Beantwortet

Connect vs Port - unterstützte Auflösung - FLAC (16-bit, 44.1kHz) - 24-Bit - Qobuz


Abzeichen +1

Hi,

ich habe (neben vielen anderen Sonos-Produkten) einen Connect, der S2 unterstützt. Bekommt man damit eine 24/48-Auflösung oder braucht es dafür den Port?

Danke euch schon mal!

icon

Beste Antwort von Cologne 27 März 2021, 17:57

Hab das jetzt mal durchgetestet. Und zwar immer denselben Song. Habe ihn mehrmals in Qubuz in der für Sonos besten Qualität gegen die Qualität Amazon HD in also CD Qualität in einer etwas angehobenen Lautstärke gehört.

In etwa gefühlte 20 mal :)

Subjektiv betrachtet in angemessenen Bewusstsein der Psychoakustik nicht zu erliegen stelle ich fest:

Ja. Man kann es hören. Der Song wird relativ hoch gesungen für einen Mann. Die Stimme klingt besser und abgerunderter. Leichte Unschärfen oder Zischlaute sind auf jeden Fall weniger zu hören über Qubuz.Der Klang der Musik ist klarer und die Bühne wird besser abgebildet, die Stimme ist etwas besser ortbar. Der Bass ist irgendwie knackiger.

Testkonfiguration.Es wurde direkt aus der Sonos APP abwechselnd Qubuz oder Amazon HD über den AMP auf die Nubert Nuline 264 mit den Lautsprecherkabeln LS 1102 von Inakustik gestreamt.Der Sonos Sub war immer im Einsatz.

Testsong: Sam Ryder mit dem Song Whirlwind.

Mein Fazit: Ja,es klingt gefühlt besser in Hi Res. Bitte beachten das solche Tests immer subjektiv sind und der Einfluss der Räumlichkeiten nicht zu unterschätzen ist.

Gruß Micha

Original anzeigen

61 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne 

Danke für den Tipp… aber für mich als only iOS User leider nicht verfügbar. Nur Android… :-(

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Eine Lösung wäre die APP Bubble Upnp.

Direkte Anmeldung bei Qubuz in der App,man kann einstellen die Qualität der Tracks immer anzuzeigen und direkt aus der App auf Sonos streamen ohne die Sonos APP. Klappt wunderbar .

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne 

Werde es ähnlich halten und Qobuz auslaufen lassen. Der Unterschied von 16bit 44,1kHz Flac zu MP3 ist imo aber schon ein deutlicher Sprung. Und da Deezer jetzt endlich HiFi auch als Family Abo anbietet, wird es das wohl werden. 
Und bzgl. Anzeige der aktuell gestreamten Qualität kann ich dir nur Zustimmen. Ist ein absolutes must have. 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hab nochmal nachgeschaut und auch nichts gefunden. War mir relativ sicher das es die Version war. Im Endeffekt ist das alles sehr unausgegoren. Es fehlt einfach die Info was ankommt. Trotzdem gab es einen kleinen Unterschied zu hören. Vielleicht ist die Qualität bei Qubuz einfach besser. Oder ich bin der Psychoakustik zum Opfer gefallen. Ich werde Qubuz nicht verlängern nach dem Probemonat. Tidal hab ich noch 5 Monate umsonst,überzeugt mich nicht besonders. Macht ja auch kaum Sinn solange die kein Hires bei Sonos einspeisen. Bleibe bei Amazon HD und hoffe das Sonos Fortschritte macht. Denke 1-2 Jahre warten,wenn sich nichts tut mal Bluesound checken wegen Musik.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne

Kannst du nochmal nachsehen bzgl. des Norah Jones Albums „Not Too Late“?

Ich finde das in 24bit HiRes bei Qobuz nur in 192 oder 96 kHz. 
Hast du dich mit 24/44,1 evtl. vertan?

Beide Versionen würden ja auf Sonos per Fallback in 16/44,1 abgespielt werden.

Gruß,

Ralf

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hab noch einmal einen neuen Vergleichstest gemacht.

Der Titel von Amazon HD also in CD Qualität 16 Bit und 44,1 Khz sowie von Qubuz in 24 Bit .und 44,1 KHz.

Insgesamt hört es sich etwas sauberer bzw.satter an von Qubuz. Es ist jetzt kein"Aha Erlebnis",das muss jetzt unbedingt her,aber schon hörbar. Allerdings nur im Vergleich und wenn man bewusst darauf achtet.Denke bei oder ab 96 KHz aufwärts wird es interessant. Wir haben ja gerade mal die 24 Bit / 48 KHz abgekratzt. Das wäre die 2.niedrigste Hi-Res Stufe. Dieser Test ist noch etwas niedriger mit 24 Bit bei 44,1 KHz.

Abzeichen +1

Ihr könnt auch mal diese Playlist testen (bin noch nicht dazu gekommen):

https://open.qobuz.com/playlist/5901502

 

Offtopic, aber weil hier ja auch die Vor- und Nachteiler einiger Dienste genannt wurden:

Ich war nach einiger Zeit bei Qobuz zuletzt ein Jahr bei Amazon Music HD, da fand ich aber blöd, dass der Soundmixer des Mac nicht umgegangen wird (der Mac resampelt dann alles). Jetzt daher wieder Qobuz, auch wg. Audirvana. Den 100 % - Dienst gibt es halt nicht, bei Qobuz nervt mich die eingeschränkte Carplay-Funktionalität...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Nils33 

Genau so habe ich es auch getestet als die verschiedenen Dienste mit diversen Qualitäten anfingen. 
Sehr umständlich, aber zum einmaligen Testen halt ne Möglichkeit. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Auf Qobuz wird sehr viel HiRes in 96kHz angeboten. Das scheint aktuell sehr verbreitet zu sein. 
48 kHz findet man eher selten, aber es gibt durchaus ein Angebot. In letzter Zeit häufen sich aber (zum Glück) Titel mit 24bit 44,1 kHz. Und selbst da höre ich einen wenn auch feinen Unterschied zur 16 bit 44,1 Version. 
Aber lange Rede kurzer Sinn… schön wäre halt wie ich bereits oben schrieb eine Anzeige des aktuellen Formates. Entweder vom Dienst über die Titelformat Info im erweiterten Menü, oder langfristig dann evtl. doch mal analog zum TV Aufioformat von Sonos direkt. 

Abzeichen +1

man kann ja zur not die Internetauslastung des routers(fritzbox) im Auge behalten wenn man sich zwischen zwei songs unschlüssig ist

ich habs mal bei einem song ausprobiert: bei der 16 bit version macht die kurve einen kurzen pick auf ca. 18 mbit und fällt dann wieder ab, bei der 24 bit version bleibt die kurve ein paar sekunden länger bei 18 mbit...kann natürlich auch nur zufall gewesen sein:sweat_smile:

Dann soll bitte Sonos analog wie beim Fernsehton auch bei Musik bitte das übertragene Format anzeigen. Irgendjemanden muss man.ja glauben können.

 

Der Dienst muss diese Information über seine Schnittstelle an Sonos weitergeben. In der SMAPI (Sonos Musik-API) ist es vorhanden, aber der einzige Dienst, der das Format anzeigt ist bis dato Deezer und da steht auch nur MP3 oder FLAC, keine weiteren Angaben.

 

Aber da ich von meinen Lieblingssongs unzählige Versionen und Aufnahmen kenne, weiß ich, dass schon bei 320 kbit/s .mp3 die Qualität von …unterirdisch... über …eine Zumutung… bis :heart_eyes: rangiert (wohlgemerkt die gleiche Aufnahme, vorhanden auf verschiedenen Alben).

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Dann soll bitte Sonos analog wie beim Fernsehton auch bei Musik bitte das übertragene Format anzeigen. Irgendjemanden muss man.ja glauben können.

Kann man sich sogar ganz gut anhören :)

 

Ich bin versucht zu unterstellen, dass (nicht nur) Qobuz auf die Art höherwertige Masterings als 24 Bit/48 kHz unter die Gläubigen bringt.

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Ist eine Playliste auf Qubuz mit 18 Songs.. Hab es so gefunden wie auf dem Bild.

 

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Danke für den Hinweis, aber ich vermute stark, dass da lediglich die Informationen des gewählten Titels angezeigt werden, aber im Hintergrund auf die „nur“ 16bit CD Qualität Datei zurückgegriffen wird. 
Denn das von dir als Beispiel gezeigte Album liegt in HiRes laut Qobuz App mit 24bit 88,2kHz vor. Und das kann Sonos ja definitiv nicht abspielen, da 48kHz Maximum ist. Und laut der neuen Sonos Infoseite zu Qobuz wird ja bei Titeln mit mehr als 48kHz dann automatisch die 16bit Version abgespielt. 

@Superschlumpf

Stimmt, da hast du Recht. Da wären wir wieder bei 16-bit/44.1 kHz FLAC (CD lossless quality). Auf Anhieb finde ich deutlich weniger in genau 24bit/48khz. 

 

@Cologne Wie hast du das Lied gefunden?

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Kann man sich sogar ganz gut anhören :)

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hier ein Album in der richtigen Auflösung für uns.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Nils S 

Danke für den Hinweis, aber ich vermute stark, dass da lediglich die Informationen des gewählten Titels angezeigt werden, aber im Hintergrund auf die „nur“ 16bit CD Qualität Datei zurückgegriffen wird. 
Denn das von dir als Beispiel gezeigte Album liegt in HiRes laut Qobuz App mit 24bit 88,2kHz vor. Und das kann Sonos ja definitiv nicht abspielen, da 48kHz Maximum ist. Und laut der neuen Sonos Infoseite zu Qobuz wird ja bei Titeln mit mehr als 48kHz dann automatisch die 16bit Version abgespielt. 

Benutzerebene 4
Abzeichen +3

bei tidal ist es das gleiche, da werden die MQA alben auch angezeit obwohl sonos ja kein MQA kann 
ist jetzt schwierig bei qobuz in der sonos app die 24 bit songs zu erwischen da ja nicht angezeit wird welche version

@Superschlumpf @Nils33 

Hallo zusammen,

wenn die MQA-Titel bei Tidal über Sonos gestreamt werden, dann werdem sie in “Hifi”-Qualität also 16bit/44.1khz abgespielt. Bei Direct Control über die Tidal App wird es auch so angezeigt.

 

Zumindest einige Alben sind bei Qobuz in der Sonos App als High-Res-Alben gekennzeichnet. 

 

Gruß

Nils

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Nils33 

Danke für den Hinweis, dass man teils beide Qualitäten eines Albums bei Qobuz findet. Wenn ich sie über die Qobuz App entsprechend erkenne und als Favorit oder Playliste ablege, dann kann ich sie auch in der Sonos App auseinanderhalten. 
Blöd ist nur, wenn die HiRes Version mehr als 48kHz in 24bit hat, denn dann wird über Sonos automatisch ein Fallback auf die 16bit CD Version abgespielt. Man muss für einen 1:1 Vergleich also ein Album erwischen, dessen HiRes Version max. 48kHz hat. 
Werde das aber mal suchen und vergleichen, denn das geht ja dann auch mit nur einem Qobuz Account alleine. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Cologne 

Hey Micha,

vielen Dank für deinen Test und die ausführliche Rückmeldung. 
Ich habe die Unterschiede genauso empfunden, aber so richtig krass nur zwischen HiRes und Standard mp3 Qualität. Zu 16bit 44,1kHz Flac hatte ich keinen 1:1 Vergleich, aber aus der Erinnerung hörte sich das auf einem Play5 Gen2 Stereopaar fast ebenbürtig an. Da Deezer nun ganz neu ein Family HiFi Abo mit 16bit 44,1 kHz Flac für 19,99€ anbietet, wird es das wohl werden. Direct Control bekommen die dann irgendwann hoffentlich auch noch hin. 
Grüße,

Ralf

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Mir gefällt z.b die ganze Aufmachung der Qubuz APP genauso wenig wie die Tidalapp. Hinzu kommt das ich aus der Qubuzapp nicht direkt auf Sonos streamen kann. Tidal kann das. Werde Qubuz und Tidal auch nicht abonnieren.

Bleibe bei Amazon HD für 12,99. APP ist gut und direktes Streamen aus der APP klappt hervorragend. Hoffe einfach das Amazon mit 24 Bit nachzieht. 

Abzeichen +1

wobei bei mir ist es so das unter der sonos app bei qobuz die alben doppelt angezeigt werden, sprich einmal die 24 bit version und die 16 bit, wenn es davon zwei versionen gibt

bei tidal ist es das gleiche, da werden die MQA alben auch angezeit obwohl sonos ja kein MQA kann 

ist jetzt schwierig bei qobuz in der sonos app die 24 bit songs zu erwischen da ja nicht angezeit wird welche version

 

Benutzerebene 3
Abzeichen +3

Hab das jetzt mal durchgetestet. Und zwar immer denselben Song. Habe ihn mehrmals in Qubuz in der für Sonos besten Qualität gegen die Qualität Amazon HD in also CD Qualität in einer etwas angehobenen Lautstärke gehört.

In etwa gefühlte 20 mal :)

Subjektiv betrachtet in angemessenen Bewusstsein der Psychoakustik nicht zu erliegen stelle ich fest:

Ja. Man kann es hören. Der Song wird relativ hoch gesungen für einen Mann. Die Stimme klingt besser und abgerunderter. Leichte Unschärfen oder Zischlaute sind auf jeden Fall weniger zu hören über Qubuz.Der Klang der Musik ist klarer und die Bühne wird besser abgebildet, die Stimme ist etwas besser ortbar. Der Bass ist irgendwie knackiger.

Testkonfiguration.Es wurde direkt aus der Sonos APP abwechselnd Qubuz oder Amazon HD über den AMP auf die Nubert Nuline 264 mit den Lautsprecherkabeln LS 1102 von Inakustik gestreamt.Der Sonos Sub war immer im Einsatz.

Testsong: Sam Ryder mit dem Song Whirlwind.

Mein Fazit: Ja,es klingt gefühlt besser in Hi Res. Bitte beachten das solche Tests immer subjektiv sind und der Einfluss der Räumlichkeiten nicht zu unterschätzen ist.

Gruß Micha

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Nils S 

Danke für die Rückmeldung, Nils. Imo hört man den Unterschied… zumindest zu Standard-Streaming Qualität. 1:1 zu 16bit CD Qualität kann ich grad nicht testen. 
Falls da jemand was zu sagen kann, wäre prima. Ich überlege nämlich, ob ein Wechsel zu Qobuz lohnt, oder ein Upgrade von Deezer Premium zu Deezer HiFi (16bit CD) reicht, da ich Deezer als Dienst mega gut finde. 

Antworten