Beantwortet

Connect wird nicht mit dem Konto verknüpft


Abzeichen +2
Hallo,
nach dem erneuten anmelden eines Sonos connect wir dieser nicht mit dem Konto verknüpft, obwohl der in der Liste der Räume angezeigt wird und auch im Konto aufgeführt wird. Wie kann ich den Fehler, wieder einmal nach einem Update ? beheben?
icon

Beste Antwort von Ditscher 11 August 2018, 21:21

Original anzeigen

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

61 Antworten

Guten Morgen,

ist zwar für ein anderes Modell, die Einstellung dürfte aber bei allen gleich sein.


Gruß,
Peri
Abzeichen +2
Guten Morgen Peri,

danke für die Hilfe. Ich werde es heute Abend wieder versuchen. Allerdings habe ich vorrangig ipv6 Adressen eingestellt. Macht das einen Unterschied?
Grüße
Ditscher
Vielleicht hilft Dir diese Anleitung weiter.

Beim Hauptrouter muss DHCP aktiviert bleiben, der sollte dann von sich aus die IP-Adressen dem richtigen Protokoll zuordnen. Es gibt zwar Gerüchte, dass die neuen Modelle IPv6 beherrschen, aber für den CONNECT trifft das bestimmt nicht zu. Eigentlich dürfte es für keine der Komponenten zutreffen, die Du besitzt.
Abzeichen +2
Hi Peri,

vielen Dank. Ich habe das ausgedruckt und bearbeite heute Abend mal meine WLAN Umgebung.
Gruß
Ditscher
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Daniel,

Updates sind nun wirklich überflüssig, solange ein System einwandfrei läuft und der Kunde sollte selbst entscheiden können ob er das machen will oder nicht. Wenn man hier so einige andere threads verfolgt, dann sind doch sehr viele unzufrieden mit euren Updates und das man die machen muss. Ich bin überzeugt, dass die Registrierung nur dem Sammeln von Daten dient. Deshalb habe ich auch darauf verzichtet weitere Sonos Produkte zu erwerben.
MfG
Ditscher
Deine ganzen Meinungen und persönlichen Einstellungen ändern aber nichts an der Problematik die Daniel identifiziert hat !!!
Solange Du nicht dafür sorgst, dass der CONNECT das richtige Default-Gateway (die 192.168.178.1) bekommt und weiterhin versucht über die 192.168.178.19 mit dem Internet zu kommunizieren, solange wird sich Dein Problem auch nicht lösen.
Also mach doch mal endlich das, was der Support Dir empfiehlt !
- nämlich das Gerät mit der IP 192.168.178.19 ausschalten
.

... wie heißt es in der Bibel. - "tu endlich das was man dir sagt oder schweige auf ewig still."
... nichts für ungut.


Leider wird mein Ansatz mit dem falschen Gateway immer überlesen.
Dabei ist das die Ursache aller Probleme.
Abzeichen +2
Hallo Daniel,
ich versuche heute Abend in meinem Heimnetzwerk das so einzustellen. Dann sehen wir weiter.
MfG
Ditscher
Hallo Ditscher,
bevor Du heute Abend umfangreiche Anleitungen abarbeitest und sich ggf. damit die Sache noch konfuser und komplizierter gestaltet hier noch eine kurze Anmerkung.

Wie Daniel schrieb liegt die Ursache Deines Problems darin, dass der CONNECT irgendwoher das falsche DefaultGateway zugewiesen bekommt.
- nämlich die IP 192.168.178.19
Die DefaultGateway-Adresse in Deinem Netz zu hause muss aber 192.168.178.1 lauten.
- das ist gleichzeitig die IP-Adresse Deines Haupt-Routers
- also das was Du als "Haupt-FritzBox" bezeichnest.
>> was für eine Fritte ist denn diese "Haupt-FritzBox" ???

Dass der CONNECT jetzt diese falsche Gateway-Adresse bekommt kann eigentlich nur daran liegen, dass auf Deiner zweiten Fritte (also der FB7270 vs. der Repeater-FritzBox) ein weiterer DHCP-Demon/Server läuft.
- ein DHCP-Server verteilt in der Regel immer die eigene IP (also die des Gerätes selbst) als DefaultGateway.
Wie wir ja im Laufe dieses Threads bereits mehrfach festgestellt haben, darf dies so nicht sein.
Du hattest aber auch geschrieben, dass Du die 2. Fritte (also die 7270) als Repaeter eingerichtet hast.
... Und dazu möchte ich Dir nachfolgenden Vorschlag bzw. meine Meinung unterbreiten.

Gerade in diesem Umfeld (AVM / Fritte / usw.) wird viel Verwirrung mit einzelnen Begriffen und Bezeichnungen getrieben, und selbst AVM selber trägt einiges zu dieser Verwirrung mit bei, indem es meint den Anwender mit solchen Begriffen wie "Repeater-Modus" und dessen automatischer Konfiguration zu unterstützen. :(
- IMHO alles einfach nur Blendung und vollkommen intransparent.
- und aus dem Grund ...
Das einzige was in Deiner Situation die korrekte Konfiguration ist, das ist der Einsatz der 2. Fritte als reinen, weiteren AccessPoint. Und zwar angebunden via LAN-Kabel an Deine "Haupt-FritzBox".
- wie AVM oder wer auch immer dies dann nennt ist vollkommen schnuppe und endet nur in Verwirrung und Marketing-Geplänkel.
- rein IT-technisch ist und bleibt es ein 2. AccessPoint.
Und die einfachste und knackigste Beschreibung für die Einrichtung einer FB7270 als weiteren AP, die ich im Netz gefunden habe, ist die in nachfolgendem Link.
>> https://webdots.cc/fritzbox-7270-als-access-point-hinter-anderer-fritzbox-ueber-lan-kabel-nutzen/

Wenn Du Dir also schon die Arbeit machst anhand einer DIY-Anleitung etwas abzuarbeiten, dann kann ich Dir nur empfehlen dieser zu folgen.
... in diesem Sinne und viel Erfolg.
- bin gespannt auf Dein Ergebnisbericht

v.G.//Peter
[...] Wenn Du Dir also schon die Arbeit machst anhand einer DIY-Anleitung etwas abzuarbeiten, dann kann ich Dir nur empfehlen dieser zu folgen. [...]
Hast Du Dir die Anleitung angesehen, die ich verlinkt habe? Sie ist weder umfangreich noch kompliziert.
Hast Du Dir die Anleitung angesehen, die ich verlinkt habe? Sie ist weder umfangreich noch kompliziert.ja, und sie beschreibt diesen vermeintlichen """Repeater-Modus""" der Fritte mit z.T. automatischer Konfiguration und WDS, wo nur AVM selbst weis was dann innerhalb der Fritte alles noch konfiguriert wird :(
- ich bin eher für den händischen Weg, wo man dann auch weis was man verbockt hat 🙂
- und der nennt sich halt einfach nur "2. AccessPoint"
- dass AVM selbst (oder der Autor des Artikels) die Einstellung dann schon wieder als Betriebsart: „IP-Client-Modus“ bezeichnet ist eigentlich schon wieder viel zu viel des Guten 😞
Abzeichen +2
Hallo Peri, und alle anderen die beteiligt waren.
Nach 3 Stunden rumgefummel habe ich mein Heimnetzwerk wieder ans laufen gebracht und nebenbei die Ip 192.168.162.19 umbenannt. Und siehe da, kaum macht man es richtig, funktioniert es auch mit dem Connect. Komisch das vorher alles andere funktioniert hat. Naja. EDV = Ende Der Vernunft
Danke an alle
😃 Heureka. 😃