Frage

Sonos Beam - Audioformate? DTS downscaling?

  • 9 August 2018
  • 9 Antworten
  • 4904 Ansichten

Abzeichen
Hallo zusammen,

gibt es irgendwo eine offizielle Liste aller unterstützen Audiocodecs?

Ich habe die Beam gerade neu und probiere allerhand herum. Mir ist heute aufgefallen, dass Filme mit DTS komplett ohne Ton abgespielt werden. Erst wenn ich auf meinem LG mit WebOS 3.0 von "automatisch" auf "PCM" stelle, erfolgt eine Tonausgabe. Allerdings dann in Stereo... Das Sonos kein DTS unterstützt war mir klar. Aber kann die Beam DTS-Formate nicht in ein Dolby-Signal umwandeln? Das wäre ehrlich gesagt für mich ein No-Go...

Danke für eure Hilfe!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

9 Antworten

Abzeichen +2
Die Beam kann kein DTS-Signal verarbeiten, nur DolbyDigital-Signale.

Einzige Lösung ist ein Bluray-Player welcher direkt in DolbyDigital umwandelt. Das kann meines Wissens nach nur Geräte von Samsung.
Abzeichen
Die Beam kann kein DTS-Signal verarbeiten, nur DolbyDigital-Signale.

Einzige Lösung ist ein Bluray-Player welcher direkt in DolbyDigital umwandelt. Das kann meines Wissens nach nur Geräte von Samsung.


Apple TV oder Fire TV können das nicht?
Benutzerebene 4
Abzeichen +2
Für welchen Zweck brauchst du das denn? Für Bluerays oder für Dateien?
Abzeichen
Für welchen Zweck brauchst du das denn? Für Bluerays oder für Dateien?

Hauptsächlich für Dateien
Benutzerebene 4
Abzeichen +2
In dem Fall würde ich dir Kodi Mediacenter empfehlen, das läuft auf vielen Plattformen (leider nicht auf dem AppleTV). Auf dem FireTV kann man die Kodi apk per Side-Load installieren. Ich benutze Kodi auf einem Raspberry Pi und einer billigen China Android Box, die auf Libreelec geflasht wurde. Das Teil spielt sogar 4K ab und transcodiert alles (sogar die HD Formate wie DTS-MA, Dolby True HD, etc.).
Hi DieterPete,
kannst Du Dein Setup bzgl. "Kodi auf einem Raspberry Pi und einer billigen China Android Box, die auf Libreelec geflasht wurde" ggf. einmal in Form einer DIY-Anleitung näher beschreiben oder als Stück-/Einkaufs-Liste zwecks Nachbau posten ?
- ein Link zu einer entsprechenden Seite würde auch schon reichen. 🙂
Benutzerebene 4
Abzeichen +2
Hallo Peter,

eine grundlegende Anleitung und Stückliste für eine Installation auf einem Raspberry Pi findest du auf https://www.digitalewelt.at/kodi-auf-raspberry-pi-3-installieren-teil-01/.

Wenn Kodi nun DTS in Dolby transkodieren soll, müssen die Einstellungen, die du in der Tabelle auf https://kodi.wiki/view/Audio_quickstart_guide und TV(AC3) findest, in den Audioeinstellungen von Kodi eingestellt werden. Auch wenn dort Anzahl der Kanäle 2.0 steht, kommt am Ende Dolby Digital 5.1 bei Sonos an.

Für Einrichtung einer Filmsammlung würde ich die Anleitung auf http://powerpi.de/so-richtest-du-dir-deine-filmsammlung-in-kodi-richtig-ein/ empfehlen. Diese Anleitung basiert zwar auf einem alten Standard-Skin, das Vorgehen ist aber mehr oder weniger identisch. Nach dem sogenannten Scrapen der Dateien werden die Filme/Serien dann schön aufgearbeitet mit Cover etc. in Kodi angezeigt.

Das Vorgehen bei einer Android-Box ist mehr oder weniger gleich, dafür wird jedoch ein spezielles LibreElec Build für den Amlogic S905(x) Chipsatz benötigt. Die Android-Box muss also einen solchen Chipsatz haben (findet man zuhauf auf Amazon). Leider habe ich dafür gerade keine Links parat, werde diese aber noch raussuchen.

Wenn es noch spezifische Fragen gibt, immer gerne stellen. Ich versuche diese nach meinen Möglichkeiten zu beantworten.
Abzeichen +2
Ich meine, dass PS4 und XBOX entsprechendes beherrschen. Auf jeden Fall sollte Multichannel PCM gehen.
Abzeichen
Ich meine, dass PS4 und XBOX entsprechendes beherrschen. Auf jeden Fall sollte Multichannel PCM gehen.

Gibt es denn eine Möglichkeit mit der PS4 Dateien auf der NAS abzurufen? Plex?