Frage

Abspielproblem mit Spotify


Abzeichen
Hallo zusammen,

seit heute habe ich Probleme bei der Wiedergabe von Spotify über Sonos (Diagnosenr. 1517484085)

Update: es gab eine fehlerhafte Sync mit Google Home. Nach dem Lösen und
neu verbinden funktionieren jetzt die kursiven Teile scheinbar wieder. Das Hauptproblem besteht nach wie vor. Ich habe vorsichtshalber mal eine neue Diagnoseinfo erstellt: 366175349
  1. Wenn ich mit meiner One (Küche) spreche, um Spotify zu starten (ohne Küche zu erwähnen), sagt die mir, dass sie es hier nicht, aber vielleicht woanders abspielen könne.
  2. Sage ich ihr in der Küche abspielen, macht sie es (obwhl für sie hier = Küche sein sollte).
  3. Wird Spotify abgespielt, wird ein Lied nur ein paar Sekunden gespielt. Die Qualität ist grausig, wie bei einer alten, schlechten Bluetooth-Verbindung. Dann wird das Lied abgebrochen und das nächste gespielt.
  4. Habe ich die Sonos-App auf, wird gezeigt: "Wiedergabe von xx nicht möglich - Titel ist nicht korrekt codiert".
  5. Das gleiche passiert, wenn ich in der Spotify-App zur Ausgabe Sonos-Lautsprecher auswähle.
  6. Das gleiche Verhalten ist bei all meinen anderen Sonos-Boxen das gleiche, nicht nur in der Küche.
  7. Spotify auf dem Handy oder direkt auf einem Google Home im selben Netzwerk funktioniert einwandfrei.
  8. Will ich die Wiedergabe dann zu den Sonos-Boxen (Küche) übergeben, behauptet Google (auf Englisch), dass die Boxen nicht erreichbar seien. Während dieser Aussage spielt aber kurzzeitig die Musik in der Küche.
  9. Wenn ich Google bitte, mit Sonos zu synchronisieren, sagt Google, dass es mit Sonos ein Problem gäbe.
  10. Es sind keine Updates verfügbar.
Folgendes wird in irgend einer Art und Weise zum Problem beigetragen haben, aber ich weiß nicht mehr weiter, wie ich es lösen könnte.
  1. Ich habe heute ein IKEA Symfonisk gekauft und mit stundenlanger Arbeit eingebunden bekommen
  2. Es weigerte sich standhaft ein notwendiges Update zu installieren
  3. Schlussendlich habe ich den Controller und alle Boxen resettet
  4. Das half bei Symfonisk nicht, aber nach weiteren Stunden probieren lief sie endlich. Seitdem bestand das Spotify-Wiedergabeproblem.
  5. Als dann Symfonisk lief, habe ich alle anderen Boxen wieder eingerichtet, kombiniert etc.
  6. Trotzdem existieren oben beschriebene Probleme und ich weiß nicht mehr weiter.
Ich würde mich über Hilfe sehr freuen, im Moment sind alle meine Boxen fast nutzlos. 😥
Viele Grüße!

edit: ich habe in einem anderen Thread den Tipp gesehen, den Kanal von Auto auf einen festen Kanal zu ändern. Erwartungskonform hat das nicht funktioniert. Einige der Boxen stehen direkt neben dem Router und zeigen exakt das gleiche Verhalten.

18 Antworten

  • Was mir spontan einfällt: Nutzt du Google mit verschiedenen Konten? Ist Spotify über Google mit derselben E-Mailadresse wie auf Sonos verknüpft?
  • Betreibst Du Sonos über WLAN / ein WLAN-Mesh oder ist eine Komponente/ein Boost mit dem Router verkabelt? Gibt es WLAN-Verstärker (Repeater oder PowerLAN-Adapter)? Hast Du schon einen Neustart des Routers und aller Sonos-Komponenten versucht (alle hintereinander, immer abwarten, dass die LED zu blinken aufhört)?

Das nächste Mal bitte von einem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen absehen, das hilft in solchen Fällen nicht, sondern gleich melden.
Abzeichen
Hallo Greta A.,

danke für die schnelle Rückmeldung.

Ja, das werde ich mir merken. Jedoch muss ich sagen, dass das nicht besonders intuitiv ist. In meinen bald 40 Jahren in der IT ist mir noch nie ein Gerät begegnet, welches durch das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen mehr Probleme erzeugt, als es löst. ;)

  • Nein, es gibt nur ein Google-Konto. Daran hat sich ja auch nichts geändert, vor der Aktion gestern lief das ja alles einwandfrei.
  • Rein über WLAN. Und sehr starke Komponenten. Die Sonosse sind derzeit auch alle in Sicht des Routers / ohne Hindernisse. Ich möchte aber eigentlich dabei bleiben, da ich jetzt mit den neuen Lautsprechern (wenn dann mal alles läuft) die Entfernung erhöhen wollte und keinen Boost extra kaufen wollte. Ist davon auszugehen, dass mit dem Sonos-eigenen Netz grundsätzlich weniger Probleme existieren? Wäre es einen Versuch wert, meine Beam, die mehr oder weniger neben dem Router parkt, mit diesem zu verbinden und dann die anderen Sonosse über sie laufen zu lassen? Wenn ja, wie stelle ich das um, ohne auf Werkseinstellungen zu gehen?
  • Ich habe eine Fritzbox, die ins Internet geht und einen Netgear Orbi, der als AP das Netzwerk (mit einem Satelliten) aufspannt.
  • Ich habe alle Komponenten in der Orgie gestern ordentlich immer mal wieder neu gestartet, ich wage davon aber jetzt einfach noch mal einen Versuch.
Was ich heute Morgen, nachdem der Frust soweit unten war, dass ich wieder was neues probieren konnte, herausgefunden habe ist, dass zumindest mit AirPlay alles soweit ganz gut klappt.
  • Rein über WLAN. Und sehr starke Komponenten. Die Sonosse sind derzeit auch alle in Sicht des Routers / ohne Hindernisse. I ch möchte aber eigentlich dabei bleiben, da ich jetzt mit den neuen Lautsprechern (wenn dann mal alles läuft) die Entfernung erhöhen wollte und keinen Boost extra kaufen wollte. Ist davon auszugehen, dass mit dem Sonos-eigenen Netz grundsätzlich weniger Probleme existieren? Wäre es einen Versuch wert, meine Beam, die mehr oder weniger neben dem Router parkt, mit diesem zu verbinden und dann die anderen Sonosse über sie laufen zu lassen? Wenn ja, wie stelle ich das um, ohne auf Werkseinstellungen zu gehen?


Das ist im WLAN-Betrieb nicht möglich, ein Mesh bauen die Komponenten nur in der Betriebsart SonosNet auf. Dafür muss ein Player oder ein Boost dauerhaft mit der Fritzbox verkabelt werden. Also Beam mit der Fritzbox verkabeln, anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt zurücksetzen, um einem Mischbetrieb SonosNet/WLAN vorzubeugen.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Einstellungen --> Erweiterte Einstellungen --> Wireless-Einrichtung --> Fortfahren. Klicke im Bildschirm Wireless-Einrichtung auf die Schaltfläche Zurücksetzen. Klicke im nächsten Bildschirm auf Fertig. Manchmal verdeckt die Handy-Tastatur die Zurücksetzen-Schaltfläche.

Danach ca. 10 Min. warten, wenn in der Sonos App unter Einstellungen --> Über mein Sonos-System neben jedem Player WM:0 steht, befindet sich das System im SonosNet.
Abzeichen

  • Rein über WLAN. Und sehr starke Komponenten. Die Sonosse sind derzeit auch alle in Sicht des Routers / ohne Hindernisse. I ch möchte aber eigentlich dabei bleiben, da ich jetzt mit den neuen Lautsprechern (wenn dann mal alles läuft) die Entfernung erhöhen wollte und keinen Boost extra kaufen wollte. Ist davon auszugehen, dass mit dem Sonos-eigenen Netz grundsätzlich weniger Probleme existieren? Wäre es einen Versuch wert, meine Beam, die mehr oder weniger neben dem Router parkt, mit diesem zu verbinden und dann die anderen Sonosse über sie laufen zu lassen? Wenn ja, wie stelle ich das um, ohne auf Werkseinstellungen zu gehen?
Das ist im WLAN-Betrieb nicht möglich, ein Mesh bauen die Komponenten nur in der Betriebsart SonosNet auf. Dafür muss ein Player oder ein Boost dauerhaft mit der Fritzbox verkabelt werden. Also Beam mit der Fritzbox verkabeln, anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt zurücksetzen, um einem Mischbetrieb SonosNet/WLAN vorzubeugen.


Das bräuchten sie ja auch nicht, wenn der WLAN-Modus problemlos laufen würde. Das Haus ist WLAN-seitig ja wunderbar ausgeleuchtet. Ich habe jetzt aber mal auf SonosNet umgestellt und warte mal gespannt ab, ob das was gebracht hat.
Abzeichen
Hat zwar scheinbar funktioniert, aber das Problem ist genau gleich erhalten geblieben:

  1. Wiedergabe über Spotify Connect klingt wie eine schlechte Bluetooth-Verbindung
  2. Wird nach einigen Sekunden beendet und das nächste Lied startet
  3. Die App behauptet, die Datei wäre falsch codiert
  4. Über AirPlay läuft es problemlos
Diagnosenr: 1860558372
Hat zwar scheinbar funktioniert, aber das Problem ist genau gleich erhalten geblieben:

  1. Wiedergabe über Spotify Connect klingt wie eine schlechte Bluetooth-Verbindung
  2. Wird nach einigen Sekunden beendet und das nächste Lied startet
  3. Die App behauptet, die Datei wäre falsch codiert
  4. Über AirPlay läuft es problemlos
Diagnosenr: 1860558372


Spotifyapp deinstalliert, iPhone neu gestartet und die Spotifyapp erneut aus dem Store geladen hast du schon?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@Finn80
Welche Fritzbox nutzt du? Und welchen Internetanbieter?
Läuft die als reines Modem fürs Orbi Netzwerk, oder als paralleles Netzwerk?
Und über die Sonos App besteht das Problem gleichermaßen wie über Spotify Connect, richtig?
Abzeichen
  • Fritzbox 7590. Ich habe auf Basis von anderen Einträgen bereits sicher gestellt, dass keine Kindersicherung oder ähnliches äktiv ist oder doppelte IP-Adressen irgendwo vorlagen. Das hatte ich gemacht, als sich Anfangs die Synfonisk noch wehrte überhaupt aktualisiert zu werden.
  • Die Fritzbox empfängt das DSL und kümmert sich um DHCP. Die Orbis spannen "nur" das WLAN für die Fritzbox auf.
  • Vodafone VDSL
  • Richtig. Wenn ich aus Spotify heraus oder der SONOS-App heraus die Musik starte, beides mal das gleiche Problem.
Das seltsame und frustrierende ist ja, dass vor der ganzen Geschichte mit der Synfonisk alles 1a funktionierte.
Abzeichen

Hat zwar scheinbar funktioniert, aber das Problem ist genau gleich erhalten geblieben:

  1. Wiedergabe über Spotify Connect klingt wie eine schlechte Bluetooth-Verbindung
  2. Wird nach einigen Sekunden beendet und das nächste Lied startet
  3. Die App behauptet, die Datei wäre falsch codiert
  4. Über AirPlay läuft es problemlos
Diagnosenr: 1860558372
Spotifyapp deinstalliert, iPhone neu gestartet und die Spotifyapp erneut aus dem Store geladen hast du schon?


IT, ne? Macht manchmal keine Freude.
Ich habe sogar auf komplett anderen Handys ausprobiert, und immer mit dem gleichen Erfolg.

Aber: Ietzt habe ich es gerade mal über die PC-App ausprobiert, das ging. Und siehe da, jetzt hören sie auch wieder aufs Wort und alles scheint zu funktionieren! Ich werde weiter testen und ggf. nochmal schreiben, aber sieht gut aus.

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, wäre dass irgend eine Ungleichheit zwischen SONOS und Google entstanden ist, die sich irgendwie jetzt durch irgend eine Aktion oder mit der Zeit von selbst ausgeglichen hat...

Vielen Dank an @Superschlumpf und @Greta A. !
  • @Finn80, Google Assistant in den Raumeinstellungen des ONE/der Beam entfernen und den Autorisierungsprozess erneut durchführen, sollte bei Problemen mit GA immer der erste Schritt sein.
  • Lässt sich beim Orbi ein fester Funkkanal setzen? Ich habe gelesen, dass dies bei manchen WLAN Meshs nicht möglich ist. Eine dynamische Frequenzwahl kann bei Sonos zu Problemen führen, weshalb es in dem Fall empfohlen ist, das System im SonosNet zu belassen.

Melde dich wieder, sollten die Probleme zurückkehren.
Abzeichen
Den Authorisierungsprozess habe ich bestimmt drei mal neu durchgeführt. Das hatte das Problem nicht gelöst.
Beim Orbi habe ich schon einen festen Funkkanal gesetzt, das hatte ich auch schon irgendwo gelesen. Generell haben wir hier kein Problem durch andere Netzwerke in der Nähe, aber sicher ist sicher.

Danke nochmal! Heute klappts auch noch, deshalb würde ich erstmal sagen: Fall gelöst! 🤓
Den Authorisierungsprozess habe ich bestimmt drei mal neu durchgeführt. Das hatte das Problem nicht gelöst.
Beim Orbi habe ich schon einen festen Funkkanal gesetzt, das hatte ich auch schon irgendwo gelesen. Generell haben wir hier kein Problem durch andere Netzwerke in der Nähe, aber sicher ist sicher.

Danke nochmal! Heute klappts auch noch, deshalb würde ich erstmal sagen: Fall gelöst! 🤓


Gern geschehen. Ich drücke beide Daumen, dass es dabei bleibt. 🙂
Abzeichen
Leider zu früh gefreut... 😫
Ich habe gerade meine One gebeten, eine Playlist abzuspielen und habe Sound-Fehler sowie nach ein paar Sekunden Abbruch der Wiedergabe / nächstes Lied wird abgespielt.

Diagnoseinfo: 739893254
Leider zu früh gefreut... 😫

Ich habe gerade meine One gebeten, eine Playlist abzuspielen und habe Sound-Fehler sowie nach ein paar Sekunden Abbruch der Wiedergabe / nächstes Lied wird abgespielt.

Diagnoseinfo: 739893254


Funktioniert die Wiedergabe über die Sonosapp wie sie soll?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@Finn80
Irgendwie ist das imo aktuell Stochern im Heuhaufen. Aus meiner Sicht sollte man erstmal klären, ob es ein Netzwerkproblem ist, oder etwas anderes.
Du sagtest meine ich, dass die Probleme NUR bei Spotify auftreten. DAS lässt mich daran zweifeln, dass es ein typisches Netzwerkproblem ist. Du hast ja Vodafone als Internetprovider... da gab es in letzter Zeit z. B. Probleme beim Durchführen von Updates auf Sonos. Evtl. gibt es da ja Probleme mit irgendwelchen Ports zu Spotify.
Falls es doch ein Netzwerkproblem ist, dann fände ich wie gesagt merkwürdig, dass eben nur Spotify betroffen ist.
Ich könnte mir vorstellen, dass es netzwerktechnisch an der Verbindung des Orbi APs zum Router hakelt.
Testen könntest du es, indem du nochmal einen Sonos Player per Lan direkt an die Fritzbox anschließt und die Zugangsdaten fürs Orbi Wlan im Sonossystem entfernst.
Wenn dann bei allen Sonosgeräten tatsächlich WM0 steht und es immer noch Probleme gibt, dann liegt es imo wohl an der Internetanbindung.
Gruß,
Ralf
Abzeichen
Damit nicht gestochert werden muss, habe ich doch die Diagnoseinfo angehangen. Hat sich die denn schon mal jemand angeschaut?

Die Sonosse hängen seit gestern in ihrem eigenen Netz und es steht bei jedem "WM: 0". Ich habe sie sogar direkt an die Fritzbox gehangen, womit das Orbi WLAN keinen Einfluss haben sollte. Ich habe das jetzt gerade nochmal kontrolliert.

Verwendet SONOS irgendwelche anderen Ports als andere Geräte? Google Home, Handys, PCs, alle spielen normal von Spotify ab, nur die SONOS-Lautsprecher nicht. Das kann nur an der Interneranbindung liegen, wenn SONOS hier etwas anders macht als alle anderen?
@Finn80, du schreibst, du habest Orbi einen festen Kanal zugewiesen. Ist SonosNet auf 6 eingestellt, sollte dem Router Kanal 1 oder 11 fest zugewiesen werden. Steht SonosNet auf Kanal 1, dann dem Router 6 oder 11 zuweisen, steht es auf 11, beim Router 1 oder 6 testen. Auf iOS oder Android: Mehr --> Einstellungen --> Erweiterte Einstellungen --> SonosNet-Kanal

Gibt es potenzielle Störquellen wie Schnurlostelefon, Babyphon, WLAN-Drucker, Mikrowelle oder Hausautomation allgemein?
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@Finn80
Die Diagnose wird erst Montag ausgewertet... der Support hat WE.
Spotify nutzt für verschiedene Systeme auch verschiedene Schnittstellen mit unterschiedlichen Ports. Die Bedingungen für Spotify über Sonos, mobile App, Desktop Client usw. sind daher unterschiedlich.
Damit das SonosNet, das du aktuell nutzt, nicht beeinflusst wird, kannst du vorübergehend mal zum Testen das Orbi Wlan am besten komplett vom Netz nehmen oder noch besser optimalerweise NUR das per Lan am Router verkabelte Sonosgerät am Strom haben. Alle anderen Sonoskomponenten ausschalten...
Zum Steuern des Sonosgerätes wäre ein per Lan am Router angeschlossener PC oder Mac optimal oder sonst vom Handy über das Orbi Wlan.
Wenn Spotify DANN auf dem einzelnen per Lan verbundenen Sonosgerät hakelt, liegt es imo DEFINITIV an der Internetverbindung.
PS: Routerneustart hast du nach dem Wechsel auf SonosNet sicher bereits gemacht, oder?
Grüße und Daumen drück...

Antworten