Lautstärke per IR fernbedienen

  • 22 January 2010
  • 25 Antworten
  • 21276 Ansichten

Ahoi,

folgende Situation bei mir im Schlafzimmer:
Diverse Abspielgeräte am Fernseher.
Dessen analoger Tonausgang an einen ZP120 und daran ein Pärchen Boxen.

Alles prima, aber wenn der Ton über Sonos läuft, braucht man zum Regeln der Lautstärke einen Controller, also eine zusätzliche "Fernbedienung" nur dafür.

Mein Plan ist daher, die Lautstärkefunktion des ZonePlayers per IR fernbedienbar zu machen, um eine vorhandene Standard-IR-FB dafür verwenden zu können.

Was nicht in Frage kommt, ist ein PC, der über Commandline-Tool oder Web-Controller den Vermittler spielt... ;)

Bleibt eigentlich nur, die am ZonePlayer vorhandenen Tasten anzuzapfen.
D.h. über Relais o.ä. den zugehörigen Kontakt zu schliessen, wie es sonst die Hardware-Knöpfe machen.

Hat jemand schonmal einen ZP120 offen gehabt und bestenfalls Bilder vom Innenleben?

Zerstörungsfrei geht es ja, wie dieses Projekt zeigt:
http://forums.sonos.com/showthread.php?t=13055

Und ja: Das mit der Garantie ist mir bewusst. ;)

Gruss
Jochen

P.S.: Siehe Posting #18 ff. für den aktuellen Projektstand.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

25 Antworten

...was natürlich die Top-Lösung wäre:

Ein Kästchen, was definierte (angelernte) IR-Befehle empfängt, interpretiert, umsetzt und über das Netzwerk als UPnP-Befehle an einen ausgewählten ZP weitergibt.

Aber das bleibt wohl ein Traum...

ZoneDongle 100 ;)

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hi Jochen,
Du kommst ja auf Ideen 😮 !

Habe leider keine Lösung für Dich, aber die Frage ist echt interessant.
Mit solchen IR-Universalempfänger könnte man ja noch ganz andere Sachen mit der Universalfernsteuerung ansprechen, zusätzliche Lampen, den Zimmerspringbrunnen udgl. Einziger Nachteil ist dann immer die schlechte Reichweite bzw. Richtwirkung der IR Leuchte. Funk wäre da besser, aber das geht ja an Deiner Frage vorbei.

Ich werde den Fall beobacheten. :)

Gruß Cumulus
Benutzerebene 1
Hmm - ich denke, dass sich die ganze Sache schnell und einfach elektronisch loesen laesst. Prinzipiell braucht Du nur nen Atmel Tiny oder nen PIC uProcessor und nen IR Empfaengermodul.

Allerdings ist es dann wirklich was zum Basteln - d.h. man arbeitet da schnell mal nen paar Stunden dran und je nach Job ist dann ja ein IPod guenstiger.

Cheers
anmeldungsnerv
Mit solchen IR-Universalempfänger könnte man ja noch ganz andere Sachen mit der Universalfernsteuerung ansprechen, zusätzliche Lampen, den Zimmerspringbrunnen udgl.
Für sowas kannst Du Dir mal den LightManager von jbmedia anschauen.
Ist ein IR-Funk-Umsetzer für bestimmte handelübliche Aktoren.

Einziger Nachteil ist dann immer die schlechte Reichweite bzw. Richtwirkung der IR Leuchte.
Kommt drauf an, wie man es macht. ;)
Yamaha hat bei meinem AV-Verstärker eine extreme "Erreichbarkeit" hingekriegt.
Es ist ziemlich egal, wo man die FB hinhält (auch in Gegenrichtung) und wie weit man weg ist.
Bei Projektoren klappt das ja auch ganz gut.

Hmm - ich denke, dass sich die ganze Sache schnell und einfach elektronisch loesen laesst. Prinzipiell braucht Du nur nen Atmel Tiny oder nen PIC uProcessor und nen IR Empfaengermodul.
Soweit ist mir das auch klar.
Aber setz es mal in die Praxis um... ;)
Mit meiner "normalen" Entwicklungsumgebung sicher kein Hexenwerk, doch dafür muss wieder ein richtiger PC laufen.

Hmm, wer hat zu viel Zeit und Nerven? :D

Gruss
Jochen
Forumsmitglied henkelis ist gerade dabei, sich etwas zu basteln. Er hat selber einen Controller programmiert, der jetzt wohl auch mit einen IR-Blaster funktioniert. Zusätzlich arbeitet er an einen "proxy" der sich in die Sonos-Kommunikation einklinkt:
http://forums.sonos.com/showthread.php?p=94190
Ah, cool. :)

Das werde ich auf jeden Fall beobachten.

Gruss
Jochen
für so etwas solltest du dir mal IP Symcon anschauen !

www.ipsymcon.de


Diese Haussteuerungssoftware kann alles verknüpfen, unter anderem auch Sonos mit einer IR Fernbedienung oder Sonos mit deinem Lichtschalter...
Interessante Software.
Muss aber wieder auf einem "vollständigen" PC laufen, wie ich das sehe...

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Jochen,

es geht doch ganz einfach!

Hole Dir einen iPod Touch wenn Du kein iPhone hast.

Kaufe Dir RedEye und alles ist gut.

http://thinkflood.com/

Dann steuerst Du Sonos über das App und alle IR Geräte mit dem RedEye App.

Läuft bei mir perfekt!



Thorsten
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Thorsten,
gibt es einen deutschen Händler, der RedEye vertreibt?
Woher hast Du das Teil?
Danke, Gruß Baenker
Knappe 200$. Hui.

Hier was anderes in die Richtung:
http://www.golem.de/1001/72169.html


Ich möchte ja nicht "beratungsresistent" wirken, aber mit einem fragilen Touch-Teil ins Bett gehen...
Und dann auch noch die App wechseln müssen...
Das ist es nicht so ganz.

Mal weitergucken.
Ist ja nicht akut.

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo Thorsten,
gibt es einen deutschen Händler, der RedEye vertreibt?
Woher hast Du das Teil?
Danke, Gruß Baenker



Nein derzeit leider nicht!

Kannst Du in den USA bestellen und war innerhalb von 48 Stunden bei mir. Verzollung hat UPS gemacht. Bei dem Dollarkurs war es auch von den Kosten interessant.


Thorsten
Benutzerebene 1
Auch wenn diese Variante den Umweg über den PC macht, wollte ich sie trotzdem in der Diskussion nicht unerwähnt lassen.

http://www.heise.de/ct/artikel/LIRC-Box-288924.html

so long
Sevenger
Hier gibt's ein Projekt, bei dem zumindest mal ein ZP80/90 offen ist:

http://forums.sonos.com/showthread.php?t=15758

Ich denke schon, dass ich in die Richtung "Hardware-Mod" gehen werde und halt noch eine IR-Relais-Platine dazuklemmen.

//edit: Velleman MK161 mit MK162 scheint ideal.
30 Euro zzgl. Netzteil.

Gruss
Jochen
Ha, ein offener 120er:

http://www.maximumpc.com/files/u90693/sonos_full.jpg

Man sieht zwar nicht viel, aber immerhin schonmal ein Ansatz.

Gruss
Jochen
Hier die freigelegten Schalter eines ZP100:
http://i175.photobucket.com/albums/w159/SteveAndBelle/IMG_0416.jpg
(Rechts vom Trafo)

Aus diesem Thread:
http://forums.sonos.com/showthread.php?t=8868

Beim 120er wird das zwar alles etwas kompakter sein, aber mein Anzapf-Plan scheint tauglich zu sein.

Gruss
Jochen
Und es geht weiter:

http://forums.sonos.com/showthread.php?t=16485

Mal einlesen...

Gruss
Jochen
Aaalso:
Es wurde die Arduino-Lösung wie in #18 verlinkt. 🆒
Dickes Danke an Jan-Piet und Simon!

Mangels IR-Empfänger wird das Konstrukt erstmal per Tastatur des Rechners bedient, welcher derzeit ohnehin zwecks Stromversorgung an sein muss. ;)

Ich entwickle den "Sketch" noch etwas weiter:
Die Queue leeren klappt schonmal (als Fingerübung für den Anfang).
Nach nur 2 Stunden Einarbeitung... ;)

Ziele sind:
- Umschaltung auf den Line-In
- Direktwahl von Playlisten und Radiosendern
- Einstellungen des Equalizers ändern

Hmm, "Kuschel.fm" per Buzzer starten (Schlafzimmer)... Das würde meinen Ruf als Freak festigen... ;)

Gruss
Jochen
TSOP4838 ist da und verlötet.
Damit ist es auch fernbedienbar. :)

Die Original-FB vom Fernseher (Samsung) kommt mit jeder Taste als Code 0 rein.
Ist wohl eine andere Trägerfrequenz, aber egal.

RC-5 von der Pronto ging spontan und was auch immer Cyberhome als Protokoll verwendet(e), lies sich recht problemlos einbinden.

Gruss
Jochen
Die Original-FB vom Fernseher (Samsung) kommt mit jeder Taste als Code 0 rein.
Ist wohl eine andere Trägerfrequenz, aber egal.

Die IR-Library kennt das Protokoll (noch) nicht.
Da aber sowieso zwei Universal-FBs (eine pro Bettseite ;)) herkommen, mache ich da nichts.


Die Umschaltung auf den Line-In klappt jetzt. :D

Im Prinzip nicht sonderlich kompliziert, aber ich bin stundenlang an den Grenzen der Hardware gescheitert:
Wie schon bei Simon aus o.g. Thread, geht schlicht der Speicher aus.
2 KB SRAM für die Variablen ist bei diesem String-Aufkommen einfach zu wenig.
Der Compiler sagt nix, wenn übervoll, und das Fehlerbild ist absolut beliebig.
Finde das mal raus, wenn Du sonst auf richtigen Computern entwickelst...

Muss ich mir wohl was in Richtung Auslagerung in den Programmspeicher (32 KB) basteln.
Die meisten grossen Strings sind ja statisch.

Gruss
Jochen
Der Monolog geht weiter... ;)

Muss ich mir wohl was in Richtung Auslagerung in den Programmspeicher (32 KB) basteln.
Die meisten grossen Strings sind ja statisch.

Ist nun soweit umgesetzt, dass ich erstmal genügend Luft zum Ausprobieren von Funktionen hab.
Muss dann aber mal konsequent durch...


Die beispielhafte Direktwahl eines Radiosenders geht.
Zeigt zwar die IP statt des Sendernamens an und startet nicht von selbst, aber es funktioniert im Prinzip.

Den Equalizer habe ich komplett unter Kontrolle - ausgenommen die Balance (war ja klar: die brauche ich eigentlich).
Auch Kollege Osler (vom COM-Projekt) hat da keine Methoden für und die "Anleitung" (XML auf den ZonePlayern) ist wenig redselig diesbezüglich.

Mit einer anderen Zone verknüpfen und abtrennen ist eingebaut.
Wird dahingehend eingestellt, dass ich den Schlafzimmer-Wecker mit ins Bad nehmen kann.
Dafür den Controller booten und durchklicken macht ja wenig Spass. ;)

Ansonsten habe ich noch Mute umgesetzt und eine direkte relative Lautstärkeregelung eingebaut.
Der Vorlage-Sketch fragt hierfür zuerst die aktuelle Lautstärke ab, rechnet damit und setzt dann die absolute Lautstärke neu.

Auf dem Plan steht als nächstes der Sleeptimer (aktivieren mit Wert).
Der ist über den Controller (CR100 hier) wirklich übel kompliziert einzustellen.
Und ich brauche ihn eigentlich jeden Abend...

Falls mir dann langweilig wird, werde ich noch die weisse ZonePlayer-Status-LED als meine Status-LED anbinden. ;)

Gruss
Jochen
Auf dem Plan steht als nächstes der Sleeptimer (aktivieren mit Wert).
Geht.:)
War nur ein bisschen garstig rauszufinden, dass er einen String im Format "hh🇲🇲ss" als Zeitangabe haben will.

Balance habe ich nicht weiter geforscht.
//edit: Jetzt doch. ;)
Man benutzt die gleichen Aufrufe wie für die generelle Lautstärkeregelung (Master), nur mit Kanalangabe (LF und RF).
Beide Kanäle auf 100% entspricht Balance Mitte. Also bei einem Kanal was wegnehmen, um zum anderen zu verschieben.

Falls mir dann langweilig wird, werde ich noch die weisse ZonePlayer-Status-LED als meine Status-LED anbinden. ;)
HTTP/1.1 405 Method Not Allowed
Allow: GET, HEAD
Content-type: text/html
Connection: close

Dann halt nicht. :rolleyes:



Bin beim Stöbern noch über das neue S5-Feature "CreateStereoPair" gestolpert.
Liebe Firma Sonos, die ja hier mitliest:
Wäre es nicht eine Idee, zwei ZP120 zusammenschaltbar zu machen?
Wird ja doch gelegentlich nach einem stärkeren Gerät gefragt; so könnte man schön einen ZonePlayer hinter jede Box stellen und Bi-Amping fahren.

Ich brauch's ja nicht, aber einen gewissen Charme hat es schon, gerade wenn man in Richtung "ZonePlayer-Garage in der Box" ähnlich wie beim Peachtree Nova denkt.

Gruss
Jochen
Über ein Jahr später...

Was hat sich getan?

Wenig: Ich benutze "es" einfach nur. :D

Bleibt aus unbekannter Ursache einmal im Quartal hängen, also reagiert nicht auf die Fernbedienung.
Aber dafür gibt es ja den Reset-Knopf. ;)

Nur damit hatte ich etwas Verdruss:
Die beispielhafte Direktwahl eines Radiosenders geht.
Zeigt zwar die IP statt des Sendernamens an und startet nicht von selbst, aber es funktioniert im Prinzip.

Ging mit 3.2, ab 3.3. dann nicht mehr.
Vorhin gelöst:
http://forums.sonos.com/showthread.php?t=22411


Ich baue mir jetzt, wo ich geistig wieder soweit drin bin, noch eine intelligentere Lautstärkeregelung:
Derzeit ändert jeder Tastendruck den Pegel um 5%, angelehnt an die Original-Controller.
Das ist manchmal etwas zu grob, gerade wenn man relativ leise hört.
Werde es nun so machen, dass der erste Lautstärkeregelungsbefehl innerhalb eines Zeitfensters (eine Sekunde) nur 2% ändert; jeder andere wieder die vollen 5%, solange es in die selbe "Richtung" geht.

Gruss
Jochen
Was ist neu?

Seitens Hardware gibt es inzwischen "Mainboard" und Ethernet-Shield als ein einziges Modul/Platine und sogar mit PoE optional (der "Arduino Ethernet").

Macht jetzt echt Spass, solche "Stationstasten" wie früher [tm] oder im Auto zu haben. :)
NEU: Im Auto gibt es jetzt keine Stationstasten mehr, dank Kenwood.
Dafür eine IR-Fernbedienung ;)

Ansonsten muss ich was mit dem Licht tun:
Einmal ein Gehäuse/eine Blende um alles rum, damit es mir die Sideboard-Milchglas-Schublade nicht immer gelblich flackernd färbt (allerlei Port-Lämpchen).
Statt dessen irgendwie RGB-LED(s) dahinter, um elementare Stati als Rückmeldung ablesen zu können:
- IR empfangen und in Verarbeitung (kurzer Blink)
- Sleeptimer an (per PWM die Restdauer halbwegs anzeigen)
- Lautstärke über 75% (Passiert, aber sollte nicht ständig ;))
- "Pause" aktiv (damit man bei Stummheit externer Quellen nicht lange nach der Ursache suchen muss)
- Keine Ahnung... Findet sich sicher noch was...

Alles an meiner Praxis orientiert und keinesfalls in die Richtung "Lösung für alles und alle" gedacht.
Aber es wird inzwischen schon nachgebaut. :D

Gruss
Jochen
Benutzerebene 1
Tag Jochen, hast die dein Code auch irgendwo online stehen? Würde mich interessieren!