert.

 

Mit Hilfe der SONOS-Hotline wurden Pegelanalysen, Resets, weitere Box für den Aufbau einen SONOS-WLAN und vieles mehr ausprobiert. Die Die SONOS-Hotline war der Überzeugung, dass es am geringen Pegel bzw. S/R liegt. Für eigene Ideen von mir hatte die Hotline weniger Interesse. Einige von SONOS angebotenen Lösungen waren im Test erfolgreich, aber nicht einfach umzusetzen bzw. hatten erhebliche Nachteile. Ich wollte kein zweites WLAN da meine anderen SONOS Geräte viel zum weit entfernt stehen und die Netzwerksteckdosen nicht dort sind, wo ich sie gebraucht hätte. 

Ich habe daraufhin einen weiteren Versuch unternommen und den rechten Kanal über Power-Lan angeschlossen. Die Anlage funktionierte einwandfrei.  Jetzt wollte ich einen weiteren Versuch durchführen und habe zwischendurch die Anlage wieder über mein WLAN betrieben. Unglaublich, aber wahr, nachdem beide Play 5 jetzt wieder über das durch SONOS-Tests identifizierte  “schwache” WLAN Signal angesteuert wurden, funktionieren beide Kanäle seit 14 Tagen einwandfrei, wie am ersten Tag.

Wenn das kein Zufall war, vermute ich, dass durch den Netzwerkbertrieb intern irgendeine Elektronikkomponente in einen Zustand gesetzt wurde, der in einem Reset der Play 5 nicht beachtet wird. 

icon

Beste Antwort von Peter132 14 Mai 2020, 21:12

Hallo Greta,

Natürlich wird das SONOS-WLAN aktiv sobald ich eine Box an Ethernet anschließe. Ich hatte absichtlich das Netzwerk an dem rechten Kanal angeschlossen, um zu sehen was geschieht, war ja ein Versuch herauszubekommen, warum das System nicht funktioniert.

Zu dem Thema PowerLan vermute ich, dass Sonos in diesem Fall überhaupt nicht merkt, dass ich mein Ethernet-Kabel sozusagen verlängert habe, um nicht in der Wohnung über Kabel zu stolpern und die Daten an die Box zu bekommen. Es ist ja nur der rechte Kanal am Netzwerk angeschlossen gewesen. den Rest der Kommunikation erfolgt dann über SONOS-WLAN.

Für den Ansatz, dass der Play 5 Probleme bekommt, da die UniFi AP auf unterschiedlichen Kanälen funken, gibt es keine Hinweise. Warum? Eigentlich ganz einfach, an meinem WLAN habe ich nichts geändert und jetzt funktioniert Sonos in Stereo über UniFi-WLAN  täglich seit ca. 2 Wochen. 

Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Bit “geklemmt” hat, das durch diese Versuchsanordnung, was immer sich der Programmierer gedacht hat, wieder richtig gesetzt wurde.

Original anzeigen

4 Antworten

Eine Lösung für den Ausfall des rechten Kanals?

[...]

Ich habe daraufhin einen weiteren Versuch unternommen und den rechten Kanal über Power-Lan angeschlossen. Die Anlage funktionierte einwandfrei.  Jetzt wollte ich einen weiteren Versuch durchführen und habe zwischendurch die Anlage wieder über mein WLAN betrieben. Unglaublich, aber wahr, nachdem beide Play 5 jetzt wieder über das durch SONOS-Tests identifizierte  “schwache” WLAN Signal angesteuert wurden, funktionieren beide Kanäle seit 14 Tagen einwandfrei, wie am ersten Tag.

 

Ist ebenfalls SonosNet. PowerLAN wird nicht unterstützt. Es kann eine Zeitlang gutgehen. Um das SonosNet aufzubauen, sollte man den linken Player verkabeln, weil er die Daten an den rechten weitergibt, heißt, der rechte ist nur Empfänger. Es kann demnach sein, dass es eigentlich der linke Play:5 ist, der ein Problem hat, weil er durch die UniFi APs, die wahrscheinlich auf unterschiedlichen Kanälen funken, die Verbindung zum rechten Play:5 verliert.

 

Melde dich wieder, sollten sich die Probleme erneut einstellen.

Abzeichen +1

Hallo Greta,

Natürlich wird das SONOS-WLAN aktiv sobald ich eine Box an Ethernet anschließe. Ich hatte absichtlich das Netzwerk an dem rechten Kanal angeschlossen, um zu sehen was geschieht, war ja ein Versuch herauszubekommen, warum das System nicht funktioniert.

Zu dem Thema PowerLan vermute ich, dass Sonos in diesem Fall überhaupt nicht merkt, dass ich mein Ethernet-Kabel sozusagen verlängert habe, um nicht in der Wohnung über Kabel zu stolpern und die Daten an die Box zu bekommen. Es ist ja nur der rechte Kanal am Netzwerk angeschlossen gewesen. den Rest der Kommunikation erfolgt dann über SONOS-WLAN.

Für den Ansatz, dass der Play 5 Probleme bekommt, da die UniFi AP auf unterschiedlichen Kanälen funken, gibt es keine Hinweise. Warum? Eigentlich ganz einfach, an meinem WLAN habe ich nichts geändert und jetzt funktioniert Sonos in Stereo über UniFi-WLAN  täglich seit ca. 2 Wochen. 

Ich bin der festen Überzeugung, dass ein Bit “geklemmt” hat, das durch diese Versuchsanordnung, was immer sich der Programmierer gedacht hat, wieder richtig gesetzt wurde.

@Peter132, melde dich, sollte sich das Bit aufs Neue verklemmen.

Abzeichen +1

Mache ich doch gerne. Ich bin echt gespannt ob der Fehler nochmals auftritt. 

Antworten