Immer noch Probleme mit Album Covern mit Sonos App V9. 3


Abzeichen
  • Novize
  • 10 Antworten
Ich habe meine digitalisierten Musikdateien (flac mit mp3tag erstellten tags inclusive Album Cover) auf die Sd Karte in den Ordner /music auf meinem Tablet Huawei Media Pad M3 Lite 10 (mit Android 7.0) kopiert. Leider ist die Sonos App V9. 3 noch immer nicht in der Lage Album Cover korrekt darzustellen. Bei einigen Alben werden Cover Bilder dargestellt, bei anderen nicht. Warum es bei manchen Alben funktioniert, bei anderen nicht ist mir schleierhaft.
Auch deutsche Buchstaben wie ä, ö, ü und ß in den flac Tag Informationen kann die Sonos App anscheinend nicht lesen. Sie stellt diese Buchstaben in einem falschen Zeichensatz dar.
In einem Fall könnte ich durch den Austausch von ß in ss beim Songnamen im Tag erreichen, dass danach das Album Cover angezeigt wurde.
Dieses leidige Thema besteht schon seit mehreren Jahren und Sonos sieht sich anscheinend nicht in der Lage mal seine ewigen Bugs in der Software zu beseitigen. Die von mir verwendeten Cover jpgs sind 300x300 Pixel und max 12kB groß.
Was kann ich noch tun, damit die Cover angezeigt werden?

13 Antworten

Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Bei mir funktionieren sowohl die selbst intergrierten Cover (mit MP3tag) als auch die Umlaute einwandfrei. Meine Coverbilder sind zum Teil sogar deutlich größer und haben mehr kB. Daher scheint es doch ein lokales Problem zu sein.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo WolfS,
Definiere deine Mucke mal als Musik Bibliothek in Sonos und schaue es dir erneut an.
Gruß Brauny
Benutzerebene 2
Abzeichen +2
Meine MP3s sind als Musik Bibliothek auf einer Festplatte an der Fritz Box (NAS Funktion) und per LAN mit einem Boost verbunden. Möglicherweise liegt da der Unterschied. Nutzt Du eigenes WLAN oder Sonos-Net?
WolfS schrieb:

Ich habe meine digitalisierten Musikdateien (flac mit mp3tag erstellten tags inclusive Album Cover) auf die Sd Karte in den Ordner /music auf meinem Tablet Huawei Media Pad M3 Lite 10 (mit Android 7.0) kopiert. Leider ist die Sonos App V9. 3 noch immer nicht in der Lage Album Cover korrekt darzustellen. Bei einigen Alben werden Cover Bilder dargestellt, bei anderen nicht. Warum es bei manchen Alben funktioniert, bei anderen nicht ist mir schleierhaft.
Auch deutsche Buchstaben wie ä, ö, ü und ß in den flac Tag Informationen kann die Sonos App anscheinend nicht lesen. Sie stellt diese Buchstaben in einem falschen Zeichensatz dar.
In einem Fall könnte ich durch den Austausch von ß in ss beim Songnamen im Tag erreichen, dass danach das Album Cover angezeigt wurde.
Dieses leidige Thema besteht schon seit mehreren Jahren und Sonos sieht sich anscheinend nicht in der Lage mal seine ewigen Bugs in der Software zu beseitigen. Die von mir verwendeten Cover jpgs sind 300x300 Pixel und max 12kB groß.
Was kann ich noch tun, damit die Cover angezeigt werden?



Hilft die FAQ weiter?

https://support.sonos.com/s/article/543?language=de
Abzeichen
Bernhard Schmitz schrieb:

Meine MP3s sind als Musik Bibliothek auf einer Festplatte an der Fritz Box (NAS Funktion) und per LAN mit einem Boost verbunden. Möglicherweise liegt da der Unterschied. Nutzt Du eigenes WLAN oder Sonos-Net?



Also ich habe meine Musikbibliothek nur auf der SD-Karte auf dem Tablet (64 KB), sind flac codiert und nicht mp3 (wg. Qualität) und ich nutze das Tablet als Display für meine Musikbibliothek. Ich brauche vorläufig kein NAS.
Das mit der falschen Zeichendarstellung ist auch nur bei flac Dateien, nicht bei mp3. Allerdings verwundert es mich, daß beim Aktualisieren des Musikindex (nachdem ich ein neues Album auf die Sd-Karte kopiert habe) die Aktualisierung abgebrochen wird und dann das Cover nicht geladen wird. Wenn der Tag keinen Umlaut im Titel enthält, wird das Einlesen vollständig durchgeführt und dann das Cover angezeigt (bei diesem Beispiel Album). 9
Ich vermute, dass beim Aktualisieren die flac Tags irgendwelche Informationen enthalten, die die App nicht lesen kann und dann abbricht und das Cover nicht anzeigt. In den Fällen in denen das Cover gleich korrekt angezeigt wird enthält das flac Tag keine 'nichtlesbare' Information. Denn sonst gibt es keinen Grund, warum durch Ändern der Textinfo im Tag ein Cover ein bzw. ausgeschaltet wird.
Gruß
WolfS schrieb:

Also ich habe meine Musikbibliothek nur auf der SD-Karte auf dem Tablet (64 KB), sind flac codiert und nicht mp3 (wg. Qualität) und ich nutze das Tablet als Display für meine Musikbibliothek. Ich brauche vorläufig kein NAS.


SD-Karte wird nicht unterstützt, die Musikdateien müssen sich im Musikordner des Tablets befinden. Darum werden die Cover nicht angezeigt. Das Aktualisieren des Musikindex gilt nur für die Sonos-Musikbibliothek auf PC/Mac oder NAS.
Abzeichen
Perpugilliam schrieb:

WolfS schrieb:

Ich habe meine digitalisierten Musikdateien (flac mit mp3tag erstellten tags inclusive Album Cover) auf die Sd Karte in den Ordner /music auf meinem Tablet Huawei Media Pad M3 Lite 10 (mit Android 7.0) kopiert. Leider ist die Sonos App V9. 3 noch immer nicht in der Lage Album Cover korrekt darzustellen. Bei einigen Alben werden Cover Bilder dargestellt, bei anderen nicht. Warum es bei manchen Alben funktioniert, bei anderen nicht ist mir schleierhaft.
Auch deutsche Buchstaben wie ä, ö, ü und ß in den flac Tag Informationen kann die Sonos App anscheinend nicht lesen. Sie stellt diese Buchstaben in einem falschen Zeichensatz dar.
In einem Fall könnte ich durch den Austausch von ß in ss beim Songnamen im Tag erreichen, dass danach das Album Cover angezeigt wurde.
Dieses leidige Thema besteht schon seit mehreren Jahren und Sonos sieht sich anscheinend nicht in der Lage mal seine ewigen Bugs in der Software zu beseitigen. Die von mir verwendeten Cover jpgs sind 300x300 Pixel und max 12kB groß.
Was kann ich noch tun, damit die Cover angezeigt werden?



Hilft die FAQ weiter?

https://support.sonos.com/s/article/543?language=de



Nicht so richtig. Diese Hinweise kannte ich schon.
Alle meine Songs enthalten das Cover eingebettet (mit mp3tag, nicht mit iTunes - warum habt ihr es eigentlich so mit Apple?)
Alle Cover ca. 300x300 Pixel, ca. 10kB. Auch jpg (zusätzlich) im Album folder kann helfen, muß aber nicht.
Nach meiner Meinung liegt es auch nicht am jpg, wenn eine Änderung des Textes im Tag dazu führen kann ob ein Cover angezeigt wird oder nicht.
Müssen die cover Bilder nun ordner. jpg oder folder. jpg heißen??
Können sich eingebettete und gleichzeitig im folder hinterlegte Jpg-Grafiken gegenseitig beeinflussen?
Gibt es da Prioritäten?
Kann es sein, dass gewisse textuelle Tag Einträge die Verarbeitung stören bzw. Abbrechen können?

Mfg
Abzeichen
Perpugilliam schrieb:

WolfS schrieb:

Also ich habe meine Musikbibliothek nur auf der SD-Karte auf dem Tablet (64 KB), sind flac codiert und nicht mp3 (wg. Qualität) und ich nutze das Tablet als Display für meine Musikbibliothek. Ich brauche vorläufig kein NAS.


SD-Karte wird nicht unterstützt, die Musikdateien müssen sich im Musikordner des Tablets befinden. Darum werden die Cover nicht angezeigt. Das Aktualisieren des Musikindex gilt nur für die Sonos-Musikbibliothek auf PC/Mac oder NAS.



Seit wann das??
Ich kann alle Alben, Interpreten auswählen und alle Songs abspielen. Nur manche Cover werden nicht angezeigt. Ca. 50% werden aber angezeigt. Bei diesen Alben funktioniert es doch auch.
Abzeichen
Bernhard Schmitz schrieb:

Bei mir funktionieren sowohl die selbst intergrierten Cover (mit MP3tag) als auch die Umlaute einwandfrei. Meine Coverbilder sind zum Teil sogar deutlich größer und haben mehr kB. Daher scheint es doch ein lokales Problem zu sein.


Das mit den Umlauten gilt für flac Dateien mit per mp3tag eingebetteten Tags. Bei mp3 Dateien habe keine falsche Zeichendarstellung.
WolfS schrieb:

Seit wann das??
Ich kann alle Alben, Interpreten auswählen und alle Songs abspielen. Nur manche Cover werden nicht angezeigt. Ca. 50% werden aber angezeigt. Bei diesen Alben funktioniert es doch auch.


Stimmt, dann hatte ich das entweder falsch in Erinnerung oder die Option SD-Karte gibt es noch nicht lange.


Fotos/Medien/Dateien

„USB-Speicherinhalte ändern oder löschen und Zugriff auf geschützten Speicher testen“: Diese Optionen erlauben der Sonos-App die Installation auf der SD-Karte, wenn dir der interne Speicherplatz ausgeht.

https://support.sonos.com/s/article/3092?language=de




WolfS schrieb:

Auch deutsche Buchstaben wie ä, ö, ü und ß in den flac Tag Informationen kann die Sonos App anscheinend nicht lesen. Sie stellt diese Buchstaben in einem falschen Zeichensatz dar.
In einem Fall könnte ich durch den Austausch von ß in ss beim Songnamen im Tag erreichen, dass danach das Album Cover angezeigt wurde.



https://www.google.com/search?q=umlaute+.flac&oq=umlaute+.flac&aqs=chrome..69i57.8399j0j4&sourceid=chrome&ie=UTF-8
Abzeichen
Wenn ein Titel "Wäre heute Schluß" (in UTF-16 bzw. ISO 8895-1 Zeichencodierung) in UTF-8 Zeichencodierung dargestellt wird, sieht der Text folgendermaßen aus :"Wäre heute Schluß".
Genau diese Darstellung von Texten erscheint (manchmal) bei den Albentiteln oder Liedtiteln in meiner Musikbibliothek.
(Die Zeichencodierung einer Datei kann man einfach mit notepad++ ausprobieren indem man die Codierung umstellt).

Ich verwende in meiner Musikbibliothek sowohl mp3 Dateien die ich mit iTunes u.a. tools von CD gerippt habe und deshalb meistens in UTF-16 codiert sein dürfte. Flac Dateien habe ich meistens mit freac gerippt, und flac verwendet nach Spezification von
https://xiph.org/flac/format.html#definitions
UTF-8 Codierung. Auch die Covergröße wird in UTF-8 Codierung in der flac Datei gespeichert.
Beim Rippen von Dateien habe ich nicht auf die Zeichencodierung geachtet, bzw. ob die im Ripper umgestellt werden kann.
Soweit ich sehen kann habe ich MP3 und flac Dateien sowohl mit UTF-8 als auch mit UTF-16 Zeichensatz, was auch durch die Bearbeitung mit mp3tag geschehen sein kann.

Wenn ich nun in der Sonos App auf dem Tablet (unter Android 7.0) meine Musikbibliothek, mp3 und flac Dateien mit unterschiedlicher Zeichencodierung betrachte, fällt mir auf das teilweise die Titel korrekt, teilweise in einem falschen Zeichensatz dargestellt wird. Manche Cover werden dargestellt (z.B. bei mp3 und flac bei UTF-16 Codierung), teilweise werden sie nicht dargestellt (z.B. bei Flac Dateien im UTF-Format.

So wie sich das Verhalten der Sonos App mir darstellt, kann die Sonos App Dateien mit entweder UTF-8 oder UTF-16 Zeichencodierung verarbeiten, aber nicht beides gemischt in einer Musikbibliothek.
Das würde erklären, warum nach einem Einlesen von einem Album (mit falscher Darstellung) in mp3tag und erneutem Abspeichern dann plötzlich ein Coverbild dargestellt wurde.

Übrigens kann man eingebettete Coverbilder und die tag Infos im im Win10 Datei-Explorer kontrollieren. Und Windows zeigt alle Coverbilder und Titel unabhängig von mp3 oder flac und unabhängig von UTF-8 oder UTF-16 immer korrekt an.
Die Sonos App nicht.
Ist kein Sonos-spezifisches Problem. Siehe Link im Beitrag über Deinem.
Benutzerebene 6
WolfS schrieb:

Soweit ich sehen kann habe ich MP3 und flac Dateien sowohl mit UTF-8 als auch mit UTF-16 Zeichensatz, was auch durch die Bearbeitung mit mp3tag geschehen sein kann.

Und warum liest Du dann nicht alle Dateien einmal mit Mp3tag ein, markierst alle Dateien, entfernst mit dem roten X (oder per STRG+R) alle Tags, und speicherst dann mit der blauen Disk (oder via STRG+S) einfach Alles neu ab.
!!! vorher solltest Du aber die Einstellungen über "Extras >> Optionen" für Tags >> Mpeg wie in nachfolgendem Screen vornehmen !!!



- das kann jetzt zwar abhängig von der Menge der Dateien und ggf. der Netzgeschwindigkeit (bei einem NAS) recht lange dauern, aber danach ist alles so eingestellt dass SONOS (und jedes andere Programm) damit auch was anfangen kann.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen