Tonaussetzer Playbar seit IP basiertem Anschluss


Benutzerebene 1
Abzeichen
Vor exakt 3 Jahren haben ich die Playbar direkt mit dem T-Home Media Receiver 303, statt mit dem Ferseher verbunden, weil ich ständig Tonauasetzer hatte.Danach war Ruhe.
Nun, seit 28.03.2017 habe ich auf Magenta M, IP basierter Anschluss, umgestellt und den neuen Media Receiver 400
angeschlossen.
Seit dem habe ich wieder in unregelmäßigen Abständen auf unterschiedlichen Programmen Tonaussetzer in der Playbar.
Im Schlafzimmer ohne Playbar mit Media Receiver 200 gibt es keine Probleme.
Gibt es irgend welche neuen Erkenntnisse, was den IP Anschluss betrifft?
Meines Erachten kann es nur damit zusammen hängen, da bisher ja alles problemlos lief!
Wir haben hier leider nur VDSL 25, mehr ist nicht drin.
Diagnose-Nr. 7249160

41 Antworten

"IP-basierter Anschluss" heißt, dass Du die Playbar mit dem Router verkabelt hast? Denn eigene IP-Adressen haben die Player von Anfang an.

a) Bist Du dabei dieser Anleitung gefolgt und hast Du zum Schluss im Controller unter "Erweiterte Einstellungen --> Wireless-Einrichtung" die WLAN-Einstellungen zurückgesetzt?
b)hast Du Repeater oder Accesspoints mit aktiviertem DHCP-Server im Einsatz?
Hi Peri,
"IP-basierter Anschluss" heißt, dass er keine Trennung mehr zwischen DSL und PSTN hat. - da läuft auch der Telefondienst über IP. - nämlich rein VOIP-basierend.
Das Ganze spielt sich alles vor dem Router, also auf der WAN- bzw ISP-Seite ab und hat zunächst nichts mit dem internen Netz und der Einrichtung von SONOS zu tun.

Das Problem ist hier aber vermutlich Enterain mit seinem IP-TV und der dafür im eigenen Netz konfigurierten QoS (Qualitys of Services). Die geben dem IP-TV-Signalen (IP-Paketen) nämlich eine weitaus höhere Priorität um z.B die störungsfreie Wiedergabe von HDTV zu ermöglichen. Darüber liegen nur noch die VOIP-Pakete, welche noch höher priorisiert sind.

@RischaBo, hier musst Du auf das Ergebnis der Diagnose von SONOS warten. - das ist ein sehr komplexes Umfeld.
... nur soviel für Dich als Empfehlung falls Du es nicht schon so machst.
Betreibe SONOS in Deinem Fall keineswegs im Standard-Mode mit über Dein eigenes WLAN !
Hänge einen der SONOS-Geräte via LAN an Deinen Switch / Router und lass SONOS über sein eigenes SONOS-Net (den BOOST-Mode) arbeiten.

- alles andere werden Dir dann die Mods oder der Telefon-Support sagen.
"IP-basierter Anschluss" heißt, dass er keine Trennung mehr zwischen DSL und PSTN hat. - da läuft auch der Telefondienst über IP. - nämlich rein VOIP-basierend.
Das Ganze spielt sich alles vor dem Router, also auf der WAN- bzw ISP-Seite ab und hat zunächst nichts mit dem internen Netz und der Einrichtung von SONOS zu tun.

Das Problem ist hier aber vermutlich Enterain mit seinem IP-TV und der dafür im eigenen Netz konfigurierten QoS (Qualitys of Services). Die geben dem IP-TV-Signalen (IP-Paketen) nämlich eine weitaus höhere Priorität um z.B die störungsfreie Wiedergabe von HDTV zu ermöglichen. Darüber liegen nur noch die VOIP-Pakete, welche noch höher priorisiert sind.


Dann müsste ich theoretisch irgendwann die gleichen Probleme gehabt haben, hatte ich jedoch nie. Wenn man mal von dem Umstand absieht, dass der Router saumäßig empfindlich ist.
Das muss nicht zwingend sein.
Der TE schreibt hier aber, dass er 2 Receiver betreibt. - den 200 und den 400
Macht er das gleichzeitig und schaut auf beiden unabhängige HD-Programme, dann ist in seinem Netz die Hölle los und für andere "zeitkritischen" IP-Pakete nur noch ganz wenig bis gar kein Platz mehr.
... dazu fehlen hier aber jegliche Informationen und alles Weitere wäre ohne genaue Information zum zur Störungzeit durchgeführten Usecase nur Spekulation.
Ich setze ebenfalls zwei Receiver ein, die oft, aber nicht immer gleichzeitig eingeschaltet sind.
Mag ja sein, ändert aber nichts an der Tatsache, dass für genau diesen Vergleich hier die notwendigen Details einfach nicht vorliegen. - um das zu analysieren bedarf es nun wirklich mal der Logs aus der Diagnose und weiterem Imput vom TE.
Ich habe ja nur von mir gesprochen. Trotzdem würde ich sagen, ein Router-Neustart sollte am Anfang stehen. Muss ich mindestens 1x pro Woche machen, nach Upgrades/Updates (von wem auch immer) sowieso.
ein Router-Neustart sollte am Anfang stehen. Muss ich mindestens 1x pro Woche machen, .... ... dann solltest Du das Teil in die Tonne kloppen !
- letzter Reboot war bei mir irgendwann 09.2016, und auch nur weil KDG meiner FB6360 ein FW-Update aufgezwungen hat.
... dann solltest Du das Teil in die Tonne kloppen !
Brächte nix, da mir der Kabelnetzbetreiber den Router aufs Auge drückt.
Benutzerebene 1
Abzeichen
Playbar ist direkt per LAN mit dem Router verbunden. Bin mit einem Receiver verbunden und habe Tonaussetzer.
Nutze eine Frit.Box 7490.
Das alles seit mindestens 3 Jahren ohne die Einstellungen geändert zu haben, außer das ich den Receiver gewechselt habe zum 28.03.17
Hi RischaBo,
... nur um es nochmal zu präzisieren.
Du hast also zum 28.03. , ab da die Probleme dann anfingen, einerseits einen neuen Tarif erhalten, und andererseits auf den Media-Receiver 400 gewechselt ?!
Durch den Tarif-Wechsel hat sich technisch auf der WAN-Seite aber nichts geändert ?!
- auch den All-IP-Ass hattest Du vorher schon !?

d.h., das einzige was sich bei Dir geändert hat ist der Media-Receiver. - da kommt jetzt statt dem 200er der 400er mit optischen Anschluss an die PlayBAR zum Einsatz.

ist das so richtig verstanden ???
Benutzerebene 1
Abzeichen

Du hast also zum 28.03. , ab da die Probleme dann anfingen, einerseits einen neuen Tarif erhalten, und andererseits auf den Media-Receiver 400 gewechselt ?!


Genau so ist es. Von Entertain Comfort VDSL 25 Universal, auf MagentaZuhause M mit EntertainTV


Durch den Tarif-Wechsel hat sich technisch auf der WAN-Seite aber nichts geändert ?!

Nichts geändert.


- auch den All-IP-Ass hattest Du vorher schon !?

Nein hatte ich nicht. Das lief noch alles mit Splitter und NTBA


d.h., das einzige was sich bei Dir geändert hat ist der Media-Receiver. - da kommt jetzt statt dem 200er der 400er mit optischen Anschluss an die PlayBAR zum Einsatz.

ist das so richtig verstanden ???


Vorher im Wohnzimmer ein 303, jetzt 400. Im Schlafzimmer vorher 100, jetzt 200
Hallo RischaBo,

nach meinem Verständnis und dem hier heraus gearbeiteten Sachstand kann das nur ein Thema der Audio-Signalverarbeitung / -aufbereitung zwischen Entertain-MediaReceiver 400 und der PLAYBAR sein. - IMHO kann da einzig SONOS unterstützen.

... ich wünsch Dir viel Erfolg und bin tierisch gespannt auf die Ergebnisse der Analyse zur Diagnose "7249160".
Benutzerebene 1
Abzeichen
... ich wünsch Dir viel Erfolg und bin tierisch gespannt auf die Ergebnisse der Analyse zur Diagnose "7249160".

Ja das bin ich auch. Gleich um 10 rufe ich sofort da an.

Nichtsdestotrotz werde ich die Playbar mal wieder direkt an den Fernseher mit Toslink anschließen und sehen was dabei raus kommt.
... ich wünsch Dir viel Erfolg und bin tierisch gespannt auf die Ergebnisse der Analyse zur Diagnose "7249160".

Ja das bin ich auch. Gleich um 10 rufe ich sofort da an.

Nichtsdestotrotz werde ich die Playbar mal wieder direkt an den Fernseher mit Toslink anschließen und sehen was dabei raus kommt.


Diagnose hat ergeben, dass Tonaussetzer vorhanden sind. Woher die nun stammen kann der Support Mitarbeiter nicht sagen. :(
Sein Vorschlag war, die Playbar mal direkt über Toslink mit dem Ferseher zu verbinden, abzuwarten ob dann auch Tonaussetzer kommen und im Falle eine neue Diagnose zu senden um sie miteinander vergleichen zu können.
Möglicherweise kommen die Tonaussetzer über den neuen Media Receiver 400.

Ich bin gespannt was dabei rauskommt! :S
Na soweit waren wir 2 Beide ja auch schon 🆒
... die Spannung steigt und ich wer weiter beobachten :8
Die Playbar direkt über Toslink mit dem Ferseher zu verbinden,
brachte weitere Tonaussetzer. Hat also nichts gebracht.
Heute Update auf SONOS 7.2 gemacht.
Hast Du die Aussetzer denn auch wenn Du den Ton über den TV direkt wieder gibst ?
- wäre ja dann ein Indiz, dass die Quelle (sprich der MR 400) schon nicht sauber liefert, auch wenn der TV ggf. nur das 2.0-Signal verarbeitet.
- alternativ wäre natürlich der testweise Anschluss an einen AVR die beste Variante um zu checken ob das DD5.1-EingansSignal bereits zerhackt ist !?
Abzeichen
Hallo zusammen!
Ich habe zwar keine Playbar zur Hand, bin aber auch EntertainTV-Kunde. Dementsprechend nutze ich auch den MR400 der Telekom. Allerdings mit einem 100 Mbit-Anschluss. Und ein Entertain-Stream in HD benötigt rund 9 Mbit. Das was Peter vorgeschlagen hat, kann ich gerne mal die Tage testen, der MR400 ist bei mir per optischem Kabel (heißt Toslink, oder?) an meinen AVR angeschlossen. Ob der Mediareceiver das DD 5.1-Signal ordentlich weiterreicht sollte ich raushören können.

Gruß, McGein.
Hi, @McGain, nett, aber bringt nur nichts, es sei denn Du würdest am selben Knoten wie RischaBo hängen :(
1. hat er einen VDSL25, was per Definition ja auch nur heißt ...
... Zitat Telekom:
16,7 bis 25,0 MBit/s Download- und 1,6 bis 5,0 MBit/s Uploadgeschwindigkeit
Bis zu 2 HD-Sendungen oder 4 SD-Sendungen gleichzeitig ansehen und bis zu 2 Sendungen parallel aufnehmen
und 2. müsstet Ihr Euch dann ggf. parallel tel. abstimmen um den selben Sender und dann den Audio-Stream abgleichen zu können.

Die Sendeanstalten sind doch schon gerade was HD und Mehrkanal-Ton betr. so was von unterschiedlich.
Hier kommt dann noch die IP-Aufbereitung durch die Telekom dazu und dann die Verteilung über die gesamte Netz-Topologie.

Ich selbst schaue HDTV über KDG/Vodafone. Da gibt es Sender, die kommen mit sehr gutem Pegel und einer Fehlerbitrate von 10 hoch -8 oder -9, und vereinzelt mal welche mit 10 hoch - 5.
Bei letzten merkst Du am Bild ggf noch nichts weil evtl. wenig Framewechsel, aber der Ton fängt an zu zicken.
Wenn mein AVR den DD nicht mehr dekodieren kann, dann wechselt der auf den normalen Stereo-Stream, was ich dann erstmal als Aussetzer wahr nehme.
- sehen kann ich das aber nur im Display des AVRs. weil der ständig hin und her springt.
- richtig messen kann ich es nur im Service-Menü des HD-Receivers, weil er dort den Pegel und die ErrorBitRate für den aktuell eingestellten Kanal ausgibt.

Frage wäre:
> Hat der MR400 ggf. auch solch ein Menü ???

wenn ja, dann wäre hier der erste Analyse-Ansatz um zu bestimmen ob es an der Signalquelle oder der weiteren Signalkette liegt.
Hast Du die Aussetzer denn auch wenn Du den Ton über den TV direkt wieder gibst ?

Das werde ich als nächstes mal probieren, ebenso werde ich den Media Receiver 200 vom Schlafzimmer mal im Wohnzimmer anschließen und sehen wie das dann mit den Tonaussetzern an der Playbar ist.
Abzeichen
...nett, aber bringt nur nichts...
So wie du die Situation schilderst, hast du natürlich recht. Meine Idee war auch eher auszuprobieren, ob der MR400 evtl. generell ein Problem mit DD 5.1 über Toslink hat. Wobei man davon bestimmt schon an anderen Stellen gehört hätte!

Frage wäre:
> Hat der MR400 ggf. auch solch ein Menü ???

wenn ja, dann wäre hier der erste Analyse-Ansatz um zu bestimmen ob es an der Signalquelle oder der weiteren Signalkette liegt.

Als ich meinen Receiver vor ein paar Wochen bekommen habe, hab' ich mich mehrfach durch alle Einstellungs- und Service-Menüs geklickt (wobei es davon nicht wirklich viele gibt) und mir ist ein solches Analyse-Menü nicht aufgefallen. Da das Gerät zur Telecom-Familie gehört, würden mich Log-Dateien von "Aussetzern" oder ähnliches schon wundern. Zumindest wenn der Kunde die so einfach zur Verfügung gestellt bekäme. Ich werde aber diesbezüglich noch mal durch die Menüs stöbern.

Gruß, McGein.
Hast Du die Aussetzer denn auch wenn Du den Ton über den TV direkt wieder gibst ?

Ton direkt über TV, ohne Playbar hat keine Aussetzer.
Der MR 200 aus dem Schlafzimmer wurde getauscht mit dem MR 400 und hat auch Aussetzer,
sowohl Toslink von der Playbar an MR 200, als auch Toslink von der Playbar an TV.

Ich habe jetzt den TV vom Schlafzimmer an die Playbar angeschlossen um ausszuschließen, dass
es am Wohnzimmer TV liegt.
Sollten auch hier die Aussetzer sein, bin ich mit meinem Latein am ende.:@

Was mir allerdings aufgefallen ist bei dem ganzen rumprobieren, dass die Aussetzer überwiegend gegen Abend auftreten?
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo Rischa,

könntest du uns nochmals eine aktuelle Diagnose senden? Das letzte Update hat die Log-Dateien in Bezug auf die PLAYBAR/PLAYBASE neu gestaltet und ich würde mir diese gerne anschauen. Deine erste Diagnose zeigt Probleme mit dem eingehenden Ton-Signal.

Grüße,
Christopher


könntest du uns nochmals eine aktuelle Diagnose senden?


Diagnose: 7286884

Antworten