Beantwortet

Playbar kein 5 Ghz?

  • 19 September 2022
  • 33 Antworten
  • 460 Ansichten

Abzeichen +1

is it true? you‘ve upgraded a lot of old sonos speakers with 5ghz mode (release 14.12) but not the playbar?!

why not?

regards

icon

Beste Antwort von Nils S 20 September 2022, 15:33

Original anzeigen

33 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Hallo zusammen @jranalder @DomB 

gibt es einen bestimmten Grund, warum ihr auf Englisch schreibt? In anderen Threads sehe ich euch auch Deutsch schreiben. Das ist kein Problem, solltet ihr Englisch bevorzugen, meldet euch bitte in der englischsprachigen Community: en.community.sonos.com

 

Moderne WLAN-Mesh Systeme werden immer besser. Ältere Sonos Geräte (Play:1 z.B.), die sich vorher nur als Surrounds per 5Ghz verbinden konnten, können sich daher mittlerweile auch via 802.11a (5 GHz) mit einem Router verbinden, wenn Sie als einzelne Räume betrieben werden.

 

Alle Sonos Heimkino Soundbars Playbar, Playbase, Ray, Beam, Beam Gen2, Arc und Amp verbinden sich nur über WLAN mit jedem 802.11b/g/n-Router im 2,4-GHz-Bereich oder ihr könnt sie per Ethernet-Kabel mit eurem Router verbinden. Wie du siehst gilt das nicht nur für die Playbar. Es ist zwar auch ein 5Ghz-Modul verbaut, dieses wird bei den Heimkino Soundbars jedoch ausschließlich für die direkte Einbindung von Surrounds oder Subs genutzt.

 

Technisch gesehen kann ich mir nur vorstellen, dass eine Soundbar sich auch über 5Ghz mit dem Router verbinden könnte, wenn die entsprechende WLAN-Karte nicht schon für Heimkino Surrounds oder Subs verwendet wird. Wenn du möchtest, gebe ich es gerne so weiter als Verbesserungsvorschlag? @jranalder 

 

Ich hoffe, das konnte es etwas näher erklären.

 

Gruß

Nils

Abzeichen +1

danke jungs für euren input und sorry fürs starten der diskussion in englisch. mein fehler.

ja ich spreche von der ‚alten‘ aber für mich immer noch coolen playbar.

@Nils S merci fürs einkippen. wäre schön, wenn auch die playbar 5ghz unterstützen würde.

gruss

jürg

Abzeichen +1

👍herzlichen dank. bin vollends zufrieden mit euren antworten.

gruss

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

@Nils S

Nein ich hab nur auf einen englisch erstellten Post geantwortet…

bei der „alten playbar“ laufen die Satelliten auch über 5ghz? 
so lange falsch informiert gewesen 😅

danke

grüße

Dom

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

…eine frage hätte ich noch: weiss jemand zufällig, auf welchem kanal das „unsichtbare“ 5ghz zwischen playbar und satelliten/sub funkt? Ich kann diesen kanal ja nicht ändern und möchte verhindern, dass mein 5ghz wlan auf dem gleichen kanal liegt.

 

 

Hallo zusammen,

@jranalder wie @Peter_13 schon sagte, 5Ghz-Kanäle kannst du normalerweise auf automatisch lassen, weil es nicht die gleichen Interferenzprobleme wie bei 2,4 GHz gibt.

 

meines Wissens nutzt SONOS nur den unteren Bereiche im 5-GHz-Frequenzband von 5.150 bis 5.350 MHz (Kanal 36 bis 64), da sie hier ohne DSF arbeiten können.

>> http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1712061.htm

Welcher Kanal bei Dir aktuell verwendet wird bekommst Du am einfachsten mit einem Mobile-Device und einer WLAN-Scanner-App (z. Bsp. Fritz!App-WLAN) heraus.

 

Btw., ich würde das 5G-WLAN immer mit der Einstellung "AutoFrequenzwahl" betreiben. - im Gegensatz zum 2,4er WLAN !

 

Für Heimkino-Verbindungen verwendet Sonos Kanäle 36 - 165. Es kann sein, dass es vorher mal anders war, das weiß ich aber nicht genauer. Je nach regionalen Vorschriften werden einige Kanäle übersprungen. DFS-Kanäle werden auch verwendet. Bei Radar auf einem DFS-Kanal oder Verbindungsabbrüchen wird der Kanal automatisch gewechselt. Sollte ein 5Ghz-Kanal gewechselt haben, können wir das in Diagnosen sehen.

 

Gruß

Nils

Wenn die One SL ein Stereopaar bilden, liegt es daran, dass sie im 2.4 GHz-Netz verbleiben. Bilden sie kein Stereopaar, liegt es an der (situationsbedingt) besseren Verbindung von 2.4 GHz.

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Hi @jranalder 


Sonos communicates over a 2.4 GHz home network that supports 802.11 b/g/n wireless technology. 5 GHz networks are not supported in a Sonos full wireless setup.

Only the mobile SONOS (Move, Roam) support a 5ghz network, but no SonosNet
A surround setup of the Sonos ARC builds its own 5ghz network for the communication of the ARC with its satellites. Not with the other components.

The playbar is too old, which can only 2.4ghz also with the surround satellites


A SW update alone will not activate any network modes. You also need the HW and that is simply not built in. Exceptions described above. If you are only running a 5ghz network, you will need a bridge, a boost, or a player connected to the router via LAN. In this case, a SonosNet will be established (Sonos internal mesh system => 2.4ghz). either way, Sonos can "only" do 2.4 ghz.

 

BR

Dom

 

 

Abzeichen +1

look at here: https://support.sonos.com/s/article/126?language=en_US

and by the way the playbar already has a specific 5ghz network for the sourround speakers in a 5.1 setup.

that's why i don't understand why just the playbar was excluded from the update (see 802.11a (5GHz)). unless of course sonos wants to sell the new soundbar products and doesn't want to take care of the customers of the old products anymore ;-)

br

jürg

Benutzerebene 1
Abzeichen +2

Thanks for the link, but I do not find the Playbar in this list.
let's clarify which product you call Playbar?

The Playbar does not have 5ghz support.

https://www.sonos.com/de-at/shop/playbar-b-stock

 

BR

Dom

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Kein Problem und gern geschehen :) 

Im Prinzip ist es ein verstecktes 5Ghz WLAN zwischen Playbar und den Satelliten/Sub. Bei TV Audio hast du meist größere Datenmengen, die in Echtzeit verarbeitet werden müssen, damit Bild und Ton auch synchron und fehlerfrei ankommen. Dafür haben wir schon immer das 5Ghz Band verwendet, welches sich innerhalb eines Raumes besser eignet, als das 2.4Ghz.

 

Gruß

Nils

Abzeichen +1

…eine frage hätte ich noch: weiss jemand zufällig, auf welchem kanal das „unsichtbare“ 5ghz zwischen playbar und satelliten/sub funkt? Ich kann diesen kanal ja nicht ändern und möchte verhindern, dass mein 5ghz wlan auf dem gleichen kanal liegt.

herzlichen dank

gruss

…eine frage hätte ich noch: weiss jemand zufällig, auf welchem kanal das „unsichtbare“ 5ghz zwischen playbar und satelliten/sub funkt? Ich kann diesen kanal ja nicht ändern und möchte verhindern, dass mein 5ghz wlan auf dem gleichen kanal liegt.

meines Wissens nutzt SONOS nur den unteren Bereiche im 5-GHz-Frequenzband von 5.150 bis 5.350 MHz (Kanal 36 bis 64), da sie hier ohne DSF arbeiten können.

>> http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1712061.htm

Welcher Kanal bei Dir aktuell verwendet wird bekommst Du am einfachsten mit einem Mobile-Device und einer WLAN-Scanner-App (z. Bsp. Fritz!App-WLAN) heraus.

 

Btw., ich würde das 5G-WLAN immer mit der Einstellung "AutoFrequenzwahl" betreiben. - im Gegensatz zum 2,4er WLAN !

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

spannend ist, weshalb die sonos one sl boxen nicht auch das 5ghz gewählt haben.

 

Ist das ein Stereopaar? Wie ein Surroundsystem wird auch ein Stereopaar über eine direkte 5 GHz-Verbindung gekoppelt.

 

Hallo zusammen,

nur Heimkinoverbindungen zwischen Soundbar (Heimkino-Primärgerät) und Surrounds/Subs verwenden eine direkte 5 Ghz-Verbindung.

Die beiden Teilnehmer eines Stereopaars verbinden sich auf die gleiche Weise mit dem Router wie einzelne Sonos Produkte.

 

Gruß

Nils

 

Die beiden Teilnehmer eines Stereopaars verbinden sich auf die gleiche Weise mit dem Router wie einzelne Sonos Produkte.

 

Ein Stereopaar wird über 2.4 GHz konfiguriert? Warum bezieht Dein Kollege sich dann zusätzlich zum Surroundverbund auf Stereopaare? Da kriegt man ja Kopfweh. 😋

 

Wenn ich jetzt frage, ob sich eine Gruppe ausschließlich über 2.4 GHz zusammensetzt (Move/Roam scheinen eine Ausnahme zu sein) oder ob hier eine gemischte 2.4 / 5 GHz-Kommunikation möglich ist, bekomme ich dann eine ehrliche Antwort? Bei dem, was Sonos alles als Betriebsgeheimnis erachtet, weiß man ja nie. 😉

Obwohl ich mir eine gemischte 2.4 / 5 GHz-Kommunikation kaum vorstellen kann, denn wenn eine über 5 GHz verbundene Komponente die Verbindung zum Router/AP verliert (sei es durch einen automatischen Kanalwechsel oder ein schlechtes WLAN-Signal), fliegt sie aus der Gruppe. Und ich denke, das möchte man auf jeden Fall vermeiden.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Entschuldige bitte. Die Aussage in der englischen Community wurde bereits angepasst, damit es keine Missverständnisse gibt. Solltest du es irgendwo falsch stehen sehen, schick mir bitte eine Nachricht und ich kümmere mich darum.

 

Es ist wie @Peter_13 gesagt hat, eine 2.4 / 5 GHz-Kommunikation in der Gruppe ist problemfrei möglich, läuft bei mir auch aktuell so über eine Fritzbox 6690.

Entschuldige bitte. Die Aussage in der englischen Community wurde bereits angepasst, damit es keine Missverständnisse gibt. Solltest du es irgendwo falsch stehen sehen, schick mir bitte eine Nachricht und ich kümmere mich darum.

 

Ich kann nicht beurteilen, ob ein Mitarbeiter sich irrt. Das, was ich über Sonos weiß, muss ich mir mühsam zusammensuchen.

 

 

 

Es ist wie @Peter_13 gesagt hat, eine 2.4 / 5 GHz-Kommunikation in der Gruppe ist problemfrei möglich, läuft bei mir auch aktuell so über eine Fritzbox 6690.

 

Über “problemfrei” kann man streiten, habt ihr kürzlich einmal einen Blick in den Google Play Store geworfen?

 

Aber das hier stimmt?

 

No, the speakers will still communicate directly with each other, bypassing the router, when using your router’s WiFi - when within range of each other, at least. This is why it’s important to have all wireless access points using the same WiFi channel, so the speakers know which channel to use for speaker-to-speaker communications.

https://en.community.sonos.com/setting-up-sonos-228990/wifi-enable-vs-disable-6860193?postid=16548168#post16548168

 

Er ist nicht der Erste, der das schreibt. Dadurch bin ich erst auf den Gedanken “Ich bin mir nicht sicher, ob die Firmware im Falle einer Gruppierung nicht von 5 GHz auf 2.4 GHz schaltet, unabhängig davon wie eine 5 GHz-fähige Komponente tatsächlich am Router angemeldet ist” gekommen.

Auf die Idee, dass Teile des SonosNet-Codes in den WLAN-Betrieb eingeflossen sind, bin ich gekommen, weil die Matrix im WLAN-Betrieb mehrere “Root Bridge” anzeigt. Und soweit ich das verstanden habe, gibt es bei der Portierung (und beim Debugging) Fälle, wo man (eigentlich unnütze) Codeteile nicht entfernen kann, ohne dass ein Teilcode unbrauchbar wird.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

 

No, the speakers will still communicate directly with each other, bypassing the router, when using your router’s WiFi - when within range of each other, at least. This is why it’s important to have all wireless access points using the same WiFi channel, so the speakers know which channel to use for speaker-to-speaker communications.

https://en.community.sonos.com/setting-up-sonos-228990/wifi-enable-vs-disable-6860193?postid=16548168#post16548168

 

Das ist Direct Routing, eine Funktion, die die inhärenten Eigenschaften des SonosNet Mesh Netzwerks nutzt, um eine drahtlose Übertragung zwischen zwei direkt verbundenen Sonos Komponenten zu ermöglichen, selbst wenn der Spanning Tree-Status der Wireless-Verbindung den Port als blockiert anzeigt. Direct Routing ist sowohl im SonosNet- als auch im Stationsmodus möglich. Im Station Modus funktioniert Direct Routing nur mit Playern auf dem selben Kanal. Ich persönlich würde jedoch nicht unbedingt empfehlen, meine AccessPoints darauf speziell auszurichten, aber das ist nur meine Meinung. Sonos spielt fehlerfrei, ohne dass diese Funktion gebraucht wird. Je nach WLAN-System oder Router, können AccessPoints durchaus besser auf unterschiedlichen überlappungsfreien Kanälen laufen. Kontaktiert am besten euren Mesh-Hersteller bei Fragen zur bestmöglichen WLAN-Performance.

@Nils S, danke. Ich bin ein Genius! 🤓

 

Kontaktiert am besten euren Mesh-Hersteller bei Fragen zur bestmöglichen WLAN-Performance.

 

Einmal darf man raten, was die sagen werden: Autokanal auch über 2.4 GHz. So beißt sich die Katze in den Schwanz.

@jranalder 

 

wäre schön, wenn auch die playbar 5ghz unterstützen würde.

 

Gleichzeitig zwei 5 GHz-Verbindungen (zu Surrounds und Router) aufbauen, ist nicht möglich. Aus dem Grund kann weder Playbar noch Playbase oder Beam, Arc und Ray ein weiteres 5 GHz-Netz aufbauen.

 

Betreiben Sie Sonos über WLAN?

Abzeichen +1

hallo

danke für ihr feedback betr. den zwei 5ghz verbindungen.

ja, ich betreibe die sonos über wlan, weil sie damit bei mir stabiler laufen.

ich habe leider keinen switch, der STP (spanning tree protocol) unterstützt.

ich habe leider keinen switch, der STP (spanning tree protocol) unterstützt.

 

Brauchen Sie keinen, falls sich die Playbar in der Nähe des Routers befindet.

 

  1. Um gleichzeitig über 5 GHz den Surroundverbund aufrechtzuerhalten und sich über 5 GHz mit dem Router zu verbinden, müsste in der Playbar ein zweites 5 GHz-fähiges Modul verbaut sein, was nicht der Fall ist
  2. Haben Sie einen Surroundverbund konfiguriert und stehen darüber hinaus weitere Sonos-Komponenten im selben Zimmer, die Sie über 5 GHz mit dem Surroundverbund gruppieren wollen? Ich glaube, das ginge gar nicht, Gruppieren ist nur über 2.4 GHz möglich (aber diese Wissenslücke müsste der Support / die Moderation schließen). 5 GHz hat nur eine begrenzte Reichweite und dringt kaum durch Wände. Zudem ist es bei Gruppierung von Vorteil, wenn im WLAN-Betrieb alle Access Points auf demselben Kanal funken, um einen stabilen Gruppenverband zu gewährleisten

 

Lange Rede, kurzer Sinn: Kommt es regelmäßig zu Aussetzern oder Ausfällen? Falls ja und Sie Unterstützung haben möchten, beschreiben Sie bitte den Aufbau Ihres Heimnetzes (Modell des Routers, gibt es Repeater/PowerLAN-Adapter/Access Points, eine Hue Bridge etc.)?

 

Bitte auch folgenden Link durchlesen.

WLAN-Interferenzen reduzieren

Abzeichen +1

besten dank auch für den hinweis betr. gruppierung.

aktuell ist die playbar und 2 sonos one sl boxen (welches aber nicht die sourround boxen sind) im 2.4ghz wifi netz und die restlichen boxen alle im 5ghz netz. das sehe ich im router.

solange ich keine gruppierungen über die beiden netze mache funktionierts.

spannend ist, weshalb die sonos one sl boxen nicht auch das 5ghz gewählt haben.

ps: router/modem Sagemcom Fiberbox X6 black; keine repeater/powerlan adapter oder andere access points im einsatz; hue bridge vorhanden

 

...

spannend ist, weshalb die sonos one sl boxen nicht auch das 5ghz gewählt haben.

vermutlich weil an dieser Stelle (die der one sl) die Feldstärke des 2.4er WLANs besser ist oder die Interferenzen zu anderen Funkern dort geringer sind !?

...

solange ich keine gruppierungen über die beiden netze mache funktionierts.

wobei dies bei korrekten Einstellungen des APs / Routers auch problemlos funktionieren sollte. Der Applikations-Ebene ist es nämlich vollkommen egal über welche Infrastruktur-Ebene diese gerade arbeitet.

Der Applikations-Ebene ist es nämlich vollkommen egal über welche Infrastruktur-Ebene diese gerade arbeitet.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob die Firmware im Falle einer Gruppierung nicht von 5 GHz auf 2.4 GHz schaltet, unabhängig davon wie eine 5 GHz-fähige Komponente tatsächlich am Router angemeldet ist.

spannend ist, weshalb die sonos one sl boxen nicht auch das 5ghz gewählt haben.

 

Ist das ein Stereopaar? Wie ein Surroundsystem wird auch ein Stereopaar über eine direkte 5 GHz-Verbindung gekoppelt.

Antworten