Frage

Welcher TV mit eArc bei Nutzung der Sonos Arc

  • 13 August 2020
  • 3 Antworten
  • 105 Ansichten

Hallo, ich bin neu in der Sonoscommunity und habe mich vor vier Wochen für eine Multiroomausstattung entschlossen. Vor allem habe ich mir die Sonos Arc dazu gekauft. Insgesamt bin ich sehr sehr zufrieden 🙂 Damit ich zukünftig auch den Atmos-Sound genießen kann, habe ich mir deshalb zudem einen neuen “eArc” fähigen TV dazu gekauft. Es wurde der Samsung GQ55Q85TGT (Modelljahr 2020). Dieser unterstützt eArc. Leider gibt es permanente Tonaussetzer, wenn ich die Sonos Arc über HDMI an den TV anschließe. Diese Tonaussetzer verschwinden, sobald ich den Tosklinkadapter von Sonos benutze. Dann ist aber kein Atoms-Sound möglich. Mit dem Sonos Support bin ich in Kontakt und es scheint ein Problem beim TV zu sein. Noch nicht 100% sicher aber es geht wohl in die Richtung. Samsung scheint eArc noch nicht richtig im Griff zu haben. Meine Frage ist jetzt. Was für einen alternativen TV zu dem Samsunggerät könnt ihr empfehlen, welcher auch zuverlässig mit eArc funktioniert? Ich danke euch für zahlreiche Rückmeldungen. Troopi :-)


3 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +1

Schon mal mit nem anderem HDMI-Kabel versucht?

Ich betreibe die Arc via eARC an einem LG Nanocell 906NA. Klappt wunderbar.

Hallo Masipulami, ja habe schon verschieden HDMI-Kabel ausprobiert und auch verschiedene Quellen wie Bluray oder Netflix-App direkt von der TV-Software. Die Tonaussetzer sind noch immer vorhanden. Sonos-Support vermutet aktuell, dass es ein Problem beim TV und der eArc Übertragung gibt. Insofern, hoffe ich, dass ein anderes Fernsehfabrikat die eArc Übertragung fehlerfrei darstellen kann. Samsung hat erst ab den Modellen 2020 die Möglichkeit geschaffen eArc zu übertragen. Tippe hier jetzt leider auf eine Kinderkrankheit seitens Samsung. Andere Herstellen sind hier evtl. schon erfahrener...

Abzeichen +1

Bin da mal gespannt…

Habe die Arc seit 8 Wochen und gestern zum erstenmal Tonaussetzer beim Phillips 803.

Bei der Playbar und alter Software nie Probleme.

Betreibe das ganze mit Sub und Rears, und Boost,da noch 5 weitere Sonos.

Sollte also eigentlich nicht am TV liegen.

(ACHSO,bitte Atmos nicht überbewerten!!!, Es wird ja quasi nur simuliert und soviel Material gibt es eigentlich nicht)

Antworten