Musikbibliothek kann nicht erstellt werden - FritzBox 7270


Abzeichen
Habe leider ein Problem mit der erneuten Erstellung der Musikbibliothek.
Zwischendurch wurde mal der Zugriff auf die Bibliothek verweigert bzw. war nicht möglich.
Daraufhin habe ich mich entschlossen, diese neu zu erstellen.
Unter Menüpunkt "Musik -Musikbiblithek einrichten" habe ich wie gehabt folgenden Pfad eingegeben:
\\fritz.box\Seagate-FreeAgentGo-01
Die Indexerstellung läuft nun seit Stunden, bei ca. 300 Cd´s.
Keine Ahnung, warum diese jetzt nicht mehr erstellt wird.
Was mache ich falsch? Für jede Hilfe bin ich dankbar.
Grüße
Tio-Bento

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

137 Antworten

Benutzerebene 1
Sonos kann seit 3.4 mit dem Punkt im Freigabenamen umgehen.
Seitens AVM ist daher nichts zu tun, auch wenn die Freigabe umbenennbar werden wird.

http://forums.sonos.com/showthread.php?p=129388#post129388

Gruss
Jochen


Hallo Jochen,

das ist ja super. Vielen Dank für Deine Info.

Gruß,

Harry
Sonos kann seit 3.4 mit dem Punkt im Freigabenamen umgehen.
Seitens AVM ist daher nichts zu tun, auch wenn die Freigabe umbenennbar werden wird.

http://forums.sonos.com/showthread.php?p=129388#post129388

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Hallo zusammen,

könnte mich hier kurz jemand auf den aktuellen Stand bringen? Ich überlege derzeit mir die FritzBox 7390 zu kaufen. Klappt das mit der derzeit aktuellen Firmware + HDD mit Sonos? Oder muss man da mit irgendwelchen Beta-Versionen rumbasteln?

Gruß,

Harry
Benutzerebene 1
Ja, auch bei der 7270 geht es mit der aktuellen Labor Firmware.
Benutzerebene 1
Hab gerade die neue Laborversion 84.05.01-19469 vom 16. März für meine 7390 installiert und jetzt kann ich wieder die über usb angeschlossene Festplatte von den Zoneplayern aus erreichen.

Man kann den Share-Namen selbst bestimmen. Dass die Musikdateien mehrere Ordner tief liegen (\\fritz.box\nas\festplatte\musik\...) macht keine Probleme.

Es gibt auch Laborversionen für die 7270 und die 7170, aber die hab ich mir nicht angesehn.

Ob die neue Firmware andere Schwächen hat ist mir nicht aufgefallen.

Grüsse
Frank
Abzeichen
Von der Fritz.Nas "Lösung" habe ich mich mittlerweile verabschiedet und ein Qnap TS-209 mit zwei HDDs, Seagate ST3500630NS à 500 GB, die im Raid 1 geschaltet sind, haben den Job übernommen. Nun läuft alles perfekt.
Die Festplatte funktioniert nun meinen Technisat Digit HD8+ zum Festplattenrekorder um.
Grüße
Tio-Bento
Benutzerebene 1
In jedem Fall sollte man sich an AVM wenden. Nur wenn der Druck der Anwender groß genug ist, werden die dort überhaupt etwas daran ändern.

Die Ignoranz manchen Unternehmen ist schon eine Dreistigkeit. Allerdings muss sich Sonos den Stiefel sehr wohl auch anziehen:
In UNC Pfaden gibt es meines wissens keine Einschränkungen bzgl der Nutzung eines Punktes. Weshalb Sonos nach der zweiten Verzeichnisebene eine entsprechende Einschränkung macht, ist mir Rätselhaft. Die Antwort kann nur einer geben:
Der Programmierer der Software! Ich vermute hier einen einfachen Fehler: Bei der Plausiprüfung auf richtige UNC Pfade hat man einfach das Sonderzeichen "Punkt" ausgeschlossen.

Also schreibt schön an AVM und Sonos, ansonsten muss leider die Fritzbox, samt 2 Repaetern und Fritzfon bei ebay landen. Hier gibt es Alternativen, für Sonos gibt es leider nicht so viele.


Daniel
Abzeichen
Immerhin leugnet AVM mittlerweile nicht mehr, dass noch andere User dieses Problem mit dem Sonos-System und AVM haben.

Sonst war die Standardantwort ja immer:
"Das Problem ist uns neu, wir werden es prüfen" bla bla bla...

Ich habe an meiner Fritzbox jetzt ein Digitus Mini-Nas hängen. Funktioniert super!

Grüße

disor
Benutzerebene 1
Und auch dir hat AVM mal wieder unqualifizierte und Falsche Aussagen zukommen lassen ...

Es hat nicht mit Unterordner oder Ordner auf Root Ebene zutun ...

Es hat einzig und alleine mit der Namensgebung von AVM zu tun .... FRITZ.NAS ist das Problem .... der !!! Punkt !!!

Leider verstoßen sie damit nicht gegen die GPL .... und toll finden sie die Namesgebung auch noch .... also mach dir keine Hoffnungen das es in naher Zukunpft mal wieder gehen wird ...

Die Aussage des Sonos Support stimme ich voll und ganz zu ... denn das faule EI liegt bei AVM ...
Benutzerebene 1
Ich habe das iPad 🙂 und damit stehen die nächsten Probleme an .... musste mich nun zwischen Freetz (aufgebaut auf Firmware .80) und der aktuellen Firmware .86 entscheiden :-(

Freetz .80 = USB HDD -> funzt ; iPhone/iPad -> VPN -> Fritzbox -> Internet (DNS Probleme) funzt nicht

Firmware .86 = USB HDD -> geht nicht ; DNS Probleme im VPN behoben ... somit ist VPN und gleizeitiges Surfen am iPhone/iPad endlich möglich :-)


Fazit: Habe mich für die Aktuelle Firmware von AVM entschieden ... und nutzen nun wieder die Dreambox als SMB zuspieler ;-)

Mal abwarten ... denke das es nicht mehr lange dauern wird ... dann baut Freetz auf der .86 standardmässig auf 😉
Benutzerebene 1
Ups ... ja natürlich auch die iPad Unterstützung .... ich hoffe ich werde bald mal ein iPad haben .... Weihnachten ?!?!
Für uns Deutschen war nichts dabei in 3.3 ....

Doch, die iPad Unterstützung 🆒
Benutzerebene 1
Für uns Deutschen war nichts dabei in 3.3 ....

Es handelt sich nur um Support für Spotify ... und das gibbet in Good Old ****ing Germany ja nicht 😞
Abzeichen
Software 3.3 von Sonos???

Wo finde ich darüber etwas?
Benutzerebene 1
Was hast du getestet ?

3.3 mit Freetz?

3.3 mit unmodifizierten Fritzbox?
Benutzerebene 1
So, ich habe gerade auf die neue Sonos-Version 3.3 aktualisiert und direkt mal getestet - leider ohne positives Ergebnis 😞
Benutzerebene 1
Habe es zwar noch mir keiner 7390 gemacht, aber ja das ist genau das selbe wie bei der 7270...


Das einzige was du nach dem Recover machen must ist die Fritzbox neu einrichten ... alle Einstellungen gehen verloren ....
Benutzerebene 1

Mit der recover-image.exe kann man die FritzBox wieder auf die XXX.84 bringen.


Hat das jemand schon einmal ausprobiert? Ist das für die 7390 die Lösung wie für die 7290 ein Downgrade zu .76?

Ciao,
floslight
Benutzerebene 1
ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7390/x_misc/deutsch/fritz.box_wlan_7390_84.04.84.recover-image.exe

Mit der recover-image.exe kann man die FritzBox wieder auf die XXX.84 bringen.

Durch das Downgrade wird die FritzBox allerdings wieder auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

Gruss Wari
Benutzerebene 1
wenn die .84 noch nicht das tolle fritz.nas hat .. ja dann geht es mit den Sonos wieder...

dann kannst du die Fritzbox ja über die IP ansprechen anstatt über \\fritz.box\....

Grüße

Kevin
Benutzerebene 1
Hallo Wari,

Ich bin ebenfalls Besitzer einer 7390 und habe exakt die gleichen Mails von AVM und Sonos erhalten.

Man dreht sich im Kreis und stellt sich die Frage warum man diese Kosten auf sich nimmt um diesen lausigen Support zu ertragen. Denn im Grunde ging es mit der Version .84 ohne Probleme - soll heißen, meiner Ansicht nach ist das Problem durch AVM entstanden.

Dennoch verstehe ich Sonos nicht, die einen Share Namen wie \\fritz.box\fritz.nas oder ähnlich einfach unterstützen müssten.

Hat jemand Erfahrung eine 7390 downzugraden auf die .84 Version - läuft dann das Sonos System wieder?
Benutzerebene 1
Danke, danke für die Hilfsangebote. Ich hatte auch schon die Möglichkeit der Auslagerung entdeckt, bin aber dennoch skeptisch: schließlich läuft meine 7270 mit Firmware 54.xxx.76 anstandslos, da sie "nur" als WLAN Router und eben als NAS im EG dient, kann mir der übrige Telefonkram den AVM ständig verbessert (?), egal sein. Im Keller läuft noch eine 7170 als DSL Anbindung und LAN Verteiler (die 7270 gabs quasi geschenkt zum Folgevertrag).
Mit der FREETZ Bastelfirmware wird auch nichts besser als jetzt laufen, ich hatte gestern bei dem Regen halt Zeit und Lust zum rumprobieren ... .
Benutzerebene 1
Das dürfte dein 8MB Problem lösen ;-)


http://www.xobztirf.de/selfsite.php?aktion=Dynamische%20Pakete
Benutzerebene 1
Okay bei 8 MB wird es schwieriger ... aber schaue dir mal External an .... wenn ich es richtig verstanden habe packt er dann zusätliche Pakete auf das USB Device....

Wenn du magst schaue ich mir das auch mal an ...


Grüße

Kevin
Benutzerebene 1
Ok, ich habs auch versucht und bin im ersten Anlauf gescheitert. Meine FritzBox 7270 ist aus der ersten Serie und hat nur 8MB Flash. Damit ist schon die "normale" AVM Firmware am Limit, FREETZ braucht noch ein wenig mehr und das Samba Paket ist leider ein echter Platzfresser, ich weiß gar nicht, was ich noch alles entfernen soll ... schließlich will ich ja kein reines NAS aus der Fritzbox machen.
Wer noch mit Kommandozeilen umgehen kann, ist grundsätzlich mit FREETZ gut bedient. Man muß aber schon sehr genau wissen, was man tut ...