Frage

Sonos vs Netflix Sound-Probleme


Abzeichen +1

Hallo zusammen,
ich habe mir vor etwa einem Monat ein Beam, zwei One SL und ein Sonos Boost zugelegt, um Netflix in einem guten Sound 5.0 (5.1 lt. Sonos App) zu sehen/hören.
Mein Problem ist, mitten im Film oder am Anfang, fängt der Ton an zu haken. Wenn ich das Format bei Netflix auf normal einstelle, läuft Stereo perfekt. Bei 5.1 macht das System allerdings enorme Probleme, dass ich mich sogar schon ärgere warum ich mir das System zugelegt habe für den Preis. Bin da eher von Plug & Play ausgegangen.

Zu den Komponenten:
Philips 55OLED803 angeschlossen über ARC an die Beam. Die Beam hängt im Netzwerk via Kabel. Die restlichen Boxen sind über den Boost angeschlossen, wobei ich extra noch einen Repeater dazugeholt habe. In der App sind die Boxen als WM: 0 definiert, somit auch am Boost connected. Ich habe ebenso das optische Kabel ausprobiert, die Kanäle auf denen Sonos sendet alle durchprobiert aber immer das gleiche Problem. Im TV Habe ich auch auf Bypass, Mehrkanal etc… umgestellt und rumprobiert.
Ebenso da ich regulär über den TV Netflix streame, habe ich es über die Playstation 4 probiert aber auch hier das gleiche Problem, dass der Sound ab und an ins Stocken gerät bei 5.1. Ich benötige dringend einen Tip, um das System endlich mal vernünftig zum laufen zu bekommen und in den Genuss von Sonos zu kommen.

Eine Diagnose habe ich ebenfalls abgesendet unter: 997477470.

Vielen Dank!

Grüße
Patrick


30 Antworten

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Irgendetwas stimmt da aber nicht. 

Die beiden Rearspeaker werden übers 5GHz Wlan von der Beam versorgt und erscheinen, meine ich, in der App als WM:02. 

Du brauchst weder Boost noch Repeater (wozu den eigentlich?).

Trenne mal Repeater und Boost vom Strom und richte das Surroundsystem neu ein. 

Abzeichen +1

Ich habe den Boost vor 1,5 Wochen und den Repeater vor zwei Tagen dazu gekauft, weil die Aussetzen immer da gewesen sind, dachte ich versuche ich die Signale erstmal zu verstärken. Den Repeater nur um allgemein mein WLAN zu verbessern.
Probleme mit Hardware erschlagen war die Idee.

Abzeichen +1

Mit dem Boost, werden alle Speaker als WM:0 dargestellt. lt. Sonos Hilfe

@pEte2304, Boost und Beam sind aber schon mit dem Router verkabelt und nicht mit dem Repeater?

 

Bitte schalte den Repeater vorübergehend aus und vergewissere dich anschließend, dass die WLAN-Zugangsdaten aus dem System entfernt wurden; die werden im SonosNet nicht gebraucht und ein Mischbetrieb bringt nur Ärger.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe in der Sonosapp unter Einstellungen auf System > Netzwerk > Netzwerke. Wähle das WLAN-Netzwerk aus, das du entfernen möchtest und tippe auf Entfernen. Warte ca. 10 Min., danach kannst du den Repeater wieder einstecken.

 

Stelle für den Anfang SonosNet auf Kanal 1 und Router sowie Repeater auf Kanal 6. Wenn das keine Besserung bringt, dreh’s um, setze Router/Repeater auf 1 und SonosNet auf 6. Teste und berichte bitte. Auf iOS oder Android: Einstellungen --> System --> Netzwerk --> SonosNet-Kanal

 

Wenn Router/Repeater dualbandfähig und 5 GHz aktiv ist, wechsle bitte auch hier den Funkkanal.

 

Wie sieht es mit potenziellen Störquellen wie Philips HUE, Schnurlostelefon, Babyphon, Mikrowelle, WLAN-Drucker, Bluetoothgeräte, Überwachungskameras oder Hausautomation aus? Die Sonos-Komponenten und andere WLAN-fähige Geräte (einschließlich Router) sollten in einem Respektabstand zueinander stehen.

 

 

@Anna Log, im SonosNet zeigen auch die Rücklautsprecher des Surroundverbunds WM:0.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Mit dem Boost, werden alle Speaker als WM:0 dargestellt. lt. Sonos Hilfe

Nicht nur mit dem Boost… sobald EINE Komponente, in deinem Fall also ja bereits die Beam, per Lankabel am Router hängt, baut sich darüber das sonoseigene Wlan (SonosNet) auf. Sobald dieses genutzt wird und keine Zugangsdaten mehr für das Router-Wlan in Sonos hinterlegt sind, wird bei allen Komponenten WM0 angezeigt.

Und zwar unabhängig davon, ob sie…

  • per Lankabel verbunden sind,
  • wireless per SonosNet (2,4 Ghz) verbunden sind, oder…
  • als Sub oder Rearspeaker in einem Surroundsetup mit dem Mastergerät des Surroundsetups über dessen setup-internes 5 Ghz Wlan verbunden sind. 

Im Standard Wlan Modus über den Router würde WM1 bzw. für Sub u. Rears im Surroundsetup WM2 angezeigt. 

Siehe auch hier… https://support.sonos.com/s/article/3237?language=de

 

Der Boost ist in deinem Fall also eigentlich nicht notwendig, da sich die Rearspeaker nicht über ihn, sondern direkt per 5 Ghz mit der Beam verbinden. Aber schaden kann er eigentlich auch nicht in dem Sinne, dass dadurch deine Probleme entstehen könnten. 
 

Das Wlan Modul der Beam hast du in den Einstellungen aber nicht deaktiviert, in der falschen Vorstellung, dass es nicht gebraucht wird, weil sie ja per Lan verkabelt ist!? Denn dann könnte sie das notwendige 5 Ghz Wlan zu den Rearspeakern nicht aufbauen. 
Ferner kann auch ein am Router selber funkendes 5 Ghz Wlan das der Beam stören. Falls an deinem Router eines aktiv ist, schalte es mal testweise aus. 
Der 2,4 Ghz Kanal am Router sollte auch fest auf Kanal 1,6 oder 11 stehen, aber möglichst nicht gleich mit dem des SonosNet sein. 
Und abschließend wäre noch interessant, ob die Beam per Lankabel tatsächlich DIREKT am Router hängt, oder ob evtl. ein inkompatibler Ethernet Switch dazwischen hängen könnte. 
 

So, das sind einige Fragen… ;-) 

Bin auf die Antworten gespannt. Ansonsten bringt hoffentlich auch die Diagnose etwas Licht ins Dunkel. 
Gruß,

Ralf

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo zusammen,
ich habe mir vor etwa einem Monat ein Beam, zwei One SL und ein Sonos Boost zugelegt, um Netflix in einem guten Sound 5.0 (5.1 lt. Sonos App) zu sehen/hören.
Mein Problem ist, mitten im Film oder am Anfang, fängt der Ton an zu haken. Wenn ich das Format bei Netflix auf normal einstelle, läuft Stereo perfekt. Bei 5.1 macht das System allerdings enorme Probleme, dass ich mich sogar schon ärgere warum ich mir das System zugelegt habe für den Preis. Bin da eher von Plug & Play ausgegangen.

Zu den Komponenten:
Philips 55OLED803 angeschlossen über ARC an die Beam. Die Beam hängt im Netzwerk via Kabel. Die restlichen Boxen sind über den Boost angeschlossen, wobei ich extra noch einen Repeater dazugeholt habe. In der App sind die Boxen als WM: 0 definiert, somit auch am Boost connected. Ich habe ebenso das optische Kabel ausprobiert, die Kanäle auf denen Sonos sendet alle durchprobiert aber immer das gleiche Problem. Im TV Habe ich auch auf Bypass, Mehrkanal etc… umgestellt und rumprobiert.
Ebenso da ich regulär über den TV Netflix streame, habe ich es über die Playstation 4 probiert aber auch hier das gleiche Problem, dass der Sound ab und an ins Stocken gerät bei 5.1. Ich benötige dringend einen Tip, um das System endlich mal vernünftig zum laufen zu bekommen und in den Genuss von Sonos zu kommen.

Eine Diagnose habe ich ebenfalls abgesendet unter: 997477470.

Vielen Dank!

Grüße
Patrick

 

Hi Patrick,

 

tritt das Problem auch auf, wenn die Rücklautsprecher vom Strom getrennt sind?

Wenn nicht, dann könnte man mal das 5 GHz vom Router testweise ausschalten.

 

Gruß,

Daniel

Reicht es da nicht, den Funkkanal des 5 GHz-Bandes zu ändern?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Reicht es da nicht, den Funkkanal des 5 GHz-Bandes zu ändern?

Viele Wege führen nach Rom.

Das kann man natürlich auch machen.

Die Frage ist erst einmal ob es daran liegt.

Die Diagnose weist drauf hin, aber mal abwarten, was es als Feedback gibt.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Kann, wenn es die Ursache ist, als Lösung später natürlich ggf. reichen, Greta. 
Zum Eingrenzen finde ich das testweise Deaktivieren verlässlicher, da man nicht zufällig nen Kanal erwischen kann, der ebenfalls stört. 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Kann, wenn es die Ursache ist, als Lösung später natürlich ggf. reichen, Greta. 
Zum Eingrenzen finde ich das testweise Deaktivieren verlässlicher, da man nicht zufällig nen Kanal erwischen kann, der ebenfalls stört. 

So ist es.

Abzeichen +1

Ich danke erstmal für die vielen Tipps, werde ich alles bis zum Wochenende ausprobieren und dann meine Erfahrungen teilen.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Ich danke erstmal für die vielen Tipps, werde ich alles bis zum Wochenende ausprobieren und dann meine Erfahrungen teilen.

Kein Problem. Wir sind gespannt. :relaxed:

Abzeichen +1

Sodele habe alle Tests gemacht, sogar sämtliche Geräte Hue, Alexa & Co. abgeschlossen und Beam + beide One SL direkt per Kabel am Router angeschlossen, dass null Störquellen vorhanden sein können. Ebenfalls dann alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und eingerichtet und WLAN in allen Boxen deaktiviert. Gleiches Problem und sogar noch schlimmer von den Aussetzern her, gefühlt hält das Bild dann auch kurzzeitig an bzw. kommt ins Stocken.

Folgende Szenarien schwirren jetzt bei mir im Kopf noch rum.
 

  1. HDMI Kabel von Sonos ist nicht für die Hz Zahl des TV in 4K (Netflix) geeignet und da kommt es dann zum Stocken.
  2. Fernseher kann das Signal nicht vernünftig verarbeiten oder ist überfordert mit Ambilight und Co.
  3. Gibt es einen Konverter der empfohlen werden kann, der Audio und Bild trennt, um so evtl. Herr über das Problem zu werden?
  4. Fire TV Stick 4K kaufen und damit testen.

Danke für eure Rückmeldungen und ggf. weitere Ideen und Vorschläge. Bin so langsam echt Ratlos, und hätte da mehr ein Plug & Play erwartet.

Sodele habe alle Tests gemacht, sogar sämtliche Geräte Hue, Alexa & Co. abgeschlossen und Beam + beide One SL direkt per Kabel am Router angeschlossen, dass null Störquellen vorhanden sein können. Ebenfalls dann alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und eingerichtet und WLAN in allen Boxen deaktiviert. Gleiches Problem und sogar noch schlimmer von den Aussetzern her, gefühlt hält das Bild dann auch kurzzeitig an bzw. kommt ins Stocken.

 

Hast du jetzt sämtliche Sonoskomponenten mit dem Router verkabelt? Wenn nicht, bitte überall das WLAN-Modul wieder aktivieren.

Abzeichen +1

Ich hatte alle Komponenten mit Kabel verbunden, dann getestet, dann festgestellt ah WLAN brauche ich ja jetzt nicht, dann bei allen deaktiviert. Aber gleiches Ergebnis.

@pEte2304, was hast du für einen Router? Ich weiß aus Erfahrung, dass ein inkompatibler Router für Aussetzer im TV-Modus sorgen kann, selbst wenn gar kein Surroundverbund eingerichtet ist. In meinem Fall ist die Playbase sogar mit dem Router verkabelt, dennoch verlor sie ständig die Verbindung zu einem Router, den mir mein Provider aufs Auge gedrückt hatte.

Abzeichen +1

Hallo @Greta A. die normale WLAN Box von Vodafone. Stereo also nur mit Beam angeschlossen läuft alles auch über 5.1 Quelle von z.B. Netflix. Das Problem taucht erst auf, wenn ich die One Sl‘s hinzufüge.

@pEte2304, ist das eine Connectbox? Hast Du auch eine Horizonbox?

Abzeichen +1

Das wäre der Router, https://kabel.vodafone.de/static/img/geraete/wlan_kabelmodem/img-geraeteinformationen-wlan-kabelrouter-vodafone-station-large.jpg?V1860_2020_02_00_099
und es ist keine Horizonbox vorhanden.

Das Bild des Kabelmodems bringt nicht viel, wir brauchen das Modell.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@pEte2304 

Hattest du auch wie vorgeschlagen das 5 Ghz Wlan am Router selber komplett deaktiviert?

Abzeichen +1

Touchstone TG3442DE Telefonie-Gateway Das sollte die Box sein. Ob und was Vodafone noch dran rumgebastelt hat weiß ich natürlich nicht. Dort läuft das Gerät nur unter Kabel Station. @Greta A. 

 

5Ghz hatte ich ebenfalls auch deaktiviert gehabt. @Superschlumpf 

Abzeichen +1

Das Rätsel ist gelöst :heart_eyes:

Fragt mich nicht wie, aber es funktioniert alles.
Es sieht nun wie folgt aus:
Repeater Fritz am Wohnzimmer angeschlossen und ein LAN-Kabel von Repeater zum Switch. Dort den Boost angeschlossen und danach Beam + One SL’s eingerichtet. Und was soll ich sagen, es läuft aktuell PERFEKT :)
Kleiner Nebeneffekt, ich kann die Hue Lampen gerade nicht über Alexa steuern aber das funktioniert ja noch mit der App.

Ich danke euch :)

@pEte2304, hoffen wir, dass es so bleibt. Repeater und Sonos verträgt sich nämlich nicht.

Abzeichen +1

Hatte oben ja bereits jemand geschrieben oder du aber malen wir den Teufel mal nicht an die Wand und klopfen auf Holz, dass wird laufen :) Die Technik hat sich da hoffentlich etwas verbessert.

Antworten