Frage

Surround-Lautsprecher fallen immer wieder aus


Abzeichen
Hi,

ich habe seit ca. 4 Wochen diverse SONOS-Produkte (2x Play:1, 2x ONE, 1x Play:5, 1x Playbar). Bisher hat alles funktioniert - auch der Betrieb von 2 Stück Play:1 als Spourroundlautsprecher an meiner Playbar.
Heute habe ich auf meiinen Samsung Galxy S7 Edge in meiner Samsung Music App eine neue Wiedergabeliste erstellt (die alte zuvor gelöscht, alle bisherigen Titel der Liste wieder hinzugefügt und nur ein paar zusätzliche Titel hinzugefügt)
Wenn ich diese NEUE Wiedergabeliste abspiele, fallen nun die Surroundlautsprecher (beides Play:1) unregelmäßig aus - egal bei welchem Song, alte sowie neue der Wiedergabeliste. Meistens ist es nur der RL, der ausfällt, manchmal sind es sowohl der RL und LL gleichzeitig, die ausfallen. Nur der LL alleine ist bisher noch nicht ausgefallen.
Das Ausfallen geschieht unwillkütlich bei allen Liedern und es liegt nicht an den mp3-Dateien.
Beim Ausfallen leuchten die Statusleuchten der Sonos Lautsprecher dauerhaft weiß.
Alle meine SONSOS-Lautsprecher sind per WLAN im Netzwerk eingebunden (schon immer ohne Bridge).
Mein Router ist eine Fritzbox 7490 und sie funkt gleichzeit mit 2,4 und 5,0 GHz. Das vorübergehende Abschalten des 5.0 GHz Bandes brachte keine Abhilfe...LL und RL fallen dennoch aus...und setzen manchmal von alleine wieder ein.
Die Lautsprecher wurden von mir nicht beweg als sie ausfielen.
Alle meine Geräte (Router, Smartphone, Sonos App und Sonos-Geräte) haben die neusten Updates.

Liebes Sonos-Team...was soll ich machen?

Grüße,
Evergrey

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

23 Antworten

Wenn das Problem wieder auftritt, erstelle mal eine Diagnose und poste die Bestätigungsnummer hier in diesem Thread! Das kann sich dann der Sonos Support ansehen!

https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2481/~/system-diagnosen-senden

Grüße,

Gernot
Abzeichen
Hallo Gernot, erstmal herzlichen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Seitdem du geschrieben hast was ich tun soll hab das Problem erstmal nicht mehr auf und ich dachte ich hätte keinen weiteren Handlungsbedarf mehr. Aber eben tritt das Problem wieder auf. Die beiden als Surround Lautsprecher an die playbar angebundenen play 1 sind ausgefallen. Ansonsten läuft die Musik von meinem Smartphone auf jedem Lautsprecher den ich will. Wie von Dir empfohlen habe ich einen diagnosebericht gesendet. Die Nummer lautet 8504246
Da ich dass das erste Mal mache weiß ich nicht, ob ich die Nummer noch woanders hinschicken oder posten muss. Falls ja, gib mir bitte Bescheid und auch, wie es nun weitergehen wird und ob ich von Sonos kontaktiert werde. Übrigens sind soeben, nach ca 10 Minuten bei der Lautsprecher play 1 als Surround Lautsprecher wieder eingesetzt. Ich bin mal gespannt wie lange das so bleiben wird.

Grüße,
Evergrey
Wie Du schreibst betreibst Du SONOS rein im Standard-Mode (also über Dein priv. WLAN) und ohne das auch nur irgend ein PLAYer am LAN hängt.
Hast Du neben Deiner Fritzbox 7490 noch irgendwelche anderen WLAN-Repeater oder Extender (APs oder gar PL-Adapter) in Deinem Netz ?!
Abzeichen
ja, habe ich:

1 x Devolo dLAN 500 Wifi
1 x Devolo dLAN 500 AV Wireless+
1 x Devolo dLAN 500 Duo+

Ich darf doch aber hoffentlich davon ausgehen, dass mein Problem mit den Sonos Surround Lautsprechern nicht auf Inkompatibilität seitens Sonos mit anderen, zertifizierten elektronischen Geräten zurückzuführen ist.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi,
nein, dass hat was mit fehlenden Funktionen zu tun, die DLAN und Repeater Geräte je nach Einrichtung und Nutzung mit sich bringen.
Die Nutzung des Boost Mode ist zu empfehlen, sonst kann das Problem immer wieder mal auftreten.
Siehe auch
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3016/kw/Anforderungen
Gruß
Armin
Abzeichen
In seinem Post schreibt Peter_13 im ersten Satz, dass ich alle Sonos Geräte im WLAN betreibe und keines am LAN angeschlossen ist. Würde es denn Abhilfe schaffen, wenn ich die Playbar per Ethernet-Kabel betreibe? Allerdings würde das Netzwerkkabel den devolo dLAN 500 wireless+ angeschlossen werden, da sich dieses Gerät direkt neben der Playbar befindet.

Übrigens möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass das Problem nur mit den beiden Surround Lautsprechern (Play:1) besteht. Wenn ich sie jedoch als Einzellautsprecher betreibe, fallen sie nicht aus, obwohl sie über die devolo Powerline Adapter im WLAN mit dem Router verbunden sind. Die Playbar fällt auch nicht aus. Auch alle anderen Lautsprecher (2 x ONE und 1 x Play:5), die nicht als Surroundlautsprecher betrieben werden und gleichzeitig über das devolo WLAN im Netzwerk eingebunden sind, fallen nicht aus.

EDIT:
Als die Lautsprecher eben noch einmal ausfielen habe ich festgestellt, dass ich sie durch erneutes Drücken der Play Taste im Sonos Controller wieder in Betrieb nehmen konnte und der Sound sofort wieder da war. Vielleicht hilft diese Information bei der Beseitigung des Problems.
Stell Dein SONOS-System in den Boost-Mode um. - dass ist das was Armin Dir geschrieben hat.
Beachte dazu die Informationen unter >> https://www.sonos.com/de-de/support/setting-up-sonos
Befolge insbesondere nachfolgende Anleitung !!!
>> https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3533
Du brauchst dazu nicht zwingend das Gerät BOOST.
- es reicht, wenn Du einen (oder auch mehrere) Deiner PLAYer mit dem LAN verbindest.
Am besten nimmst Du natürlich die PB.
Du kannst auch versuchen diese Verbindung mit dem PL-Adapter zu realisieren.
- wenn Du Glück hast, dann funktioniert das.
- empfehlen würde ich es Dir def. NICHT !
Nimm lieber alternativ einen PLAYer welcher in LAN-Kabel-Reichweite zur Fritte ist, oder investiere in eine BOOST.
- der Aufwand lohnt sich.
Achte aber zwingend darauf, dass Du die "wireless Einrichtung" sauber entfernst (s. Link o.) !
... viel Erfolg
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Eventuell hast du aber auch nur eine Störung des 5 GHz Netz.
Denn die Verbindung der Rears mit der PB ist ein eigenes 5GHz Netz.
Kannst du testweise mal das 5GHz Netz in deinem Router ausschalten?
Gruß
Armin
Abzeichen
Ich habe jetzt die playbar mit einem Netzwerkkabel am devolo Powerline Adapter angeschlossen und das System auf den Boost Modus umgestellt. Bisher scheint alles stabil und ohne Aussetzer zu laufen. Herzlichen Dank für euren Tipp. Sollte es wider zu Aussetzern kommen, werde ich den Boost Modus ausprobieren indem ich ein Sonos Gerät direkt an den Router anschließen. Wenn das auch nicht funktionieren sollte, werde ich mich wieder an euch wenden. Vielen Dank erstmal für eure Mühen und eure Hilfe.
Abzeichen
Erfreulicherweise sieht es nun wohl so aus, dass die beiden Surroundlautsprecher nicht mehr ausfallen seitdem ich das Sonos System im Boost Modus eingerichtet und die Playbar per Ethernet-Kabel an das dLAN Netz angeschlossen habe.
Ich befürchte nun aber, dass es neue, ähnlich gelagerte Probleme gibt:

1.
In meinem Schlafzimmer habe ich eine play 5 über den Line-In Eingang am Kopfhöreranschluss meines Fernsehers angeschlossen. Hier geht in regelmäßigen und leider sehr kurzen Abständen, bereits fünf bis zehn Minuten nach Einschalten, der Ton aus. Er schaltet sich von selbst auch nicht mehr ein. Um den Fernsehton über die play 5 wieder zu bekommen muss ich über den Sonos Controller auf meinem Android Smartphone die Stop-Taste und dann erneut die Play-Taste drücken. Dann ist der Ton sofort wieder da.... und fällt irgendwann nach erneuten 10 bis 15 Minuten wieder aus. Würde ich nichts unternehmen, bliebe der Ton dauerhaft aus und würde nicht von selbst zurückkehren, wie es bei den beiden Surround Lautsprechern der Fall war. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber vielleicht hängt das mit der Playbar zusammen, die ja wohl nach gewisser Zeit in den Ruhemodus geht. Andererseits wäre die Play:5, bei der oben beschriebenen über die Direktverbindung mit dem Kopfhörer Kabel am Line-In Eingang doch überhaupt nicht auf das Sonos-Net angewiesen, weswegen die Playbar nach meinem Verständnis für den Betrieb der Play:5 überhaupt nicht notwendig ist. Ich kenne mich mit der Materie zu wenig aus und kann mich in diesem Punkt aber sicherlich auch irren.

2.
Parallel zu diesem Problem mit der Play:5 ist mir noch aufgefallen, dass sich die eigentlich von mir ausgeschaltete Status LED der Play:5 heute Nacht von alleine wieder eingeschaltet hat. Gegen 6 Uhr morgens wurde ich durch das an den Wänden und der Zimmerdecke reflektierte grelle Licht der LED geweckt.

3.
Zudem ist der TV Sound über den Line-In Eingang an der play 5 extrem leise. Spiele ich aber an der play 5 einen Radiosender von tuneIn oder meine Musikbibliothek ab ohne die Lautstärke vorher stark zu reduzieren, fliegen mir die Scheiben aus den Fenstern weil es viel zu laut ist. Ich bin mir noch nicht sicher, ob dies an einer Einstellung an meinem Fernseher liegt oder an den Einstellungen in der play 5. Letztere habe ich jedoch alle schon durchgetestet und konnte keine Lösung finden. Im Verlauf des heutigen Tages werde ich noch ein anderes Audiokabel testen um auch dieses als mögliche Ursache ausschließen zu können.

Kann ich diese beiden, eigentlich 3 Probleme, selbständiges Einschalten der LED, Soundverlust an der Play:5 über den Line-In Eingang und Lautstärke am Line-In Eingang der play 5 an dieses Ticket anhängen oder soll ich zwei bzw. drei neue Tickets eröffnen?

Gruß, Evergrey
Abzeichen
@ Bassmann1968
Deine Nachricht ist mir gerade eben erst aufgefallen. Wie ich in meinem Eingangsbericht bereits erwähnte, habe ich das schon durchgetestet. 5 Gigahertz Netz am Router ausgeschaltet, was aber keine Abhilfe gebracht hat. Die Surround-Lautsprecher sind trotzdem noch regelmässig und willkürlich ausgefallen. Da ich nach der Einrichtung des Boost-Modus' anscheinend keine Probleme mehr mit den Ausfallenden Surround Lautsprechern habe, möchte ich dieses Thema erst einmal als erledigt ansehen. Trotzdem vielen Dank für deinen Hinweis den ich erneut berücksichtigen werde falls die Surround Lautsprecher noch einmal ausfallen sollten.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi..
Die Tonprobleme könnten damit zusammenhängen, dass der Eingangspegel für den Play5 zu niedrig eingestellt ist. Gehe im Controller mal in die Raumeinstellungen des Play5 und stelle unter "Eingang" die Empfindlichkeit höher. Ich würde es mal mit Stufe 8 testen.
Wo greifst du denn das Tonsignal am TV ab? Kopfhörerausgang? Oder hat der TV einen Line Out?
Falls Kopfhörerausgang, dann muss der Ton am TV auch relativ hoch eingestellt sein, da sonst schon ein zu schwaches Signal am Play5 ankommt.

Das Abschalten kann auch mit dem viel zu leisen Signal zusammenhängen.

Bzgl. der LED... In den Einstellungen des Controller steht aber weiterhin "aus", ja? Es gibt Systemereignisse, die die LED zum Leuchten bringen, selbst wenn die Einstellung deaktiviert ist. Z. B. bei Verlust der Verbindung zum Router. Wenn dein Router z. B. eine Nachtschaltung für Wlan eingerichtet hat, dann verliert die Play5 logischerweise die Verbindung, da ja kein Wlan mehr vorhanden ist.

Grüße,
Ralf
Abzeichen
Guten Morgen Ralf,
erst einmal möchte ich Dir und allen anderen hier ganz herzlich danken, dass ihr so geduldig mit mir seid und euch die Mühe macht auf meine Probleme einzugehen. Das kenne ich aus anderen Foren ganz anders und finde das hier sehr vorbildlich.

Nun erst einmal zu der zu leisen Lautstärke auf das Sonos play 5 über den Line-In Ausgang. Ich greife das Signal vom Fernseher am Kopfhörerausgang des Fernsehers ab.
Den Eingangspegel der play 5 habe ich bereits auf Maximum, also Stufe 10 gestellt. Das ist im Vergleich zu niedrigeren Stufen zwar etwas lauter, aber denn noch viel zu leise, sodass ich die Lautstärke am Fernseher auf 50 bis 60 stellen muss wenn am Sonos Controller die Lautstärke für alle anderen Musik Wellen auf ein angenehmes Level gestellt ist. Umgekehrt, wenn ich im Sonos Controller die Lautstärke erhöhen um den Fernsehturm an der play 5 richtig einzustellen, brüllt mich die Musik an sobald ich darauf umschaltet.

Bezüglich der unterschiedlichen Lautstärke zwischen Fernseh Sound und Musik bei Wiedergabe über Line-In auf play 5 habe ich wohl eine Lösung gefunden. Man muss in den TV Einstellungen die Standard Lautstärke des Kopfhörerausgang ist so wählen, dass die Lautstärke des Fernsehers der Lautstärke der Sonos Wiedergabe entspricht. Dann die Lautstärke nur noch über den Sonos Controller steuern und nicht mehr über die TV Fernbedienung, denn die läuft bei diesem Setup eigenständig neben dem Sonos Controller her.

Einen Line Out Ausgang hat mein Fernseher übrigens nicht, weswegen ich für den Anschluss den Kopfhöreranschluss benutze. Der Eingangspegel der play 5 und seines Line-In Eingang ist hatte ich bereits auf die höchste Stufe, zehn, eingestellt. Das bringt ein bisschen Abhilfe weil der Sound lauter ist als bei niedrigeren Stufen, aber wenn der Kopfhörer Ausgang mit seiner Lautstärke standardmäßig zu niedrig eingestellt ist, reicht der Eingangspegel das play 5 bei weiten nicht aus um das zu korrigieren. Übrigens konnte ich das inzwischen auch mit einem anderen 3,5 mm Klinke auf 3,5 mm Klinke Stereo Audiokabel testen und auch dort trat das Problem mit zu niedriger TV Lautstärke auf.

Problem Nummer 3 aus meiner obigen Nachricht ist somit gelöst.

Zu Problem Nummer 2, dem unwillkürlichen Einschalten der Status LED kann ich nur sagen, dass ich meine Fritzbox ohne Nachtabschaltung betreibe. Dadurch kann also kein Verlust der Netzwerkverbindung entstehen. Im übrigen betreibe ich die play 5 im Sonos nett, Boost Einstellung, wie ihr mir empfohlen habt und daher müsste die play 5 im sonos net mit der playbar verbunden sein, die über das Ethernet Kabel mit der Fritzbox verbunden ist und das Fritz box WLAN daher überhaupt keine Rolle spielen kann und darf. Ich werde das weiter beobachten und gegebenenfalls mit Tesafilm und einem Stück schwarzen Papier die LED abkleben... So unschön das auch aussehen wird. Aber die LED lässt bezüglich der Helligkeit die Fernlicht Scheinwerfer meines Autos vor Neid ablassen...
Im Sonos Controller ist übrigens die Status LED nach wie vor deaktiviert. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich heute morgen Komma im noch verschlafenen Zustand, manuell ausgeschaltet habe und werde es daher beim nächsten selbständigen Einschalten der LED überprüfen. Auch die Zeit, ob es nachts auftritt oder auch tagsüber.

Zu Problem Nummer 1, dem regelmäßigen und unwillkürlichen Ausfall des TV Sounds über den Line In Eingang der Sonos play 5... inzwischen auch mit anderem 3,5 mm Klinke auf 3,5 mm Klinke Stereo Audiokabel getestet. TV Ton an Sonos play 5 über Line-In Eingang fällt immer noch sporadisch aus. Trotz erhöhter Lautstärke am Kopfhörerausgang des Fernsehers. Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, dass die playbar automatisch nach 13 Minuten in den Ruhemodus geht und andere Geräte bereits nach drei Minuten. Ich habe mit einer Stoppuhr nachgemessen und festgestellt, dass der Sound nicht nur wie heute morgen geschrieben nach 5 bis 10, bzw 10 bis 15 Minuten ausfällt, sondern auch wesentlich später, z.b. nach 20, 30, 40 Minuten. Somit kann es nicht mit dem Ruhemodus andere Geräte im Sonos net zu tun haben.
Einschalten lässt sich der Ton relativ unkompliziert wieder indem man mit dem Sonos Controller die Wiedergabe stoppt und dann wieder startet oder mit der Fernbedienung am Fernseher die Lautstärke verstellt. Beides ist auf Dauer aber ein sehr unschöner Zustand und ich bitte sonos hier um Abhilfe. Es gab ja vor einigen Tagen ein Update der Software bei sonos. Vor dem Update ist dieses Phänomen nicht ein einziges Mal aufgetreten. Ich will die Schuld jetzt nicht auf das Update schieben... Sondern nur als Denkanstoß in den Raum werfen.
Zudem halte ich auch weder mein Kabel zwischen play 5 und Fernseher, noch meinen Fernseher Komma noch die play 5 noch das ist gestern laufen der Standard Setup ohne Ethernet Kabel noch das Setup im Boost Modus dafür verantwortlich. Es besteht offensichtlich ein Zusammenhang mit meinem früheren Problem, dass die beiden play 1, die als Surround Lautsprecher an der playbar angebunden sind und am anderen Fernseher im Wohnzimmer laufen auch ausgefallen sind. Dort tritt das Problem allerdings seit Einrichtung das Boost Modus nicht mehr auf und hat sich stattdessen auf die play 5 und den TV Sound über den Line In Eingang verlagert.
Wenn Du den HP-Ausgang (HeadPhone) am TV nutzt, dann sollte die LS-Regelung am TV nahe 100% stehen.
- das sollte annähernd 0 dB Dämpfung entsprechen .
Die Eingangsempfindlichkeit in SONOS (also am Eingang der P5) in Stellung 10 ist die mit der höchsten Dämpfung, aber für einen HighLevel-Pegel eines HP-Ausgangs prinzipiell O.K.
- sollte es dennoch im Vergleich zu normalen Streaming-Quellen in SONOS noch zu leise sein, dann kann man auch 9 o. 8 wählen.
- sollte es verhältnismäßig zu laut sein, dann liegt es daran, das der TV bei 100% keine 0 dB liefert, sondern eine Verstärkung von z.B. +10 dB vornimmt. Dann muss man halt am LS-Regler runter drehen um den Pegel anzupassen.
Einmal eingestellt sollte man dann aber nichts mehr ändern und nur noch über SONOS die LS regeln.
- hast Du ja bereits selbst festgestellt :)
50% kann aber def. zu wenig sein, besonders wenn der Eingang der P5 auf Autoplay steht !?

Btw., hat Dein TV keinen SCART-Stecker ???
Da ist nämlich ein analoger Line-Out (mit einem standardisierten Low-Level-Pegel) drin.
- der ist in der Regel auch LS-ungeregelt und für die P5 weit besser geeignet.
- in der P5 müsstest Du da dann aber den Eingangspegel auf 2 (oder ziemlich in dieser Nähe) stellen.
Die LS-Regelung würde dann auch ausschließlich via SONOS erfolgen.
- hätte aber den Vorteil, dass Du den TV-LS auch mal bei bedarf ohne die P5 betreiben könntest.
- in der Regel wäre der TV halt auf 0% oder Mute.
Abzeichen
Hallo Peter, vielen Dank für deine Antwort. Jetzt wird es aber für mich als nullachtfünfzehn User ziemlich technisch und kaum noch umsetzbar, da zu undurchschaubar. Wie ich aber oben schrieb, habe ich für meinen Fall bereits eine Lösung gefunden. Ich kann meinen VIERA TV von Panasonic auf TV Lautsprecher stellen oder auf Kopfhörer oder auf aus. In allen drei Fällen wird ein Audiosignal über die Kopfhörerbuchse ausgegeben. Aber nur wenn die Einstellung auf Kopfhörer steht kann man die Standard Lautstärke, die beim Starten des TV am Kopfhörerausgang liegt, einstellen. Das habe ich jetzt an die Musik Lautstärke des play 5 angepasst und dann im TV von Kopfhörer auf aus umgestellt. Wenn ich nun auf dem play 5 Musik höre und die Lautstärke anpassen, lauter oder leiser mache, dann regelt sich auch diese Lautstärke am Kopfhörerausgang mit und bleibt an die Musik Lautstärke des play 5 angepasst. Im übrigen ist der Unterschied zwischen den beiden Stellungen Kopfhörerausgang und der Aus-Stellung im Fernsehen, dass bei der Aus-Stellung die Lautstärke nicht mehr mit der Fernbedienung geregelt und dadurch verändert werden und dadurch von der Musik Lautstärke der Sonos play 5 abweichen kann. Es muss dann alles über den Sonos Controller geredet werden, was für mich aber kein Problem darstellt. Manch andere Anwender mögen darin ein Problem sehen, weil sie die Lautstärke lieber über die Fernbedienung regeln wollen.
Hi Evergrey, ... alles gut. Wenn es für Dich so passt, dann freu Dich und betrachte es einfach als Backup-Info.
- für Dich, und ggf. für Andere die mitlesen oder irgend wann mal lesen.
schönen Sonntag noch.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Peter
Die Eingangsempfindlichkeit in SONOS (also am Eingang der P5) in Stellung 10 ist die mit der höchsten Dämpfung, aber für einen HighLevel-Pegel eines HP-Ausgangs prinzipiell O.K.
- sollte es dennoch im Vergleich zu normalen Streaming-Quellen in SONOS noch zu leise sein, dann kann man auch 9 o. 8 wählen.

Aber im Vergleich zu Stufe 10 wird das Ergebnis bei 9 oder niedriger doch noch leiser...!?

@Evergrey
Hast du vor dem Umstellen auf den Boost Modus die Wlan Einstellungen der Player gelöscht? Also insbesondere des Play5, um den es hier geht?
Schau mal zur Sicherheit unter "über mein Sonos" nach, ob wirklich alle Komponenten "WM:0" (für Boost Modus) anzeigen.

Grüße,
Ralf
Abzeichen
Ja, so mache ich das. Und meine Texte sind recht lange ausgefallen weil ich es einerseits für den Support möglichst detailliert beschreiben wollte und zum anderen für die nutze, die dieselben Probleme haben und vielleicht hier vorbeischauen. Jetzt ist es aber nur so, dass ich immer noch die Soundaussetzer habe und das auch nicht mit der Erhöhung der Kopfhörerausgang Lautstärke behoben werden konnte. Ich hoffe, dazu kommt noch der eine oder andere hilfreiche Lösungsvorschlag seitens des Sonos Support oder andere Nutzer, die dieses Problem auch hatten und es lösen konnten.
Abzeichen
Auch dir vielen Dank, Ralf. Ich habe mich natürlich in diese Thematik bereits intensiv eingelesen und bin auch auf die Möglichkeit gestoßen, dass die play 5 noch im Fritzbox WLAN sein könnte. Habe das überprüft und festgestellt, dass sie im sonos net eingebunden ist. In den Einstellungen steht WM:0 und nicht WM:1
@Evergrey, ... ich hab jetzt nicht die Lust nochmal hunderte von Zeilen zu lesen, deshalb sie es mir nach wenn nachfolgende Fragen ggf. doppelt sind.

Wie steht bei Dir die Audiokomprimierung für den Eingang?
- auf "Unkomprimiert" ?!

@Ralf, keine Ahnung warum das bei Dir so ist.
- LowLevel ist jedenfalls ein Ausgang mit hoher Impedanz und geringem Pegel. Halt ein normaler Audio-Out z.B. eines AVR.
- HighLevel dagegen z.B. der HP-Ausgang eines MP3-Players oder der LS-Anschluss einer SoundCard. Rel. geringe Impedanz und hoher bzw. variabler Pegel.
Ggf. liegt es an der Leistungsanpassung und es kommt irgend wann zu einer Pegelbegrenzung.
- die Geräte haben nämlich eine eingebaute Schutz-Schaltung für zu hohe Pegel und falsche Einstellung.
Abzeichen
Peter, von Audiokomprimierung war bisher nicht die Rede... Oder habe ich etwas überlesen? Ich habe jetzt nachgeschaut und sie steht auf automatisch. Was ist deine Empfehlung wie ich sie einstellen soll?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Peter
Der technische Hintergrund ist mir klar.
Wollte nur klarstellen, dass das Lautstärkeergebnis für ein und das selbe Abspielgerät umso lauter wird, je HÖHER man den Wert für Pegel in den Einstellungen des Connect wählt. Also 10=max. Lautstärke.
Und deine Aussage implizierte für mich fälschlicherweise , dass es lauter wird, wenn man den Wert niedriger als 10 einstellt.
Peter, von Audiokomprimierung war bisher nicht die Rede... Oder habe ich etwas überlesen? Ich habe jetzt nachgeschaut und sie steht auf automatisch. Was ist deine Empfehlung wie ich sie einstellen soll?Also, die Aussetzer wirst Du vermutlich vermeiden können, wenn Du die Einstellung auf "komprimiert" änderst.
Das Problem ist nur, das damit für den Encoder in SONOS zusätzlich 2 - 2,5 Sec. Latenz hinzu kommt, und dann Dein Bild im TV extrem asynchron zum Ton ist. :(
Eigentlich kannst Du das nur mit "Unkomprimiert", dann aber mit einem optimalen Netzwerk betreiben.
- notfalls beide P5er per LAN verkabelt.
TV-Betrieb ist halt lt. Spezifikation nur für die PB vorgesehen.