Beantwortet

Ikea SYMFONISK über Lan betreiben


Ich habe zwei IKEA SYMFONISK Lautsprecher die leider immer wieder Aussetzer haben. Einer steht im Wohnzimmer und ist direkt mit LAN-Kabel am Router (Fritzbox 6490 Cable) angeschlossen. Entfernung zum Router ca. 1m. Der geht zu 98% ohne Aussetzer. Die andere steht in der Küche (Entfernung zum Router ca.7m durch 2 dünne Altbauwände) und ist über eine D-Link PowerLAN Adapter am LAN. Über den ist Musikhörern eigentlich unmöglich. 

Was kann ich tun damit die Lautsprecher dauerhaft ihre Signal über das LAN erhalten damit ich ohne Störungen Musikhörern kann?

icon

Beste Antwort von Greta A. 17 Mai 2020, 19:22

Das, was ich beschrieben hatte, nennt sich SonosNet, eine proprietäre Betriebsart, die nicht auf das WLAN angewiesen ist. Der Symfonisk im WZ ist der Chef, der den Symfonisk in der Küche mitversorgt. Wenn du also dem System die WLAN-Zugangsdaten bekanntgegeben hast, mache das wieder rückgängig.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

 

 

Auch der Bose wird mit dem PowerLAN-Adapter in der Küche keine Freude haben, aus folgendem Grund:

 

Christopher v.H. schrieb:
Die Verwendung des Sonos-Systems in Verbindung mit DLAN-/PowerLine-Geräten (Erstellung eines Netzwerks via Stromkabel) kann zu Problemen führen.
In Haushalten mit ringförmigem Stromkreis führt jedes Ein-/Ausschalten von Geräten (Fernseher, Waschmaschine, Mikrowelle, Wasserkocher, etc.) zum kurzzeitigen Ausfall des Netzwerks.
Wenn Sonos-Komponenten via DLAN/PowerLine betrieben werden, können folgende Probleme auftauchen:

- Nichterkennung des Sonos-Gerätes
- regelmäßiger Ausfall von Zoneplayern
- Fehlermeldungen beim Versuch, Musik wiederzugeben

Wenn Sie z. B. einen Computer als Musikquelle benutzen, und diesen via DLAN/PowerLine betreiben, kann es zu Musikaussetzern kommen, bzw. zu Fehlermeldungen in der Sonos-Controller-Software beim Versuch, die Musik wiederzugeben.

Wir empfehlen, weder Sonos-Komponenten noch Musikquellen wie Computer und Netzwerkfestplatten/NAS-Geräte über DLAN/PowerLine zu betreiben, sondern die Geräte stets per Kabel mit dem Netzwerk zu verbinden. 

Oftmals hilft ein Neustart der Powerline Geräte, dies ist aber meistens nur eine kurzfristige Lösung. Das Problem wird vermutlich nach einiger Zeit wieder auftreten.

https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/sonos-bricht-standig-verbindung-ab-6654477/index1.html#post15990551

Original anzeigen

3 Antworten

@hoppejan, Sonos und PowerLAN-Adapter verträgt sich schlecht. Wenn du bei beiden Symfonisk das WLAN-Modul deaktiviert haben solltest, aktiviere es bei beiden wieder und hänge den Symfonisk in der Küche vom PL-Adapter ab. Warte anschließend ca. 10 Min., damit sich der in der Küche mit dem im Wohnzimmer verbinden kann.

Danke für die schnelle Antwort aber ich bin durch mit der Sch****. Ich habe mir gerade zwei Bose bestellt und bringe die Dinger morgen zurück. Ein neuer Router und viel Zeit für nichts genügt mir.

Außerdem bietet die rudimentäre App keine Möglichkeit zwischen LAN und WLAN zu wechseln. Sie zeigt ja nicht mal an mit welchem Router sie verbunden ist….

Das, was ich beschrieben hatte, nennt sich SonosNet, eine proprietäre Betriebsart, die nicht auf das WLAN angewiesen ist. Der Symfonisk im WZ ist der Chef, der den Symfonisk in der Küche mitversorgt. Wenn du also dem System die WLAN-Zugangsdaten bekanntgegeben hast, mache das wieder rückgängig.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Mindestens 10 Min. warten, danach überprüfen, ob in der Sonosapp unter 'Einstellungen --> System --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht; dann befindet sich das System im SonosNet.

 

 

Auch der Bose wird mit dem PowerLAN-Adapter in der Küche keine Freude haben, aus folgendem Grund:

 

Christopher v.H. schrieb:
Die Verwendung des Sonos-Systems in Verbindung mit DLAN-/PowerLine-Geräten (Erstellung eines Netzwerks via Stromkabel) kann zu Problemen führen.
In Haushalten mit ringförmigem Stromkreis führt jedes Ein-/Ausschalten von Geräten (Fernseher, Waschmaschine, Mikrowelle, Wasserkocher, etc.) zum kurzzeitigen Ausfall des Netzwerks.
Wenn Sonos-Komponenten via DLAN/PowerLine betrieben werden, können folgende Probleme auftauchen:

- Nichterkennung des Sonos-Gerätes
- regelmäßiger Ausfall von Zoneplayern
- Fehlermeldungen beim Versuch, Musik wiederzugeben

Wenn Sie z. B. einen Computer als Musikquelle benutzen, und diesen via DLAN/PowerLine betreiben, kann es zu Musikaussetzern kommen, bzw. zu Fehlermeldungen in der Sonos-Controller-Software beim Versuch, die Musik wiederzugeben.

Wir empfehlen, weder Sonos-Komponenten noch Musikquellen wie Computer und Netzwerkfestplatten/NAS-Geräte über DLAN/PowerLine zu betreiben, sondern die Geräte stets per Kabel mit dem Netzwerk zu verbinden. 

Oftmals hilft ein Neustart der Powerline Geräte, dies ist aber meistens nur eine kurzfristige Lösung. Das Problem wird vermutlich nach einiger Zeit wieder auftreten.

https://de.community.sonos.com/installation-und-nutzung-223378/sonos-bricht-standig-verbindung-ab-6654477/index1.html#post15990551

Antworten