Beantwortet

Neustart Sonos System


Hallo!

 

Ich habe einmal eine grundsätzliche Frage: Wie (also in welcher Reihenfolge) führe ich einen „sauberen Neustart“ meines Sonos-Systems aus, bestehend aus Router, Access Point, Boost (kabelgebunden), Beam (kabelgebunden), div. Play 1, Sonos One und Symfonisk Lautsprechern (sowohl kabelgebunden als auch kabellos)?

 

Ist es korrekt, zunächst alle Sonos-Geräte vom Strom zu trennen, dann Router und Access Point, dann den Router wieder hochzufahren, und anschließend die Sonos Komponenten?

 

Und sollten zuerst die Netzstecker der Sonos-Geräte gezogen werden, die per Ethernet-Kabel mit dem Router (bzw. dem Access Point) verbunden sind, oder der Komponenten, die am weitesten vom Router entfernt sind (ich habe tatsächlich beide Vorgehensweisen gefunden)?

 

Und ist es relevant, ob ich beim Neustart zuerst den (kabelgebundenen) Boost oder die (ebenfalls kabelgebundene) Beam aktiviere? Ist es richtig, dann nach und nach alle Geräte hochzufahren, beginnend mit den Komponenten, die dem Router bzw. Access Point am nächsten sind?

 

Oder ist es sinnvoller, alle Sonos Geräte zunächst unverändert am Strom zu belassen, dann den Router neu zu starten und schließlich jede Sonos-Komponente einzeln vom Strom zu nehmen und nach ca. einer halben Minute wieder zu verbinden?

 

Ich wäre den „Sonos Profis“ wirklich dankbar, wenn sie mir einmal das korrekte Prozedere aufzeigen könnten!

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 7 Juni 2021, 20:18

@Makki0805 

Zuerst Alles vom Strom trennen. Imo ist es egal in welcher Reihenfolge. ;-)

Beim wieder Einschalten in folgender Reihenfolge:

  • Router
  • Boost
  • Beam und alle anderen per Lankabel verbundenen Geräte.
  • Dann die wireless verbundenen Sonosgeräte.
  • Zuletzt die APs.
     

Bis auf ggf. vorhandene Sonos Move oder Roam verbinden sich auch deine wireless angebundenen Sonos Geräte nicht mit dem Wlan des Routers oder der APs, sondern nur untereinander als eigenes Mesh Wlan. Ein per Lankabel am Router hängendes Gerät, hier wohl der Boost, fungiert dann als Root Bridge. 
Wlan Kanal für Sonos wird in der App auf 1,6 oder 11 eingestellt. Der 2,4 GHz Kanal für Router oder APs sollte dann einer der beiden anderen aus dieser Auswahl sein. 
Die per Lankabel verbundenen Sonosgeräte sollten entweder direkt am Router oder an einem igmp snooping fähigen Ethernet Switch hängen. 

Falls du keinen Move oder Roam hast, sollten in der App unter Netzwerke auch keine Wlan Netze mehr eingetragen sein. Wenn doch, einfach löschen. 
 

Grüße,

Ralf

Original anzeigen

3 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Makki0805 

Zuerst Alles vom Strom trennen. Imo ist es egal in welcher Reihenfolge. ;-)

Beim wieder Einschalten in folgender Reihenfolge:

  • Router
  • Boost
  • Beam und alle anderen per Lankabel verbundenen Geräte.
  • Dann die wireless verbundenen Sonosgeräte.
  • Zuletzt die APs.
     

Bis auf ggf. vorhandene Sonos Move oder Roam verbinden sich auch deine wireless angebundenen Sonos Geräte nicht mit dem Wlan des Routers oder der APs, sondern nur untereinander als eigenes Mesh Wlan. Ein per Lankabel am Router hängendes Gerät, hier wohl der Boost, fungiert dann als Root Bridge. 
Wlan Kanal für Sonos wird in der App auf 1,6 oder 11 eingestellt. Der 2,4 GHz Kanal für Router oder APs sollte dann einer der beiden anderen aus dieser Auswahl sein. 
Die per Lankabel verbundenen Sonosgeräte sollten entweder direkt am Router oder an einem igmp snooping fähigen Ethernet Switch hängen. 

Falls du keinen Move oder Roam hast, sollten in der App unter Netzwerke auch keine Wlan Netze mehr eingetragen sein. Wenn doch, einfach löschen. 
 

Grüße,

Ralf

Super! Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Super! Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!

Sehr gerne… wenn noch Fragen auftauchen, melde dich gerne wieder.

Antworten