Bluetooth Modul


Abzeichen
Moin gibt es eigendlich einen grund, warum es noch kein Bluetooth Modul gibt?
Ich versteh es einfach nicht, selbst Bose bekommt das hin^^
Es wäre einfach die Komfortabelste Lösung, um Gästen die Moglichkeit zu geben, ihre eigene Musik auf meinen Boxen wieder geben zu lassen.

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

25 Antworten

Ich gehe als zusätzliche Möglichkeit über Bluetooth und diesen Adapter via Toslink auf die Beam und von da auf das gesamte System.

https://www.amazon.de/AUKEY-Bluetooth-Transmitter-Stereoanlage-Soundsysteme/dp/B07L4GP3LH/ref=mp_s_a_1_3?dchild=1&keywords=aukey+bluetooth+toslink&qid=1608736465&sr=8-3

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
So wie ich gelesen habe, haben die neuen Gen 2 der Sonos One jetzt ein Bluetooth Modul integriert, dies wohl aber nicht nutzbar ist für Streaming. Kennt hier jemand Details und weiß vielleicht, ob es nicht doch irgendwie geht?
Nein, ist nur Bluetooth Low Energy (BLE), um die Einrichtung zu vereinfachen. Bluetooth hat ungefähr eine Reichweite von neun Metern und ist dementsprechend für ein Multiroomsystem ungeeignet.


Korrekt.
So wie ich gelesen habe, haben die neuen Gen 2 der Sonos One jetzt ein Bluetooth Modul integriert, dies wohl aber nicht nutzbar ist für Streaming. Kennt hier jemand Details und weiß vielleicht, ob es nicht doch irgendwie geht?
Nein, ist nur Bluetooth Low Energy (BLE), um die Einrichtung zu vereinfachen. Bluetooth hat ungefähr eine Reichweite von neun Metern und ist dementsprechend für ein Multiroomsystem ungeeignet.
Abzeichen +1
So wie ich gelesen habe, haben die neuen Gen 2 der Sonos One jetzt ein Bluetooth Modul integriert, dies wohl aber nicht nutzbar ist für Streaming. Kennt hier jemand Details und weiß vielleicht, ob es nicht doch irgendwie geht?
Abzeichen +1
Ich bin ein Fan vom Sonos System, aber für eine
ganz spezifische Anforderung (externen Audio Content wireless einspeisen/ Stream abspielen) ist es einfach nicht ausgelegt. Deswegen habe ich leider einen zusätzlichen kleinen Bluetooth Speaker besorgen müssen. 😞
Wenn Du eigentlich einen Bluetoothlautsprecher haben wolltest, warum hast Du dann in ein Multiroomsystem investiert? Meines Wissens ist für Bluetooth ein entsprechendes Modul erforderlich, über ein Softwareupgrade läuft demnach sowieso nix.
Abzeichen +1
Danke Daniel für den freundlichen Tipp. Aber ich gehöre nicht zu den iPeople. Und mein Schickimicki Smartphone old style per Kabel anzustöpseln ist mir zu umständlich. Ich weiß, dass es Hardware Lösungen von Fremdfirmen gibt, aber ehrlich gesagt wäre eine integrierte Softwarelösung per Sonos App easy zu realisieren. Sprachsteuerung wurde doch schließlich auch eingeführt...
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
ich habe das Problem, dass ich bestimmte Podcasts, Sendungen oder Hörspiele aus der DLF (Deutschlandfunk) App nicht über Sonos anhören kann. Dabei ist die Soundqualität nachrangig. Es ist einfach ärgerlich, dass ein derart teures Premiumprodukt wie Sonos keinen Sound über Blootooth abspielen kann. Eine entsprechende Schnittstelle ist doch wirklich nicht zuviel verlangt, oder?

Hi,

wenn du ein iOS-Gerät nutzt, kannst du das doch über AirPlay streamen.
Ansonsten geht es auch über Line-In, wenn ein Play:5, CONNECT, Sonos AMP oder CONNECT:AMP vorhanden ist.

Gruß,
Daniel
Abzeichen +1
ich habe das Problem, dass ich bestimmte Podcasts, Sendungen oder Hörspiele aus der DLF (Deutschlandfunk) App nicht über Sonos anhören kann. Dabei ist die Soundqualität nachrangig. Es ist einfach ärgerlich, dass ein derart teures Premiumprodukt wie Sonos keinen Sound über Blootooth abspielen kann. Eine entsprechende Schnittstelle ist doch wirklich nicht zuviel verlangt, oder?
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Es wäre einfach die Komfortabelste Lösung, um Gästen die Moglichkeit zu geben, ihre eigene Musik auf meinen Boxen wieder geben zu lassen.
Huhuuuu, ich stelle mir gerade vor, bei rund 20 Partygästen, was das für ein durcheinander wäre. :D:D
Aber das trägt natürlich zur Lösung nichts bei. 😉 Wie wäre es denn, wenn der Gast die App von Sonos runter lädt, und Du ihm eine zeitliche begrenzten Gastzugang in dein WLAN gewährst. In der App würde dann seine Songs in seinem Handy unter "Auf diesem Mobilgerät" zu finden sein.
Die Bluetooth-Einrichtung vermisse ich eigentlich nicht. z.B. habe ich auch gelesen, dass man nicht zur gleichen Zeit mit dem Smartphone telefonieren kann und weitere Nachteile, immer wieder im Netz nachlesbar.

Gruß Max
Abzeichen +2
Man hört ja schon einen Unterschied, wenn man Apple Music und andere Dienste über Airplay2 streamt oder über den Sonos Controller steuert. Bei der "alten Methode" ist der Ton satter, reiner. Außerdem funktioniert Bluetooth nur dann einigermaßen verlässlich, wenn nur zu einem Player gestreamt wird. Mein Bluetoothkopfhörer verliert schon die Verbindung, wenn ich ins angrenzende Zimmer gehe. Multiroom ist da nicht drin, egal was Bose und andere Hersteller werbewirksam behaupten.
Das hängt von der Hardware ab. Das BT-Modul in Android Handys taugt oft nichts. Eigene Erfahrung. Vom Iphone zu Airpods kann ich durch die ganze Etage laufen, inkl. Wände. Nur durch die dicke Betondecke geht es nicht.
Abzeichen
[quote=Perpugilliam]1x Küchen 1x Gästezimmer.
schon in die Küche würde Bluetooth nicht kommen.

Na eben.


genau bei Bose funktionirt das System super.

Nein das Connect Modul besitze ich natürlich nicht, auch weil die Preisvorstellungen etwas übertrieben sind.
Ich persönlich brauche ja zu hause auch kein Bluetooth, da ich ja alles über Spotify USW. machen kann. Ich stand einfach vor dem Problem, das ein Kollege Musik von seinem Handy abspielen wollte (Spotify hatte die Songs nicht) und das die Sonos App nicht funktioniert bzw. immer abgebrochen hat und wir trotz super Sonos Boxen auf einen Bluetooth-Lautsprecher umsteigen mussten.
Dan versuche mal Leute von Sonos zu überzeugen.
1x Küchen 1x Gästezimmer.
schon in die Küche würde Bluetooth nicht kommen.

Na eben.

Wenn Du einen Connect hast, kaufe Dir z.B. diesen Adapter. Ich habe ihn für Audible genutzt, da hielten sich die Aussetzer in Grenzen. Wie es bei Musik ist, kann ich nicht sagen.
Abzeichen
Wohnzimmer vergessen
Abzeichen
1x Küchen 1x Gästezimmer.
schon in die Küche würde Bluetooth nicht kommen.
Und die anderen Boxen befinden sich wo?
Abzeichen
PS mein Vater hat ein Multiroomsystem von Bose mit 3 Lautsprechern und es funktioniert super (2xBose Soundtouch 10 1x Bose Wave Soundtouch) ich Connecte mich im Wohnzimmer mit dem Wave über Bluetooth und kann dann die anderen Boxen nach belieben hinzufügen.
Der Vorteil liegt einfach daran, das Besuch weder im W-Lan sein muss, noch eine App installieren muss um Musik abspielen zu können.
warum ist den kein Multiroom mehr drin? Ich würde dan z.b mein Handy mit dem Sonos BluetoothConnect Modul verbinden (wenn es das geben würde) und von dort wird es dann ganz normal über W-Lan zu den Lautsprechern gesendet, das das Abspielgerät dann im Raum mit dem Modul sein muss ist klar und würde ja auch nicht stören. Nach dem Prinzip funktioniert das vorhanden Connect Modul ja schon.
Wer sagt denn, dass es auf diese Weise funktionieren würde? Es sitzen schon bei Airplay2 viele dem Irrtum auf, dass Airplay wie ein LineIn funktioniert.


Wenn Du einen Connect hast, kaufe Dir z.B. diesen Adapter. Ich habe ihn für Audible genutzt, da hielten sich die Aussetzer in Grenzen. Wie es bei Musik ist, kann ich nicht sagen.
Abzeichen
warum ist den kein Multiroom mehr drin? Ich würde dan z.b mein Handy mit dem Sonos BluetoothConnect Modul verbinden (wenn es das geben würde) und von dort wird es dann ganz normal über W-Lan zu den Lautsprechern gesendet, das das Abspielgerät dann im Raum mit dem Modul sein muss ist klar und würde ja auch nicht stören. Nach dem Prinzip funktioniert das vorhanden Connect Modul ja schon.
Man hört ja schon einen Unterschied, wenn man Apple Music und andere Dienste über Airplay2 streamt oder über den Sonos Controller steuert. Bei der "alten Methode" ist der Ton satter, reiner. Außerdem funktioniert Bluetooth nur dann einigermaßen verlässlich, wenn nur zu einem Player gestreamt wird. Mein Bluetoothkopfhörer verliert schon die Verbindung, wenn ich ins angrenzende Zimmer gehe. Multiroom ist da nicht drin, egal was Bose und andere Hersteller werbewirksam behaupten.
Abzeichen +2
Zumindest für die kleinen Boxen One und Co wäre Bluetooth eine super Ergänzung.
Und das Bluethooth schlecht klingt, gilt nur noch für alte Codecs. Mit APT-X (HD) und LDAC hört niemand einen Unterschied. Apple kann wohl nur sein AAC, klingt mit der richtigen Datenrate aber auch gut.
[...] "Zudem wäre Bluetooth dann nur für den jeweils empfangenden Lautsprecher nutzbar, also kein Multiroom"
Diese aussage ist falsch, bei Bose klappt das ohne Probleme und bei den Connect Modulen von Sonos funktionieren es ja auch.
So ein Modul für Bluetooth wäre auf jedenfalls ne super Erweiterung

Nö. Die Begründung kommt von Bose. :)


Bluetooth hat eine Reichweite von ca. neun Metern, welche durch Störungen, wie z. B. Wände oder Türen, reduziert werden kann. Sorgen Sie dafür, dass sich das Bluetooth-fähige Gerät beim Streamen mit Bluetooth in einer Reichweite von neun Metern zum Host befindet, um die Bluetooth-Verbindung des Geräts aufrechtzuerhalten.

Tipps für die Verwaltung von gruppierten Systemen
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Apple unterstützt natürlich Bluetooth allgemein. Aber bei Musikstreaming setzt auch Apple auf Airplay, welches auch über Wlan realisiert wird. Und wo bitte unterstützt Sonos bei den Connect Geräten Bluetooth?
Abzeichen
ok über Qualität lässt sich bekanntlich streiten. Auch kann die Qualität über Bluetooth nicht SO schlecht sein, wenn z.b Apple komplett drauf setzt.(Iphone) Ich unterstelle Apple mal den Gedanken das die auf Qualität setzen.

"Zudem wäre Bluetooth dann nur für den jeweils empfangenden Lautsprecher nutzbar, also kein Multiroom"
Diese aussage ist falsch, bei Bose klappt das ohne Probleme und bei den Connect Modulen von Sonos funktionieren es ja auch.
So ein Modul für Bluetooth wäre auf jedenfalls ne super Erweiterung
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Sonos hat einen gewissen Anspruch an die Qualität des Tonsignals, und die ist per Wlan deutlich besser, als per Bluetooth. Zudem wäre Bluetooth dann nur für den jeweils empfangenden Lautsprecher nutzbar, also kein Multiroom. Das Signal müsste dann erst wieder per Wlan weitergeleitet werden. Reichweite bei Bluetooth ist ebenso eingeschränkt. Systemtöne würden mit übertragen. ...alles Punkte, die mit Sonos Qualitätsanspruch nicht vereinbar sind.
Sonos wirbt sogar extra damit, dass es auf Wlan und NICHT auf Bluetooth basiert. Ist halt ne Philosophie... und ich persönlich finde die auch gut.
Gruß,
Ralf