Geräte-Kombi Move/Sub

  • 22 October 2021
  • 4 Antworten
  • 60 Ansichten

Macht die Kombi Sub und Move sinn, können die Geräte überhaupt kombiniert werden? Ergibt das eine gute Klangqualität?


4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Magelan 

Der Sonos Move ist nicht mit dem Sub kompatibel. Das Konzept als mobiler Speaker beißt sich mit der Kopplung eines stationären Sub. 
Grundsätzlich würde ich dir den Sub auch eher nicht als Ergänzung zu einem einzelnen Speaker (außer einer Soundbar) empfehlen, sondern würde ihn mit einem Stereopaar oder als Teil im Surround System nutzen. 
Gruß,

Ralf

@Superschlumpf und andere

Es gibt schon Konstellationen, in denen es Sinn macht einen Sub mit einem mobilen Stereo-Paar aus Moves zu verwenden. Z.B. wenn man den/die Lautsprecher an einem Ort aufstellen möchte, wo Stromkabel sehr störend sind bzw. inakzeptabel sind oder wenn die Raumkonstellation so ist, dass man die Lautsprecher zum Musikhören an einen Ort stellen möchte, wo sie nicht dauerhaft stehen können und ebenfalls Stromkabel inakzeptabel sind. Außerdem ist ja jeder Speaker von Sonos zumindest ein bisschen mobil - Steckdosen gibt es auch im Garten oder der Terrasse. Warum also einen Move zwangsweise anders kategorisieren?

Es macht für mich definitiv Sinn zu überlegen, wie man den Sub mit dem Move zusammenbekommt. Ich habe mir überlegt, das System dadurch zu übertölpeln, indem ich einen One (SL) dazu nehme, den ich so platziere, dass ich ihn gar nicht höre. Also einen Raum definiere mit Sub, 2x Move und One. Die Übergangsfrequenz zum Sub müsste man vermutlich etwas nach unten korrigieren, weil die Moves ja ihren Frequenzbereich vom System nicht angepasst bekommen und weiter mitspielen so tief sie können.

Gibt es dazu Meinungen?

 

PS: Bachs Orgelwerke sind mit einem tiefen Bass einfach viel besser :-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@MichaelFT 

Das wird imo so nicht funktionieren. Die Übergangsfrequenz des Sub wird nicht manuell eingestellt. Sie passt sich immer automatisch dem/den verbundenen Lautsprecher(n) an. 
Ferner müsste man ja zwei „Räume“ konfigurieren. A) Stereopaar aus zwei Move und B) Ein OneSL mit Sub. Der Pegel des Sub wird immer passend im Verhältnis mit dem Lautsprecher verändert, zu dem er konfiguriert ist. Wenn der Sub als mit ein wenig Pegel spielen soll, dann würde der OneSL es auch tun. Ihn auszublenden wird imo nicht funktionieren. 

Vielen Dank für die Info! Dann bleibt mir wohl nur die Kalifornier zu bitten ihre Marketing Entscheidung zu überdenken ;-)

Antworten