Beantwortet

Lautstärkeregelung einzelner Boxen in einer Gruppe per Fernbedienung


Moin liebe Communtiy,

folgendes Problem.

Wir sind eine Praxis mit 4 Behandlungszimmern. In jedem Zimmer sind 2 Sonos One als Stereopaar eingestellt und dem Zimmer zugeordnet.

Die 4 Sterepaare sind nun in der sonos app als gruppe zusammengefasst worden, damit in jedem zimmer synchron die gleiche musik gespielt werden kann.

 

Die lautstärke muss in den zimmern immer wieder individuell angepasst werden. entweder geht das mit den hardwareknöpfen oder über die lautstärke regler in der app. Das stört aber den workflow da man entweder aufstehen muss oder ständig am pc steht und nachregelt.

 

Nun habe ich mir fernbedienungen geholt. Einmal die von Ikea (diesen drehknof) und von senic enocean wippschalter.

Diese habe ich einem stereopaar zugeordnet. Wenn ich jetzt allerdings damit die lautstärke regeln will, werden all lautsprecher die ich zuvor in der sonos app gruppiert habe angesteuert. 

im prinzip hät ich gerne irgendwas, was einen druck auf die laut und leiser hardwareknöpfe der sonos simuliert …

Ich könnte natürlich die gruppierung sein lassen, dann müsste ich aber für jedes zimmer die musik seperat einstellen(was mit einem spotify account dann auch nicht mehr geht), könnte dann die lautsärke bedienen, nachteil wäre dann, das die musik nicht mehr synchron mit den anderen boxen läuft (was nervt wenn man durch die zimmer geht und alles zeitversertzt ist)

 

Kann mir jemand helfen oder hat eine idee ?

icon

Beste Antwort von Superschlumpf 3 März 2020, 20:52

@Feilchen

Cool… kein günstiger Spaß, aber sieht imo gut aus, ist durch u. a. Magnet-Halterung flexibel platzierbar, braucht kein Gateway und bietet vor allem die Wahl, trotz Gruppe nur den einzelnen Raum zu steuern. 
Danke für den Tip, Mike. 
Gruß,

Ralf

PS:

Wird einfach per App des Herstellers eingerichtet.

 

Original anzeigen

10 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@petrasch  Deine Anforderung ist nachvollziehbar, aber nach meinem Wissen nicht sehr komfortabel mit deinem Setup abzubilden.

Ich habe mir als Ersatz für meine CR200 Controller zwei kleine 8” Android-Tabletts geholt, weil ich mich an deren Komfort über zwei Stockwerke in den letzten 10 Jahren sehr gewohnt habe. Die iPad mini waren mir für diese Anwendung zu teuer, und zudem hatte ich keine “bezahlbare” Ladestation für diese Tabletts gefunden.

Diese Lenovo Smart Tab M8 haben aber alle meine Anforderungen und Wünsche als Controller erfüllt.

In deinem Fall müsste dann aber in jedem Behandlungsraum ein “Controller” stehen, und zur Änderung der Lautstärke (oder Mute) sind zwei Schritte notwendig - 1. Lautstärkebalken der Gruppe antippen, dann den Lautstärkebalken des gewünschten Behandlungszimmers antippen.  

 

Nachtrag:

Gerade extra ausprobiert - mit so einer winzigen iPort Fernbedienung kannst du einstellen ob die ganze Gruppe, oder nur ein einzelner Raum geregelt werden soll.

Sehr viel günstiger kommt diese Lösung allerdings auch nicht :thinking:

 

Gruß

Mike

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Feilchen

Cool… kein günstiger Spaß, aber sieht imo gut aus, ist durch u. a. Magnet-Halterung flexibel platzierbar, braucht kein Gateway und bietet vor allem die Wahl, trotz Gruppe nur den einzelnen Raum zu steuern. 
Danke für den Tip, Mike. 
Gruß,

Ralf

PS:

Wird einfach per App des Herstellers eingerichtet.

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

@Feilchen

Cool… kein günstiger Spaß, aber sieht imo gut aus, ist durch u. a. Magnet-Halterung flexibel platzierbar, braucht kein Gateway und bietet vor allem die Wahl, trotz Gruppe nur den einzelnen Raum zu steuern. 
Danke für den Tip, Mike. 
Gruß,

Ralf

 

@Superschlumpf 

Gerne Ralf :wink:

Ich habe das Teil bei mir an der Türsprechanlage befestigt, wenn ich nach Haus komme genügt ein Druck auf die Start- oder Favoritentaste, und im EG (Gruppe) beginnt die Musik zu spielen.

Der xPress benötigt kein Gateway, aber dafür Empfang ins heimische WLAN!

Was mir momentan noch nicht so gut gefällt ist, dass das Teil eine “Gedenksekunde” zum aufwachen benötigt, und ich die beworbene Akkulaufzeit von 6 Monaten nicht nachvollziehen kann. Ansonsten funktioniert der Zwerg wirklich toll.

Wahrscheinlich werde ich den Support mal wegen einem Garantieaustausch bemühen müssen.

 

Gruß

Mike

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Feilchen 

Mit der Sekunde könnte ich leben… Scheint wohl erst nach Tastendruck die Wlan Verbindung aufzubauen, damit der Akku geschont wird. 
6 Monate wird wohl wie bei den meisten Herstellerangaben nen Laborwert sein. ;-)

Im Zweifel würde ich da aber auch den Support bemühen. 

Abzeichen

Hi,

die Eingangfrage stellte sich mir auch - es ist nicht logisch, dass ich jedem Lautsprecher(paar) einen eigenen Ikea-Regler zuweisen kann, jeder Regler aber alle Lautsprecher der Raumgruppe steuert. Eine sinnvolle Erklärung kann ich dafür jedenfalls nicht finden.Das ist für mich unausgegoren und sicher nicht intuitiv!
Also ein klarer Design- oder Entwicklungsfehler, der auf eine Bugliste (wo finde ich die?) und behoben gehört.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Johannes Ste 

Es ist kein Bug, sondern die Entscheidung des Herstellers (in dem Fall Ikea), wie er es lösen möchte. Dass man es besser machen kann, zeigt z. B. der o. a. iPort xpress, bei dem man selber die Wahl hat, ob Gruppe oder Einzelplayer bei Gruppierung gesteuert werden soll. 
Gruß,

Ralf

Abzeichen

Hallo Superschlumpf,

cool Du hast profunde Kenntnisse der Schnittstelle,die Sonos anbietet - einschliesslich der Datenfelder und möglicher optionaler/notwendiger Einträge, weisst, wie Ikea die Schnittstelle auf seiner Seite umgesetzt hat und kennst sogar die dortigen Entscheidungswege. Dann bitte ich Dich, mir die notwendigen technischen Infos zu geben, was an der Schnittstelle anders übertragen werden muss und ich gehe auf Ikea zu.

Danke

Johannes

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Johannes Ste

Moin Johannes,

WIE da was genau programmiert werden muss kann ich dir natürlich nicht sagen, da ich weder Programmierer bin, noch für Sonos oder Ikea arbeite. Das können die schon alleine, wenn sie es wollen. Ich denke aber, deine Frage war auch nicht ganz ernst gemeint… ;-)

Ich meine lediglich verstanden zu haben, wie das System bzgl. der Abläufe und Zusammenhänge funktioniert. 
Und daher lediglich mein gut gemeinter Hinweis oben, dass es sich um keinen Bug, sondern um „made by design“ handelt. 
Grüße,

Ralf

Abzeichen

Hallo Ralf,

ok, es war nur halb ernst gemeint. Bei Schnittstellen können wir Kunden immer nur Verlierer sein, wenn die Hersteller beider Seiten auf den jeweils anderen zeigen. Daher hatte ich schon etwas Hoffnung, dass Du hier schon ganz tief graben konntest. Ich würde bei Ikea erwarten, dass hier nicht viel Energie hereingesteckt wurde - die Fernsteuerung wird einem Raum zugeordnet und die Daten an Sonos verschickt und fertig. Ist aber nur meine Meinung. Und ich weiss eben nicht, ob Ikea das überhaupt so einfach implementieren kann.

Du hast ja auch den anderen Thread zu “Gruppe und Ikea.Fernbedienung” gesehen - Nils S (Sonos Staff) hat einen Feature Request hierzu angeboten; vielleicht löst sich das ganze hierüber ganz einfach auf Sonos Seite.

Viele Grüße

Johannes

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Johannes Ste 

Ja, so sehe ich das auch. Es steht und fällt imo halt mit dem Willen des entsprechenden Herstellers, sich intensiv mit den Möglichkeiten der API auseinanderzusetzen und ggf. mit etwas mehr Aufwand verschiedene Optionen anzubieten. 
Dass es möglich ist, zeigt ja die FB iPort xpress. 
Evtl. bewirkt ja eine Anfrage von Sonos etwas in der Richtung. 

Antworten