Beantwortet

Mal funktioniert's perfekt, mal nicht - geändert wurde nichts: Radiosender oder Spotify kann nicht abgespielt werden, Speaker werden nicht mehr im System angezeigt - Probleme über Probleme


Abzeichen

Hallo Community

langsam bin ich am Ende meiner Geduld mit unserem Sonos System. Vermutlich hab ich was nicht korrekt gemacht - das Problem sitzt ja meist an der Tastatur und nicht im Gerät.

Zur Ausgangslage:

Wir haben 2x Five und 1 Sub im Wohnzimmer stehen und in der Küche 2x One SL. 

Eingerichtet hab ich entsprechend 2 Räume und die Speaker auch so zugewiesen. Soweit so gut. 

Die Speaker in der Küche hatten aber immer nur wenig Empfang von der Fritzbox im Wohnzimmer und so hab ich noch 2 Devolo WLAN “Verstärker” installiert (in Küche und Flur). Das LAN Signal wird also über unsere Stromleitung in die Küche transportiert und von da per Devolo in ein WLAN Signal umgewandelt. Die Speaker haben seither guten Empfang (die Datenübertragungsraten sind mit rund 100-200Mb auch völlig i.o.).

Die Devolos sind soweit mir ist korrekt installiert, der Netzwerkname ist überall der gleiche und Geräte wie das Iphone oder auch die Flic Buttons im Haus haben keine Probleme mit dem Netzwerk und switchen automatisch und problemlos von Router zu Router.

Meist funktioniert auch das Sonos System problemlos und ich kann Radio hören, Playlists von Spotify abspielen oder auch mal per AirDrop in der Küche einen Podcast hören. 

Aber eben nur meist - so ca. 2-3x in der Woche geht dann bei Sonos gar nichts mehr. Entweder fehlt z.B. die Küche als Raum komplett, dann mal wieder ein Five im Wohnzimmer oder es wird alles korrekt angezeigt aber der Radiosender wie auch Spotify kann nicht mehr abgespielt werden. Warum auch immer.

Ein Neustart der Fritzbox bringt z.T. Abhilfe aber das Ding ist gut versteckt und es ist jedesmal ein grosser Ärger wieder hinter die Bibliothek zu klettern um den Neustart zu machen.

Das Problem liegt also irgendwo im Netzwerk bzw. in der Kommunikation mit den Sonos Geräten.

Was ich bereits gemacht habe ist, den 2,4Ghz WLAN Kanal auf 1 zu stellen. Dies weil die beiden One SL in der Küche an der Fritzbox als LAN angeschlossen angezeigt werden (wegen der Devolo Installation). 

Und nun…. das Problem besteht immer noch und ich weiss nicht mehr weiter. Keine Ahnung warum sich das Sonos System immer mal wieder verabschiedet aber grossteils funktioniert.

Wenn ihr einen Lösungsansatz habt - gerne melden.

Danke euch!

icon

Beste Antwort von Peter_13 28 März 2021, 13:18

Hi @pasge ,

verlass Dich nicht auf den Begriff “Mesh...”. - das ist kein geschützter und spezifizierter Begriff.
Diese Begrifflichkeit ist mittlerweile zu einer “Marketing-Vokabel” avanciert und jeder Hersteller interpretiert darein was ihm gerade so gefällt. Und wenn “Mesh” im weitesten Sinne so läuft wie es die IEEE 802.11s vorsieht, dann ist und bleibt es in den überwiegenden Fällen Hersteller-Proprietär. - funktioniert also nur einwandfrei in einem herstellerreinen Öko-System.

Und dann, auch wenn oben unter “Nicht unterstützte Netzwerkeinrichtungen” PowerLine usw. z.B. als von SONOS nicht unterstützt aufgeführt wird, dann heißt das noch lange nicht, dass es nicht funktioniert. - es bedeutet lediglich, dass solche Lösungen vom Support nicht aktiv unterstützt werden.
Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Die einzige Sicherheit die Dir hier weiter helfen kann (in Form von Support-Unterstützung und garantierter Funktion - ohne Experten-Knowhow und “Bastelei”) ist die Umstellung auf das SONOS-Net (Synonym: Boost-Mode oder auch SONOS-WLAN).

Im Gegensatz zu allen anderen Herstellern baut SONOS durch den Anschluss von min. eines Gerätes per LAN nämlich wirklich ein echtes “Mesh-Net” auf, indem jeder Node Empfänger (Client) als auch Sender (AccessPoint) gleichzeitig ist.
Ob Du jetzt einen Deiner Five oder Deiner One per LAN mit der Fritte per LAN (beim Stereo-Paar immer den Linken) verkabelst, oder Dir einen BOOST zulegst welcher die Bridge zwischen LAN und SONOS-WLAN darstellt, das ist egal. Wichtig ist lediglich, dass Du direkt per LAN an die Fritte (oder einen Switch hinter der Fritte) gehst und dies NICHT via PowerLine realisierst.

In diesem Fall musst Du aber auch berücksichtigen, dass Du dann 2 getrennte 2,4G-WLAN-Zellen in Deinem direkten Umfeld betreibst (einerseits Dein priv. WLAN und andererseits das SONOS-WLAN), welche möglichst auf unterschiedlichen Kanälen (1, 6 oder 11) arbeiten sollten. 

Nur über diesen Weg wirst Du bei weiteren Problemen (wobei ich davon ausgehe dass Deine eingangs berichteten sich damit erledigen) auch die ggf. notwendige Unterstützung durch den SONOS-Support erhalten.

Original anzeigen

6 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Sonos System Anforderungen

Verkabel mal testweise einen Speaker per LAN mit der FritzBox und entferne die Devolos, denn:

Nicht unterstützte Netzwerkeinrichtungen und -geräte

  • Kabellose Internetverbindungen wie Satellit, mobile Hotspots oder LTE-Router
  • Gastnetzwerke oder Netzwerke, die eine Portalseite zur Anmeldung verwenden
  • Netzwerke mit Extendern, die die WLAN-Reichweite erhöhen 2
  • Ethernet über Strom, Powerline
  • WPA/WPA2 Enterprise
Abzeichen

Danke Anna!

Hätt ich das nur vorher gewusst. 🙄 Gibt es denn eine Möglichkeeit das Netzwerk bzw. das WLAN zu erweitern welche von Sonos zuverlässig unterstützt wird? WLAN Extender fallen ja auch schon mal weg...

Abzeichen

Hab grad gesehen dass ein Mesh Netzwerk funktionieren sollte. Dieses hab ich bei mir auch so eingerichtet - einzig dass die Geräte nicht alle vom gleichen Hersteller sind. Fritzbox und Devolo gemischt. Funktioniert das bei einigen trotzdem oder muss ich die Devolos rauskicken und mit Fritzbox Geräten ersetzen?

Hi @pasge ,

verlass Dich nicht auf den Begriff “Mesh...”. - das ist kein geschützter und spezifizierter Begriff.
Diese Begrifflichkeit ist mittlerweile zu einer “Marketing-Vokabel” avanciert und jeder Hersteller interpretiert darein was ihm gerade so gefällt. Und wenn “Mesh” im weitesten Sinne so läuft wie es die IEEE 802.11s vorsieht, dann ist und bleibt es in den überwiegenden Fällen Hersteller-Proprietär. - funktioniert also nur einwandfrei in einem herstellerreinen Öko-System.

Und dann, auch wenn oben unter “Nicht unterstützte Netzwerkeinrichtungen” PowerLine usw. z.B. als von SONOS nicht unterstützt aufgeführt wird, dann heißt das noch lange nicht, dass es nicht funktioniert. - es bedeutet lediglich, dass solche Lösungen vom Support nicht aktiv unterstützt werden.
Ein kleiner, aber feiner Unterschied.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Die einzige Sicherheit die Dir hier weiter helfen kann (in Form von Support-Unterstützung und garantierter Funktion - ohne Experten-Knowhow und “Bastelei”) ist die Umstellung auf das SONOS-Net (Synonym: Boost-Mode oder auch SONOS-WLAN).

Im Gegensatz zu allen anderen Herstellern baut SONOS durch den Anschluss von min. eines Gerätes per LAN nämlich wirklich ein echtes “Mesh-Net” auf, indem jeder Node Empfänger (Client) als auch Sender (AccessPoint) gleichzeitig ist.
Ob Du jetzt einen Deiner Five oder Deiner One per LAN mit der Fritte per LAN (beim Stereo-Paar immer den Linken) verkabelst, oder Dir einen BOOST zulegst welcher die Bridge zwischen LAN und SONOS-WLAN darstellt, das ist egal. Wichtig ist lediglich, dass Du direkt per LAN an die Fritte (oder einen Switch hinter der Fritte) gehst und dies NICHT via PowerLine realisierst.

In diesem Fall musst Du aber auch berücksichtigen, dass Du dann 2 getrennte 2,4G-WLAN-Zellen in Deinem direkten Umfeld betreibst (einerseits Dein priv. WLAN und andererseits das SONOS-WLAN), welche möglichst auf unterschiedlichen Kanälen (1, 6 oder 11) arbeiten sollten. 

Nur über diesen Weg wirst Du bei weiteren Problemen (wobei ich davon ausgehe dass Deine eingangs berichteten sich damit erledigen) auch die ggf. notwendige Unterstützung durch den SONOS-Support erhalten.

Abzeichen

Hi @Peter_13 

vielen herzlichen Dank für dein Feedback. Nach dem lesen deiner Nachricht hab ich gleich den Sonos Boost gekauft und der werkelt nun seit 2 Wochen bei uns zuhause. Soweit ich inzwischen sagen kann sind die Boxen nie mehr rausgefallen also der tut genau das was er soll. 

Was dennoch hin und wieder passiert ist, dass die Radiosender zum Teil nicht gestartet werden können. 

 

Danke für die Hilfe und schöne Grüsse

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@pasge 

Hallo und willkommen in der Community,

schön, dass es schon mal besser läuft, das hört man gerne.

 

Was dennoch hin und wieder passiert ist, dass die Radiosender zum Teil nicht gestartet werden können. 

 

Wir können uns auch das gerne anschauen. Stelle das Problem nach erstelle Diagnosen nach Fehler und melde dich bei unserem Support: https://support.sonos.com/s/contact?language=de

 

Gruß

Nils

Antworten