Beantwortet

Alle Geräte im LAN, obwohl nur 2 via LAN verbunden sind?


Abzeichen

Hallo,

 

Ich habe gerade mein WLAN Netz neu eingerichtet und meine Auflistung sagt mir, dass sich alle sonos Geräte im LAN befinden.

2 befinden sich tatsächlich hardwareseitig im LAN mit Kabel. Der Rest nicht. Sind die untereinander verbunden oder wird mir das nur falsch angezeigt?

 

Viele Grüße

icon

Beste Antwort von DomB 19 August 2020, 11:46

Das kann ich leider erst heute Nachmittag nach der Arbeit machen oder kurz in der Mittagspause (Home Office ftw).

Melde ich dann :)

 

Danke schon mal für die Hilfe und die hammer tipps bisher.

 

Ok habs doch nebenher mal kurz machen können beim Trinken holen.

Küche will aber Root Bridge bleiben, auch wenn ich das disable.

 

Wenn ich den Reboot Befehl in der Adressleiste auswähle kommt “forbidden”. Kann sie nur mit Stecker ziehen neu starten.

Playbase ist nun LAN, Wohnzimmer hat sich eingekriegt und läuft nun mit Sonos Net. Alle WM=0

 

Das mit dem reboot hab ich den Foren schon mal gelesen, diese Funktion wurde deaktiviert. Geht leider nur mehr manuell. Matrix sieht auch passabel aus. Perfekt wenn dein Connect wieder dabei ist. Ok wenn die Küche Root sein will 🤩, dann lassen wir sie, solange sie alles im Griff hat. Das root umstellen funktioniert eben auch nur, wenn man die Befehle eingibt und die exroot wie auch die gewünschte neu bootet. Hm…, dann heißt es abwarten und beobachten ob’s so läuft wie du dir das erhoffst 

 

Grüße 

Dom

Original anzeigen

32 Antworten

Abzeichen

Könnte es auch einfach an der kbps liegen? Wlan ist ja nun nicht mega performant, was das angeht, gerade dann nicht, wenn das Wlan schon gestört wird.

hast Du meinen “Und btw.” und den Link darin gelesen ?
Da sind die Besonderheiten der Gruppierung bei TV-Betrieb erklärt.

Ja habe ich, das Problem besteht aber von jeder Quelle, egal ob TV Modus, Klinke vom Play 5, Medienbibliotheke, Spotify, Amazon, Tune in, direkte Leitung zu Jesus und seine Jünger die singen.

Es fallen immer hier und da Lautsprecher aus oder es hört sich so an wie im Video durchgehend bei allen genannten Abspielquellen. Aber nur, wenn sie gruppiert sind.

Könnte es auch einfach an der kbps liegen? Wlan ist ja nun nicht mega performant, was das angeht, gerade dann nicht, wenn das Wlan schon gestört wird.

hast Du meinen “Und btw.” und den Link darin gelesen ?
Da sind die Besonderheiten der Gruppierung bei TV-Betrieb erklärt.

Abzeichen

Ok. Dann war die Zeitinvestition gerade sinnlos :/

Hab alles wieder auf RSTP und so eingestellt, da sich leider auch keine Verbesserung einstellte.

Habe dann auch den Connect wieder aus dem Lan gezogen und die Playbase wieder ins Lan gesteckt.

Aktuell sieht es nun so aus. Flur hat sich als Root Bridge eingestellt. Kann ich nun sicher gehen, dass sich das automatisch gewählt wurde?

 

 

Ne sollte nichts vergessen haben oder was ist nun genau gemeint?

Lasse gerade einen Podcast laufen. Derzeit läuft dieser ruckefrei.

Könnte es auch einfach an der kbps liegen? Wlan ist ja nun nicht mega performant, was das angeht, gerade dann nicht, wenn das Wlan schon gestört wird.

 

 

Wenn Du nur einen einzigen SONOS-Node am LAN hast, dann brauchst Du (R)STP auf dem Switch nicht konfigurieren. Bei mehr als einem Node ist das dann aber zwingend notwendig.

Der Punkt ist halt, dass bei mehr als einem LAN-Anschlußpunkt in SONOS TCP-Pakete durch die Mesh-Net-Struktur von SONOS von z.B. Node_1 via WLAN zu Node_2 und dort wieder zurück ins LAN zum Node_1 laufen können. Die BDPU im STP verhindert dann dass es zu einer Flutung des Netzes kommt. » https://netzikon.net/lexikon/b/bpdu-guard.html
Aus dem Grund ist die Konfiguration unerlässlich.

Der Unterschied zwischen RSTP und STP ist im Grunde nur der Zeitgewinn beim (Wieder-/Neu-)Aufbau der Baumstruktur (Tree) was der Robustheit zu gute kommt. SONOS unterstützt m.W. aber lediglich STP, wobei dies in einem RSTP-Umfeld auch problemlos laufen sollte. - der Zeitgewinn ist dann aber zu nichte.

Das SONOS etwas bzgl. STP verändert hat ist ehr unwahrscheinlich, da ansonsten die Abwärtskompatibilität zu alten Geräten dahin wäre. Und am Alter der Beiträge bei UBNT wird es auch nicht liegen, da sich an der Spezifikation vom STP m. W. seit ewigen Zeiten nichts verändert hat.

Ich gehe mal davon aus, dass Du in Deiner Konfiguration / in Deiner Topologie irgendwo noch etwas übersehen hast ?!

 

Und btw. / ergänzend zu Deinem Video und dem Szenario aus dem vorherigen Post

… hier kommt mit aller Wahrscheinlichkeit ein Problem zum Tragen, was in nachfolgendem Thread beantwortet ist.
» sonos-play1-ruckelt-extrem-im-tv-modus 

 

Abzeichen

Nachtrag. Habe mich ein wenig durchgefühlt.

 

External Port Path Cost ist nun auf 4, wie in diesem Beitrag gemacht. Port 2 ist der Connect dran. Alle anderen sind im Sonos-Net

https://en.community.sonos.com/advanced-setups-229000/help-needed-tuning-spanning-tree-ethernet-port-become-blocked-in-switch-6764268

 

Ruckeln in den Lautsprechern verbleibt auch nach Neustart des Switches.

Abzeichen

Ist das ein UniFi-Switch ?

Der beherrscht (R)STP, und da Du zwei SONOS-Nodes per LAN verbunden hast muss der Switch (und auch die beiden Ports wo die SONOS-Geräte dran hängen) korrekt für STP konfiguriert werden !

 

Es befindet sich nur noch die Playbase am LAN und kein weiterer. Habe den Connect schon vor einer Weile durch Empfehlung in diesem Thread abgezogen.

 

Ja ich habe eine komplett homogene Unifi Umgebung.

Das Problem ist, dass das Ganze auch vorher ein Problem war mit einem dummen layer 2 Switch. Habe dieses Problem schon ein wenig länger als Unifi. Und wie im Video verlinkt (vorheriger Beitrag) kommt beim TV Modus das Netzwerk gar nicht zum Tragen.

 

Ok STP konfigurieren.

Dazu musste ich nun ein wenig umbauen. Playbase ist nun wieder im Wlan, weil dort im Büro tatsächlich noch ein normaler Switch hängt und ich nicht alle Geräte die da dran hängen mit einbinden will.

Also ist der Connect nun als einziges Gerät wieder im LAN.

Port 2.

So korrekt?

 

Im Sonos Net finde ich zumindest keine Root Bridge mehr

 

Musste von RSTP auf STP schalten und die Prio von 3xxxx auf 4096. Kann ich nicht einfach auf RSTP bleiben? Die Beiträge aus Ubiquiti sind schon etwas älter. Vllt hat sich bei Sonos ja was getan?

Testen kann ich erst, wenn meine Tochter aus dem Mittagsschlaf kommt.

Ist das ein UniFi-Switch ?

Der beherrscht (R)STP, und da Du zwei SONOS-Nodes per LAN verbunden hast muss der Switch (und auch die beiden Ports wo die SONOS-Geräte dran hängen) korrekt für STP konfiguriert werden !

Der Switch sollte dann die Rolle der STP-Root-Bridge inne haben. - er ist ja schließlich der oberste Knoten im Netz.
Die beiden SONOS-LAN-Geräte werden sich dann als Secondary Nodes darunter eingliedern. Alle SONOS-WLAN-verbundenen Nodes werden dann Tertiary. 

Den Schalter “Auto-Optimize Network” solltest Du dennoch auf disabled stellen. - Dein Controller ist ja via UAP verbunden und auch der nutzt BCs.

Die Korrekten Einstellungen für STP mit SONOS solltest Du z.T. hier und ganz sicher auch im UniFi-Forum finden.

Abzeichen

Da die Geräte ja in ihrem eigenen Wlan sind, kann es ja nur durch den Zentralen Switch gehen, der alles verbindet. Direkt am Gerät kann ich Multicast nicht einstellen.

Habe nur was mit STP gefunden:

 

Das kann ich lediglich in Wlan Settings, Netzwerk Settings oder am Gateway.

Gateway

Im Wlan ist ist das filtern von Multicast aus.

Netzwerkeinstellungen:

 

Mehr Optionen habe ich nicht. Hatte das hier noch gefunden, mal einen Tag ausgemacht, keine Änderung des Verhaltens, weil nur fürs Wifi relevant.

 

 

Hier ein Beispiel:

Quelle ist mein PC mit optischen Kabel an der Playbase. Also keinerlei Netzwerk dazwischen. TV Modus, an der Playbase kommt sauberer durchgehender Sound.

Zu sehen ist hier die Play 5 in der Küche. Sound hab ich absichtlich etwas leiser gelassen. Aussetzer sind deutlich zu hören. Aus der Play 1 im Schlafzimmer kam übrigens nicht ein einziger Ton in der Zeit. Flur lief sauber, Bad gleich wie Küche. Wohnzimmer gleich wie Küche. Kinderzimmer lief sauber. Flur ist Root Bridge noch.

https://www.youtube.com/watch?v=Y7CNz-Mi-QU

 

 

 

Frage: Wie lasse ich denn Sonos nun selbst entscheiden, wer Root Bridge wird? Flur einfach ein paar Minuten vom Netz nehmen?

 

LG

 

{...]

Wenn ich die Geräte unabhängig also nicht gruppiert laufen lasse arbeiten sie ohne Aussetzer. Lediglich wenn ich sie gruppiere geht's los.

Beim Gruppieren nutzt SONOS massiv Multicasts, was erfordert dass alle Deine Netzwekgeräte (insbesondere Switche) dies auch beherrschen (Stichwort “IGMPv3-Fähigkeit”).
Beherrscht ein Switch dies nicht, dann wird der MC in einen BC umgewandelt und es kommt ggf. zu einer Überflutung des ganzen Netzes was nach kurzer Zeit zu einem Kollaps / Stillstand führt,

Hast Du ggf. Managed-Components in Deinem Netz, welche nicht korrekt eingestellt / konfiguriert sind ?

Abzeichen

Ja funktioniert halt nur nicht.

 

Ich habe das WLAN schon ausgeschaltet mit dem gleichen Ergebnis. Es ist völlig egal was ich mache. Ob Spotify, Musik Bibliothek oder tune in oder einer Quelle, welche ich von der playbase oder play 5, immer haben die gleichen Geräte Aussetzer. Wie schon erwähnt habe ich auf genau den Kanälen für das sonos net viele Nachbar Netze, die ich nicht konfigurieren kann und die mit einer guten Leistung hier ankommen.

Wenn ich die Geräte unabhängig also nicht gruppiert laufen lasse arbeiten sie ohne Aussetzer. Lediglich wenn ich sie gruppiere geht's los.

 

Hallo @Underresting ,

zunächst mal zur STP-Root-Bridge.
Diese (Aus-)Wahl überlässt Du am besten dem SONOS-System selbst. Das System trift hier in der Regel technisch die korrekte Wahl, und die sollte man nur manuell verändern wenn ganz genau weiß wie STP funktioniert und welche Parameter man dafür beobachten muss.

Und dann zu ...

[...]

So. Habe nun das Sonosnet auf 11 belassen, unser Wlan auf 13 gelegt statt 9 und unseren Nachbarn über uns gebeten, auf 6 zu gehen. hat er auch direkt gemacht. Bis jetzt keine Ausfälle egal von welcher Quelle.

In dieser Konstellation betreibst Du die WLANs mit zu geringem Kanalabstand zu einander was zu Interferenzen und somit Störungen bei beiden Netzen führt.
Wenn Du bei 20 MHz Bandbreite keine 5 Kanäle Abstand (und bei 40 MHz sogar 8 Kanäle) einhalten kannst, dann ist es besser starke WLAN-Nachbarn auf ein und dem selben Kanal, anstelle mit zu geringem Abstand, zu betreiben. » s. WLAN-Frequenzen und -Kanäle
Damit erzwingst Du dass sich diese Netze untereinander über die verfügbare AirTime abstimmen und nicht versuchen sich gegenseitig zu stören, was bei zu geringen Abstand der Fall ist.
Das führt zwar real zu einem etwas geringeren Durchsatz (über die Zeit), verhindert aber definitiv Interferenzen und Aussetzer.

Ansonsten sieht Deine Matrix was die Verbindungen der Geräte untereinander betr. doch sehr gut aus, und das ist im Grunde entscheidend. Die erste Spalte (also die Geräte selbst) wirst Du in einer dicht besiedelten Umgebung niemals auf 100% bringen. Das funktioniert nur im Labor oder auf dem freien Feld und ist in Deiner Situation vergebliche Liebesmühe.

Wenn es nach o.g. Änderungen dann dennoch zu Aussetzern kommt, dann liegen die Ursachen mit großer Wahrscheinlichkeit an noch ganz anderen Ursachen welche mit den Werkzeugen von SONOS zu finden sich aber nahezu unmöglich gestaltet?

Abzeichen

Ok und da kamen die ersten Aussetzer nach dem Senden….

Ich weiß nicht, was ich da nun noch machen soll. Der OFDM Level ist oft einfach dauerhaft auf 7 und springt dann bei Küche, Bad und Schlafzimmer auf 9 und dann geht gar nichts mehr. Wohnzimmer zeigt zwar immer 3 an, hat aber auch immer wieder aussetzer.

Abzeichen

Ok ich habe nun echt probleme hier. Wohnzimmer, schlafzimmer , flur und bad springen beim abspielen immer wieder raus, egal bei welcher quelle.

Küche habe ich nun schon zum master gemacht.

hatte auch mal lan entfernt, bei wlan passiert das gleiche, was aktuell aber aufgrund der mangelnden AP Mesh anzahl passieren könnte.

 

So ist Sonos für mich aktuell nicht nutzbar.

 

Es sind extrem viele 2,4 Ghz Netze hier in der Umgebung, die vermutlich stören.

Mein Zigbee sendet auf der frequenz, mein Wlan, Sonos und ich sehe mit recht hoher leistung 14 weitere netze auf den Kanälen. Kann nur zwischen 1,6 und 11 wählen bei Sonos. Alle haben in der Analyse durch mein Ubiquiti Wlan Scanner und den Wifi Analyzer bei Android 0 Sterne, sind von mehreren Netzen belegt. Die Über und unter uns haben die Netze z.b. auf 11 und 1. 6 haben die Neben uns und diagonal zu uns.

 

Hier die Momentaufnahme:

 

 

So. Habe nun das Sonosnet auf 11 belassen, unser Wlan auf 13 gelegt statt 9 und unseren nachbarn über uns gebeten, auf 6 zu gehen. hat er auch direkt gemacht. Bis jetzt keine Ausfälle egal von welcher Quelle.

 

 

Abzeichen

Moin,

ich habe nun nach ein paar Wochen doch Probleme feststellen können. Flur, Schlafzimmer und Bad fallen regelmäßig und mehrfach beim Abspielen von lokalen Medien ab. Sei es von der Playbase als Quelle ein PC mit optischen Kabel oder lokale Medien via Medienbibliothek. Auch spotify und alles andere.

Mitten im Song mehrmals für ein paar Sekunden.

 

Wohnzimmer auch.

Abzeichen +2

Das kann ich leider erst heute Nachmittag nach der Arbeit machen oder kurz in der Mittagspause (Home Office ftw).

Melde ich dann :)

 

Danke schon mal für die Hilfe und die hammer tipps bisher.

 

Ok habs doch nebenher mal kurz machen können beim Trinken holen.

Küche will aber Root Bridge bleiben, auch wenn ich das disable.

 

Wenn ich den Reboot Befehl in der Adressleiste auswähle kommt “forbidden”. Kann sie nur mit Stecker ziehen neu starten.

Playbase ist nun LAN, Wohnzimmer hat sich eingekriegt und läuft nun mit Sonos Net. Alle WM=0

 

Das mit dem reboot hab ich den Foren schon mal gelesen, diese Funktion wurde deaktiviert. Geht leider nur mehr manuell. Matrix sieht auch passabel aus. Perfekt wenn dein Connect wieder dabei ist. Ok wenn die Küche Root sein will 🤩, dann lassen wir sie, solange sie alles im Griff hat. Das root umstellen funktioniert eben auch nur, wenn man die Befehle eingibt und die exroot wie auch die gewünschte neu bootet. Hm…, dann heißt es abwarten und beobachten ob’s so läuft wie du dir das erhoffst 

 

Grüße 

Dom

Abzeichen

Das kann ich leider erst heute Nachmittag nach der Arbeit machen oder kurz in der Mittagspause (Home Office ftw).

Melde ich dann :)

 

Danke schon mal für die Hilfe und die hammer tipps bisher.

 

Ok habs doch nebenher mal kurz machen können beim Trinken holen.

Küche will aber Root Bridge bleiben, auch wenn ich das disable.

 

Wenn ich den Reboot Befehl in der Adressleiste auswähle kommt “forbidden”. Kann sie nur mit Stecker ziehen neu starten.

Playbase ist nun LAN, Wohnzimmer hat sich eingekriegt und läuft nun mit Sonos Net. Alle WM=0

 

Abzeichen +2

Echt jetzt? Pfu die Hitze 😉...Sorry der musste sein, nicht böse gemeint 

Bitte reset auf Werkseinstellungen und versuchen sie als neue Komponente wieder hinzufügen, wennst ned schon versucht

Abzeichen

Der Connect mag mich nicht. Verbindet sich nicht wieder, wenn ich LAN abgezogen habe.

Abzeichen +2

Sind alle WM=0 und in Netzwerke ist mein Wlan Netzerk unter “Weitere Netzwerke”. Bei Verwendet ist es nicht drin.

 

Bin grad mal zur Connect gegangen, die einzige, die noch LAN hat aber nicht Root Bridge ist. Sie kocht. Anfassen geht kaum auf der Oberseite :/

Steck das Teil mal lan technisch aus… und deine Play base mal an

und nimm die Connect vom Strom 😉

somit sollte die base den Internetzugang fürs sonosnet übernehmen 

Abzeichen +2

Sind alle WM=0 und in Netzwerke ist mein Wlan Netzerk unter “Weitere Netzwerke”. Bei Verwendet ist es nicht drin.

Passt, wenn’s jetzt auch robust ohne Aussetzer läuft!?….., würd ich’s so belassen

beobachte einfach, leider kann ich nicht mehr anbieten. Solltest nicht zufrieden sein Versuch die One im VZ als Root, die steht recht zentral.

sonst fällt mir nur noch ein sonos net mittels kabelgebundenen boost ein.

grüße

Dom

Abzeichen

Sind alle WM=0 und in Netzwerke ist mein Wlan Netzerk unter “Weitere Netzwerke”. Bei Verwendet ist es nicht drin.

 

Bin grad mal zur Connect gegangen, die einzige, die noch LAN hat aber nicht Root Bridge ist. Sie kocht. Anfassen geht kaum auf der Oberseite :/

Abzeichen +2

Matrix soweit mal ok, wie gesagt Momentaufnahme, und oben war’s scho passabel somit meine ich mal, Aussetzer oder Abbrüche nicht zu erwarten
in => mein System, wie oben,sollten alle speaker mit wm0 da sein, wenn alle  wm0 dann nutzen sie das sonosnet, Dann kannst du unter Netzwerke, wenn vorhanden, diese Daten löschen

Abzeichen

Erledigt

Wlan sehe ich in der App nur unter Netzwerk. Wie sehe ich, dass die Geräte das nicht zeitgleich nutzen?

 

Warum sind manche Geräte links Orange? Sehe bisher nur das weak signal level als ursache.

Abzeichen +2

Die letzte Matrix sieht doch gleich viel besser aus, zieh mal bei deiner playbase das lankabel, das sollte sie dann auch als secondary ins sonos net (das aktuell von deiner play5 geleitetet wird) bringen und schau bitte danach auf die Matrix was es bewirkt. Bezüglich Robustheit würd ich der letzen Matrix ein Go geben.

bitte vergewissere dich, daß in der App, bei den einzelnen Speakern keine wlan Daten von deinem wlan hinterlegt sind. Das verhindert einen möglichen mischbetrieb und im sonos net brauchst du sie nicht

grüße

dom

 

Abzeichen

Aktualisiere gerade jede Minute einmal aber ändern tut sich nichts am letzten Stand mit Küche als Root Bridge.

 

Im Wohnzimmer steht die Connect (Lan Kabel dran und verfügbar)

Im Bad, Kinderzimmer und schlafzimmer ist ein Play 1

Im Flur ein Play One

Im Büro die Playbase (LAN Kabel dran und verfügbar)

In der Küche steht eine Play 5 vertikal.

Standorte der Geräte + AP Standorte (Zeichnung ist nicht Maßstabsgetreu)

 

Antworten