Beantwortet

Neuerdings Aussetzer bei Wiedergabe von NAS


Abzeichen
Hallo,

ich betreibe seit einigen Wochen 5 Sonos Play:1 per WLAN. Dies funktionierte bis letzten Freitag (im Partymodus) absolut problemlos. Am/seit Freitag hatte ich dann plötzlich diverse Aussetzer (im Partymodus) bei einigen oder auch allen Sonos (Wiedergabe nicht möglich - Geschwindigkeit der Netzwerkverbindung zu niedrig für Wiedergabepuffer.). Während und kurz nach den Störungen hat auch die App auf keine Eingaben reagiert.
Am Samstag habe ich dann mal etwas gegoogelt, habe etwas von Überlastung des WLAN gelesen und für plausibel befunden und mir daraufhin einen Sonos Boost zugelegt. Dieser hängt jetzt per Netzwerkkabel direkt am Router. WLAN-Passwort unter Wireless-Einrichtung habe ich zurückgesetzt. Über mein Sonos-System sagt, alle Player WM:0. Resultat: exakt die gleichen Probleme nach wie vor vorhanden.

An meinem System habe ich in dem Zeitraum nichts geändert. Die diversen Funkkanalkombinationen Fritzbox/Sonos-System habe ich auch schon alle durchprobiert. Ein schnurloses Festnetztelefon habe ich testweise auch ausgeschaltet. Einen Repeater habe ich nicht.

Das Problem tritt nur auf, wenn ich von meiner Musikbibliothek auf meinem NAS (Synology) streame. Egal ob Quellmaterial FLAC oder MP3 ist. Das NAS als Fehlerquelle kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da ich davon die vorschiedenen Sonos zeitgleich mit unterschiedlicher Musik (FLAC) bespielen kann, ohne diese Aussetzter. Die treten nur auf beim synchronen Abspielen auf allen/einigen Sonos auf. NAS steckt nicht direkt in der Fritzbox, sondern an einem Switch.

Diagnose Info: 2036248933

Netzwerkmatrix:

icon

Beste Antwort von Perpugilliam 15 Juli 2019, 20:04

Den Switch hatte ich einmal, er beherrscht das 'Internet Group Management Protocol' (IGMP) nicht, das dafür sorgt, dass es zu keiner Netzwerküberflutung mit bestimmten Datenpaketen kommt.

Schaffe Dir z.B. den TP-Link TL-SG108 an und verbinde das NAS wenigstens in der Zwischenzeit mit der Fritzbox.
Original anzeigen

19 Antworten

  • Neustart des Routers und des NAS hast Du schon durchgeführt?
  • Verkable das NAS einmal testweise mit der Fritzbox, vielleicht liegt es am Switch. Was ist das für ein Switch (genaue Modellbezeichnung) und was ist daran noch an Geräten angeschlossen?
Abzeichen
  • Neustart des Routers und des NAS hast Du schon durchgeführt?
  • Verkable das NAS einmal testweise mit der Fritzbox, vielleicht liegt es am Switch. Was ist das für ein Switch (genaue Modellbezeichnung) und was ist daran noch an Geräten angeschlossen?


Punkt 1: hatte ich schon (mehrfach) ausprobiert.
Punkt 2: Es ist ein TP-Link TL-SG1005D. Daran sind tatsächlich noch diverse andere Geräte angeschlossen: Philips Hue Bridge, Homematic IP Bridge und ein Laptop. Ich hatte gehofft, mir das testweise direkte Verkabeln Fritzbox/NAS schenken zu können. Wie gesagt, bis Freitag lief in dieser Konstellation alles problemlos, und der Switch mit den ganzen aufgezählten Geräten, steht in einem anderen Raum. Ich werde es aber mal versuchen.

Update: Aussetzter nun auch, wenn nur auf einer Sonos Musik läuft. Update Diagnose Info: 1373090217

Update2: Das Erstellen/Senden der Diagnoseinfo verursacht auch einen temporären Totalausfall der Musik.
Den Switch hatte ich einmal, er beherrscht das 'Internet Group Management Protocol' (IGMP) nicht, das dafür sorgt, dass es zu keiner Netzwerküberflutung mit bestimmten Datenpaketen kommt.

Schaffe Dir z.B. den TP-Link TL-SG108 an und verbinde das NAS wenigstens in der Zwischenzeit mit der Fritzbox.
Abzeichen
Den Switch hatte ich einmal, er beherrscht das 'Internet Group Management Protocol' (IGMP) nicht, das dafür sorgt, dass es zu keiner Netzwerküberflutung mit bestimmten Datenpaketen kommt.

Schaffe Dir z.B. den TP-Link TL-SG108 an und verbinde das NAS wenigstens in der Zwischenzeit mit der Fritzbox.


NAS direkt an die Fritzbox bringt leider auch nichts. Habe ich zwischenzeitlich getestet.

BTW: Vielen Dank für Deinen Einsatz.
Abzeichen
Und noch ein Update: Aussetzter jetzt auch beim Streamen von Amazon Music. An der Internetleitung kann es eigentlich nicht liegen. DSL100.

Genug geärgert für heute. Gute Nacht.
Hi @Spunk ,
was ist das für ein NAS ?
hast Du dort eine Console auf der Du Dich per SSH einloggen kannst ?!
Wenn ja, dann könntest Du mittels IPerf den Netzdurchsatz direkt vom NAS bis zur Fritte testen.
  • auf der Fritte musst Du natürlich unter fritz.box/support.lua die "Datendurchsatzmessungen" aktivieren.
... ggf. hat ja die NIC des NAS oder auch das LAN-Kabel/-Stecker zum NAS eine Macke !?
Die Messung würde dies jedenfalls ans Tageslicht bringen.
Abzeichen
Hi @Spunk ,
was ist das für ein NAS ?
[...]
Die Messung würde dies jedenfalls ans Tageslicht bringen.


Hi Peter,

es ist eine Synology DS118 mit einer verbauten WD Red. Dein Vorschlag hört sich interessant an, werde ich auch testen bzw versuchen, sobald ich Zeit dafür habe (vor morgen Abend werde ich dazu leider nicht kommen).
Ist ja nun aber mittlerweile auch so, dass ich Aussetzter beim Streamen von Amazon Music habe. Wenn auch deutlich seltener.
es ist eine Synology DS118 mit einer verbauten WD Red. Dein Vorschlag hört sich interessant an, werde ich auch testen bzw versuchen, sobald ich Zeit dafür habe (vor morgen Abend werde ich dazu leider nicht kommen).Ist ja nun aber mittlerweile auch so, dass ich Aussetzter beim Streamen von Amazon Music habe. Wenn auch deutlich seltener.

Dagegen sollte ein Anpassen des WLAN-Kanals helfen. Ändere bitte unter iOS oder Android: „Mehr“ --> „Erweiterte Einstellungen“ --> „SonosNet-Kanal“ auf 1,6,11 und entsprechend dazu den WLAN-Kanal des Routers. Heißt, teste folgende Kanalkombinationen durch: 1/6 bzw. 6/1, 6/11 bzw. 11/6, 11/1 bzw. 1/11. Verstehst Du, was ich meine?

Gibt es potenzielle Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon, WLAN-Drucker, Mikrowelle oder Hausautomation allgemein? Die Sonos-Komponenten und andere WLAN-fähige Geräte (einschließlich Router) sollten in einem Respektabstand zueinander stehen.
Abzeichen
Hallo Perpugilliam,

das mit den unterschiedlichen Kanalkombinationen (Fritzbox/Sonos-Net) hatte ich ja auch schon erfolglos getestet. Im WLAN funken bei mir ein paar Alexas, ein Tablet und ein Handy. Alles aber nicht neu, oder verändert.

Momentan ist das alles ein Fischen im trüben Wasser. Ich hatte gehofft, hier würde sich ein Techniker mal meine Diagnosedaten anschauen.
Setze bitte eine neue Diagnose ab, vielleicht ist es übersehen worden.
Abzeichen
Gerade mal wieder laufen lassen. Nach wenigen Minuten nur noch Aussetzer und Sprünge.

Aktuelle Diagnose: 693211452

Aktuelle Netzwerkmatrix:

Du brauchst die Matrix nicht extra hochzuladen, die ist Bestandteil der Diagnosedaten.

Ich tippe auf den Switch. Solange Du das NAS nicht wenigstens testweise umhängst, kommen wir wahrscheinlich nicht weiter.


P.S. Habe gerade gelesen, dass Du das NAS an der Fritzbox hattest. Für wie lange? Der Test sollte schon ein paar Stunden laufen. Aber wenn Du auch mit Amazon Music Probleme hast, dürfte es mit dem Heimnetz zusammenhängen. Irgendwie komme ich immer wieder auf den Switch zurück.
[...] Wie gesagt, bis Freitag lief in dieser Konstellation alles problemlos, und der Switch mit den ganzen aufgezählten Geräten, steht in einem anderen Raum. Ich werde es aber mal versuchen.
Was ist denn dann am Freitag passiert ?!
  • ggf. Update auf die Fritte oder irgendwo anders ?!
  • irgend ein Gerät hinzugekommen oder weg genommen ?!
  • etwas umkonfiguriert ?!
  • ...
  • evtl. ein neuer Nachbar mit WLAN hinzugekommen !?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Gerade mal wieder laufen lassen. Nach wenigen Minuten nur noch Aussetzer und Sprünge.

Aktuelle Diagnose: 693211452

Aktuelle Netzwerkmatrix:



Hi,

ich sehe leider auch nur, dass es Buffering-Probleme gibt.

Gruß,
Daniel
Abzeichen
Danke mal Euch allen.

@Perpugilliam: Sehr lange hatte ich das tatsächlich nicht getestet.
@Peter_13: Ich persönlich habe nichts verändert. Ob irgendwelche Geräte Updates im Hintergrund installiert haben, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Aber durch den Kopf ist mir dieser Gedanke auch schon gegangen. Bei der Fritzbox gab es zumindest mal keines.
@Daniel K: Danke fürs Nachschauen.

Ich werde mal, sobald ich Zeit dafür finde, alles was da noch so rumfunkt (Amazon Echos, Philips Hue, Homematic IP) bzw. im LAN/WLAN hängt, inklusive Switch, vom Netz nehmen, und nochmal ausgiebig testen. Außerdem mal sämtliche Kabel tauschen, und den Netzdurchsatz, wie weiter oben von Peter_13 empfohlen, prüfen.

Das wird alles etwas dauern, aber ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Danke mal Euch allen.

@Perpugilliam: Sehr lange hatte ich das tatsächlich nicht getestet.
@Peter_13: Ich persönlich habe nichts verändert. Ob irgendwelche Geräte Updates im Hintergrund installiert haben, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Aber durch den Kopf ist mir dieser Gedanke auch schon gegangen. Bei der Fritzbox gab es zumindest mal keines.
@Daniel K: Danke fürs Nachschauen.

Ich werde mal, sobald ich Zeit dafür finde, alles was da noch so rumfunkt (Amazon Echos, Philips Hue, Homematic IP) bzw. im LAN/WLAN hängt, inklusive Switch, vom Netz nehmen, und nochmal ausgiebig testen. Außerdem mal sämtliche Kabel tauschen, und den Netzdurchsatz, wie weiter oben von Peter_13 empfohlen, prüfen.

Das wird alles etwas dauern, aber ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.


Wir sind gespannt.
Abzeichen
Vorläufiger Zwischenstand (ich hoffe Endstand):

Nachdem ich erfolglos alle möglichen Konstellationen getestet habe, habe ich am Montag den alten Switch durch einen neuen (TP-Link TL-SG108) ersetzt. Seit dem keine Aussetzter oder Sprünge mehr. Auch der Start ist deutlich schneller (also Musik startet sofort auf allen Lautsprechern ohne Verzögerung).

Also nochmal vielen Dank an alle 👍
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Vorläufiger Zwischenstand (ich hoffe Endstand):

Nachdem ich erfolglos alle möglichen Konstellationen getestet habe, habe ich am Montag den alten Switch durch einen neuen (TP-Link TL-SG108) ersetzt. Seit dem keine Aussetzter oder Sprünge mehr. Auch der Start ist deutlich schneller (also Musik startet sofort auf allen Lautsprechern ohne Verzögerung).

Also nochmal vielen Dank an alle 👍


Freut mich. Danke für die Rückmeldung.
Abzeichen

Da mein letztes Posting leider doch nicht den Endstand widergespiegelt hat, muss ich zu dem leidigen Thema nochmal etwas hinzufügen.

Kurz nach meinem letzten Posting hier fingen die Probleme wieder an. Da die Aussetzer manchmal erst nach Stunden auftauchen, ist das Bemerken des Fehlers und dessen Eingrenzung bzw Behebung natürlich sehr schwierig. Zunächst mal hatte ich die Schnauze voll, und habe darüber nachgedacht, den ganzen Krempel zu verkaufen. 

Irgendwann habe ich dann aber doch nochmal beschlossen, mich der Fehlersuche intensiver zu widmen. Ich habe wirklich alles was hier im Haushalt funkt (Alexa, Homematic IP, Philips Hue, Telefon etc.) vom Strom genommen und vom Router alles außer Diskstation und Boost abgestöpselt. Diese beiden auch direkt, ohne Switch dazwischen, an die Fritzbox angeschlossen. Resultat: alles beim Alten. Mal lief es länger, mal wieder weniger lang, bis ich die Aussetzter wieder hatte. Also alle Bemühungen für die Katz.

Als letzte Verzweifelungstat habe ich dann meine FLAC-Bibliothek zu Vorbis konvertiert. Mit meiner vorhandenen OPUS-Bibliothek (für meine mobilen Geräte) kann Sonos ja leider nichts anfangen :unamused:

Seit dem ich von FLAC auf Vorbis umgestiegen bin, gab es noch keine Aussetzer. Und das ist jetzt schon ein paar Wochen her. Soweit, so erfreulich. Blöd an diesem Workaround ist natürlich, dass ich jetzt nicht nur zwei Bibliotheken (FLAC und OPUS), sondern drei pflegen muss.

Was ich nicht gemacht habe, war mit IPerf den Netzdurchsatz zu messen, wie von Peter empfohlen. Das war mir zu kompliziert/aufwändig. Habe jetzt aber auch wirklich keine Lust mehr auf weitere Tests. Mit diesem Workaround kann ich leben.

 

Antworten