Frage

Lausprecher verschwinden aus der Sonos-App


Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Seit einiger Zeit verschwindet es ständig (mehrmals am Tag), dass einige oder alle Lautsprecher aus der App (Android oder Windows) verschwinden und nicht mehr anzusteuern sind. Meistens hilft es dann, den Stecker zu ziehen und wieder einzustecken, manchmal aber auch nicht. Manchmal erscheint der entsprechende Lautsprecher auch nach einer Weile wieder, manchmal nicht. Manchmal sehe ich auch den Lautsprecher in der App, kann aber keine Musik abspielen, weil sie nicht gefunden wird,

Ich nehme an, dass es auch damit zusammenhängt, dass seit einiger Zeit der Wecker (wenn er überhaupt funktioniert, was nicht oft vorkommt) nur den Signalton abspielt und ich die Meldung erhalte, dass die entsprechende Datei nicht gefunden werden konnte.

An meiner Netzwerkkonfiguration hat sich seit Monaten nichts geändert. Bis vor einiger Zeit ging noch alles problemlos. (So »problemlos«, wie das Produkt eben funktioniert.)

 

Diagnosenummer: 414497841


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

18 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Neuerdings kommt noch hinzu, dass sie ständig die Verbindung zum Netzwerk verlieren. Und zwar so, dass ich sie zwar noch über die App steuern könnte, aber die Dateien nicht mehr gefunden werden. Einmal Stecker ziehen an dem Gerät, das gerade dieses Problem gemeldet hat, bringt alles wieder in Ordnung. Aber ist das wirklich eine Lösung?

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Es gibt übrigens noch eine andere Möglichkeit, die ich geraade eben mal wieder hatte: Das System verschwindet vollständig aus der Android-App. Also so: Der Wecker springt an und spielt seine Musik (ja, das klappt manchmal wie erwartet), aber auf dem Smartphone ist nichts zu sehen. Es ist auch nicht möglich, eine Verbindung zum System herzustellen, weil das nicht gefunden wird. Dann hilft Stecker ziehen und App zurücksetzen. Dann noch die Anmeldung, um angeblich neue Features nutzen zu können (wozu dient das eigentlich wirklich?), und es geht wieder. Die Windows-App am Computer, der im selben Zimmer steht, hat das Problem nicht.) Mir scheint, beide Probleme hängen miteinander zusammen. (Und ich hoffe sehr, dass es kein Problem der Android-App ist, denn sonst sind die Chancen ja gering, dass der Fehler behoben wird.)

 

Diagnosenummer: 1840390607

Dann noch die Anmeldung, um angeblich neue Features nutzen zu können (wozu dient das eigentlich wirklich?), und es geht wieder.

 

Das Kundenkonto wurde durch die cloudbasierten Sprachdienste Alexa und Google Assistant obligatorisch. Damit die Sprachdienste auf die erforderlichen Informationen (Raumbezeichnungen / IP-Adressen) zugreifen können, werden diese in der Sonos Cloud abgelegt. Das passwortgeschützte Kundenkonto verhindert einen Zugriff durch unbefugte Dritte.

 

Wenn du keine Repeater hast, gibt es dann PowerLAN-Adapter? Ich dachte, du betreibst das System inzwischen über SonosNet. Wenn das System in dieser Betriebsart stabil läuft, aber aus baulichen Gründen keine Komponente dauerhaft verkabelt werden kann, ist ein Boost erwägenswert.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Ich habe auch keinen PowerLAN-Adapter. Das System mit Sonos-Net steht anderswo. Hier ist eine Verkabelung nicht möglich. Seltsam ist, dass es immer eine ganz Weile funktioniert und dann plötzlich eine ganze Weile nicht, ohne dass esich das Geringste geändert hätte. 

Aber meinetwegen: Wenn  es etwas bringt, dann eben mit Boost. Da ist allerdings die Frage: Wenn es nichts bringt (ich nehme es stark an), ist dann das System problemlos auf den vorigen Stand zurückzubringen, oder muss dann alles ganz von Null eingerichtet werden?

Was die obligatorische Registrierung betrifft wundere ich mich ein wenig. Ich benutze keinen dieser Dienste und denke auch nicht im Traum daran, es jemals zu tun. Warum werde ich trotzdem mit dieser Meldung genervt, bis ich die Registrierung endlich wieder durchführe?

Was die obligatorische Registrierung betrifft wundere ich mich ein wenig. Ich benutze keinen dieser Dienste und denke auch nicht im Traum daran, es jemals zu tun. Warum werde ich trotzdem mit dieser Meldung genervt, bis ich die Registrierung endlich wieder durchführe?

 

Wurde allgemein eingeführt, wäre anders administrativ nicht zu bewältigen. Gefiele dir Folgendes besser? Sobald jemand Alexa oder Google Assistant einrichtet (wozu man weder ONE noch Beam braucht, es reichen Amazon Echo oder Google Mini) poppt eine Meldung auf: “System blockiert, Update erforderlich. Bitte kontaktieren sie den Sonos-Kundendienst, um einen Account anzulegen und der Datenschutzerklärung zuzustimmen.”

 

 

Aber meinetwegen: Wenn  es etwas bringt, dann eben mit Boost. Da ist allerdings die Frage: Wenn es nichts bringt (ich nehme es stark an), ist dann das System problemlos auf den vorigen Stand zurückzubringen, oder muss dann alles ganz von Null eingerichtet werden?

 

Die Diskussion hatten wir schon. Nach zähem Hin und Her bist du um eine positive Überraschung reicher geworden.

 

Wenn du im Sonos Shop kaufst, hast du 100tägiges Rückgaberecht, bei Amazon sind es 30 Tage.

Vergiss nicht, die WLAN-Zugangsdaten aus dem System zu entfernen, nachdem du den Boost eingerichtet hast, um einem Mischbetrieb entgegenzuwirken.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

 

Sollte der Boost nichts bringen, die Wireless-Einrichtung erneut durchführen und den Boost danach wieder abhängen, dadurch überführst du das System zurück in den WLAN-Betrieb.

 

Melde dich aber vorher noch einmal, vermutlich müssen nur die Funkkanäle angepasst werden.

Stelle für den Anfang SonosNet auf Kanal 1 und Router auf Kanal 6

 

Nachtrag: Hast du einen Move? Dann bleibt nur der Mischbetrieb, da der Move nicht SonosNet-fähig ist ; der verbleibt auf WM:1.

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Was hatten wir schon? Und was war die freudige Überraschung? Von einem Boost war bisher nicht die Rede.

Meine Frage war allerdings nicht, ob ich den Boost zurückgeben kann. Dass ich das kann, ist mir klar, sondern ob ich, wenn ich das mache, das System ohne endlose Fummelei wieder auf den vorigen Stand bringen kann. Wenn ich richtig verstehe, geht das nicht. Ich glaube, ich riskiere es nicht. Gibt es denn keine Möglichkeit, dass das System funktioniert, ohne dass man endlos Geld reinwerfen muss?

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Zur Ergänzung und Präzisierung eine neue Diagnose-Nummer: 1894597584

 

Eben sprang der Wecker an, ließ sich aber nicht steuern, weil die Sonos-App das System nicht fand. Auf dem Computer (Windows), der im selben Raum steht, funktionierte die App poblemlos. Der Lausprecher, der gerade angegangen war, steht rund 2 Meter von der FRITZ!Box entfernt, der Computer ebenso weit, in der Gegenrichtung. Das Handy war über Nacht auch nicht weiter entfernt. Der Lautsprecher, der mich geweckt hat, muss problemlosen (»problemlos« ist hier natürlich euphemistisch als »nur mit den üblichen Unterbrechungen« zu verstehen) Netzzugang haben, denn er spielt die Musik ja ab die er von einer Raspberry in meinem Netz bezieht.

 

Es deutet also alles darauf hin, dass es an der Android-App liegt. Da hilft ein Boost auch nichts.

Abzeichen +1

Ist bei mir ebenso, mein System steuere ich über iOS und die Geräte verschwinden regelmäßig. 

@Amfortas, wenn der Lautsprecher nur zwei Meter von der Fritzbox entfernt steht, warum verkabelst du den dann nicht? Was du im Anschluss beachten musst, steht oben. :slight_smile:

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Will ich kein Kabel quer durchs Zimmer verlegen kann. Außerdem hilft das nichts. Das Haus hat drei Stockwerke, die durch recht dicke Betondecken getrennt sind. Darum glaube ich auch nicht an den Boost als Lösung.

 

Darüber hinaus scheint dieses Problem ja eins der Android-App zu sein. Denn diese verliert die Verbindung, während unter Windows alles weiter funktioniert. Soll ich nun das Handy verkabeln? 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Seit einiger Zeit verschwindet es ständig (mehrmals am Tag), dass einige oder alle Lautsprecher aus der App (Android oder Windows) verschwinden und nicht mehr anzusteuern sind. Meistens hilft es dann, den Stecker zu ziehen und wieder einzustecken, manchmal aber auch nicht. Manchmal erscheint der entsprechende Lautsprecher auch nach einer Weile wieder, manchmal nicht. Manchmal sehe ich auch den Lautsprecher in der App, kann aber keine Musik abspielen, weil sie nicht gefunden wird,

Ich nehme an, dass es auch damit zusammenhängt, dass seit einiger Zeit der Wecker (wenn er überhaupt funktioniert, was nicht oft vorkommt) nur den Signalton abspielt und ich die Meldung erhalte, dass die entsprechende Datei nicht gefunden werden konnte.

An meiner Netzwerkkonfiguration hat sich seit Monaten nichts geändert. Bis vor einiger Zeit ging noch alles problemlos. (So »problemlos«, wie das Produkt eben funktioniert.)

 

Diagnosenummer: 414497841

 

Hallo,

 

ich sehe, dass sich einige Geräte über den Repeater einwählen.

Sind einige Player mehr betroffen als andere?

Wann hast du zuletzt den Router und Repeater neu gestartet?

 

Gruß,

Daniel

Trage beim Mobilgerät einen anderen DNS-Server ein, womöglich hilfts. Im Anschluss das Mobilgerät neu starten. Android: Anderen DNS-Dienst eintragen

 

Sonst gehe die Energiespareinstellungen durch. Um die Akkulaufzeit zu optimieren, werden Apps mitunter in der Funktion eingeschränkt oder WLAN deaktiviert, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ist bei mir ebenso, mein System steuere ich über iOS und die Geräte verschwinden regelmäßig. 

 

Hallo,

sende uns bitte eine Diagnose (https://support.sonos.com/s/article/141?language=de) kurz nachdem das Problem aufgetreten ist und antworte uns mit der Bestätigungsnummer.

Wir schauen uns das gerne an.

 

Gruß,

Daniel

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Nein, das hilft nichts. Es kann auch nichts helfen. Denn:

 

Wenn ein Problem auftritt, das vorher nicht auftrat, liegt es auf der Hand, dass sich etwas geändert haben muss. Das Problem muss also bei den Bestandteilen gesucht werden, an denen sich etwas geändert hat. Die Netzwerkkonfiguration hier hat sich seit gut einem Jahr nicht geändert. Die Einstellungen des Handys haben sich nicht geändert, es wurde auch seit langer Zeit kein Systemupdate mehr durchgeführt. Was sich geändert hat, ist allerdings das Sonos-System. Da habe ich zwar auch keine neuen Boxen hinzugefügt und nichts sonst verändert, aber es gab mehrere Updates. Nun ist die Frage, wo wohl der Fehler zu suchen sei: Dort wo alles beim Alten ist? Doch wohl nicht.

Heute gab es übrigens eine neue Variante: Als ich nachts mal auf war, sah ich, dass die Box in meinem Zimmer abgemeldet ist und nur eine aus dem unteren Stockwerk angezeigt wird (die andere dort unten aber nicht). Ich habe dann die Box in meinem Zimmer vom Strom getrennt und wieder angeschlossen. Als heute morgen der Wecker ansprang, ging nicht nur nicht das Fenster auf, mit de man den Wecker steuern kann (das kommt oft vor), sondern meine App zeigte mir an, dass die Box keine Musik spielt, was aber eindeutig nicht stimmt. Dieselbe Anzeige erhalte ich auch in der Windows-App: Die Box ist vorhanden, aber sie kann nicht angesteuert werden. Das ist, wie gesagt, eine neue Errungenschaft. Vielleicht ein Ergebnis des gestrigen Systemupdates? Oder entstehen diese Veränderungen daraus, dass sich nichts ändert? Das wäre wirklich sensationell.

Die heutige Diagnose: 1605945161

 

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

 

ich sehe, dass sich einige Geräte über den Repeater einwählen.

Das ist vollkommen ausgeschlossen. Ich habe keinen Repeater. Übrigens ist das Problem relativ neu, und an meiner Netzwerkkonfiguration hat sich seit langer Zeit nichts geändert.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Nein, das hilft nichts. Es kann auch nichts helfen. Denn:

 

Wenn ein Problem auftritt, das vorher nicht auftrat, liegt es auf der Hand, dass sich etwas geändert haben muss. Das Problem muss also bei den Bestandteilen gesucht werden, an denen sich etwas geändert hat. Die Netzwerkkonfiguration hier hat sich seit gut einem Jahr nicht geändert. Die Einstellungen des Handys haben sich nicht geändert, es wurde auch seit langer Zeit kein Systemupdate mehr durchgeführt. Was sich geändert hat, ist allerdings das Sonos-System. Da habe ich zwar auch keine neuen Boxen hinzugefügt und nichts sonst verändert, aber es gab mehrere Updates. Nun ist die Frage, wo wohl der Fehler zu suchen sei: Dort wo alles beim Alten ist? Doch wohl nicht.

Heute gab es übrigens eine neue Variante: Als ich nachts mal auf war, sah ich, dass die Box in meinem Zimmer abgemeldet ist und nur eine aus dem unteren Stockwerk angezeigt wird (die andere dort unten aber nicht). Ich habe dann die Box in meinem Zimmer vom Strom getrennt und wieder angeschlossen. Als heute morgen der Wecker ansprang, ging nicht nur nicht das Fenster auf, mit de man den Wecker steuern kann (das kommt oft vor), sondern meine App zeigte mir an, dass die Box keine Musik spielt, was aber eindeutig nicht stimmt. Dieselbe Anzeige erhalte ich auch in der Windows-App: Die Box ist vorhanden, aber sie kann nicht angesteuert werden. Das ist, wie gesagt, eine neue Errungenschaft. Vielleicht ein Ergebnis des gestrigen Systemupdates? Oder entstehen diese Veränderungen daraus, dass sich nichts ändert? Das wäre wirklich sensationell.

Die heutige Diagnose: 1605945161

 

 

Ich selbst nutze Android und kann diese Probleme nicht bestätigen.

Es scheint hier ein Kommunikationsproblem zwischen Controller - Fritz Repeater- Router - Sonos zu geben.

Der Lautsprecher spielt Musik und sendet diese Informationen über deine Netzwerkstruktur zum Controller. Hier scheinen ja schon Datenpakete verloren gegangen zu sein.

Dasselbe ist auch der Fall, wenn du die App öffnest, die dann einen Rundruf ins Netzwerk sendet und dann entsprechend Antwort von den Sonos-Geräten erhält.

Auch, wenn nichts geändert wurde und alles funktioniert, heißt es ja nicht, dass trotzdem irgendetwas im Hintergrund nicht richtig funktioniert.

Netzwerktechnik ist halt komplexer als die alte Stereoanlage.

Ich denke, wir müssen das Netzwerk minimieren, um zu sehen, ob es vielleicht am Repeater selbst liegt.

 

Gruß,

Daniel

 

Also wenn es DOCH Repeater gibt, spule auch ich nochmal mein Ständchen ab, danach bin ich am Ende meiner Weisheit.

 

Bitte durchlesen Anforderungen des Sonos-Systems

 

Sonos & Repeater verträgt sich aus mehreren Gründen nicht. Zudem schreibt im US-Forum ein Mitarbeiter, dass alle Repeater egal welchen Herstellers die verfügbare Bandbreite halbieren.

In einem anderen Thread hatte er es konkretisiert und geschrieben, dass Repeater im Halbduplex-Verfahren arbeiten. Auf die menschliche Kommunikation übertragen, bedeutet das: Es kann immer nur einer sprechen, das Gegenüber muss warten, bis der andere ausgeredet hat. Und ein Multiroomsystem erfordert Kommunikationswege in beide Richtungen zur selben Zeit.

 

Fritzbox sowie Repeater sollten mindestens unter FritzOS 7.21 laufen. Wenn das nicht der Fall ist:

Alle Repeater ausstecken, 10 Min. warten und danach die Wiedergabe starten. Wenn es läuft wie es laufen soll, können die Repeater wieder eingesteckt werden.


Wenn das hilft, hast du folgende Optionen:

Wenn die Repeater einen eigenen Mac-Filter haben, dann kann man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht mehr damit verbinden oder du änderst die SSID der Repeater, wenn der Mesh-Master dies zulässt. Ansonsten musst du immer darauf achten, dass sich kein Player mit dem/den Repeatern verbindet. Also wenn ein Update ansteht, vorher die Repeater ausschalten, das gleiche gilt auch, wenn ein Update für den Router ansteht oder dieser aus einem anderen Grund neu gestartet werden muss. Oder du konfigurierst sie als LAN-Brücke, wenn möglich.

 

FRITZBOX Anleitungen für FritzRepeater


Oder: EINEN Player dauerhaft mit dem Router verkabeln, wie folgt vorgehen, dadurch wechselt das System in die Betriebsart SonosNet:

1) Alle Repeater ausschalten
2) Einen Player (beim Stereopaar den linken ; beim Surroundverbund AMP/Playbase/Beam/Playbar) dauerhaft mit dem Router verkabeln
3) Anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt aus dem System entfernen. Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen.

4) Mindestens 10 Min. warten. Erst wenn unter 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht, dürfen die Repeater wieder ans Netz.

[Der Move ist eine Ausnahme, der verbleibt auf WM:1]


Für Fälle, wo kein Player mit dem Router verkabelt werden kann, wurde der Boost konzipiert.

https://www.sonos.com/de-de/shop/boost.html

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Wenn Repeater vorhanden wären, müsste ich dich wohl davon wissen. Oder sie zumindest sehen, wenn ich schon vergessen haben sollte, dass ich sie angeschlossen und eingerichtet habehabe. Ich kann mich aber weder daran erinnern, noch sehe ich sie. Ich bemerkte lediglich, dass das Problem plötzlich auftritt, ohne dass sich etwas anders geändert hat als die Software des Sonos-Systems. Wo wird da wohl die Ursache des Problems liegenliegen?