Frage

Lautsprecher verschwinden aus der Android-App


Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe der Sache mit den verschwindenden Lautsprechern etwas mehr nachfoenrsch, da ich gerade ein paar Tage Gäste hatte, die ein iPhone verwenden. Und siehe da: Bei ihnen trat das Problem nicht auf. Die Lautsprecher sind immer zugänglich, man kann den Wecker steuern usw.

 

Hingegen verschwinden die Lautsprecher immer wieder auf der Android-App. (Die zeigt ja übrigen seit einiger Zeit diese nervtötende Meldung an, gegen die anscheinend keiner etwas zu unternehmen gedenkt.) Die Annahme liegt also nahe, dass es an der App liegt, und dass ein sündhaft teurer Booster (der allerdings bestellt ist), nichts bringen würde. Es wäre doch schön, wenn sich mal jemand dieses Problems annehmen würde, statt dass nur Placebo-Ratschläge verteilt werden. Oder?

 

Immerhin wäre ein Tip nett, wie ich die App dazu bringe, die Lautsprecher wieder zu finden, ohne dass ich diese alle vom Strom trennen und wieder mit ihm verbinden muss.


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

52 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Wie ich gerade erfahre, muss ich mich revidieren. Es war zwar so, dass der Lautsprecher im Gästezimmer immer in der iPhone-App zu sehen war, die anderen sind aber schon nach kurzer Zeit verschwunden und tauchten auch nicht wieder auf. Ich habe es eben selbst mit einem iPad probiert und der Befund ist derselbe. Wenn ich die App zum ersten Mal mit dem System verbinde, sind alle Lautsprecher zu sehen, kurze Zeit später sind sie aber wieder verschwunden. Die Situation ist also identisch. Die Windows-App hingehen zeigt meistens alle Lautsprecher an.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ich habe der Sache mit den verschwindenden Lautsprechern etwas mehr nachfoenrsch, da ich gerade ein paar Tage Gäste hatte, die ein iPhone verwenden. Und siehe da: Bei ihnen trat das Problem nicht auf. Die Lautsprecher sind immer zugänglich, man kann den Wecker steuern usw.

 

Hingegen verschwinden die Lautsprecher immer wieder auf der Android-App. (Die zeigt ja übrigen seit einiger Zeit diese nervtötende Meldung an, gegen die anscheinend keiner etwas zu unternehmen gedenkt.) Die Annahme liegt also nahe, dass es an der App liegt, und dass ein sündhaft teurer Booster (der allerdings bestellt ist), nichts bringen würde. Es wäre doch schön, wenn sich mal jemand dieses Problems annehmen würde, statt dass nur Placebo-Ratschläge verteilt werden. Oder?

 

Immerhin wäre ein Tip nett, wie ich die App dazu bringe, die Lautsprecher wieder zu finden, ohne dass ich diese alle vom Strom trennen und wieder mit ihm verbinden muss.

 

Hallo,

sende uns bitte eine Diagnose (https://support.sonos.com/s/article/141?language=de) kurz nachdem das Problem aufgetreten ist und antworte uns mit der Bestätigungsnummer.

Wir schauen uns das gerne an.

 

Gruß,

Daniel

@Amfortas, hat keiner der Tipps in diesem Thread geholfen?

https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/lausprecher-verschwinden-aus-der-sonos-app-6748720

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Nein, keiner dieser Tips hat geholfen. Es ist nach wie vor wie gehabt. Und es bleibt dabei: Repeater sind nicht vorhanden. Und es bleibt dabei: In derselben Konfiguration mit derselben Netzwerkeinrichtung hat es bis vor einigen Wochen funktioniert. Nicht problemlos, aber doch immerhin. Jetzt ist es so: Ich trenne alle Sonos-Boxen vom Netz, schalte das Netzwerk aus, schalte das Netzwerk wieder an, verbinde alle Sonos-Boxen mit dem Strom, starte die App und sehe alle Geräte. Nach ca. 5 Minuten sind alle bis auf eins oder zwei verschwunden. Das ist zuverlässig reproduzierbar. Wenn es mal länger dauert, ist der Zustand spätestens am nächste Morgen erreicht. Wenn ich das Problem immer beheben wollte, müsste ich 5-10mal am Tag herumgehen und alle Boxen vom Netz trennen und wieder einstöpseln. Ich finde, das ist keine gute Lösung.

@Amfortas, versuchs mal mit dem SonosNet. In der Praxis wird sich zeigen, ob es funktioniert oder nicht. Anders kommen wir nicht vom Fleck.

 

Vergiss nicht, im Anschluss die WLAN-Einrichtung rückgängig zu machen.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

 

Setze bitte auch eine Diagnose ab.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Amfortas

Hallo…

ich habe evtl. nicht alle Infos beim Überfliegen des Threads mitbekommen. Daher sorry, falls die Frage bereits beantwortet wurde… aber wie ist denn aktuell die Kanaleinstellung des 2,4 GHz Wlans am Router?

Kanal 1,6 oder 11 sollte möglichst eingestellt sein… und zwar manuell fest, nicht automatisch. 
Optionen zur Wlan-Optimierung sollten ausgeschaltet sein. 
Welchen Router nutzt du denn?
Gruß,

Ralf

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Eine FRITZ!Box. Kanal 6. 1 und 11 habe ich auch schon probiert, das brachte aber keine Änderung. Es sind übrigens keine Netzwerke in der Gegend, die meins stören könnten. Ich vermute, die nächsten Leute die sich sowas leisten können, wohnen hier 2-3 km entfernt.

 

Inzwischen  habe ich festgestellt, dass das Problem anscheinend nicht auftritt, wenn ich die Lautsprecher gruppiere. Ich habe gestern drei zusammengefasst, und sie sind nach wie vor in der App vorhanden. Eben habe ich die Gruppe aufgelöst, und nach kurzer Zeit war es nur noch einer. Die Wecker-Anzeige hat heute morgen allerdings nicht funktioniert. Da war nur kurz (wie üblich) die Meldung zu sehen, dass der Wecker gesucht wird, das war es dann auch schon.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Amfortas 

Also…

  • Fritzbox 2,4 Ghz Wlan ist manuell fest auf Kanal 1,6 oder 11 eingestellt.
  • Wlan Repeater hast du keine… irgendwelche anderen Geräte, die das Netzwerk mit aufbauen?
  • SonosNet ist nicht aktiv, da kein Sonosgerät per Lan angeschlossen.
  • Ist in den Einstellungen unter Netzwerke NUR das Wlan deiner Fritzbox aufgeführt?
  • Wie ist denn der PC im Netzwerk? Wlan oder Lan?

Ich würde erstmal, wie @Daniel K vorgeschlagen hat, eine Diagnose senden u. die Bestätigungsnummer hier posten.

Ansonsten könnte ich mir höchstens noch vorstellen, dass eine 5 Ghz Wlan Verbindung irgendwie die Ursache ist. Falls ein 5 Ghz Wlan an der Fritzbox parallel zum 2,4er aktiv ist, deaktiviere das doch mal testweise.

 

 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Nur kurz zur Information: Die Hoffnung, dass die Boxen nicht verschwinden, wenn sie gruppiert sind, hat sich als trügerisch erwiesen. Es hat eine Weile gedauert, aber zur Zeit ist wieder nur eine Box in der Android- und zwei in der Windows-App zu sehen.

Okay, @Amfortas, erkläre uns bitte, wie wir dir helfen sollen, wenn du alles, was wir schreiben, geflissentlich ignorierst. Siehst du deine Threads als eine Art Beschäftigungstherapie für uns oder als Zeitvertreib für dich?

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich verstehe die Frage nicht. Wenn die Hinweis nichts helfen, liegt das an mir? Mir wäre es erheblich lieber, ich könnte das System einfach benutzen und Musik hören, statt mich ständig damit zu befassen, dass es nicht funktioniert. Ich habe die Kanäle überprüft, die Netzwerkeinrichtung ist wie vorgeschlagen. Was soll ich denn sonst noch machen? Das Haus Sonos-kompatibel umbauen kann ich leider nicht. Tut mir leid. 

Übrigens ist nunmehr eine Box ganz verschwunden. Es hilft da auch nichts, sie vom Strom zu trennen und den Stecke wieder in die Dose zu verbinden. Die angeblich für diesen Fall gedachte Funktion »Gerät suchen« (die noch nie ein sinnvolles Ergebnis erbracht hat) fordert mich auf, die beiden Tasten am Play:1 zu drücken, dann dauert es eine Weile, dann werde ich aufgefordert, die beiden Tasten zu drücken »wie unten gezeigt«. Darunter sieht man ein blasses Ausrufezeichen. Das ist dann alles. Ich nehme an, dass es dieselben Tasten sich, drücke sie und erhalte dann die Meldung, dass es leider nicht geht. Das war’s. Ich komme mir langsam stark veralbert vor, muss ich gestehen.

Was soll ich denn Ihrer Ansicht nach tun? Ein Anschluss per Ethernet ist nicht möglich, weil das einen Umbau des Hauses erforderlich machen würde. Die WLAN-Einrichtung habe ich überprüft, sie entspricht den Ratschlägen. Was nun noch?

@Amfortas, anscheinend müssen wir erst ein paar Mal bitten und betteln, dass Sie eine Diagnose absetzen, bevor Sie huldvoll dazu bereit sind. Sollte verständlich sein, dass man sich da irgendwann für dumm verkauft vorkommt. Also bitte, wie solls weitergehen?

Der Play:1 kann defekt sein oder die Fritzbox aus einem anderen Grund nicht finden - doch ohne Diagnose wirds schwierig und man braucht keinen Abschluss der technischen Fakultät der Naturwissenschaften, um https://support.sonos.com/s/article/141?language=de anzutippen und die am Ende des Vorgangs angezeigte Nummer hier mitzuteilen.

Es wäre zweckmäßig, den Play:1 dafür vorübergehend mit der Fritzbox zu verkabeln.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe des öfteren eine Diagnose abgesetzt. Wie oft denn noch? Aber gut:

1374077283

Nun ist die Situation so, dass in der Windows-App ein Lautsprecher verschwunden ist, der in der Android-App angezeigt wird und mit dieser auch angesteuert werden kann. Kann ich da etwas machen? Vorher war er plötzlich ganz aus dem System verschwunden. Die Funktion, ein Gerät zu suchen, kam nach langer Zeit zu dem Schluss, dass ich es mit einem Ethernet-Kabel ans Netz anschließen muss, dann wurde ich dreimal hintereinander aufgefordert, mich in diesen ominösen Account einzuloggen, um »neue Features« zu nutzen, die ich gar nicht will, dann erhielt ich die Meldung, dass das Gerät zurückgesetzt werden muss, und durfte es ganz neu einrichten, was dann schließlich geklappt hat – aber eben nur teilweise.

Die Frage ist also: Was kann ich machen, um das Gerät auch in der Windows-App zu sehen ?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ich habe des öfteren eine Diagnose abgesetzt. Wie oft denn noch? Aber gut:

1374077283

Nun ist die Situation so, dass in der Windows-App ein Lautsprecher verschwunden ist, der in der Android-App angezeigt wird und mit dieser auch angesteuert werden kann. Kann ich da etwas machen? Vorher war er plötzlich ganz aus dem System verschwunden. Die Funktion, ein Gerät zu suchen, kam nach langer Zeit zu dem Schluss, dass ich es mit einem Ethernet-Kabel ans Netz anschließen muss, dann wurde ich dreimal hintereinander aufgefordert, mich in diesen ominösen Account einzuloggen, um »neue Features« zu nutzen, die ich gar nicht will, dann erhielt ich die Meldung, dass das Gerät zurückgesetzt werden muss, und durfte es ganz neu einrichten, was dann schließlich geklappt hat – aber eben nur teilweise.

Die Frage ist also: Was kann ich machen, um das Gerät auch in der Windows-App zu sehen ?

 

Das Problem ist, dass sich die Sonos-Geräte über zwei AVM-Geräte einwählen.

Als Gateway hast du ein Huawei-Gerät.

Du sagst, dass du keine Repeater hast, aber wie baut sich dein Netzwerk dann genau auf?

 

Gruß,

Daniel

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Es ist ein Huawei-Rooter, der die Verbindung mit dem Internet herstellt. Mit dem sind zwei FRITZ!Boxen in den oberen Stockwerken per Ethernet verbunden, die jeweils als AP funktionieren. Das ist erforderlich, weil die Betondecken das Netz nicht ausreichend stark durchlassen. Ich kann die Decken übrigens nicht ersetzen. In ein anderes Haus ziehen kann ich auch nicht.

 

Heute übrigens ein Novum: Nachdem gestern den ganzen Tag alle Lautsprecher kontinuierlich zu sehen waren und ich schon glaubte, es sei ein Wunder geschehen, zeigt heute morgen die Android-App keinen einzigen Lautsprecher an, die Windows-App aber alle. Der Wecker ist auch korrekt angesprungen, ich kann lediglich das System nicht mit der Android-App steuern. Damit das wieder geht, muss ich nun durchs Haus gehen und alle Lautsprecher vom Strom trennen und neu verbinden. Das macht mir Freude.

Übrigens werden in der Adroid-App, wenn ich die Wecker-Einstellung aufrufe, immerhin 3 von 5 Lautsprechern angezeigt. Unter »Räume« allerdings kein einziger. Nun, ja.

 

Ganz nebenbei: Dieselbe Konfiguration lief eine ganze Zeit fast problemlos, jedenfalls viel besser als jetzt (ein paar Aussetzer hin und wieder sind ja offensichtlich normal). Auf der Seite des Netzwerks oder der Konstruktion des Hauses hat sich nichts geändert. Allerdings gab es Änderungen, nämlich diverse Updates der Systemsoftware. Wo wäre da wohl die Ursache zu suchen?

 

1496281350

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Amfortas 

Ich kann deinen Frust ja verstehen, aber deine wiederholten Beschreibungen der Situationen, die alle letztendlich darauf schließen lassen, dass nicht alle Geräte netzwerktechnisch korrekt miteinander kommunizieren können, bringen uns imo nicht weiter. 
Ich hatte dir vor 3 Tagen weiter oben einige Fragen gestellt, auf die du bis jetzt nicht eingegangen bist. Darunter eben auch die Frage nach weiteren Geräten, welche das Netzwerk aufbauen. DAS hätte uns wahrscheinlich schon eher weitergeholfen. Imo liegt die Ursache ziemlich sicher in der Konfiguration der beiden APs u. des Routers.

  • die beiden APs sind direkt per Lankabel mit dem Router verbunden? Oder hängt da noch ein Ethernet Switch, PowerLan Adapter oder irgendwas anderes dazwischen?
  • welches Gerät übernimmt die Aufgabe des DHCP Servers? Das sollte der Router erledigen. An den beiden APs sollte die DHCP Server Funktion ausgeschaltet sein.
  • Ist Wlan am Router (Huawei) selber deaktiviert?
  • Welche Wlan Kanäle sind FEST an den APs u. ggf. doch auch am Router eingestellt?
  • Haben alle Geräte, die ein Wlan erzeugen, die gleiche SSID (Wlan Name)?

Gruß,

Ralf

Router und APs sollten auf dem gleichen Kanal funken, das erleichtert den Komponenten die Kommunikation untereinander.

 

Anforderungen an die WLAN-Einrichtung

Die folgenden Anforderungen und Einschränkungen gelten für ein Sonos System, das über WLAN läuft. Wenn dein Netzwerk diese Anforderungen nicht erfüllt, empfehlen wir, dein System kabelgebunden zu konfigurieren. 

 

  • [...] Bei Verwendung mehrerer Zugangspunkte vergewissere dich, dass alle auf den gleichen 2,4-GHz-Funkkanal eingestellt sind.

https://support.sonos.com/s/article/126?language=de

 

 

Sind die beiden Fritzboxen richtig als IP-Client konfiguriert?

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Die beiden APs sind direkt per Ethernet mit dem Router verbunden, es ist nichts dazwischen.

Der Router ist der DHCP-Server.

Das WLAN ist am Router nicht deaktiviert, es wird ja gebraucht.

Der Router und die beiden APs sind auf den Kanal 6 eingestellt. (1 und 10 habe ich auch schon probiert, das macht keinen Unterschied.)

Alle Geräte haben denselben Netzwerknamen.

Beide FRITZ!Boxen sind richtig als IP-Clients konfiguriert.

Das Netzwerk funktioniert übrigens mir allen anderen Geräten problemlos. Und bis vor einiger Zeit lief auch das Sonos-System noch ganz gut. Dass es nun praktisch gar nicht mehr funktioniert, ist eine neue Errungenschaft.

Die beiden APs sind direkt per Ethernet mit dem Router verbunden, es ist nichts dazwischen.

Der Router ist der DHCP-Server.

Das WLAN ist am Router nicht deaktiviert, es wird ja gebraucht.

Der Router und die beiden APs sind auf den Kanal 6 eingestellt. (1 und 10 habe ich auch schon probiert, das macht keinen Unterschied.)

Alle Geräte haben denselben Netzwerknamen.

Beide FRITZ!Boxen sind richtig als IP-Clients konfiguriert.

Das Netzwerk funktioniert übrigens mir allen anderen Geräten problemlos. Und bis vor einiger Zeit lief auch das Sonos-System noch ganz gut. Dass es nun praktisch gar nicht mehr funktioniert, ist eine neue Errungenschaft.

 

Und daran wirds liegen. Wozu hast du die Fritzboxen? Beim Huawei-Router sollte WLAN komplett (2.4 GHz & 5 GHz) ausgeschaltet sein. Wenn du auf dem Stockwerk keinen AP hast, schaffe dir noch eine Fritzbox an.

 

Wenn du in jedem Stockwerk eine Fritzbox hast, warum verkabelst du dann nicht pro Stockwerk eine Sonoskomponente (falls es auf jeder Etage welche gibt)?

Vergiss nicht, im Anschluss die WLAN-Einrichtung rückgängig zu machen.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Amfortas 

Also bei der beschriebenen Konfiguration sehe ich pers. eigentlich erstmal kein Problem.  Da der DHCP Server das Wlan des Routers ebenso wie die APs mit einbeziehen sollte, und wenn keine Subnetzwerke konfiguriert sind, müsste das doch eigentlich funktionieren. :thinking:

Oder hast du Subnetzwerke konfiguriert? Wie lauten denn die IPs des Routers und der APs?

Ich würde da nen Netzwerk-Fachman mal über die Konfiguration schauen lassen. 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe keine Subnetz konfiguriert, ich wüsste auch gar nicht, wie das geht. Die IPs sind 192.168.1.1, 192.168.1.4, 192.168.1.5 usw.

 

Heute ist der Boost bei mir eingetroffen. Ich probiere nun, ob das eine Besserung bringt (im ersten Moment sah es nicht so aus), und wenn nicht, finde ich mich eben damit ab, dass es ist, wie es ist. Vielleicht läuft mir ja irgendwann eine ausgereifte Alternative über den Weg.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Zum Boost noch eine Frage: Angenommen, der bringt eine Verbesserung (bisher sieht es nicht so aus, aber ich teste noch) – ist dann die Kanaleinstellung der APs frei? Wenn ich also den Boost auf 1 einstelle, ist es dann gut und richtig, die beiden APs z. B. auf 6, 9, 11 zu stellen?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Zum Boost noch eine Frage: Angenommen, der bringt eine Verbesserung (bisher sieht es nicht so aus, aber ich teste noch) – ist dann die Kanaleinstellung der APs frei? Wenn ich also den Boost auf 1 einstelle, ist es dann gut und richtig, die beiden APs z. B. auf 6, 9, 11 zu stellen?

 

Hallo,

 

der Boost erstellt ein Sonos-Wlan und dann sollte sichergestellt werden, dass die anderen W-Lan-Netze nicht auf demselben Kanal funken.

 

Gruß,

Daniel

@Amfortas, wie gesagt, es sollte auch möglich sein, Sonoskomponenten mit den Fritzboxen zu verkabeln. Es gibt im Forum praktisch keine Threads, die sich mit dem Anschluss von Komponenten an Access Points befassen, aber einen Versuch ist es allemal wert.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich bin beim Testen. Immerhin konnten schon mal alle Boxen die Verbindung herstellen. Vorläufig komme ich nicht zu mehr, weil das Leben auch noch andere Forderungen stellt. Ist ja auch egal. Entweder es geht, oder ich nehme eben hin, dass es nicht geht. Mehr ist ja nicht mehr zu tun.