Beantwortet

Play 1 am TV anschliessen

  • 7 August 2015
  • 9 Antworten
  • 128132 Ansichten

Abzeichen +2
Hello! Ich bin seit gestern in den Genuss der Sonos Welt gekommen. Als Start habe ich mir 2 x Play 1 zugelegt. Die Soundqualität ist hervorragend. Nun wollte ich die beiden 1er an meinen Fernseher (Samsung UE65HU7100) per WLAN verbinden, leider hat dies nicht geklappt.
Frage: ist es überhaupt möglich Play 1 mit einem Fernseher zu verbinden? Wenn nicht, welches Produkt benötige ich? Wahrscheinlich werde ich gleich auf die Playbar mit Sub verwiesen.... wäre vielleicht für mich als Einstieg etwas zu viel aufs einmal.

Mein Ziel ist es, dass ich jeweils ein Sonos Produkt pro Raum habe. So habe ich mir das vorgestellt:
- Schlafzimmer (ca. 16m2): 1x Play 1
- Büro (ca. 12m2): 1x Play 1
- Wohnzimmer (ca. 35m2 mit offener Küche): dies ist jetzt die Frage, was ich da kaufen soll. Nochmals 2 Stück Play 1 oder würde 1 Stück Play 5 reichen, falls es kompatibel mit dem TV ist? Oder doch eben die Playbar? Ich möchte hauptsächlich mit Sonos Musik hören - und wenn ich TV kucke, möchte ich, dass die Sonos Geräte mit dem TV verbunden sind. Ob jetzt, im Schlafzimmer oder Büro ebenfalls der Ton vom Fernseher nötig ist, sei dahin gestellt...

Hoffentlich kann mir da jemand behilflich sein, vielen Dank für eure Unterstützung.

Liebe Grüsse
Dani
icon

Beste Antwort von Rainer_B. 7 August 2015, 11:49

Das geht leider auch nur mit der Playbar vernünftig. Ein Connect könnte man über den analogen Eingang verbinden und dann die Play:1 ankoppeln, aber das hätte folgende Nachteile:

Man benötigt einen zusätzlichen Digitalwandler (DAC), da der TV nur digitale Ausgänge hat.
Es gibt eine zeitliche Verzögerung, da der Connect das Einganssignal umwandelt und puffert. Das kann zu Lipsyncproblemen führen.
Ein Connect kostet auch nicht wenig, neuerdings sind es 399,- EUR.
Man kann zwar auch einen Play:5 oder Connect:Amp nutzen, aber beide sind teurer.

Ich würde mir für den Fernsehton eine kleine Soundbar holen. Netzwerk geht dann über den TV. Ansonsten natürlich die Playbar, aber mich schreckt da immer noch die fehlende DTS Unterstützung und der eine optische Eingang ab.

Nichts gegen den Play:5 aber 2 Play:1 sind eben richtiges Stereo. Es fehlt aber dann Volumen. Die Raumgrösse schreit nach dem Sub.

Rainer
Original anzeigen

9 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Das geht leider auch nur mit der Playbar vernünftig. Ein Connect könnte man über den analogen Eingang verbinden und dann die Play:1 ankoppeln, aber das hätte folgende Nachteile:

Man benötigt einen zusätzlichen Digitalwandler (DAC), da der TV nur digitale Ausgänge hat.
Es gibt eine zeitliche Verzögerung, da der Connect das Einganssignal umwandelt und puffert. Das kann zu Lipsyncproblemen führen.
Ein Connect kostet auch nicht wenig, neuerdings sind es 399,- EUR.
Man kann zwar auch einen Play:5 oder Connect:Amp nutzen, aber beide sind teurer.

Ich würde mir für den Fernsehton eine kleine Soundbar holen. Netzwerk geht dann über den TV. Ansonsten natürlich die Playbar, aber mich schreckt da immer noch die fehlende DTS Unterstützung und der eine optische Eingang ab.

Nichts gegen den Play:5 aber 2 Play:1 sind eben richtiges Stereo. Es fehlt aber dann Volumen. Die Raumgrösse schreit nach dem Sub.

Rainer
Abzeichen +2
Hi, stimme Rainer zu:

Im Wohnzimmer mit der Größe würde ich 2x Play 1 und einen SUB empfehlen oder 2 x Play 3 mit SUB. Das kann dann später ggf. mit der Playbar kombiniert werden , um 5.1 zu erstellen.

Gruss
Abzeichen +2
Vielen Dank für eure Hilfe!
Das heisst also, dass ich rein theoretisch eine Play:5 am TV anschliessen kann ohne zusätzliche Sonos Komponenten wie Connect etc.? Damit könnte ich sowohl Musik hören als auch den Ton vom Fernseher wiedergeben?

@Rainer, du schreibst von einer kleinen Soundbar. Kannst du eine Empfehlung abgeben?

Eine Playbar oder Sub möchte ich momentan nicht anschaffen, wäre wohl mehr als ich wirklich brauchen würde.

Lieber Gruss
Dani
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Die Play:5 hat einen analogen Eingang. Da wird dann aber noch der DAC (D/A Wandler) benötigt. Die Latenz von rund 70 ms kommt auch noch dazu, vielleicht sogar mehr, da ja noch ein Wandler mehr im Spiel ist.
Im Notfall könnte man auch den Kopfhörerausgang des TVs nutzen, aber gut ist was anderes.

Es gibt gefühlte Millionen an Soundbars, da die TVs keinen wirklich guten Ton mehr anbieten. Bewährt haben sich da immer wieder die von Yamaha.

Rainer
Abzeichen +1
Hallo bizzydany,
genau DAS war meine Bedingung, ob ich SONOS überhaupt kaufe.

Die Anschaffung einer Soundbar (ca. 700 €) + eines Sub (noch einmal ca. 700 €) ist einfach VIEL zu teuer – gerade am Anfang.

Also lies ich mir mehrere Wochen lang von einem sehr netten und unermüdlichen Verkäufer meine ständig neuen Fragen beantworten. Vielen Dank.
Daraufhin
– kaufte ich zwei Play:1 und eine Connect,
– verband die Connect mit dem Kopfhörerausgang des TV,
– schaltete den normalen Ton des TV ab (sonst Ton-Versatz) und
– stellte die Play:1 auf Eingang Connect – ich war begeistert.
Nach drei Jahren immer noch.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Ich habe einen Connect an dem 3.5 Klinke Kopfhörer Ausgang vom TV hängen und der schickt das Signal
vom TV auf zwei PLay 1 im Wohnzimmer.

Und das läuft ohne Probleme und ohne Zeitverzögerung schon seit zwei Jahren. ( Lippen sind synchron mit Ton )

Und das kleine Problem was ich hatte war ein Anwenderfehler.
https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/tv-connect-2xplay1-filme-zu-leise-pause-6731161/index1.html#post15968196
Hallo Arnd, ich bekam eine Play 1 Box und würde sie an TV anschließen. Sie sagten, Sie haben einen Conect an die AUX Büchse angeschlossen. Können Sie mir bitte verraten welches Gerät ist mit "Connect" gemeint? Danke
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
http://www.sonos.com/de-de/shop/connect.html

Allerdings habe ich aufgrund viel WLAN in der Umgebung ab und an kleine mini Aussetzer.
Danke für die schnelle Antwort.Die Frage ist natürlich, 399 Euro für das Gerät oder gleich 700 für Playbar investieren. Das muss ich natürlich selbst entscheiden 🆒

Antworten