Frage

Playbar mit Quickline TV Box - Probleme 5.1 und Lautstärke


Abzeichen +1
  • Auffällig
  • 10 Antworten
Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Quickline TV Box (nicht alte Verte Box) im Zusammenhang mit den Einstellungen für die Tonausgabe in 5.1 und die Lautstärkeregelung via Quickline TV Fernbedienung?
Mein Samsung TV (UE60H7080) ist via optisches Kabel mit der Quickline TV Box verbunden (da ich vom TV selber und von der Quickline TV Box einen Ton erhalten möchte). Der TV ist dann via HDMI mit der Quickline TV Box verbunden. Der Lautsprecherausgang beim TV ist auf optisch respektive externe Lautsprecher umgestellt wie auch die Einstellung, dass der TV 5.1 weiterleiten soll.
Leider kriege ich als Output nur ein Stereosignal und und ich kann die Lautstärke der Ferbedienung nicht mit Sonos verbinden (gem. Techniker der von Quickline da war liegt es ev. daran, dass die Fernbedienung via Funk und nicht via Infrarot läuft). Das leuchtet mit nur halbwegs ein, denn wenn ich die Quickline TV Box mit der Fernbedienung des TV's konfiguriere geht das ohne Probleme - und diese ist ja auch Infraot-gesteuert. Nur kann ich in dieser Kombo dann die Lautstärke nicht regeln, da sie nebst dem Ein-/Ausschaltbefehl auch automatisch die Lautstärke belegt - und wenn die am TV auf dem optischen Ausgang läuft ist die Lautstärke des TV's gesperrt.
Wenn ich die Playbar mit der Lautstärke der Quickline Fernbedienung koppeln will, sagt mir Sonos, dass die Fernbedienung nicht gefunden werden kann (was allenfalls eben daran liegt, dass die Fernbedienung im Grundsatz mit Funk arbeitet)
Kennt jemand einen Workaraound, wie ich sowohl den Ton in 5.1 hinkriege und die Lautstärke via Quickline Fernbedienung regeln kann. Am liebsten natürlich ohne weitere Fernbedienungen... (mit der alten Verte-Box war das alles möglich, einzig mit der Einschränkung, dass Sender, die sowohl in Stereo wie auch in 5.1 Ton ausstrahlen, jeweils eine manuelle Auswahl von 5.1 erforderten).
Danke für Eure Inputs!

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

3 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hat jemand Erfahrungen mit der neuen Quickline TV Box (nicht alte Verte Box) im Zusammenhang mit den Einstellungen für die Tonausgabe in 5.1 und die Lautstärkeregelung via Quickline TV Fernbedienung?
Mein Samsung TV (UE60H7080) ist via optisches Kabel mit der Quickline TV Box verbunden (da ich vom TV selber und von der Quickline TV Box einen Ton erhalten möchte). Der TV ist dann via HDMI mit der Quickline TV Box verbunden. Der Lautsprecherausgang beim TV ist auf optisch respektive externe Lautsprecher umgestellt wie auch die Einstellung, dass der TV 5.1 weiterleiten soll.
Leider kriege ich als Output nur ein Stereosignal und und ich kann die Lautstärke der Ferbedienung nicht mit Sonos verbinden (gem. Techniker der von Quickline da war liegt es ev. daran, dass die Fernbedienung via Funk und nicht via Infrarot läuft). Das leuchtet mit nur halbwegs ein, denn wenn ich die Quickline TV Box mit der Fernbedienung des TV's konfiguriere geht das ohne Probleme - und diese ist ja auch Infraot-gesteuert. Nur kann ich in dieser Kombo dann die Lautstärke nicht regeln, da sie nebst dem Ein-/Ausschaltbefehl auch automatisch die Lautstärke belegt - und wenn die am TV auf dem optischen Ausgang läuft ist die Lautstärke des TV's gesperrt.
Wenn ich die Playbar mit der Lautstärke der Quickline Fernbedienung koppeln will, sagt mir Sonos, dass die Fernbedienung nicht gefunden werden kann (was allenfalls eben daran liegt, dass die Fernbedienung im Grundsatz mit Funk arbeitet)
Kennt jemand einen Workaraound, wie ich sowohl den Ton in 5.1 hinkriege und die Lautstärke via Quickline Fernbedienung regeln kann. Am liebsten natürlich ohne weitere Fernbedienungen... (mit der alten Verte-Box war das alles möglich, einzig mit der Einschränkung, dass Sender, die sowohl in Stereo wie auch in 5.1 Ton ausstrahlen, jeweils eine manuelle Auswahl von 5.1 erforderten).
Danke für Eure Inputs!


Hi,

du schreibst, dass die Quickline TV Box via optischem Kabel mit dem TV verbunden ist und ebenfalls via HDMI.
Woran ist die Playbar dann angeschlossen?
Sollte die Playbar direkt am Samsung hängen, dann musst du mal schauen, ob der TV das Signal durchschleifen kann, bzw. wie die Einstellungen am TV und bei der Quickline Box sind.
Poste dazu gerne entsprechende Screenshots.
Bezüglich der Fernbedienung könntest du versuchen, dass die Fernbedienung vom Sasmung als Universalfernbedieung eingerichtet wird und du diese dann mit der Quickline im TV-Menü koppelst.

"Wechsle zum Startmenü auf dem Samsung-Fernseher, scrolle nach links, und wähle „Quellen“.
Wähle „Universal Remote“. Wenn du diese Einrichtung zum ersten Mal vornimmst, wirst du aufgefordert, deine Universal Remote einzurichten. Wähle „Start“.
Bevor wir die Sonos Playbar, Playbase, oder Beam hinzufügen, musst du zuerst die Remote-Einrichtung für deine Kabel- oder Satelliten-Box oder für deinen Blu-ray-Player abschließen. Klicke auf „Neues Gerät“, und wähle das Gerät aus, das du hinzufügen möchtest.
Sobald du deine anderen Geräte hinzugefügt hast, wähle „Neues Gerät“ > „Heimkinosystem“.
Gib „Sonos“ im Suchfeld ein, und wähle es aus. Wähle dann als Eingang „Optisch“ aus.
Du wirst aufgefordert, einen Energietest durchzuführen. Klicke auf die Schaltfläche „Power Test“. Anschließend musst du mit „Ja“ bestätigen, dass der Vorgang funktioniert hat. Wähle anschließend „Fertig“.
Wechsle zurück zur Universal Remote-Einrichtung, und wähle eines der anderen Eingangsgeräte, die du hinzugefügt hast (Kabelbox oder Blu-ray-Player). Klicke auf die anderen Eingabegeräte, und wähle „Mit Heimkino verwenden“. Wiederhole diese Schritte für all deine aktiven Eingänge.
Die Samsung One Remote gibt jetzt ein IR-Signal aus, das von der Sonos Playbar, Playbase, oder Beam unterstützt wird."


Gruß,
Daniel
Abzeichen +1
Hallo Daniel
Danke für Deine Inputs, werde das heute Abend probieren! Selbstverständlich habe ich einen Mist geschrieben - wie Du korrekt bemerkt hast ist die Playbar optisch mit dem TV verbunden und der TV mit HDMI an der Quickline Box. Der TV kann 5.1 weiterleiten an die Playbar, das habe ich sowohl mit der alten Box geprüft und funktioniert auch wenn ich ohne Box fernsehe.
Gruss und merci
Christian
Abzeichen +1
Update zum Vorschlag von Daniel:
Mein Samsung TV hat zwar eine zweite Fernbedienung (Smart Remote Control), aber noch keine One Remote. Ich habe es nicht geschaft, die Quickline-Box auf dieser Fernbedienung zu implementieren (das liegt vermutlich daran, dass diese eben auf Funk und nicht auf Infrarot aufbaut).
Ich habe aber einen Workaround gefunden: Zuerst habe ich die Fernbedienung von Samsung mit der Playbar über die Sonos App gekoppelt, damit der TV ohne Box die Playbar steuert. Danach habe ich die Fernbedienung des TV's wie bei Quickline beschrieben mit der Fernbedienung der Quickline TV Box verbunden um den TV damit ein-/auszuschalten. Die Fernbedienung der Quickline TV Box übernimmt nun so tatsächlich die mit Sonos belegte Lautstärkeregelung der Samsung Fernbedienung. Das Ganze funktioniert aber nur in dieser Reihenfolge. Erst die Samsung Fernbedienung mit der Quickline Box Fernbedienung koppeln und nachträglich entweder die Fernbedienung der Box oder des TV's mit Sonos koppeln ist nicht mehr möglich. In diesem Fall muss man die Fernbedienung der Quickline Box mit einem Code zurücksetzen und von vorne in der korrekten Reihenfolge beginnen.
Betreffend dem Problem mit 5.1 habe ich nachwievor keine Lösung. Ich habe dazu mit dem Technischen Support von Quickline heute Abend ein langes Telefonat geführt. Alle vorgenommenen Einstellungen sind korrekt, gemäss Techniker müsste es somit funktionieren. Aber es kommt nachwievor nur ein Stereoton, auch wenn die Sendung in 5.1 über die Box gesendet wird, wie in der Sonos App unter "über mein Sonos-System"/Playbar ersichtlich. Dazu hat der Techniker nun ein Logfile der Box herausgelesen und wird dies in die Analyse schicken. Die hoffentlich baldige Antwort respektive Lösung werde ich anfügen, falls jemand dasselbe Problem hat (Ich weiss, mit Quickline bin ich wohl eher ein Exot hier in der Community - aber entsprechend findet man im Netz eben auch keine Unterstützung - was in meinen nun doch schon rund 13 Jahren Sonos Erfahrung noch nie passiert ist :-)).

Dank nochmals an Daniel und Gruss
Christian