Frage

Heimkino und Musik - Setup mit Beamer BenQ W1090


Hallo,

als kompletter Sonos-Neuling habe ich mich hier schon durch sehr viele Threads gelesen, bin mir aber immer noch nicht ganz sicher über das geplante Setup in unserem Wohnzimmer. Außerdem bin ich leider kein Experte, also habt Nachsehen für seltsame Beschreibungen 😉 Das Ziel ist es, über die Sonos Boxen sowohl Musik als auch ein Heimkino laufen zu lassen. Aktuell habe ich noch keine Sonos Boxen, möchte mir aber voraussichtlich eine Beam (wegen der kompakteren Größe Beam und nicht Playbar) und zwei Play1 und ggf. später einen Sub zulegen.

Ausstattung:
Beamer BenQ W 1090 (2x HDMI, MHL, RCA, Komponente, S-Video, D-Sub, 2x USB (1x mini Typ 😎, RS-232, 12V Trigger)
über den Beamer sollen laufen: Xbox One, Telekom Media Receiver 401 (1 x HDMI 2.0a mit HDCP2.2, LAN-Port 1 x 10/100/1000 MBit, USB-Port 2 x USB 3.0 ), optional MacBook

Die Beam soll vorne, die Play1 beide hinten neben dem Beamer auf einem langen Brett in der Höhe stehen. Die Xbox und das Macbook stehen unten neben der Couch.

Aktuell funktioniert das ganze, indem ein kleiner Bluetooth Sender
https://www.amazon.de/Bluetooth-TaoTronics-Transmitter-Empfänger-Lautsprecher-schwarz/dp/B01794WKVQ/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=bluetooth+sender&qid=1570721584&s=ce-de&sr=1-6 im Beamer steckt und an einen Empfänger (https://www.amazon.de/PHILIPS-AUDIO-AEA2000-12-HiFi-Adapter-schwarz/dp/B009SLD13A) in der alten Anlage sendet. Xbox und Macbook per HDMI im Beamer.


Meine Fragen:

  1. Was muss mit Kabeln verbunden werden (möglichst wenig, wenn möglich)?
  2. Benötige ich einen neben den Sonos Boxen noch irgendwelche Receiver?
  3. Machen für den Anfang zwei Play1 ohne Beam irgendeinen Sinn?
  4. Wie verträgt sich Heimkino und Musik, läuft Musik dann am besten auch auf allen 3 Boxen?
Vielen Dank schon einmal für die Hilfe!

LG
Jon

3 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +3
@Dorfmeister1
Hallo Jon,
Die Beam und die beiden Play1 solltest du als Surroundsetup einrichten. Es spielen dann immer alle drei Komponenten, sowohl bei TV/Film als auch bei Musik. Man kann den Pegel zwischen vorne (Beam) und hinten (2x Play1) aber getrennt für TV und Musik einstellen.
Damit das Ganze für Heimkino aber auch Spaß macht und u. a. auch 5.1 Signale wiedergegeben werden, muss das Audiosignal per Kabel digital an der Beam eingespeist werden. Dafür muss beim Einsatz eines Beamers immer ein langes Kabel quer durch den Raum von vorne nach hinten verlegt werden. Bei wireless Übertragung des Tons, egal ob z. B. per Bluetooth oder Airplay, ist immer maximal nur Stereo drin.
Da der Beamer aber keinen digitalen Audioausgang hat, braucht man einen HDMI Switch mit Audioextractor. Daran werden per HDMI die Zuspielgeräte wie xBox usw. angeschlossen. Der Ton geht dann von diesem Switch digital per Toslinkkabel zur Beam. Das Bild per HDMI zum Beamer.

Gruß,
Ralf
Hallo Ralf,

Danke für deine Antwort! Es reicht also nicht, das Audiosignal des Beamers digital an die zwei Play1 hinten einzuspeisen, sondern das Kabel muss zwingen nach vorne in die Beam?

Gruß,
Jon
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Hallo Ralf,

Danke für deine Antwort! Es reicht also nicht, das Audiosignal des Beamers digital an die zwei Play1 hinten einzuspeisen, sondern das Kabel muss zwingen nach vorne in die Beam?

Gruß,
Jon

Digitaleingänge haben nur die Geräte, die als Koordinatoren für Surroundsetups dienen können.
Das sind Playbar, Playbase, Beam und Sonos Amp.

Antworten