Beam: Beigelegter Adapter optical-hdmi



Ersten Beitrag anzeigen
Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

33 Antworten

Abzeichen
HDMI Kabel funktioniert tadellos im Zusammenspiel zwischen dem Denon und dem TV im ARC Modus. Der Adapter scheint auf Sonos beschränkt zu sein. 😞
HDMI Kabel funktioniert tadellos im Zusammenspiel zwischen dem Denon und dem TV im ARC Modus. Der Adapter scheint auf Sonos beschränkt zu sein. :(
Da Dir der Support das schon so gesagt hat, wird es auch so sein. Der Adapter ist als Sonderanfertigung nur mit Beam und AMP kompatibel.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Jetzt hat der TE ja wenigstens noch den Beweis für die Aussage des Supports durch technischen Selbstversuch. 😉
Abzeichen

Der Sonos Adapter von Optisch auf HDMI funktioniert nur mit der Sonos Beam oder dem Sonos AMP. Laut Auskunft des Sonos Supports ist dies ein Alleinstellungsmerkmal, das nur Sonos derzeit kann.

Ich habe selber erfolglos probiert einen Mediaplayer via Optisch Out an einen HDMI Eingang eines Denon AVR-X4500H Receiver anzuschließen. Es funktioniert nicht mit dem Sonos Adapter Optisch auf HDMI. Alternativen gibt es anscheinend nicht. Schade.

Hallo,

auf der Suche nach meiner Frage bin ich gerade auf diesen Thread gestoßen, den ich hier nochmal wiederbeleben möchte:
Die Sonos Beam kommt bei mir in die engere Wahl für eine Soundbar, was mich aber stört ist, dass man nicht ohne Weiteres zusätzliche Medienquellen neben dem TV hinzufügen kann. Um mein Laptop, welches in einer DockingStation mit Optical-out Anschluss betrieben wird, ebenfalls den Ton an die Beam zu senden, habe ich mir folgende Konfiguration überlegt:

  • 2fach HDMI Verteiler an die Beam anschließen
    HDMI-IN der Beam mit HDMI-OUT des Verteilers verbinden.
     
  • HDMI-IN 1 des Verteilers mit HDMI-OUT des TVs verbinden.
     
  • HDMI-IN 2 des Verteilers mit dem der Beam beiliegendem Adapter SPDIF → HDMI verbinden.
    SPDIF-IN des beiliegenden Adapters mit SPDIF-Out der Docking-Station verbinden.

Meinem Verständnis nach wäre ich dann in der Lage sowohl den Ton über TV, als auch von meinem Laptop auf der Beam ausgeben zu können.

Falls dies nicht funktioniert:
Gibt es Bluetooth-Empfänger, die den Output auf HDMI ausgeben? In meinem Szenario geht es hier natürlich nur um den Ton, sprich man würde das Laptop mit besagtem Bluetooth-Empfänger koppeln und dieser gibt den Ton über HDMI an die Beam.

 

Grüße...

Hi @derraptor , das funktioniert so NICHT !

[...] habe ich mir folgende Konfiguration überlegt:

  • 2fach HDMI Verteiler an die Beam anschließen
    HDMI-IN der Beam mit HDMI-OUT des Verteilers verbinden.

 

Die Beam (und jeder andere SONOS-Surround-Master - PB / / PB / Amp) hat (haben) einen HDMI-OUT mit ARC (also einen HDMI-Ausgang) und erfordern als Partner einen HDMI-IN (also einen Eingang - und zwar ebenfalls mit ARC).

 

  • HDMI-IN 1 des Verteilers mit HDMI-OUT des TVs verbinden.

 

Ein TV hat in der Regel lediglich HDMI-Eingänge (also IN), wovon Einer (oder auch Mehrere) ARC-fähig sind.

 

 

  • HDMI-IN 2 des Verteilers mit dem der Beam beiliegendem Adapter SPDIF → HDMI verbinden.
    SPDIF-IN des beiliegenden Adapters mit SPDIF-Out der Docking-Station verbinden.

s.o.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@derraptor 

@Peter_13 hat dir ja bereits erklärt, warum es nicht funkt, wie du es dir vorgestellt hast. 
Was du machen könntest, wäre Folgendes:

  • einen 2x1 Toslink Switch für ca. 15-20€ nutzen. 
  • an die beiden Eingänge des Switch den TV (der neben HDMI ARC sicherlich auch einen optischen Audioausgang hat) und die Docking Station anschließen.
  • den Adapter der Beam an den Ausgang des Switch anschließen und die Beam per HDMI Kabel mit dem Adapter verbinden. 
     

Grüße,

Ralf

Abzeichen

Hi @derraptor , das funktioniert so NICHT !

[...] habe ich mir folgende Konfiguration überlegt:

  • 2fach HDMI Verteiler an die Beam anschließen
    HDMI-IN der Beam mit HDMI-OUT des Verteilers verbinden.

 

Die Beam (und jeder andere SONOS-Surround-Master - PB / / PB / Amp) hat (haben) einen HDMI-OUT mit ARC (also einen HDMI-Ausgang) und erfordern als Partner einen HDMI-IN (also einen Eingang - und zwar ebenfalls mit ARC).

 

  • HDMI-IN 1 des Verteilers mit HDMI-OUT des TVs verbinden.

 

Ein TV hat in der Regel lediglich HDMI-Eingänge (also IN), wovon Einer (oder auch Mehrere) ARC-fähig sind.

 

 

  • HDMI-IN 2 des Verteilers mit dem der Beam beiliegendem Adapter SPDIF → HDMI verbinden.
    SPDIF-IN des beiliegenden Adapters mit SPDIF-Out der Docking-Station verbinden.

s.o.

 Hi @Peter_13,

Hi @Superschlumpf ,

danke für die Rückmeldung! Ich hatte mich da technisch bzgl. des HDMI-Anschlusses nicht ganz korrekt-, um genau zu sein falsch, ausgedrückt. Ich meinte nicht “HDMI-OUT des TVs”, sondern “HDMI-IN mit ARC” vom TV. Somit wäre de Konfiguration wie folgt:
 

  • Bei der Beam wird der “HDMI-OUT mit ARC” mit der Ausgangsseite des HDMI-Switches verbunden (z.B. HDMI Switch).
  • Beim TV wird “HDMI-IN mit ARC” mit der Eingangsseite 1 des HDMI-Switches verbunden.
    => Bis hier müsste m.E. alles noch funktionieren, oder scheitert es bereits am HDMI-Switch?
     
  • Eingansseite 2 des HDMI-Switches mit dem der Beam beiliegendem Adapter SPDIF → HDMI verbinden.
    SPDIF-IN des beiliegenden Adapters mit SPDIF-Out der Docking-Station verbinden.

    oder (neue Idee ohne Adapter):
     
  • Eingangsseite 2 des Verteilers direkt per HDMI mit dem HDMI-Ausgang der Dockingstation (für zweiten Monitor) verbinden? Diesen Anschluss benötige ich an der DockingStation nicht, da ich meinen zweiten Monitor per DisplayPort angeschlossen habe.

 

Den Vorschlag von @Superschlumpf hatte ich ebenfalls im Hinterkopf, welcher sicherlich eine Option ist! Es wäre dann aber so, dass ich die Alexa-Integration der Beam in diesem Fall nicht für den TV nutzen könnte, da die Kommandos für z.B. an/aus über die HDMI-ARC Verbindung übertragen werden, was ich dann so nicht hätte. Wenn dem so ist, würde ich die HDMI-Lösung bevorzugen, sofern es technisch machbar ist.

 

Grüße...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@derraptor 

So wie du es dir vorstellst, wird es nicht funktionieren…

 

Somit wäre de Konfiguration wie folgt:

  • Bei der Beam wird der “HDMI-OUT mit ARC” mit der Ausgangsseite des HDMI-Switches verbunden (z.B. HDMI Switch).

Das wäre wieder die nicht mögliche Verbindung „Ausgang an Ausgang“  Und einen Switch mit ARC fähigem Eingang (was notwendig wäre) habe ich noch keinen gefunden.

  • Beim TV wird “HDMI-IN mit ARC” mit der Eingangsseite 1 des HDMI-Switches verbunden.

Und das wäre wieder eine nicht mögliche Verbindung „Eingang an Eingang“. Der ARC HDMI Eingang des TV muss mit dem ARC HDMI Ausgang des Switch verbunden werden.

  • => Bis hier müsste m.E. alles noch funktionieren, oder scheitert es bereits am HDMI-Switch?

Ja, scheitert es… weil eben wie oben erwähnt ein ARC fähiger Eingang am Switch fehlt.

  • Eingansseite 2 des HDMI-Switches mit dem der Beam beiliegendem Adapter SPDIF → HDMI verbinden.
    SPDIF-IN des beiliegenden Adapters mit SPDIF-Out der Docking-Station verbinden.


Es bleibt imo nur der bereits erwähnte Weg, die Beam mit Adapter an den Ausgang eines Switch anzuschließen.