Play 1 wird trotz Ethernet Kabel nicht in App angezeigt


Abzeichen
Hallo und ein gesundes neues Jahr,

Zu meinem Setup:
Router->DLan adapter -> DLan adapter - > Sonos Boost - 5x Play1 in 4 Räumen

Das System läuft im großen und ganzen sehr gut.

Ich habe aber trotzdem folgendes Problem.
Undzwar wird mir eine play1 in einem Raum oft nicht in der App angezeigt. Mal Funktioniert es, mal nicht, ohne, dass ich etwas ändere. Wenn sie mir nicht angezeigt wird, kann ich aber trotzdem die Musik in der App pausieren und fortsetzen, nur die Lautstärkeregelung funktioniert dann nicht.
Jetzt habe ich mir noch einen DLan Adapter besorgt und per Ethernet Kabel direkt verbunden und ich habe weiterhin das oben beschriebene Problem, wie kann das sein und was kann ich tun?

Also noch mal zum Verständnis wie ich die Konfiguration verändert habe.
Router->DLan adapter -> DLan adapter - > Sonos Boost - 4x Play1 in 3 Räumen
+
Router->DLan adapter -> DLan adapter - > 1x Play1 in 1 Raum per Ethernet Kabel
Ich muss zugeben, dass die Konfiguration jetzt ein bisschen schräg aussieht. Aber obwohl die play1 jetzt ja nicht mehr im sonosnet sein dürfte, lässt die sich ja weiterhin ansteuern, nur Lautstärke ändern geht halt nicht.

Vielen Dank schon mal im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Norman

44 Antworten

Normki schrieb:

Also noch mal zum Verständnis wie ich die Konfiguration verändert habe.
Router->DLan adapter -> DLan adapter - > Sonos Boost - 4x Play1 in 3 Räumen
+
Router->DLan adapter -> DLan adapter - > 1x Play1 in 1 Raum per Ethernet Kabel
Ich muss zugeben, dass die Konfiguration jetzt ein bisschen schräg aussieht. Aber obwohl die play1 jetzt ja nicht mehr im sonosnet sein dürfte, lässt die sich ja weiterhin ansteuern, nur Lautstärke ändern geht halt nicht.


Der Boost stellt das SonosNet bereit, somit befinden sich alle Sonos-Komponenten im SonosNet - theoretisch. DLAN und Sonos vertragen sich nicht. Der Boost gehört direkt mit dem Router verkabelt. Poste bitte einen Screenshot von "Über mein Sonos-System" auf dem sämtliche Komponenten zu sehen sind.


P.S. Sobald eine Komponente (Boost/Player) mit dem Router verkabelt ist, befindet sich das System im SonosNet, also auch der separate Play:1, den Du zudem noch verkabelt hast.
Abzeichen
Da fehlt jetzt aber die Play1.

Und das sich boost und dlan nicht mögen kann ich so nicht bestätigen. Wie gesagt, funktioniert ja sonst schon paar Jahre tadellos.
Und wenn ich di boosst direktan den Router hängen muss, dann kann ich mir die boost auch sparen. Seit dem ich die boost relativ mittig der Wohnung plaziert habe funktioniert dass System ja bis auf die eine Play1.
Normki schrieb:

Da fehlt jetzt aber die Play1.

Und das sich boost und dlan nicht mögen kann ich so nicht bestätigen. Wie gesagt, funktioniert ja sonst schon paar Jahre tadellos.
Und wenn ich di boosst direktan den Router hängen muss, dann kann ich mir die boost auch sparen. Seit dem ich die boost relativ mittig der Wohnung plaziert habe funktioniert dass System ja bis auf die eine Play1.


Ja ich weiß und auf einmal geht nichts mehr. Der separate Play:1 befindet sich in einem separaten Subnetz, darum sieht Du ihn nicht. Zieh das Ethernetkabel ab und warte mindestens 10 Minuten.


Normki schrieb:

Und wenn ich di boosst direktan den Router hängen muss, dann kann ich mir die boost auch sparen. Seit dem ich die boost relativ mittig der Wohnung plaziert habe funktioniert dass System ja bis auf die eine Play1.


Hattest Du den Boost denn vorher am Router?
Abzeichen
Also, angefangen habe ich mit 2x Play 1. Eine im Bad und eine in der Küche. Die in der Küche ist die, mit der ich jetzt auch die Probleme habe und ist gleichzeitig der Raum/Lautsprecher, der am weitesten vom Router entfernt ist. Anfangs liefen die beiden Play 1 über den Router und hatten sporadische Ausfälle beim Abspielen der Musik + das Problem was ich jetzt habe.
Dann kamen 3 weitere Lautsprecher dazu. Die 3 die am dichtesten am Router standen liefen recht gut.
Dann habe ich mir die Boost gekauft und direkt an den Router gehängt und stand auch direkt daneben.
Das hat zwar das Problem mit den sporadischen Ausfällen beim Abspielen zu 90% beseitigt aber nicht, dass ich die Lautstärke ändern konnte und räume verschwinden.
Jetzt hängt die Boost mittig der Wohnung über dlan abgeschlossen und alle Probleme sind soweit weg außer, dass die Play 1 in der Küche (ca. 4m Luftweg + eine Wand) die Probleme hat die ich im Startpost beschrieben habe.

Jetzt war sie gerade wiede drin, ohne, dass ich was gemacht habe.

Hier noch mal der Screen.
Hast Du gemacht, was ich geschrieben habe: Der separate Play:1 befindet sich in einem separaten Subnetz, darum sieht Du ihn nicht. Zieh das Ethernetkabel ab und warte mindestens 10 Minuten, damit sich der Play:1 mit dem Boost verbinden kann (bitte nicht wieder verkabeln).

Normalerweise würde ich jetzt schreiben, dass man alle Repeater/PL-Adapter ausschalten/ausstecken und anschließen sämtliche Sonos-Komponenten, angefangen beim Boost, neu starten soll. Was hier nicht funktioniert, weil der Boost mit einem PL-Adapter verkabelt ist.



Normki schrieb:

Also, angefangen habe ich mit 2x Play 1. Eine im Bad und eine in der Küche. Die in der Küche ist die, mit der ich jetzt auch die Probleme habe und ist gleichzeitig der Raum/Lautsprecher, der am weitesten vom Router entfernt ist. Anfangs liefen die beiden Play 1 über den Router und hatten sporadische Ausfälle beim Abspielen der Musik + das Problem was ich jetzt habe.


Über WLAN? Es kann auch ein Player mit dem Router verkabelt werden, ein Boost ist nicht erforderlich, um das SonosNet zu generieren.


Normki schrieb:

Dann kamen 3 weitere Lautsprecher dazu. Die 3 die am dichtesten am Router standen liefen recht gut.
Dann habe ich mir die Boost gekauft und direkt an den Router gehängt und stand auch direkt daneben.
Das hat zwar das Problem mit den sporadischen Ausfällen beim Abspielen zu 90% beseitigt aber nicht, dass ich die Lautstärke ändern konnte und räume verschwinden.


Hatte aber nichts damit zu tun, dass der Boost mit dem Router verkabelt gewesen ist, sondern mit den PL-Adaptern. Nachdem Boost/Player mit dem Router verkabelt sind, muss das WLAN-Kennwort in den 'Erweiterten Einstellungen' des Sonos Controllers zurückgesetzt werden, um einen Mischbetrieb zu vermeiden. Während der Umstellung von WLAN auf SonosNet müssen sämtliche Repeater/PL-Adapter ausgeschaltet/ausgesteckt sein.
Abzeichen
Nein ich habe noch nicht gemacht was du gesagt hast, wollte erstmal schildern was ich probiert hatte. Mache ich aber gleich...

Ja die Lautsprecher liefen anfangs über WLAN.

Wie ich ja bereits geschrieben habe, waren die PL Adapter anfangs nicht im Einsatz. Die boost war direkt am Router angeschlossen und ich hatte trotzdem die Probleme.
WLAN Kennwort wurde auch zurückgesetzt und ich hatte auch schon öfters alle sonos Geräte vom Strom genommen und angefangen mit der boost in 5-10 Minuten Abständen wieder angeschlossen.

Edit: jetzt sieht das Ganze so aus, siehe Anhang
Funktioniert 'Play:1 Küche' und der Rest jetzt wie er soll?
Abzeichen
Im Moment ja, mal sehen wie lange :D ging ja vorher auch immer eine Zeit lang gut und dann wieder nicht.

Vielen Dank erstmal, wenn der Raum wieder rausfliegt, melde ich mich wieder
Normki schrieb:

Wie ich ja bereits geschrieben habe, waren die PL Adapter anfangs nicht im Einsatz. Die boost war direkt am Router angeschlossen und ich hatte trotzdem die Probleme.
WLAN Kennwort wurde auch zurückgesetzt und ich hatte auch schon öfters alle sonos Geräte vom Strom genommen und angefangen mit der boost in 5-10 Minuten Abständen wieder angeschlossen.


Eventuell Funkstörungen, verursacht durch die Nähe zum Router, es sollte ein Respektabstand eingehalten werden. Außerdem wechselt man in solchen Fällen SonosNet-Kanal und Funkkanal des Routers.
Abzeichen
Nachdem es nun den ganzen Tag recht gut lief, fingen die Probleme am frühen Abend wieder an. Auf meinem Android tablet konnte ich die Lautstärke der Play1 in der Küche nicht verändern, mit dem iPhone ging es. Jetzt ist der Raum wieder komplett raus.
Normki schrieb:

Nachdem es nun den ganzen Tag recht gut lief, fingen die Probleme am frühen Abend wieder an. Auf meinem Android tablet konnte ich die Lautstärke der Play1 in der Küche nicht verändern, mit dem iPhone ging es. Jetzt ist der Raum wieder komplett raus.


Du hast den Play:1 nicht wieder verkabelt, oder?
Abzeichen
Nein natürlich nicht. Und ich habe auch sonst nichts gemacht.

Jetzt gerade ist sie wieder drin...
Tja, Du kennst die Ursache. Setze bitte eine Diagnose (Link) ab und antworte hier mit der Bestätigungsnummer, damit ein Techniker sich das anschauen kann.
Abzeichen
Nein kenne ich nicht. Du meinst vermutlich den PL Adapter aber warum hat denn nur der eine Lautsprecher die Probleme. Warum kann man die Musik trotzdem pausieren und fortsetzen, Lieder weiter machen usw aber die Lautstärke nicht ändern? Es gibt Lautsprecher die deutlich weiter weg sind von der Boost und mehr Wände sind auch zwischen...

Wenn ich den Controller zurücksetze, muss ich dann alle LS neu einbinden.

Wenn ich die Boost wieder an den Router anschließen würde, hätte ich 10-12m bis zur Play1 in der Küche. Meinst du, dass das funktioniert?
Normki schrieb:

Wenn ich die Boost wieder an den Router anschließen würde, hätte ich 10-12m bis zur Play1 in der Küche. Meinst du, dass das funktioniert?


Bei mir funktioniert es auch, denn im SonosNet fungiert jeder Player als Repeater und gibt das Signal an den nächsten weiter. Doch bevor Du wieder umbaust, setze eine Diagnose ab und gedulde Dich bis morgen.
Abzeichen
Zu spät, hab schon angefangen... :D

Edit: So, im moment funktioniert es. Mal sehen wie lange.
Boost ist jetzt direkt am Router. Beide Geräte haben einen Abstand von ca. einem Meter, ich hoffe das ist genug Respektabstand, mehr geht nicht. Sonos läuft auf Kanal 6 und Router auf Kanal 11.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo,

da Dlan von uns nicht supported wird, ist es eine reine Glückssache.
Der Boost bezieht seine Daten über Dlan und wenn dann irgendetwas an Daten nicht ankommt, gibt es eine Kettenreaktion
Nachzulesen ist das hier:
https://support.sonos.com/s/article/126?language=de

Gruß,
Daniel
Normki schrieb:

Zu spät, hab schon angefangen... :D

Edit: So, im moment funktioniert es. Mal sehen wie lange.
Boost ist jetzt direkt am Router. Beide Geräte haben einen Abstand von ca. einem Meter, ich hoffe das ist genug Respektabstand, mehr geht nicht. Sonos läuft auf Kanal 6 und Router auf Kanal 11.


Habe Dein "Edit" erst jetzt gesehen. Ich drücke mir selbst die Daumen, dass Sonos mich hier nicht enttäuscht. :D
Abzeichen
Also es läuft immer noch. Ich hoffe für dich, dass das so bleibt 😝
Normki schrieb:

Also es läuft immer noch. Ich hoffe für dich, dass das so bleibt 😝


Ich dachte schon, Du kommst mit einer Hiobsnachricht. 😵
Abzeichen
Nein nein, aber ich kann natürlich auch nicht den ganzen Tag testen... muss ja zwischendurch auch noch ein bisschen Geld verdienen gehen 😉
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Normki schrieb:

Nein nein, aber ich kann natürlich auch nicht den ganzen Tag testen... muss ja zwischendurch auch noch ein bisschen Geld verdienen gehen 😉



Halte uns aber gerne auf dem Laufenden. :)
Abzeichen
Das werde ich tun. Aber ich denke, dass es jetzt funktioniert. Vielen Dank noch mal
Abzeichen
Tja, zu früh gefreut. Auf dem Android tablet wird der Lautsprecher ab und zu nicht angezeigt und dementsprechend kann die Lautstärke nicht geändert werden.
Auf dem iPhone wird mir der Lautsprecher zwar trotzdem angezeigt, Lautstärke lässt sich aber auch hier nicht ändern.

Habt ihr noch Tips oder soll ich jetzt doch mal diese Diagnose machen?
Ist der WLAN-Kanal des Routers eventuell auf "Automatisch" gestellt? Router-WLAN und SonosNet sollen auf verschiedenen Frequenzen funken. Das SonosNet unterstützt die Funkkanäle 1, 6, 11. Ist es also z.B. auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 fest zugewiesen werden. Da muss man die Möglichkeiten durchtesten.


Setze bitte auch noch eine Diagnose ab.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen