Ich brauche meine Wiedergabelisten!

  • 11 December 2009
  • 5 Antworten
  • 6630 Ansichten

Benutzerebene 1
Ohh Leute, helft mir!

Mein Sonus-System ist gestern angekommen (Bundle 250 plus 1 extra ZP 90).
Die Inbetriebnahme hat perfekt geklappt - es ist tatsächlich sehr durchdacht und clever angelegt.
In der Wohnung habe ich nun 3 Zonen, die ich wahlweise mit dem Controller, dem iPhone oder der Sonos Desktop Software steuern kann.
Meine iTunes Bibliothek hatte ich schon auf ein Buffalo Linkstation Mini NAS kopiert (Freigabe heißt "BUFFALO", Ordner "iTunes" dann alle Unterordner plus iTunes Music Library.xml Datei).

Wenn ich jetzt Musik spielen möchte, klicke ich z.B. am Controller auf "Bibliothek" und sehe nun meine Playlisten NICHT.
Das heißt, der Menüpunkt "Importierte Playlisten" ist leer.
Schaue ich in den Menüpunkt "Ordner", sehe ich meine Freigabe und dann einfach ALLE Interpreten in einer riesigen Liste.
So ist die Navigation praktisch unmöglich.
Natürlich könnte ich auch filtern nach "Alben", "Komponisten", "Musikrichtungen" und "Titel" aber das führt ja nur ins selbe Chaos.
Mein Musikgeschmack ist nun mal nicht an ein paar Interpreten gebunden, sondern ich filter per Playliste am Mac normaler Weise nach Kaufdatum und anderen Kriterien.
Zum Beispiel:
Ordner "Elektronik"
Unterordner "Minimal"
Playlist "Kompakt", "Whatpeopleplay" etc.
und weitere Unterordner...
Wie kann ich bitte alle meine lieben Playlisten in das Sonos bekommen. Gibt es da wirklich keine Möglichkeit der Übernehme?

Und noch was:
das NAS kann ich finden und ansteuern.
Wie aber binde ich "das Original" also meinen iMac im Wohnzimmer (mit der Haupt-iTunes-Library) in das Sonos-System ein?
Wenn ich über "Einstellungen", "Musikbibliothek verwalten", "Musikbibliothek einrichten", "Neue Freigabe hinzufügen" das Netzwerk durchsuchen lasse, findet Sonos nichts. Wenn ich den Speicherort manuell eingeben möchte (\\Rechnername\freigabe) sagt das Sonos nur: "Computer "xxx" hat Verbindung mit ZonePlayer verweigert".
Auch der Aufruf der IP-Nummer führt zum gleichen Ergebnis.
???

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

5 Antworten

Hast du nach dem kopieren der Itunes Music Library.xml neu indiziert? Sonos muß nach Änderungen zuerst neu indizieren damit diese Änderungen auf den Controllern übernommen werden.
https://sonos.custhelp.com/cgi-bin/sonos.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=154

Die Ordner-Ansicht zeigt immer so an, wie die Ordnerstruktur auf deine Freigabe aussieht. Also so, wie man es auch in den Finder vorfinden würde. Anhand von den in den Dateien eingebetteten Tags erstellt Sonos auch Listen nach Interpret, Album, Genre undsoweiter. Damit diese korrekt angezeigt werden, sollen deine Dateien diese Informationen in den Tags hinterlegt haben.

Wenn Sonos angibt, das die Verbindung verweigert wurde, ist vielleicht was mit das Benutzerkonto oder die Firewall nicht in ordnung. Auch kann der Computername zu lang sein. Hier ist ein Video, wie man es einrichtet:
https://sonos.custhelp.com/cgi-bin/sonos.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=653
Benutzerebene 1
Hallo Avee!

Punkt 3 - die Freigabe vom iMac klappt jetzt dank Deines Tipps mit dem Video.
In die Optionen hatte ich mich noch nie verirrt und SMB war nicht aktiv.
Danke!
Nach der Indizierung der iTunes-Library des iMacs werden mir aber auch keine importierten Wiedergabelisten angezeigt. Nicht eine einzige!
Warum?

Punkt 1:
Natürlich ist nach dem Überspielen auf das NAS vom Sonos indiziert worden, es ist ja ein neues Sonos System und als ich das NAS hinzugefügt habe, wird ja automatisch indiziert.

Punkt 2 mit der Ordneransicht: ich verstehe die Anzeige der Ordner schon. Dieser Weg ist nur für mich unbrauchbar weil zu unübersichtlich.
Abzeichen +1
In http://forums.sonos.com/showthread.php?t=14919 geht es auch um die iTunes-Playlisten. Vielloeicht hilft das ja weiter. Oder Du klinkst Dich dort ein.
Benutzerebene 1
Ich hatte im HiFi-Forum schon etwa dazu geschrieben. Ich vermute mal das durch das Kopieren der Dateien die Pfade in den Playlisten nicht mehr passen. Ungültige Pfadangaben können von Sonos nicht importiert werden.

Da Du eh die Ordner-Struktur für die Playlisten beibehalten möchtest, würde ich das so machen (wenn ich mit den Pfaden richtig liege):
- Playliste aus iTunes exportieren und in die gewünschte Ordnerstruktur (mit Präfix) ablegen.
- Playliste mit einem Editor öffnen und per Suchen&Ersetzen den Pfad korrigieren. Also z.B. suche nach "D:/Music" und ersetze mit "\\Buffalo?Music".

Alternativ könntest Du in iTunes die Bibliothek inkl. der kompletten Musikdateien auf die Buffalo exportieren. So das iTunes auch direkt auf die Buffalo zugreift und nicht mehr auf die lokalen Daten des Rechners.

Welches die beste Lösung ist, hängt von der Masse der Daten und von Deinen Wünschen ab.

Mir fällt gerade ein:
Der Playlistenexport wird von iTunes nicht ordentlich (im Standard) unterstützt. Dafür brauchst Du ein separates Programm (iTunes Export > Freeware - weiss aber nicht ob es auch für Mac verfügbar ist).

Ich möchte nochmal betonen, dass nicht Sonos kompliziert ist sondern das Apple sein propäritäres System möglichst gut abschirmt um es den Usern möglichst schwer zu machen, mit anderen Programmmen oder Hardware zu arbeiten. Daher muss man für offene Standards immer auf externe Programme wie z.B. iTunes Export zurückgreifen.
Benutzerebene 1
Danke für alle Antworten und Anregungen!

Nach ein paar Tagen bin ich für mich wieder einen Schritt weitergekommen mit der Sonos-Anlage und meinem iTunes.
Es ist tatsächlich so (und das ist auch logisch), das durch einfaches kopieren der gesamten iTunes-Library auf das NAS die Verweise noch immer auf den ursprünglichen Speicherort (den Mac) verweisen.
So wie es im Moment aussieht, werde ich mir eine neue Library direkt auf dem NAS aufbauen.
Das habe ich testweise begonnen und es funktioniert alles richtig.
Bei der Gelegenheit kann ich dann auch alles Lossless einlesen - das habe ich vor 3 Jahren noch nicht beachtet.
Einen schönen Sonntag an alle!