Beantwortet

Plattenspieler nutzen


Abzeichen

Moin,

ich besitze einen Sub und zwei Play 1. Ich möchte einen Plattenspieler damit nutzen, was benötige ich dazu? Es muss nicht zwangsläufig ein Sonosplattenspieler sein, und zusätzliche Boxen will ich ebenfalls nicht. Ist das möglich und wenn ja, wie?

icon

Beste Antwort von Juantolito 5 Januar 2021, 12:08

Hallo,

mit deinen Geräten geht das leider nicht. Du brauchst ein Sonosgerät mit Analogeingang. Davon gibt es bei Sonos nur 3 Stück: Port oder Amp oder Five.

An diesen Eingang kannst du dann ein Fremdgerät, wie CD-Player, Tuner oder auch Plattenspieler anschließen. Beim Plattenspieler musst du darauf achten, ob dieser einen Entzerrervorverstärker eingebaut hat. In diesem Fall kannst du den Plattenspieler direkt an den Analogeingang anschließen. Der “Sonos-Plattenspieler” von Pro-Ject hat diesen Vorverstärker. 

Bei einem Plattenspieler ohne Entzerrvorverstärker brauchst du den dann auch noch und musst ihn zwischen Plattenspieler und o.a. Sonosgerät schalten.

Eine aufwändige Geschichte, aber Sonos möchte scheinbar nicht, dass sich Fremdgeräte mit dem System verbinden.

Wahrscheinlich hast du bis jetzt keine Antwort auf deine Frage bekommen, weil da du erwähnt hast, dass du keine zusätzliche Box möchtest. Und dann geht’s eben nicht.

Original anzeigen

33 Antworten

Hallo,

mit deinen Geräten geht das leider nicht. Du brauchst ein Sonosgerät mit Analogeingang. Davon gibt es bei Sonos nur 3 Stück: Port oder Amp oder Five.

An diesen Eingang kannst du dann ein Fremdgerät, wie CD-Player, Tuner oder auch Plattenspieler anschließen. Beim Plattenspieler musst du darauf achten, ob dieser einen Entzerrervorverstärker eingebaut hat. In diesem Fall kannst du den Plattenspieler direkt an den Analogeingang anschließen. Der “Sonos-Plattenspieler” von Pro-Ject hat diesen Vorverstärker. 

Bei einem Plattenspieler ohne Entzerrvorverstärker brauchst du den dann auch noch und musst ihn zwischen Plattenspieler und o.a. Sonosgerät schalten.

Eine aufwändige Geschichte, aber Sonos möchte scheinbar nicht, dass sich Fremdgeräte mit dem System verbinden.

Wahrscheinlich hast du bis jetzt keine Antwort auf deine Frage bekommen, weil da du erwähnt hast, dass du keine zusätzliche Box möchtest. Und dann geht’s eben nicht.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Wahrscheinlich hast du bis jetzt keine Antwort auf deine Frage bekommen, weil da du erwähnt hast, dass du keine zusätzliche Box möchtest. Und dann geht’s eben nicht.

@Juantolito @Rantanplan 

Hey willkommen in der Community ihr beiden,

hier im Forum kann ich keine sofortige Rückmeldung durch einen Sonos-Mitarbeiter garantieren. Aktuell bin meistens nur ich öffentlich für das Forum zuständig und ihr seit hier im Forum angewiesen auf Rückmeldungen von andern Kunden. Das hat nicht mit einer zusätzlichen Box zu tun.

Daher danke @Juantolito fürs zeitige Erklären.

 

Via Telefon (Mo - Fr, 10:00 - 18:00) oder Chat (Mo - So, 10:00 - 18:00) erhaltet Ihr sofort eine Antwort auf eure Fragen. Chat 365 Tage im Jahr.

 

Unsere Antwort entspricht folgendem Support-Artikel: Hör dir deine Plattensammlung auf Sonos an

Dein Plattenspieler kann mit Sonos verbunden werden, solange dein Sonos Produkt über einen Eingang verfügt. Einige Plattenspieler wie der Pro-Ject T1 Phono SB Turntable haben bereits integrierte Phono-Vorverstärker und können direkt mit Sonos verbunden werden. Es ist kein separater Phono-Vorverstärker erforderlich.

Wenn dein Plattenspieler keinen integrierten Phono-Vorverstärker besitzt, musst du ihn zunächst mit einem Phono-Vorverstärker verbinden und diesen anschließend mit Sonos.

 

Liebe Grüße

Nils

Abzeichen

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für Eure Antworten. Und natürlich von beiden recht diplomatisch. Wenn ich es korrekt verstanden habe, benötige ich mit den bei mir genutzten Boxen (Sub, 2xPlay 1), den Port aber keine neue Box, richtig? Und natürlich den dazugehörigen Plattenspieler, ist ja klar. Kann ich an den Port nur ein Gerät anschließen, oder verfügt der über mehrere Anschlüsse, z.B. CD-Player?

Beste Grüße sendet Rantanplan

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@Rantanplan

Hey, ich fasse es nochmal zusammen:

 

  1. Dein Plattenspieler kann mit Sonos verbunden werden, solange dein Sonos Produkt über einen Eingang (Five, Port oder Amp) verfügt. Einige Plattenspieler wie der Pro-Ject T1 Phono SB Turntable haben bereits integrierte Phono-Vorverstärker und können direkt mit Sonos verbunden werden. Es ist kein separater Phono-Vorverstärker erforderlich. Wenn dein Plattenspieler keinen integrierten Phono-Vorverstärker besitzt, musst du ihn zunächst mit einem Phono-Vorverstärker verbinden und diesen anschließend mit Sonos. Z. B. “Phono Box von Project” → Poste doch einfach welcher Plattenspieler dir vorschwebt und die Community kann dir vielleicht sagen, was du evtl. brauchst.
  2. Port hat nur einen analogen Eingang, einen analogen Ausgang und einen digitalen Coaxial Ausgang. Du kannst aber auch ne Five für den Plattenspieler nehmen, dann brauchst du nicht Port. Dann hast du einen weiteren Lautsprecher und zwar unseren besten.

Bilder mit Five oder Port findest du auch hier: https://blog.sonos.com/de/listening-to-vinyl-with-sonos/

Wie hast du dich entschieden?

 

Beste Grüße

Nils

 

Abzeichen

Moin,

damit habt Ihr mir schon recht zügig geholfen. Vielen Dank dafür, sobald ich mich entschieden habe, bekommt Ihr eine Rückmeldung von mir.

Schöne Grüße

Rantanplan

Und noch ein Tipp:

Da die Sonosprodukte ja leider ein wenig geizig mit Eingängen sind, es gibt ja an jedem der o.a. Sonosprodukte nur jeweils einen Eingang, kannst Du, solltest Du einen Phono-Vorverstärker brauchen und gleichzeitig noch einen CD-Player anschließen wollen, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn Du z.B. von Pro-Ject die Phonobox USB V nimmst. Die hat zwei Eingänge, einen für den Plattenspieler und einen für andere analoge Phono-Geräte (CD-Player, Tuner) und einen Ausgang für den analogen Sonoseingang.

https://www.project-audio.com/de/produkt/phono-box-usb-v/

Ist allerdings vergleichsweise teuer. Dafür gibt’s noch zusätzlich einen USB-Ausgang, um deinen Plattenspieler zum Beispiel an einen Computer anzuschließen.

So, jetzt kannst Du richtig nachdenken :wink:

Abzeichen

Hallo Nils, hallo Juantolito,

nun fällt mir doch eine Frage ein. Wenn ich mich für den Five und den Sonos Plattenspieler entscheiden sollte, höre ich dann die Platten nur über den Five oder lassen sich meine beiden Play 1 und mein Sub einbinden? Vermutlich nicht, korrekt?

Wenn Du den Plattenspieler über den Five einbindest, kannst Du natürlich den Plattenspieler auf allen anderen Sonosgeräten auch abspielen. Und zwar auch nur auf den beiden Play 1 und dem Sub, wenn Du das möchtest. Der Five dient dann nur als Verbindungselement und kann stumm bleiben. Das geht auch mit dem Port oder dem Amp.

Dazu musst Du in ControllerApp unter “Durchsuchen” oder “Musikquelle auswählen” auf “Eingang” klicken und da erscheint dann der Plattenspieler bzw. das Gerät, das an den Analogeingang des Five oder Port oder Amp angeschlossen ist.

Abzeichen

Danke Dir,

kann ein wenig dauern aber vermutlich ist das meine favorisierte Version. Hört sich die Five-Box alleine besser an als zwei Play1 plus Sub? Ich weiß, ich schweife ein wenig ab. Eigentlich bin ich total begeistert von den Sonosboxen, mich nerven aber die Updates und ich benutze solche Geräte gerne Jahrzehnte und neue Smartphones kaufe ich mir auch höchstens alle zehn Jahre. Ich habe Bedenken, dass ich den Sonoskram irgenwann nicht mehr nutzen kann, weil die Updates meine alten Sonosprodukte nicht mehr untersützen oder mein altes Phone. Nicht das ich hier in zehn Jahren Boxen für viel Geld stehen habe und die bleiben stumm. Außerdem ärgert es mich, dass Trueplay nicht für Android-Geräte angeboten wird. Ich will keine Apfel Produkte.

Schöne Grüß Rantanplan

Abzeichen

Ach, ich vergaß, dass Alexa mir ebenfalls niemals ins Haus kommt. Hat die Five-Box so einen Mist an Bord? Dann kommt die definitiv nicht in Betracht.

Ach, ich vergaß, dass Alexa mir ebenfalls niemals ins Haus kommt. Hat die Five-Box so einen Mist an Bord? Dann kommt die definitiv nicht in Betracht.

 

Der Five selbst ist nicht Sprachdienst-fähig, denn es sind keine Mikrofone verbaut.

Ich weiß, ich schweife ein wenig ab. Eigentlich bin ich total begeistert von den Sonosboxen, mich nerven aber die Updates und ich benutze solche Geräte gerne Jahrzehnte und neue Smartphones kaufe ich mir auch höchstens alle zehn Jahre.

Dann solltest Du Dir kein einziges “SMARTes” Produkt zulegen und bei “klassischen Geräten” bleiben!

Ich habe Bedenken, dass ich den Sonoskram irgenwann nicht mehr nutzen kann, weil die Updates meine alten Sonosprodukte nicht mehr untersützen oder mein altes Phone.

Das wird definitiv so sein.
SONOS hat zwar im ersten Durchgang rund 16 Jahre (von 2002 bis 2018/19) mit den jetzigen S1-Geräten Bestand gehabt, die ersten Geräte (z.B. CR100) wurden aber mittels FW-Update im Frühjahr 2018 einer künstlichen Obsoleszenz zugeführt, selbst wenn sie im Grunde techn. noch einwandfrei und ohne Mangel waren.

Mit dem SW-Controller auf Deinem Mobile-Device wird es definitiv nicht so lange dauern.
Die aktuelle Controller-Version erfordert mindestens ein Android 7.0 oder neuer.
Btw., Android 7.0 wurde als Alpha-Testversion am 9. März 2016 , und offiziell am 22. August 2016 veröffentlicht.
Du kannst also locker davon ausgehen, dass in ca. ca 4 Jahren bei deinem Handy der A… ab ist.

 

Nicht das ich hier in zehn Jahren Boxen für viel Geld stehen habe und die bleiben stumm.

Das könnte der aktuellen Firmen-Philosophie nach (nicht nur von SONOS) bereits viel eher der Fall sein. Nachhaltigkeit ist hier ein Fremdwort und zudem Kontraproduktiv der allgemeinen Zielsetzung der Umsatzsteigerung. Da Passt Du als “Technik-Dinosaurier” nicht ins Raster / Muster und wirst wohl oder übel auf der Strecke bleiben. 

… das ist nicht böse gemeint. Du musst einfach nur Realist sein.

Wenn Dich die ständigen Updates nerven, dann schalte sie doch einfach ab. In der App unter “Einstellungen” und evtl. “erweiterte Einstellungen” gibt’s den Punkt “automatische Updates” oder so ähnlich. Hier kannst du die automatischen Updates abstellen. Du musst dann allerdings auch bei Deinem Smartphone die automatischen Updates deaktivieren, damit sich die ControllerApp nicht automatisch aktualisieren kann. App und Geräte müssen mit der gleichen Softwareversion laufen.

Aber dann musst Du keine Angst mehr haben, dass Deine Geräte irgendwann nicht mehr funktionieren oder Dein Smartphone nicht mehr unterstützt wird.

Zugegeben, das ist nicht die eleganteste Lösung, denn wenn Du z.B. Streamingdienste (Spotify o.ä.) verwendest und dieser Dienst seine Zugangssoftware verändert, dann passt Sonos ebenfalls seine Software an. Ohne Updates werden Deine Geräte natürlich nicht angepasst und Du hast dann zu diesem Streamingdienst keinen Zugang mehr.

Und wenn Du ein neues Sonos-Gerät kaufst und einbinden willst oder wegen einer Reparatur ein Austauschgerät bekommst, dann musst Du ein Zwangsupdate von Sonos auf die neueste Version akzeptieren. Sonos möchte (leider), dass seine Geräte immer auf dem neuesten Softwarestand sind und unterstützt alte Versionen und “eingefrorene” Systeme nicht.

Wenn du aber mit o.a. Einschränkungen keine Probleme hast, dann wäre das eine Lösung. 

Grüße

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Danke Dir,

kann ein wenig dauern aber vermutlich ist das meine favorisierte Version. Hört sich die Five-Box alleine besser an als zwei Play1 plus Sub? Ich weiß, ich schweife ein wenig ab. Eigentlich bin ich total begeistert von den Sonosboxen, mich nerven aber die Updates und ich benutze solche Geräte gerne Jahrzehnte und neue Smartphones kaufe ich mir auch höchstens alle zehn Jahre. Ich habe Bedenken, dass ich den Sonoskram irgenwann nicht mehr nutzen kann, weil die Updates meine alten Sonosprodukte nicht mehr untersützen oder mein altes Phone. Nicht das ich hier in zehn Jahren Boxen für viel Geld stehen habe und die bleiben stumm. Außerdem ärgert es mich, dass Trueplay nicht für Android-Geräte angeboten wird. Ich will keine Apfel Produkte.

Schöne Grüß Rantanplan

 

Guten Tag allerseits. 

Welche Updates genau installiert werden, ist natürlich jedem selber erlassen. Innerhalb der App und des entsprechenden App Stores gibt es die Möglichkeit entsprechende automatische Updates zu deaktivieren. Dann bleibt das System immer auf dem Stand, der dann installiert ist. Wir raten allerdings dennoch, die entsprechenden neuesten Updates zu installieren, da dort oftmals wichtige Bugfixes etc beinhaltet sind. 


Möglicherweise hast du Freunde/Bekannte die iOS Geräte nutzen. Dann kannst du die Geräte vielleicht für ein paar Minuten ausleihen und dann entsprechend das TruePlay einrichten. Solange du die Speaker dann nicht vom Platz bewegst, bleibt die Einstellung natürlich.

 

MfG,
Emily

Abzeichen

Moin,

ah es gibt Rückmeldungen, danke. Peter-13, ich bin hier niemandem böse. Es ist mir schon klar, dass ich hier die Fragen eingestellt habe und solche klaren Antworten bekommen werde. Ich bin total fasziniert was technisch möglich, und auch kein TekDino. Ich verfalle bei vielen Dingen eher dem Design, bin begeistert und kaufe es dann, das ist Sonos gelungen. Trotzdem nutze ich meine Geräte gerne lange ohne fremdbestimmt zu sein. Und das scheint mir bei Sonos, auch bei anderen Herstellern, nicht mehr dem Zeitgeist zu entsprechen. Ich finden das bedauernswert.  Mal sehen wie ich mich entscheiden werde.

Und Emily, natürlich habe ich mir ein IOS-Gerät ausgeliehen. Wenn ich die Updates deaktiviere kann ich zwanzig Jahre auf dem jetzigen Stand die Boxen mit meinem  Phone nutzen? Naja, wenigstens 10 Jahre?

Danke Dir,

kann ein wenig dauern aber vermutlich ist das meine favorisierte Version. Hört sich die Five-Box alleine besser an als zwei Play1 plus Sub? Ich weiß, ich schweife ein wenig ab. Eigentlich bin ich total begeistert von den Sonosboxen, mich nerven aber die Updates und ich benutze solche Geräte gerne Jahrzehnte und neue Smartphones kaufe ich mir auch höchstens alle zehn Jahre. Ich habe Bedenken, dass ich den Sonoskram irgenwann nicht mehr nutzen kann, weil die Updates meine alten Sonosprodukte nicht mehr untersützen oder mein altes Phone. Nicht das ich hier in zehn Jahren Boxen für viel Geld stehen habe und die bleiben stumm. Außerdem ärgert es mich, dass Trueplay nicht für Android-Geräte angeboten wird. Ich will keine Apfel Produkte.

Schöne Grüß Rantanplan

 

Guten Tag allerseits. 

Welche Updates genau installiert werden, ist natürlich jedem selber erlassen. Innerhalb der App und des entsprechenden App Stores gibt es die Möglichkeit entsprechende automatische Updates zu deaktivieren. Dann bleibt das System immer auf dem Stand, der dann installiert ist. Wir raten allerdings dennoch, die entsprechenden neuesten Updates zu installieren, da dort oftmals wichtige Bugfixes etc beinhaltet sind. 


Möglicherweise hast du Freunde/Bekannte die iOS Geräte nutzen. Dann kannst du die Geräte vielleicht für ein paar Minuten ausleihen und dann entsprechend das TruePlay einrichten. Solange du die Speaker dann nicht vom Platz bewegst, bleibt die Einstellung natürlich.

 

MfG,
Emily

 

@Rantanplan, falls du das System auf S1 betreibst, kommen sowieso keine neuen Features hinzu, lediglich gelegentlich Sicherheitsupdates sowie Bugfixes.

Abzeichen

Greta,

selbstverständlich nutze ich S1, daran habe ich mich gerade gewöhnt. Ein Freund von mir ist mit S2 völlig unzufrieden, weiß aber keine Einzelheiten.

Greta,

selbstverständlich nutze ich S1, daran habe ich mich gerade gewöhnt. Ein Freund von mir ist mit S2 völlig unzufrieden, weiß aber keine Einzelheiten.

 

Dagegen lässt sich bestimmt etwas unternehmen, er muss sich halt melden. Sonos hat seine Kunden bei der Migration von S1 auf S2 leider allein gelassen.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

selbstverständlich nutze ich S1, daran habe ich mich gerade gewöhnt. Ein Freund von mir ist mit S2 völlig unzufrieden, weiß aber keine Einzelheiten.

@Rantanplan

Hey, ich verstehe nicht warum er völlig unzufrieden mit S2 ist und ich glaube da ist es das beste wenn er sich einmal direkt bei uns meldet. Wir finden gemeinsam bestimmt eine Lösung: Telefon (Mo - Fr, 10:00 - 18:00) oder Chat (Mo - So, 10:00 - 18:00

 

Wir empfehlen zwar nicht, deine S2-kompatiblen Produkte mit der S1 App zu verwenden, aber wenn du dein bestehendes S1-System auf S1 einfrieren möchtest (führt dazu, dass keine S2 App dieses System, bzw den Sonos-Haushalt mehr updaten kann): 

  1. S1 App öffnen > Einstellungen > System > System Tools > Kompatibilitätscheck bzw. auf Kompatibilität prüfen
  2.  Nächster Schritt im Kompatibilitätscheck auf weitere Informationen (Learn More) klicken > S1 weiter verwenden

Hinweis: Wenn ihr euch zu einem späteren Zeitpunkt für ein Update auf S2 für diesen Haushalt entscheidet, muss man es über den Kompatibilitätscheck in der S1-App umstellen.

 

Beste Grüße

Nils

Abzeichen

Danke Dir Nils.

Abzeichen +1

Am besten ist es, sich eine alte Connect (non Amp!) für ca. € 100 gebraucht zu besorgen. Plattenspieler anschließen (ggf zzgl Phonovorverstärker) und dann die alten Komponenten (Play 5 usw) unter S1 weiterbetreiben.  Klappt. 

Abzeichen

Also ich habe einen Plattenspieler, der streamen kann. Ganz regulär über das Netzwerk. Ich habe die Streamadresse als Radiostation in TuneIn eingerichtet. 

Ganz ohne Zusatzgeräte kann ich meine Platten hören.

 

Also ich habe einen Plattenspieler, der streamen kann. Ganz regulär über das Netzwerk. Ich habe die Streamadresse als Radiostation in TuneIn eingerichtet. 

Ganz ohne Zusatzgeräte kann ich meine Platten hören.

Dann verrate doch bitte mal um welches Gerät es sich handelt.

Abzeichen

Nun, es ist ein stinknormaler Plattenspieler. Ich habe mit RasPi die Streamfähigkeit hergestellt.

 

Im Grunde gilt folgender Aufbau:

 

Plattenspieler

Phono Entzerrer mit USB Ausgang 

Raspberry (Zero WH reicht) mit Raspbian 

Icecast2 

Darkice 

 

und glücklich sein. Ich gebe zu, das System hat eine Anlauf-Latenz von 8 Sekunden. Aber das ist im Betrieb egal.

Ich hoffe, das beantwortet deine Frage. Kosten insgesamt:

Raspi komplett 25€

Entzerrer Behringer 25€

Gesamt 50€

Bisschen Bastelei. Dauert ca. 2 Stunden und fertig ist die Laube.

Habe den Stream auf CBR 320 laufen. Innerhalb des eigenen (W)LAN absolut unterbrechungsfrei und mit hoher Qualität.

Bei Fragen kannst du mich kontaktieren.

 

 

Hi @KarlOtto , (bist Du eigentlich der selbe wie @Turntablerocker ? )

danke für die Info. Finde ich eine super geniale Idee !
Du stellst in SONOS also einfach den “Radio-Sender” (sprich die lokale URL) ein, auf dem der Icecast / Raspi streamt und kannst von jedem x-belibigen PLAYer Dein Vinyl hören.
… und das für 50 €, wo Andere hier 400 oder 500 für einen Port oder Five ausgeben.

EINFACH NUR GENIAL. :thumbsup::thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Stell das Ganze doch mal mit ein par Bildern unter einem eigenen Thread als “Bastelvorschlag” ein.
​​​​​​​- das findet bestimmt Anklang und große Aufmerksamkeit. 

Antworten