Sonos Beam - Ton und Bild asynchron bei Sky Receiver


Abzeichen
Hallo,

ich habe das Problem, dass Bild und Ton nicht synchron laufen wenn ich über den Sky Receiver als Audioformat Dolby wähle. In diesem Fall ist das Bild vor dem Ton, nicht bei allen Sendern, aber bei vielen, mal mehr oder weniger krass.

Sky Receiver: PACE TDS865NSDX
Fernseher: Philips 50PUS7373/12

Receiver und Beam sind jeweils per HDM! an den Fernseher angeschlossen.

Das Problem habe ich nur beim TV Empfang, wenn ich Bluray abspiele oder über Fire-TV Stick schaue gibt es kein Problem. Ebenso gibt es kein Problem wenn ich im Sky Receiver als Audioformat "Stereo" hinterlege. Ich habe alle möglichen Einstellungen am TV, Receiver, usw. ausprobiert, kein Erfolg.

Lasse ich den Ton über den Fernseher ausgeben ist das Problem der Asynchronität weiter gegeben, es liegt also nicht an der Beam.

Ich habe die Beam auch per Toslink direkt an den Sky Receiver angeschlossen, da lief dann alles synchron.

Was als Workaround halbwegs funktioniert ist die TV Übertragung kurz auf Pause stellen und für einen Augenblick anhalten. Anschließend ist der Ton dann fast synchron.

Sky sagt, der Fernseher sei das Problem, da Bild und Ton ja synchron laufen wenn ich die Beam direkt an den Receiver anschließe. Philips sagt der Receiver sei das Problem, da andere Medien wie Bluray ja synchron laufen.

Jetzt habe ich mir zu Weihnachten einen neuen Fernseher und die Beam gegönnt und das Gesamtergebnis ist leider total unbefriedigend. Ich kann derzeit entweder mit dem Workaround arbeiten und das Bild kurz anhalten, was auf Dauer echt nervig ist, oder ich stelle im Sky Receiver die Ausgabe auf Stereo, dann passt alles, ich habe nur kein Surround, was ja auch nicht sein kann.

Vielleicht hat jemand einen Tipp was man machen kann?

29 Antworten

Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Da der Receiver ja per HDMI am TV angeschlossen ist, ist es ja noch kein Beweis dafür, dass es nicht am Receiver liegt, wenn der Ton über den Toslinkanschluss korrekt ankommt. Es kann ja ein Ausgabeproblem sein, dass lediglich den HDMI Ausgang des Receivers betrifft.
Da der Bluray Player per HDMI Ton ja keine Probleme macht, tippe ich mal stark auf den Sky Receiver als Fehlerteufel.
Schon geprüft, ob es evtl. ein Firmwareupdate für das Gerät gibt?
Gruß,
Ralf
Abzeichen
Der Receiver ist auf dem neuesten Stand. Sky hat mir einen Ersatzreceiver geschickt (gleiches Modell), der aber leider generell einen Fehler hatte, also unbrauchbar war. Mit dem konnte ich also nicht überprüfen ob evtl. ein neuer Receiver das Problem löst. Nun muss ich erst diesen zurücksenden bevor sie mir erneut einen Ersatzreceiver schicken.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Ich will dir nicht die Hoffnung rauben, aber nach einem Harwarefehler hört sich das für mich eher nicht an. Oft steckt hinter solchen Dingen eine schlampig programmierte Firmware.
Falls der nächste Ersatzreceiver den Fehler auch zeigt, würde ich Sky nach einem komplett anderen Modell fragen.
Grüße,
Ralf
Abzeichen
Was mich irritiert, ich bin ja sicher nicht der einzige, der eine Beam zusammen mit einem Sky Receiver nutzt. Wenn es ein generelles Problem gäbe, dann gäbe es doch sicherlich in den den diversen Foren entsprechende Beiträge, ich habe aber kaum etwas hierzu gefunden. Gibt es evtl. eine Möglichkeit die Beam per Verteiler direkt mit dem Receiver und dem Fernseher zu verbinden?
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Nur per Toslink, nicht per HDMI ARC.
Such mal nach Toslink Switch.
Abzeichen
Toslink scheint keine Option zu sein. Habe die Beam auch testweise per Toslink an den Fernseher angeschlossen, aber dann gibt es Probleme mit Fernbedienung und Lautstärkenregelung, bzw. -anzeige. Es muss doch irgendeine Lösung geben ohne gleich wieder zwei, drei Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.
grover99 schrieb:

Toslink scheint keine Option zu sein. Habe die Beam auch testweise per Toslink an den Fernseher angeschlossen, aber dann gibt es Probleme mit Fernbedienung und Lautstärkenregelung, bzw. -anzeige. Es muss doch irgendeine Lösung geben ohne gleich wieder zwei, drei Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.


Die sollte es nicht geben, wie äußert sich das? Der einzige Unterschied zu HDMI ARC ist, dass die Sprachsteuerung wegfällt.
Abzeichen
Wenn ich die Beam per Toslink an den Fernseher anschließe muss ich ja die Fernbedienung des Fernsehers "anlernen", dass ich über sie die Lautstärkenregelung der Beam übernehme. Die Einrichtung funktioniert, aber anschließend kann ich die Lautsärke eben nicht regeln, es erscheint nur die Pegelanzeige auf dem TV, die Lautstärke wird allerdings nicht geregelt.
grover99 schrieb:

Wenn ich die Beam per Toslink an den Fernseher anschließe muss ich ja die Fernbedienung des Fernsehers "anlernen", dass ich über sie die Lautstärkenregelung der Beam übernehme. Die Einrichtung funktioniert, aber anschließend kann ich die Lautsärke eben nicht regeln, es erscheint nur die Pegelanzeige auf dem TV, die Lautstärke wird allerdings nicht geregelt.


Quittiert die LED der Beam, wenn Du auf der Fernbedienung 'Leiser'/'Lauter' drückst?
Abzeichen
Ja, das schon. Aber so blöd es sich anhört, manchmal funktioniert es, manchmal nicht.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Wenn du parallel die Sonos App öffnest, kannst du dort sehen, ob sich der Lautstärkeregler bewegt, wenn du die FB des TV benutzt.
Abzeichen
Habe die Einrichtung über Toslink erneut durchgeführt und nun kann ich die Lautstärke über die Fernbedienung des Fernsehers ganz ordentlich steuern, immerhin. Werde dann einmal einen Switch bestellen und schauen ob das was bringt, wenn ich die Beam per Switch direkt an TV und Receiver anschließe. Was mich an dieser Lösung stört (neben den entstehenden Zusatzkosten), dass man dann manuell umschalten muss.
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
So ein 2fach Toslink Switch kostet nur knapp 20€. Ok, Kabel brauchst du nat. auch 3 Stück.
Und Umschalten nervt tatsächlich. :(
Ich würde an deiner Stelle erstmal abwarten, wie es mit nem anderen Receiver klappt. Sonst kaufst du den Switch evtl. umsonst.

Is zwar unwahrscheinlich, aber hattest du den Receiver mal per HDMI an nem anderen Eingang des TV getestet oder ein anderes HDMI Kabel probiert?
Nur um alles andere ausschließen zu können.
Grüße,
Ralf
Abzeichen
Kabel und Anschlüsse habe ich geprüft, getauscht, usw. Ich warte jetzt einmal auf den Ersatzreceiver und bin mal gespannt ob der mir etwas bringt. Drückt mal bitte die Daumen. :8
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
grover99 schrieb:

Kabel und Anschlüsse habe ich geprüft, getauscht, usw. Ich warte jetzt einmal auf den Ersatzreceiver und bin mal gespannt ob der mir etwas bringt. Drückt mal bitte die Daumen. :8



Wir drücken die Daumen.
Halte uns mal auf dem Laufenden.

Gruß,
Daniel
Abzeichen
groover! Habe die identische Leidensgeschichte wie du. Sky Pro + Receiver in Kombi mit Panasonic TX65DXW784 und Beam habe ich. Den neuesten. Ich vermute auch mittlerweile, dass es am Sky liegt. Kann mir gut vorstellen, dass es mit dem älteren Modell geht. Nur das kann wiederum m. E. kein 4k ausgeben. Für was hab ich dann einen 4k TV.

Also ich hab den neuesten Sky Q Receiver HUMAX ESD-160S heißt der und geht leider auch nicht:
Abzeichen
Oh, das macht ja wenig Mut. :-(

Ein Sachbearbeiter von Sky rief vorhin auch tatsächlich an und hat mir mitgeteilt, dass intern abgelehnt wurde, dass man mir den neuen Sky Q Receiver schickt. Dies sei nur möglich im Zuge einer Vertragsverlängerung über 24 Monate plus 10 Euro höherer Monatsbeitrag für dieses Sky Q Gelumpe, dass ich ja gar nicht haben will. Dem Mitarbeiter war das sehr peinlich und er mich gebeten doch eine schriftliche Beschwerde zu verfassen. Unglaublich der Laden. Beschwerde ist raus, mal sehen was die antworten.

Was mich echt irritiert, wenn das Problem am Sky Receiver liegt, und auch der Sky Q Receiver das gleiche Problem hat, dann müssten doch unzählige Kunden dieses Problem haben.
Benutzerebene 6
Droh doch einfach mal mit fristloser Kündigung wegen Nichterfüllung der Leistung :)
- die meisten dieser Unternehmen betreiben eine extra Kündigungs-Hotline.
- die Mitarbeiter dort haben dann "ALLE Möglichkeiten".
- von individuellen Rabatten/Konditionen bis hin zu monatlichen Gutschriften über mehrere Monate / Jahre.
- deren Zielsetzung ist einzig den Kunden zu halten, denn Kunden- und somit Vertragsverlust ist das Übelste was einem solchen Unternehmen widerfahren kann.
Peter_13 schrieb:

Droh doch einfach mal mit fristloser Kündigung wegen Nichterfüllung der Leistung :)
- die meisten dieser Unternehmen betreiben eine extra Kündigungs-Hotline.
- die Mitarbeiter dort haben dann "ALLE Möglichkeiten".
- von individuellen Rabatten/Konditionen bis hin zu monatlichen Gutschriften über mehrere Monate / Jahre.
- deren Zielsetzung ist einzig den Kunden zu halten, denn Kunden- und somit Vertragsverlust ist das Übelste was einem solchen Unternehmen widerfahren kann.


Nicht bei Sky, die werden erst munter, wenn der Vertrag abgelaufen ist. Mit munter meine ich, dass man jeden zweiten Tag telefonisch 'mit verlockenden Angeboten' belästigt wird. Als vor ca. drei Jahren der Sky-Receiver kaputt ging, hat man mir keinen neuen geschickt, die Abogebühr von € 50,--/Monat durfte ich trotzdem weiterbezahlen. Als ich mich dann beschwerte hieß es, eine "Fernwartung" hätte keinen Defekt ergeben (wann und wie sie die durchgeführt haben wollen, ist mir allerdings schleierhaft, ich war jedenfalls nicht beteiligt). Nach einem weiteren Monat habe ich doch ein Tauschgerät bekommen.
Abzeichen
Falls es dir irgendwas nützen sollte, hier meine Geschichte.

https://de.community.sonos.com/heimkino-223383/fast-nur-stereo-anstatt-5-1-beam-und-2-one-6745535/index2.html
Abzeichen
@Gertjes, dass hört sich bei dir ja auch ziemlich kompliziert an.

Da ich ja nun erst einmal darauf warte was Sky mir antwortet, habe ich mich erst einmal darauf konzentriert zu schauen ob der Rest wirklich vernünftig läuft. Ist echt zum irre werden, habe Bluray noch einmal geprüft und stelle fest, in der Beam kommt nur Stereo an, obwohl ich bei der gerade laufenden Bluray die Audiooption "DTS Multi CH" ausgewählt habe. Langsam vestehe ich hier gar nichts mehr. Da müsste doch Dolby 5.1 ankommen, oder? Im TV ist bei Audio Eingang wie bisher Mehrkanal (Bypass) ausgewählt. Über den Sky Receiver wird ja auch Dolby 5.1 durchgeschleust, also kann Fernsher das Signal ja offensichtlich korrekt verarbeiten.

Edit: Mein Fehler, falsche Einstellung am Bluray Player.
grover99 schrieb:

@Gertjes, dass hört sich bei dir ja auch ziemlich kompliziert an.

Da ich ja nun erst einmal darauf warte was Sky mir antwortet, habe ich mich erst einmal darauf konzentriert zu schauen ob der Rest wirklich vernünftig läuft. Ist echt zum irre werden, habe Bluray noch einmal geprüft und stelle fest, in der Beam kommt nur Stereo an, obwohl ich bei der gerade laufenden Bluray die Audiooption "DTS Multi CH" ausgewählt habe. Langsam vestehe ich hier gar nichts mehr. Da müsste doch Dolby 5.1 ankommen, oder? Im TV ist bei Audio Eingang wie bisher Mehrkanal (Bypass) ausgewählt. Über den Sky Receiver wird ja auch Dolby 5.1 durchgeschleust, also kann Fernsher das Signal ja offensichtlich korrekt verarbeiten.


Sonos unterstützt kein DTS, darum kommt nur Stereo an. Theoretisch sollte die Beam mit allen Dolby-Tonformaten zurechtkommen, denn die sind untereinander abwärtskompatibel.
Abzeichen
Geht jetzt, war mein Fehler, hatte noch eine falsche Einstellung im Bluray Player.

Das blöde ist nur, ich habe jetzt auch hier eine Asynchronität. Auch hier hinkt der Ton dem Bild hinterher. Ich blicke da echt nicht mehr durch:

Sky Receiver mit Audio Option Stereo -> Bild und Ton synchron über TV Lautsprecher
Sky Receiver mit Audio Option Stereo -> Bild und Ton synchron über Beam

Sky Receiver mit Audio Option Dolby -> Bild und Ton asynchron über TV Lautsprecher
Sky Receiver mit Audio Option Dolby -> Bild und Ton asynchron über Beam

Bluray mit Audio Option Stereo -> Bild und Ton synchron über TV Lautsprecher
Bluray mit Audio Option Stereo -> Bild und Ton synchron über Beam

Bluray mit Audio Option Dolby -> Bild und Ton synchron über TV Lautsprecher
Bluray mit Audio Option Dolby -> Bild und Ton asynchron über Beam (zwar nur leicht, aber erkennbar)
Schalte mal für zwei Sekunden auf einen anderen HDMI-Port um, wenn der Ton asynchron wird, hilft bei mir immer. Allerdings hatte ich beim Sky-Receiver (über Toslink) nie Probleme mit der Lippensynchronität, die man in den Receiver-Einstellungen und auch in den Raumeinstellungen der Beam aber anpassen kann.
Benutzerebene 6
Und vielleicht noch ein Versuch / Tipp. :?
Schau mal in allen Geräten nach den LipSync-Einstellungen.
- achte aber darauf, dass jeweils überall das richtige Tonformat (also Dolby) gewählt ist.
- diese Einstellungen können nämlich von Tonart zu Tonart und ggf. im TV auch von HDMI-Anschluss zu Anschluss unterschiedlich sein.
- und ... die Geräte unterhalten sich gegenseitig über den HDMI-Anschluss und gleichen solche Einstellungen auch untereinander ab.
Das Beste ist, Du trennst dafür zunächst nochmal alle HDMI-Kabel am TV ab und stellst dann an jeder Stelle, wo eine LipSync-Einstellung möglich ist, diese zunächst mal auf "0" (Null), damit Du eine konsistente und saubere Ausgangssituation hast.
Danach klemmst / steckst Du alle Kabel wieder an / ein, und schaust Dir erst einmal von jeder Quelle das Ergebnis an.
Wenn dann noch Asynchronität da ist, dann musst Du sehen ob es bei allen Quellen das selbe Mass ist.
- dann zentral in der Beam verstellen.
Wenn nur ein einzelnes Gerät betroffen ist, dann entweder im Gerät selbst, oder im TV für diesen HDMI-Anschluss (Vorausgesetzt der TV macht das Anschluss-selektiv).

... evtl. hilft auch zwischendurch noch ein komplett stromlos machen aller Geräte, denn beim Wiedereinschalten werden die ganzen Anschlüsse initialisiert und es läuft ein vollständiger Hand-Shake.

Cookie-Richtlinen

Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

Akzeptieren Cookie-Einstellungen