Sonos Center-Lautsprecher und zwei weitere Sonos-Lautsprecher als Frontlinks


Abzeichen +1
Schon seit der Veröffentlichung der PLAYBAR im Jahre 2013 ärgere ich mich darüber, dass man diese nicht als Center-Lautsprecher und zwei weitere Sonos-Lautsprecher als Frontlinks und -rechts einsetzten kann. Wieso macht Sonos das nicht möglich? Diesen Wunsch hörte ich schon von so vielen Freunden und Sonos würde nur gewinnen, indem sie zwei zusätzliche Lautsprecher verkaufen könnten.
Was könnte der Grund sein, wieso Sonos diese Variante nicht anbieten will? Von technischer Natur wird es wohl kaum sein. Ist es vielleicht, weil man so den Leuten, welche "nur" eine PLAYBAR installiert haben, das Gefühl geben würde, kein echtes 5.1 Heimkino zu besitzen?
Dann wäre die Lösung vielleicht, neben der PLAYBAR und der PLAYBASE noch ein PLAYCENTER anzubieten. Dieser wäre dann zum 5.1 erweiterbar mit vier zursätzlichen Sonos-Lautsprechern und dem SUB.

Wäre das nicht grossartig oder bin ich hier der Einzige mit solchen Ansprüchen?

Was hälst du von einem echten SONOS 5.1 Setup?


18 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Die Diskussion ist total überflüssig, weil man ein fertiges Konzept/System von Sonos(Surround auf Basis einer Playbar oder Playbase) nicht einfach in ein völlig anderes Konzept/System(klassischer 5.1 Aufbau mit sechs getrennten Lautsprechern) stopfen kann.
Sonos wollte das so konzipieren, hat es auch getan und hält anscheinend auch mit gutem Grund daran fest. Man wollte bewusst in einem Gehäuse ein 3.0 System unterbringen, mit eben allen Vor- u. auch Nachteilen, die dies hat.
Man kann eine Bar/Base nicht einfach als einzelnen Center zweckentfremden. Der Aufbau u. das Konzept sind null darauf ausgelegt.
Ein einzelner Lautsprecher, der als Center fungieren könnte, zusätzlich einen digitalen Eingang hat und noch die gesammte Elektronik zur Steuerung eines Surroundsystems beinhaltet, wäre für einzelne Kunden evtl. interessant, aber meiner Meinung nach eher ein Nischenprodukt, das wohl preislich nicht attraktiv vermarktet werden kann. Wäre zwar ein denkbares Konzept, aber Sonos geht eben einen anderen Weg. Und solch ein Produkt wäre eine komplette aufwendige Neuentwicklung. Das bietet man nicht mal eben so nebenbei noch zusätzlich an.
Wer einen klassischen 5.1 Aufbau möchte, muss eben nach anderen Lösungen suchen.
Gruß,
Ralf
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hi Mario,
die Idee ist gut und wurde von mir vor einiger Zeit schon genau so geschrieben.
Ich hatte das Gerät ebenso PLAYCENTER getauft.
Aber wenn, dann auch gleich bis auf 7.1 ausbaubar.
DTS und HDMI sind klar.
Problem wird wohl die Übertragung der Daten sein.
Gruß
Armin
Abzeichen +1
.. das nervt mich auch. Habe PLAYBASE, 2x SONOS:5 als Front (mein Wohnzimmer ist gross und ich höre gerne und gut Musik darüber) plus SUB und hätte gerne die Möglichkeit, 2 x PLAY:1 seitlich vom Sofa zusätzlich einzubinden. Wir sind ja hier nicht im ganz niedrigen Preissegment und ein PLAYCENTER zum Abdecken der o.a. Wünsche wäre ja schonmal gut. Da war ich mit meiner alten 5.1 Anlage mit HDMI und wireless Ansteuerung der Sourround Speaker besser bedient. Auch nervig: für meine beiden PLAY:3 im Schlafzimmer finde ich keine 3m Kabel in weiss. Grummel ...ich finde die Aussage: "dann andere Lösung suchen", zu einfach.
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
@Kundin aus Berlin
https://www.ebay.de/itm/Stromkabel-Sonos-Play-3-weis-3m/282735377006?hash=item41d4577a6e:g:iuUAAOSwyGZaDJpK
oder
https://www.amazon.de/FLEXSON-Verlängerungskabel-für-Sonos-weiß/dp/B00ZCJ6FG2/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1517145058&sr=8-1-fkmr1&keywords=sonos+play3+kabel
Schau doch mal bitte hier
Ich habe mir selber welche für die Play1 von Flexson gekauft und bin damit sehr zufrieden
Mfg westpet
Abzeichen +1
Ganz lieben Daaank, westpet. Hatte natürlich schon in ebay und Amazon gewühlt und bin nicht fündig geworden; wollte Flachstecker. Dann wird es wohl bei Verlängerung bleiben.
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Ganz lieben Daaank, westpet. Hatte natürlich schon in ebay und Amazon gewühlt und bin nicht fündig geworden; wollte Flachstecker. Dann wird es wohl bei Verlängerung bleiben.

Meinst du soetwas
https://www.amazon.de/NVB-Strom-Verlängerungskabel-Flachstecker-Euro-Kupplung/dp/B00K0N9QO8/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1517176167&sr=8-9&keywords=flachstecker+verlängerung+3m

Mfg westpet
Abzeichen +1
;-)))) Danke. Wahrscheinlich denke ich zu komliziert 😉 Schon mit prime bestellt. LG, Berlinerin
Abzeichen +2
Also über die variante noch Front Lautsprecher zu haben habe Ich auch nachgedacht da die Effekte dann noch besser rüber kommen würden.
Ich würde mir auch direkt nochmal zwei bestellen.
Allerdings dann für vorne Play3 und für die Rearboxen reichen Play1
7.1 wäre ja auch nicht schlecht. 🙂
@Mario_5, erst einmal ganz herzlichen Dank für diesen durchaus gelungenen Abstimmungs-Post.
- schade nur, dass bisher anscheinend nur 4 Persornen diesen als solchen erkannt haben :(
@SONOS, vielleicht mögt Ihr das ja unterstützen, indem Ihr den Thread anpinnt !?

@Superschlumpf, wenn ich sonst Deine Beiträge auch schätze ... hier hast Du IMO aber voll daneben gegriffen !
Ich zitiere mal aus einem anderer Thread, wo eigentlich alles gesagt ist.

Und genau hier könnte SONOS, wenn sie nur wollten 🆒

Denn was spricht denn dagegen, dass ich die PB tatsächlich nur als Center betreibe ?!
Würde man die FW soweit aufbohren, dass ich neben den wahlfreien Rear's auch noch wahlfrei ein Front-Pärchen hinein konfigurieren kann, dann hätte ich ein "echtes 5.x" mit einer richtigen Stereobasis.
Und im Musik-Modus könnte man dann wählen zwischen digital aufgepeppten Surround-MischMasch, oder Pure-Stereo.

Das wäre jetzt mal Inovation :$
Vor allem braucht es nur Software ...

(Quelle: https://de.community.sonos.com/neu-bei-sonos-223376/playbar-zum-musikhoeren-43661/index1.html#post16021850)

Die Idee von Armin hier mit einem PLAYCENTER ist sicherlich auch ein Weg, dieser erfordert aber definitiv neue HW.
Der Vorschlag aus dem Zitat wäre die "kleine Innovation" und bereits heute rein SW-basierend möglich :)
- und das würde in jedes Konzept (auch bereits bestehende) passen 😳
Hi Mario, besten Dank für deinen Beitrag... könnte auch von mir sein :P
Seit dem ersten Tag "PLAYBAR" störe ich mich ebenfalls daran, dass die Möglichkeit fehlt ein echtes Stereopaar hinzuzufügen.
Mein "Usecase" geht allerdings noch etwas weiter. Gestartet habe ich in meinem Wohnzimmer mit SONOS AMP und zwei optisch ansprechbaren Standlautsprechern eines Drittherstellers. In Kombination mit dem damals brandneuen SONOS SUB war der 2.1-Klang wirklich gut. Das durch den analogen Audio-Input des SONOS AMP bedingte Delay zwang mich zum Deaktivieren der eingebauten TV-Lautsprecher. Eigentlich nicht weiter schlimm, aber halt schon damals nicht ganz zeitgemäss.
Gross war also die Freude als die PLAYBAR mit digitalem Input und 5.1-Unterstützung auf den Markt kam. Sofort wurde das Teil und zwei PLAY1 als Rear-Speaker angeschafft. Die Enttäuschung war um grösser als mir der SONOS Support auf Anfrage mitteilte, dass das Kombinieren der PLAYBAR mit dem SONOS AMP nicht möglich sei.
Klar ich kann das Stereo Paar manuell als separate Zone zum 5.1. hinzufügen, der Surround-Effekt kommt logischerweise nicht richtig zur Geltung und die Lautstärkeregelung ist ebenfalls sehr unpraktisch.
Des Weiteren ist auch nicht möglich den SONOS SUB in zwei Zonen hinzufügen, wäre in meinem Fall durchaus sinnvoll da Stereo-Content durch die Standlautsprecher und SUB um Welten besser klingt als durch die PLAYBAR.
Ich gehe auch davon aus, dass der Grossteil meiner Bedürfnisse softwarebasiert lösbar wäre. Insbesondere wenn man SONOS Lautsprecher als Front R/L Lautsprecher einsetzen will, sehe ich das Problem nicht.. Um die Delay-Geschichte mit dem SONOS AMP in den Griff zu kriegen würde wohl eine HDMI IN/OUT an der PLAYBAR/PLAYBASE notwendig.
Daher falls PLAYCENTER, dann mit HDMI IN/OUT. Die HDMI-Schnittstelle würde wohl neben noch ein paar zusätzliche Möglichkeiten bieten (Airplay, etc.)

Schon klar... Nischen-Bedürfnis und es gibt andere 5.1-Systeme für weniger Geld.
Da ich über die Jahre laufend die komplette Wohnung mit SONOS ausgerüstet, möchte ich nicht auf
ein anderes 5.1 Surround-System ausweichen müssen.
Zudem bin ich der Meinung, dass die Nische "mittleres High-End" durchaus auch ein Interesse daran hätte ihre vorhanden hochpreisigen Holzlautsprecher in ein smartes Multiroom-/Surround-System von SONOS integrieren zu können.

So oder so... in Zeiten von Dolby Atmos und Homepods sollte man seitens SONOS der Innovation treu bleiben und auf machbare Kundenbedürfnisse eingehen.
Abzeichen +2
Super geschrieben.
Ich hoffe doch mal das dies hier von Sonos gelesen wird. Sich mal dazu offiziell meldet.
Mich würde schon interessieren ob Sonos das generell ablehnt oder sagt man könne sich das ganze vorstellen aber auch dann entwickeln.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Nun das Thema ist ja nicht neu und wurde auch schon an die Entwicklung weiter geleitet.
Allerdings macht Sonos traditionell keine Aussagen zu zukünftigen Entwicklungen.
Wir werden sehen.
Gruß
Armin
Abzeichen +2
Ich sag es mal so, ich finde Sonos super, der klang etc. Aber das Finale Soundgefühl fehlt irgendwie.
Wenn sich da mal Sonos nicht zu äußert würde Ich eher das Soundsystem wechseln zumindest im Wohnzimmer und nicht erweitern.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dann wirst du wohl wechseln müssen, denn Sonos sagt nix zu den Entwicklungen.

Ich habe bei mir für grosses Kino und Musik noch zwei Boxen vorne. Bei Bedarf gruppiere ich diese zum Surround System.
Ist zwar nicht ganz korrekt DD5.1, aber mir gefäält es und hat ordentlich Bums.
Gruß
Armin
Abzeichen +2
Inwiefern Gruppieren?
Also du tust was?
die 2 vorderen Boxen fügst du dem 5.1 hinzu ?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ich gruppiere sie dazu. Nicht konfigurieren, denn das geht nicht.
https://sonos-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4029/kw/Gruppieren
Gruß
Armin
Abzeichen
Die Playbase / Playbar um 2 Frontlautsprecher zu erweitern halte ich gar nicht mal für eine Nische. Klar das gesamte Setup ist preislich gesehen schon ne Hausnummer aber ich habe in meinem Freundeskreis mindestens 2 Personen die sofort komplett auf SONOS umstellen würden wenn man zumindest die Möglichkeit hätte eine klassische Konfiguration zu erstellen (Center / 2 Front / 2 Rear / Sub)
Abzeichen
Hallo Ihr,

ich würde den Post nach fast einem Jahr gerne noch mal hochholen. Gibt es hier schon weitere Ergebnisse oder Erkenntnisse?
Ich stehe vor genau dem selben Problem und würde meine Beam gerne als Center einsetzen.
Das wäre doch für so viele User extrem sinnvoll, erst recht mit dem neuen Amp, der die Beam (oder Bar) zum 5.1 Set ergänzt. Dazu wäre weder ein Hardwareupdate notwendig, noch kann es keine unlösbare Softwareaufgabe sein, die Extraktion eines Mittenkanals schaffen viele Billigwandler.
Aktuell löse ich das ganze mit einem zusätzlichen Stereopaar, das ich bei Bedarf zur Beam dazu gruppiere.

Viele Grüße

Torsten

Antworten