Beamer im kleinen Zimmer - Play:5 überdimensioniert?


Abzeichen
Hallo Community,

wir sind umgezogen, haben zuvor Teile unserer Sonos-Installation verkauft und liebäugeln jetzt damit, unsere kunterbunte Kombi aus einem Connect:AMP und zwei uralten, schwarzen Technics-Boxen im ansonsten weißen Schlafzimmer wegen fehlendem Airplay und auch aus Designgründen zu ersetzen. Das Signal kommt von einem Beamer über 3,5 mm Klinke, an dem ein FireTV Stick angeschlossen ist. In der Wohnung sind mehrere Echo dot‘s verteilt und wir würden gerne gelegentlich über das iPad, aber mit den Play:1ern in den anderen Räumen glotzen (Stichwort Airplay).

Ein Play:5 Gen.2 hat leider eine schwarze Frontblende, die sich auch nicht mehr zerstörungsfrei abnehmen und ersetzen lässt und erscheint mir für unser kleines Schlafzimmer überdimensioniert - bietet aber sonst alles (Airplay2, Klinkeneingang) was wir glauben zu brauchen. Alternativ käme designtechnisch die Beastie Boys-Edition im Dezember in Frage. Wer von euch hat denn eine 5er Gen.2 zum Filme glotzen in einem kleinen Zimmer im Mehrfamilienhaus installiert? Laufen die Nachbarn Amok?

Wie ist der Sound einer Gen.2 im Vergleich zur 5er Gen.1? Die hat zwar kein Airplay, aber eine helle Front, könnte relativ günstig gebraucht erworben werden und Airplay ließe sich auch durch eine One z.B. im Bad nachrüsten.

Eine Base wäre dank Alexa und Stimmenerkennung und -Hervorhebung bei Filmen ideal, scheidet jedoch aus, da offenbar kein Beamer (auch nicht unserer) einen ARC bietet.

Eine Connect mit Play:3 oder Play:1 (auch im Stereopaar) wäre zwar denkbar, aber je weniger Kabel und Gehäuse desto höher der WAF - daher soll auch die Connect:AMP mit den Passivboxen raus.

Eure Erfahrungen und Meinungen?

3 Antworten

Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Enduro schrieb:

Hallo Community,

wir sind umgezogen, haben zuvor Teile unserer Sonos-Installation verkauft und liebäugeln jetzt damit, unsere kunterbunte Kombi aus einem Connect:AMP und zwei uralten, schwarzen Technics-Boxen im ansonsten weißen Schlafzimmer wegen fehlendem Airplay und auch aus Designgründen zu ersetzen. Das Signal kommt von einem Beamer über 3,5 mm Klinke, an dem ein FireTV Stick angeschlossen ist. In der Wohnung sind mehrere Echo dot‘s verteilt und wir würden gerne gelegentlich über das iPad, aber mit den Play:1ern in den anderen Räumen glotzen (Stichwort Airplay).

Ein Play:5 Gen.2 hat leider eine schwarze Frontblende, die sich auch nicht mehr zerstörungsfrei abnehmen und ersetzen lässt und erscheint mir für unser kleines Schlafzimmer überdimensioniert - bietet aber sonst alles (Airplay2, Klinkeneingang) was wir glauben zu brauchen. Alternativ käme designtechnisch die Beastie Boys-Edition im Dezember in Frage. Wer von euch hat denn eine 5er Gen.2 zum Filme glotzen in einem kleinen Zimmer im Mehrfamilienhaus installiert? Laufen die Nachbarn Amok?

Wie ist der Sound einer Gen.2 im Vergleich zur 5er Gen.1? Die hat zwar kein Airplay, aber eine helle Front, könnte relativ günstig gebraucht erworben werden und Airplay ließe sich auch durch eine One z.B. im Bad nachrüsten.

Eine Base wäre dank Alexa und Stimmenerkennung und -Hervorhebung bei Filmen ideal, scheidet jedoch aus, da offenbar kein Beamer (auch nicht unserer) einen ARC bietet.

Eine Connect mit Play:3 oder Play:1 (auch im Stereopaar) wäre zwar denkbar, aber je weniger Kabel und Gehäuse desto höher der WAF - daher soll auch die Connect:AMP mit den Passivboxen raus.

Eure Erfahrungen und Meinungen?



Hallo Enduro,

wie groß ist denn der Raum?
Ich habe einen Play:5 im Schlafzimmer (16m²) und bin mit dem Sound mehr als zufrieden.

Gruß,
Daniel
Abzeichen
Hi Daniel,
unser Schlafzimmer hat ebenfalls 16 m2 (scheint wohl die Referenz zu sein :)). Wie ist das denn mit dem Wechsel von Actionszenen zu Dialogen? Ist das wie bisher bei allen unseren Soundsystemen von „Boah, krass! Mach leiser! Die Nachbarn!“ zu „Was hat sie gesagt?“ oder kann man den Daumen vom Lautstärkeregler nehmen? Hast du eine Gen.1 oder eine Gen.2?
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Enduro schrieb:

Hi Daniel,
unser Schlafzimmer hat ebenfalls 16 m2 (scheint wohl die Referenz zu sein :)). Wie ist das denn mit dem Wechsel von Actionszenen zu Dialogen? Ist das wie bisher bei allen unseren Soundsystemen von „Boah, krass! Mach leiser! Die Nachbarn!“ zu „Was hat sie gesagt?“ oder kann man den Daumen vom Lautstärkeregler nehmen? Hast du eine Gen.1 oder eine Gen.2?



Da es sich um ein analoges Signal handelt, welches eingespeist wird, brauchst du die Lautstärke nicht ständig regulieren.
Die Regelung der Lautstärke erfolgt eh über die App, da du hier keine Fernbedienung anlernen kannst.
Der Sound ist aber deutlich besser als aus den TV-Lautsprechern.
Und ich habe die Play:5 Gen.2

Cookie-Richtlinen

Wir machen Gebrauch von Cookies um Ihr Erlebnis zu personalisieren und zu optimisieren. Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie unseren Bestimmungen bzgl. Cookies zu. Klicken Sie hier um mehr über unsere Cookies zu erfahren.

Akzeptieren Cookie-Einstellungen