Play 1 Tieftöne, Bässe übersteuern bzw. klingen ausgefranst (wegen trueplay?)

  • 13 December 2015
  • 70 Antworten
  • 10403 Ansichten

Abzeichen +1
Hallo zusammen,
meine play 1 hat (vermutlich seit der Konfiguration von trueplay) Probleme bei der Wiedergabe von zu Tieftönen/Subbässen (z.b. bei "dubbigen" Bässen oder bestimmen tieferen Basedrums. Dabei werden entsprechende Bassfrequenzen bereits bei einer Lautstärke von ca. 1/3 übersteuert bzw. breiig, verwaschen oder ausgefranst ausgegeben. Es hört sich so an als käme die box hier an ihre Grenzen. Erhöht man die Lautstärke blendet die box "problematische" Töne/Frequenzen komplett aus (vermutlich greift hier ein limiter bevor die box einen schaden nimmt ?). Vor der Konfiguration von trueplay ist mir ein solches verhalten bzw. eine unsaubere Basswiedergabe nie aufgefallen.

Zur Konfiguration:
Trueplay aktiv (mehrfach neu justiert ohne Unterschiede)
Eq auf default, loudness an
Lautstärke zw. 1/3 und 1/2

Ohne trueplay scheint die box nicht so schnell an ihre Grenze zu kommen. Sie klingt aber dafür an ihrem Aufstellungsort unausgewogener, daher würde ich trueplay gerne nutzen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. @sonos: Was kann ich hier tun ?

Gruß
Jan

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

70 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen
Ich glaube zu hören, dass die loudness die Bässe und Höhen bei leiser Lautstärke verhältnismäßig stärker anhebt als bei hohen Lautstärken.

Trueplay regelte bei unseren beiden Play 1 ebenfalls die Bässe und hohen etwas rauf.

Kann mir gut vorstellen, dass das bei extrem basslastiger Musik zu unschönem Klang führt.

Was passiert denn bei "normaler" Musik und höheren Lautstärken? Wenn es da auch verzerrt, würde ich mal den Händler kontaktieren, da könnte was defekt sein. Grundsätzlich machen die digitalen Endstufen nen sehr sauberen Klang, nur wenn sie an ihre Grenzen kommen wird's sofort sehr hässlich.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo,

eine Sonos Diagnose zeigt uns in einigen Fällen auch Probleme mit Treibern oder der Hardware an, bitte einmal eine erstellen und die Bestätigungsnummer hier posten um dies zu auszuschließen.

Welche Quelle wird hier verwendet, bzw. von wo stammen die dubbigen Titel und in welchem Format liegen diese vor?

Gruß,
Moritz
Abzeichen +1
@Hero: bei "normaler" Musik fällt mir nichts negatives auf, auch nicht bei höheren Laustärken. Es passiert vor allem bei bestimmten elektronischeren Titeln mit einem bestimmten Subbass-Anteil.

@Moritz: Diagnoseinfo Nummer: 5235316. (Lautstärke der Play 1 "Küche" befindet sich zum Zeitpunkt im "kritischen" Bereich).
Habe auch mal mit einer anderen Play 1 getestet (nach dem diese mit trueplay auf denselben Raum angepasst wurde) - mit ähnlichem Effekt.

Quelle waren mp3 bzw. Amazon stream - folgende Titel führen zum problematisch Klang (teils auch nur in bestimmten Passagen):
* Thievery Corporation - DJ-Kicks - Titel "Reign Dub" (sehr viel Tiefbass, da rumpelt die Box kräftig)
* Daft Punkt - Giorgio by Moroder (4:20, hier spielt die Base ziemlich solo und es übersteuert ebenso).

Gruß
Jan
Benutzerebene 1
Abzeichen
Also wenn die Datei von nem normalen Streaming Anbieter kommt, dürfte dahingehend kein Problem auftreten.
Wenn das ne selbst gerippte/heruntergeladene mp3 ist, würde ich pauschal die Datei als Fehlerquelle nicht ausschließen. Vielleicht mal auf ner anderen Anlage testen, ob die Datei gut ist.

Was anderes noch: evtl rumpelt ja nicht die Box, sondern der Raum hat in diesem Bassbereich unangenehme Resonanzen. Das sollte trueplay zwar ausgleichen, aber ob davon auch sehr tiefe Bässe erfasst werden, weiß ich nicht. Bist du dir sicher, dass der Klang schon verzerrt aus der Box kommt? Mal das eine Ohr zuhalten und das andere (ohne nen Hörschäden zu riskieren bitte) möglichst nah zur Box und direkt darauf richten. Die Box aus einem eventuellen Regal/Hohlraum entfernen vorher.
Abzeichen +1
Hi Hero,

vielen Dank für deinen Input! Die Dateien kommen von Amazon direkt (Streaming / Download), sollte von dem her also passen.
Aber dein 2. Tipp bezüglich Aufstellungsort bringt etwas Licht ins Dunkel! Die Box steht auf einem Kühlschrank in der Küche - es ist ein massiver Metallkühlschrank - trotzdem scheint ein Teil der Verzerrungen auf den Standort zurückzuführen sein - nehmen ich die Play 1 in die Hand oder stelle sie im selben Raum auf einen stabilen Stuhl und setze mich direkt davor ist das Problem deutlich geringer (ohne trueplay Neujustierung), wenn nicht sogar kaum noch vorhanden! Eventuell schwingt der Kühlschrank (wobei ich am Kühlschrank keine Geräusch "orten" konnte) oder der Lautsprecher / Klang verhält sich durch die Schwingungen des Kühlschranks gerade bei solchen "extrem"-Frequenzen anders.

Muss ich mal schaun wie ich den Aufstellungsort ggf. verbessern kann. Also nochmal danke für den Tipp !!
(Hatte die andere Play 1 an denselben Ort gestellt um einen eindeutigen Vergleich zu haben - das erklärt evtl. auch das ähnliche Verhalten)

@Moritz: wenn du noch Input hast (auch bezüglich der Diagnose) - gerne :)

Gruß
Jan
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hi Jan,

die Diagnose zeigt die üblichen Buffer/Netzwerk/WLAN Hinweise im nicht kritischen Bereich, jedoch keine Hardware(DMESG) Berichte, dies garantiert jedoch nicht das alles in Ordnung ist da nicht alle Hardwareprobleme erfasst werden können.

Was ich schon sehe ist das du innerhalb der 18 Stunden vor dem erstellen der Diagnose geschätzt etwa 100 x TruePlay Funktion deaktiviert und wieder aktiviert hast, auch kein Problem zeigt jedoch das du stark am Untersuchen bist :)

Was allerdings auffällt ist folgendes:
old orientation: UNDEFINED new orientation: HORIZONTAL

Diese Meldung erschien 4 mal, steht der Lautsprecher eventuell etwas schräg? UNDEFINED sollte VERTICAL sein. Könntest du einmal den Lautsprecher Vertikal aufstellen und einmal Horizontal, pro Ausrichtung eine Diagnose erstellen bitte. Hilft eventuell auch die Orientierung des Lautsprechers bei deinem Problem, da die Ausrichtung das Klangbild durchaus verändert.

Gruß,
Moritz
Abzeichen +1
Hi Moritz,

ok, danke für die Info. Also 100 x TruePlay - das kam mir definitiv nicht so oft vor !! 🙂 Hätte eher mit 20 x gerechnet- Hab ein paar mal ganz neu kalibriert, evtl. zieht das den Counter schneller hoch...?

Aktuell steht die Play 1 (auf dem Kühlschrank) definitiv VERTICAL (also stehend, mit dem SONOS-Logo oben). Sie stand nie anders. Ich habe sie nur gestern NACH der Diagnose für zusätzliche Checks bezüglich der Positionierung ein paar mal in der Hand gehalten - aber zuvor !? Ok, beim Putzen wurde sie vielleicht auch mal kurzzeitig verschoben oder so. Wusste gar nicht dass die Play 1 HORIZONTAL gestellt werden kann.

Ich habe 2 Diagnosen erstellt (ohne TruePlay Neukalibirierung)

1) VERTICAL: 5239727 (so steht sie)

2) HORIZONTAL: 5239730

(kann ich die Werte über eine Status-URL selbst abfragen ?)


Gruß
Jan
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Jan,

der PLAY:1, gehe nach wie vor von der Küche aus, zeigt keine Veränderung an in der Orientierung an, allerdings habe ich intern noch einmal in unserem schlauen Lexikon nachgeschlagen und es scheint Normal das die Aussage von undefined auf die tatsächliche Orientierung wechselt da der Lautsprecher nicht verändert wurde und bei einem Neustart nur die momentane Position angibt.

Denke auch nicht das dies mit dem Problem zusammenhängt, hätte jedoch sein können das eine horizontale Orientierung einen besseren Klang erzeugt?

Du kannst diese Werte einsehen unter folgendem Link: http://192.168.1.111:1400/status/opt/log/anacapa.trace

Moritz
Abzeichen +1
Hi Moritz,

ok - also wenn ich den PLAY:1 "hinlege" habe ich in der Tat einen verbessernden Effekt, d.h. der Subasse wirkt sich nicht mehr so auf die Umgebung aus und das übersteuern nimmt ab. Allerdings bin ich mir relativ sicher das die Unterlage (Kühlschrank) hier die entscheidende Rolle spielt bzw. dadurch hier eine "Resonanz" entsteht.

Also werde ich die PLAY:1 weiterhin aufgestellt lassen und vielleicht mal noch etwas unterlegen oder so - vielleicht irgendne Dämm-Matte / Styropor oder so.

Danke auch für den Link - ich glaube hier kann man auch den aktuellen Status der Orientierung einsehen: http://192.168.1.111:1400/status/sonarinfo, korrekt ?
Auch wenn es nicht das eigentlich Problem ist, aber Irritiert bin ich schon, dass IMMER "HORIZONTAL" (= für mich liegend) angezeigt wird, auch nach einem Neustart der Box und einer Änderung der Orientierung. Wann registrieren die Sensoren eine Änderung in der PLAY:1 - und hat die überhaupt nen Lagesensor ?

Gruß
Jan
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Jan,

warum auch immer bin ich die ganze Zeit von einem PLAY:3 ausgegangen bzw. dem Standard das unsere Komponenten gestellt oder gelegt werden könne, bei dem PLAY:1 ist dies nicht der Fall, diese ist nur Vertikal vorgesehen. Somit auch keine Angabe für Horizontal.

Bei anderen Sonos Komponenten solltest du es sehen können.

Gruß,
Moritz
Abzeichen +1
Hi nochmal,

ich habe nun nochmal ausführlich getestet - mit 4 unterschiedlichen Play:1 und vor allem mit elektronischer Musik aber komplett unterschiedlichem Material. Irgendwie hat es mir doch keine Ruhe gelassen - vor allem da ich auch mit entsprechender Unterlage nicht zum gewünschten Ergebnis gekommen bin.

Fakt scheint zu sein, dass der tiefe Bassanteil der Play:1 irgendwann "ausbricht", dann greift eine Limitierung und die tiefen Frequenzen werden weggefiltert. Das ist auch gut so denn ab dann ist der Sound wesentlich klarer (wenn auch dann der Subbass fehlt). Durch TruePlay hat es den Bass im gesamten nochmal angehoben mit dem Ergebnis, dass der tiefe Bass nun bereits bei sehr viel geringerer Lautstärke-Einstellung (im unteren Drittel) ausbricht und limitiert werden - und genau hier liegt wohl meine Hörgewohnheit - darum fällt es mir jetzt so stark auf.

Befindet man sich im Bereich der Subbass-Limitierung (bzw. kurz davor) schrammelt es ziemlich (vor allem hörbar, wenn eine Basedrum mal "solo" schlägt) - das ganze wirkt dann sehr unruhig und eben ausgefranst.
@Moritz: Eventuell greift die Bass-Limitierung etwas zu spät und die Box ist überfordert und übersteuert ?

Meine aktuelle Lösung besteht nun darin, TruePlay AN zu lassen, jedoch steht die Loudness auf AUS zu stellen. Nun scheint es mir ausgewogener zu sein und die Bass-Limitierung beginnt erst bei einer höheren Lautstärke-Einstellung weil der Bass insgesamt geringer ist. Das kommt dem "alten" Verhalten (vor dem TruePlay "Boost") wieder näher und ich habe trotzdem einen klareren Sound in meiner favorisierten Lautstärke (im unteren Drittel).

...überrascht bin ich jedoch schon, dass dies niemandem sonst auffällt...?

Gruß
Jan
Ich habe genau das selbe Problem.Es stört mich extrem und da ich hauptsächlich Black Music höre,kommt es bei annähernd jedem Song vor. Hochwertig klingt momentan anders
Leider habe ich ähnliche Probleme, auch bei mir übersteuern die Bässe. In meinen ursprünglichen Einstellungen hatte ich den Bass auf 3/4, Loudness an und Trueplay eingeschaltet. Selbst durch Zurücksetzen des EQ und Ausschalten von Loudness + TruePlay ist das nicht ganz wegzukriegen. Das Knistern ist auch beim Konfigurieren von TruePlay zu hören. Am Standort liegt das bei mir definitiv nicht, Tests in den Händen haben nichts verändert. Da wo er jetzt stand stand mein Play1 schon seit dem Kauf (gutes halbes Jahr her) und das Knistern bei Bässen war am Anfang noch nicht zu hören. Leider auch bei mir sehr störend 😞
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Bitte telefonisch Kontakt aufnehmen für einen potenziellen Austausch:

sonos.com/contact

Danke,
Moritz
Hallo zusammen,
Nach der Beschreibung des Threaderstellers habe ich das gleiche Problem. Mir fiel es bei "The BossHoss - Don't Gimme That" (über Spotify) als erstes auf.
Gibt es hier schon etwas neues oder soll ich mich auch an den Telefon-Support wenden?
Ich habe zwei Play 1 (auch in der Küche 😉 getestet und mit Trueplay macht der Bass bei einigen Liedern etwas, das wie "blupp" klingt, von "bumm" keine Spur. Wie bei Jan hilft bei mir auch Loudness und/oder Trueplay zu deaktivieren.
Die gleichen Play 1 laufen in einem anderen Zimmer (mit dort durchgeführtem Trueplay) super ...

Gruß,
Markus
Abzeichen +1
Hallo Markus,

...habe hier länger nicht reingeschaut und "ignoriere" das Problem aktuell (mittlerweile kamen ja einige Updates, muss mal einen neuen Test durchführen und prüfen, wie die Box aktuell auf die eingangs erwähnten Tracks reagieren).
Hast du den Support kontaktiert und wenn ja was kam dabei heraus ?


Gruß
Jan
Gibt es noch nichts neues?

Ich habe auch dieses Blubbern "woop" seit der Trueplay Einrichtung. Je nach Lied fällt es mal stärker und mal schwächer aus.

Es ist ein kurzes überschlagen, wie ein Extraherzschlag. Danach senkt sich das Bassvolumen kurzfristig bis es wieder normal ist. Dann kommt das nächste Blubbern usw.

Ich möchte Trueplay nicht mehr ausschalten, da es sich im Vergleich ohne Trueplay schlecht anhört.

Was kann man machen? Ich hatte mir extra mal ein IPad zur Einrichtung ausgeliehen, da ich selber keine Apple Produkte habe...

Das alles stört mich schon stark bei 4 Räumen, 5x Play1, Playbar und Sub!

Vielleicht kann ein Sonos MA Stellung nehmen für eine Lösung. Es scheint ja gehäuft vorzukommen. Und das jeder selbst beim Support anruft scheint ineffizient.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Manuel,
ein Beitrag genügt, es wird alles gelesen.
Gruß
Armin
Abzeichen
Hallo,

ich habe das geschilderte Problem immer noch. Gibt es hierzu bereits eine funktionierende Lösung?

Grüße Marco
Hallo,
auch ich habe das Problem immer noch!

Langsam nervt es mich auch ziemlich, da ich für mich nicht unerheblich viel Geld ausgegeben habe für Sub, Soundbar, 5x Play1. Und das Sonos Erlebnis doch erheblich in Mitleidenschaft gezogen wird!

Und ehrlich gesagt ist die Antwort:
Hi Manuel,
ein Beitrag genügt, es wird alles gelesen.
Gruß
Armin

echt überflüssig. Was bringt es bitte, wenn es gelesen, aber nicht geklärt wird?

Wenn einmal Trueplay eingerichtet wurde, ist das einfache Deaktivieren von Trueplay keine Option mehr, da sich der Ausgangszustand definitiv schlechter anhört als vor der Einrichtung von Trueplay. Das heißt für mich, dass nicht nur die Klangabstimmung von Trueplay deaktiviert wird sondern sich auch das Klangbild nach Deaktivierung verändert, gegenüber der ursprünglichen Ausgangssituation...

Also, wie werden wir das Problem angehen? Soll ich Diagnosedaten bei jedem Lied schicken, das dieses Phänomen hervorruft und ein Support Ticket öffnen?

Ich bin an konstruktiven Lösungen interessiert.

Grüße

Manuel
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Manuel,
meine Antwort ist keine Antwort sondern ein Tip und deswegen nicht ueberfluessig.
Dir mag es so vorkommen, da du hier nur Hilfe suchst und nach der Loesung wieder verschwunden bist.
Fuer Leute die hier gerne unterstuetzen und helfen ist es einfach nur nervig.
Gruss
Armin
Hi Manuel,
meine Antwort ist keine Antwort sondern ein Tip und deswegen nicht ueberfluessig.
Dir mag es so vorkommen, da du hier nur Hilfe suchst und nach der Loesung wieder verschwunden bist.
Fuer Leute die hier gerne unterstuetzen und helfen ist es einfach nur nervig.
Gruss
Armin


Ähm, bist du nicht vom Sonos Support-Team, Armin? Wenn nicht, dann entschuldige ich mich für diesen Kommentar.

Ich suche tatsächlich nur Hilfe, aber eine Lösung gab es doch nicht oder habe ich etwas übersehen? Weil Trueplay zu deaktivieren aus meiner Sicht keine Lösung ist, wie oben erwähnt.

Und letztlich erwarte ich selbstverständlich eine konkrete Stellungnahme von Sonos und lösungsorientierte Hilfe. Ich dachte ursprünglich, dass hier im Forum der Support von Sonos stattfindet...

Gruß
Manuel
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Manuel,
richtig, ich bin kein Sonos Mitarbeiter, auch wenn das manchmal so aussieht :D
Der Support wird natuerlich von Sonos gemacht und nur durch ein paar User hier unterstuetzt.
Sonos Mitarbeiter erkennst du an der Beschreibung hinterm Forennamen.
Momentan sind die allerdings hoffnungslos ueberlastet.

Das hilft dir natuerlich jetzt nicht.
Ich habe mir zu deinem Thema mal gedanken macht.
Das was man dort hoert nennen wir Bassisten pumpen.
Kommt von einem zu hart eingestellten Kompressor.

Solche Kompressor, oder auch Limiter genannt, sind bei ClassD Verstaerkern eigentlich immer verbaut.
Waehrend sie bei Musikinstrumenten eher zum Ausgleich von verschiedenen Anschlagtechniken dienen, werden sie in dem Fall eher zum Schutz des Lautsprechers eingesetzt.
Ich nehme an, dass die TRUEPLAY Einstellung vielleicht nicht optimal gelaufen ist.
Vielleicht koenntest du dir nochmal ein Geraet leihen, um diese nochmal auszufuehren?
Das wuerde ich als erstes versuchen.
Gruss
Armin
Hi Armin,
Danke für die Info und der guten Erklärung des Problems.

Bin wohl sehr Forum-unerfahren und hatte die Unterscheidung zwischen Mitarbeitern und engagierten Forum-Unterstützern nicht drauf ;)

Ich habe gerade mit einer guten Bekannten gesprochen, die mir ihr neueres iPhone mal leiht, wenn sie ihr neues anfang Dezember bekommt... Ich werde dann die Einrichtung erneut ausführen und testen.

Das Ergebnis werde ich dann auch anfang Dezember posten. Wenn es klappt, dann liegt es an dem konkreten Modell mit dem man die Trueplay Einrichtung ausführt. Dann hätten wir ja eine Lösung.

Gruß
Manuel
Abzeichen
Hallo Armin,
Hallo Manuel

ich denke nicht, dass es an dem Gerät liegt, mit welchem die TruePlay Einstellung durchgeführt wurde. Ich habe es mit einem IPhone 5 und 7 probiert. Beide Male ohne Erfolg. Weiterhin betrifft es bei mir 3 Play1-Boxen in 3 unterschiedlichen Räumen. Der Sonos-Support vertröstet nur darauf, dass an dem Problem geabeitet wird. Daraus schließe ich, dass es ein weit verbreitetes Problem ist, ich verstehe nur nicht warum Sonos hier nicht handelt.

Gruß
Marco