Qualität vom Sub im System

  • 12 Januar 2019
  • 8 Antworten
  • 249 Ansichten

Abzeichen +1
Servus...
Aktuell besteht mein System aus der Playbar und 2xOne/rear. Soweit ganz schick und gut.
Na klar denke ich über den Sub nach. Mir stellt sich die Frage der Notwendigkeit. Damit möchte ich jetzt keine Antworten in die Richtung steuern "Wenn Du zufrieden bist dann ist doch alles takko".
Es ist eh schon beeindrucken, was die Playbar an Sound generiert. Bei dem erst Kontakt im Mediamarkt habe ich innerlich nur noch Konfetti gestreut vor Freude.
Daheim bin ich genauso zufrieden. Auch die tieferen Töne im Heimkino Simulieren eine empfindsames Sound Erlebnis. Denn man darf nie vergessen wie mini die verbauten Speaker zu dem Ergebnis sind.
Ich sitze hier im Wohnzimmer 2,5m enfernt des Tv, in stolzen 17qm.
Die Fragen:
- Wer von Euch spricht sich "ganz klar" für die Erweiterung "Sub" aus?
- Ist der Sub eine Akustische Bombe (positiv)
- Kann man den Sub bändigen, die Stärke und Frequence einstellen?
- Stimmst du dem zu... "Wer den Sub einma hat, wird es nicht bereuen"?
- Benötige ich noch zusätzliche Hardware
Ich möchte keine Katastrophe auslösen. Den Sub kaufen und dann erfahren, das die Nachbarn 1x rechts und 1x über mir den Sub nicht so sehr mögen.

Viele grüße aus der Stadt die es nicht gibt

8 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Gruß zurück auch aus der Stadt, die es nicht gibt... (genauer aus dem "Westen") ;-)
Kurz und knapp... der Sonos Sub ist ziemlich klasse. Und bei 5.1 Filmen wirst du einen fetten Unterschied merken. Meine Meinung...
Habe ihn mir aber nach langem hin und her selber nicht hingestellt, weil es mir zu kostspielig ist und mir der Aha-Effekt auch so groß genug ist. Wäre das Teil deutlich günstiger, würde ich schwach werden.
Den Pegel kannst du einstellen, so dass es mit den Nachbarn friedlich bleibt. ;-)
Zusätzliche Hardware brauchst du keine.
Gruß,
Ralf
Abzeichen +2
Was für Fragen ^^

Wer eher später am Abend Ballerfilme guckt und Nachbarn im MFH hat: njet, sonst ja. Hat man in 17 qm bereits Playbar und Rears, kann das ja mal testen (oder zurück geben). 😉
Abzeichen +1
Gruß zurück auch aus der Stadt, die es nicht gibt... (genauer aus dem "Westen") ;-)
Melanchthonstrasse 😉 da bin ich
Danke Euch beiden. Ralf, ich denke das du mir zustimmst das die Playbar schon vom Bass her wirklich beeindruckt.
@poseidon genau das ist auch mein gedanke, wenn man abends mal einen film guckt, das muss nicht unbedingt ein baller film sei, sondern auch eine verfolgungsjagt mit dem Auto usw. dann wäre ich sicherlich nur am runter regeln.

Ein Mittelding wäre optimal. Vom Preis, und bestimmt auch vom Druck her.
Im Mediamarkt seiner Zeit bin ich innerlich total ausgeflippt.

Ich muss mal schauen ob es Bass-Technisch alternativen zum System mix gibt.

Lg
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@Tobi
Melanchthonstraße... dann liegen wir ja fast in Hörweite, wenn man „voll aufdreht“. 🆒
Was meinst du denn genau mit „Ich muss mal schauen ob es Bass-Technisch alternativen zum System mix gibt.“? Außer nem Sonos Sub gibt es nicht wirklich praktische Alternativen.
Hast du ein iPhone oder anderes iOS Gerät und damit die Trueplay Funktion ausgeführt? Das holt nämlich klanglich noch einiges an Potential aus der Playbar raus.
Gruß,
Ralf
Abzeichen +1
@Superschlumpf
Ich benutze ein Samsung S8. Als ich mir den Android Tv geholt hab, habe ich mich auch kpl. von meinem Apple Wahn seit dem Start mit dem 2G damals, gelöst.
System mix... damit meine ich nur, ob man einen anderen Sub irgendwie in das System einbinden kann. Als Alternative!
Gestern war ich bei Saturn in der Stadt und hab mir auch nochmal den Sub zu Gemüte geführt.
Absolut spitze, ausser Frage. Da schüttelt und rüttelt es schon recht derbe...
Beste Grüße
Tobias
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@Tobi
Das heißt, du hast KEINE Trueplay Einrichtung durchgeführt? ? Dann ist aus der Playbar noch Einiges rauszuholen. Du brauchst nur jemanden, der mit einem iOS Gerät einmal die Einrichtung für dich durchführt.
Mit Subwoofer is natürlich schon cool, aber mir reicht es auch ohne. Einzige Alternative zum Sonos Sub wäre ein aktiver Subwoofer eines Fremdanbieters, den man mit einem Connect Amp hinzugruppiert. Macht aber nur Sinn, wenn man eh schon einen Connect Amp besitzt, da der sonst preislich in keinem Verhältnis zu der Lösung steht.
Gruß,
Ralf
Abzeichen +1
@Ralf..
ich hab jetzt gedacht das in der nächsten Zeit mal rein kommst... dann muss ich nicht immer so laut machen, das Du mich in der Nachbarschaft wahr nimmst. *ggg****
Aber mal im Ernst - wenn mal Lust/ Zeit hast, ich würd Dich rein lassen^^ Du kennst Dich wenigstens auch aus und weißt direkt wie und was zu machen ist.
Viele Grüße
Tobi
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
@Tobi
Ich schreib dir mal ne PM... ?

Antworten

    Cookie-Richtlinen

    Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

    Akzeptieren Cookie-Einstellungen