Beantwortet

Sonos Beam Fernseherkompatibilität (5.0-Einrichtung ohne Dolby Digital Unterstützung)

  • 25 August 2019
  • 1 Antwort
  • 171 Ansichten

Hallo liebe Community,

ich denke über den Kauf einer Sonos Beam und zwei Play-1 für mein Wohnzimmer nach. Mein TV-Gerät weist laut Datenblatt lediglich eine DTS HD Unterstützung auf. Von Dolby Digital ist keine Rede. Auch in den Audioeinstellungen des TVs kann ich nur zwischen DTS, PCM und "komprimiert" wählen.

Frage 1: Gehe ich recht in der Annahme, dass mein TV-Gerät generell nicht dazu in der Lage ist, ein DD-Signal auszugeben? Würdet ihr mir in diesem Fall davon abraten, die Beam mit Surround-Lautsprechern in einer 5.0-Einrichtung zu verwenden?

Frage 2: Laut Sonos kann die Beam aus dem PCM-Stereosignal ein Surround-Sound-Audiosignal anhand einer Matrix produzieren. Wie sind die Erfahrungen bzgl. die Soundqualität bei dieser Alternativlösung?

Frage 3: Da mir die Beam für mein Wohnzimmer trotzdem sehr gut gefällt, denke ich darüber nach, von einem 5.0 Setup abzusehen und das Gerät alleine zu betreiben. Hat man in diesem Fall auch Nachteile aufgrund des fehlenden Dolby Digital Signals oder sind keine Soundeinbußen mit dem PCM Signal zu erwarten?

Danke im Voraus!
icon

Beste Antwort von Superschlumpf 26 August 2019, 08:32

Hallo liebe Community,
Hallo und Willkommen...
ich denke über den Kauf einer Sonos Beam und zwei Play-1 für mein Wohnzimmer nach. Mein TV-Gerät weist laut Datenblatt lediglich eine DTS HD Unterstützung auf. Von Dolby Digital ist keine Rede. Auch in den Audioeinstellungen des TVs kann ich nur zwischen DTS, PCM und "komprimiert" wählen.

Letztendlich findet man es oft leider erst durch ausprobieren heraus. Die Hersteller machen da teilweise „lustige“ Angaben. Bei DTS kann ich mir aber gut vorstellen, dass Dolby Digital ebenso vom TV unterstützt wird. „Unterstützt“ heißt aber eben leider noch lange nicht, dass auch von externen Quellen durchgeschliffen wird.
Frage 1: Gehe ich recht in der Annahme, dass mein TV-Gerät generell nicht dazu in der Lage ist, ein DD-Signal auszugeben? Würdet ihr mir in diesem Fall davon abraten, die Beam mit Surround-Lautsprechern in einer 5.0-Einrichtung zu verwenden?

Ich würde eine Beam kaufen und es testen. Wenn es nicht geht, dann kannst du dir einen HDMI Switch mit Audioextractor besorgen. Damit geht es dann definitiv.
Frage 2: Laut Sonos kann die Beam aus dem PCM-Stereosignal ein Surround-Sound-Audiosignal anhand einer Matrix produzieren. Wie sind die Erfahrungen bzgl. die Soundqualität bei dieser Alternativlösung?

Das Ergebnis ist deutlich schlechter als echtes 5.1 und hängt sehr stark davon ab, wie das Stereosignal abgemischt ist. Ich würde immer versuchen, eine echte 5.1 Lösung zu realisieren.
Frage 3: Da mir die Beam für mein Wohnzimmer trotzdem sehr gut gefällt, denke ich darüber nach, von einem 5.0 Setup abzusehen und das Gerät alleine zu betreiben. Hat man in diesem Fall auch Nachteile aufgrund des fehlenden Dolby Digital Signals oder sind keine Soundeinbußen mit dem PCM Signal zu erwarten?

Die Beam alleine ist ja bereits ein 3.0 System. Man merkt imo auch damit alleine schon deutlich, ob lediglich Stereo oder Dolby Digital anliegt. Selbst wenn Dolby Digital nur als 2.0 Signal vorliegt, hat es imo eine bessere Dynamik.
Danke im Voraus!

Grüße,
Ralf
Original anzeigen

1 Antwort

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo liebe Community,
Hallo und Willkommen...
ich denke über den Kauf einer Sonos Beam und zwei Play-1 für mein Wohnzimmer nach. Mein TV-Gerät weist laut Datenblatt lediglich eine DTS HD Unterstützung auf. Von Dolby Digital ist keine Rede. Auch in den Audioeinstellungen des TVs kann ich nur zwischen DTS, PCM und "komprimiert" wählen.

Letztendlich findet man es oft leider erst durch ausprobieren heraus. Die Hersteller machen da teilweise „lustige“ Angaben. Bei DTS kann ich mir aber gut vorstellen, dass Dolby Digital ebenso vom TV unterstützt wird. „Unterstützt“ heißt aber eben leider noch lange nicht, dass auch von externen Quellen durchgeschliffen wird.
Frage 1: Gehe ich recht in der Annahme, dass mein TV-Gerät generell nicht dazu in der Lage ist, ein DD-Signal auszugeben? Würdet ihr mir in diesem Fall davon abraten, die Beam mit Surround-Lautsprechern in einer 5.0-Einrichtung zu verwenden?

Ich würde eine Beam kaufen und es testen. Wenn es nicht geht, dann kannst du dir einen HDMI Switch mit Audioextractor besorgen. Damit geht es dann definitiv.
Frage 2: Laut Sonos kann die Beam aus dem PCM-Stereosignal ein Surround-Sound-Audiosignal anhand einer Matrix produzieren. Wie sind die Erfahrungen bzgl. die Soundqualität bei dieser Alternativlösung?

Das Ergebnis ist deutlich schlechter als echtes 5.1 und hängt sehr stark davon ab, wie das Stereosignal abgemischt ist. Ich würde immer versuchen, eine echte 5.1 Lösung zu realisieren.
Frage 3: Da mir die Beam für mein Wohnzimmer trotzdem sehr gut gefällt, denke ich darüber nach, von einem 5.0 Setup abzusehen und das Gerät alleine zu betreiben. Hat man in diesem Fall auch Nachteile aufgrund des fehlenden Dolby Digital Signals oder sind keine Soundeinbußen mit dem PCM Signal zu erwarten?

Die Beam alleine ist ja bereits ein 3.0 System. Man merkt imo auch damit alleine schon deutlich, ob lediglich Stereo oder Dolby Digital anliegt. Selbst wenn Dolby Digital nur als 2.0 Signal vorliegt, hat es imo eine bessere Dynamik.
Danke im Voraus!

Grüße,
Ralf

Antworten