Anfängerfragen bzgl Heimkino-Zone

  • 29 September 2020
  • 1 Antwort
  • 56 Ansichten

Benutzerebene 1
Abzeichen

Hallo,

ich habe in meiner Wohnung seit über 10 Jahren ein Sonos-System. Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn es gelegentliche Aussetzer gibt und Zoneplayer mal aus dem System verschwinden oder nicht reagieren. Inzwischen habe ich alle S1-ZPs gebraucht verkauft und die installierten ZPs sind geeignet für S2.

Jetzt überlege ich, im Wohnzimmer ein Heimkino-System auf Sonos-Basis aufzubauen, aber dazu noch Anfängerfragen.

1.) Verstehe ich richtig, dass es nur Soundbar + 2x Rear + Subwoofer gibt, aber kein Soundbar + 2x Front + 2x Rear + Subwoofer? Das ist schade, wäre aber für mich kein Hinderungsgrund.

2.) Läuft das System im allgemeinen rund oder gibt es typische Probleme? (Ich habe bei Sonos als Musiksystem wie gesagt gelegentliche Aussetzer, die uns zu Hause zwar ärgern, aber noch akzeptabel sind. Wenn ein ZP nicht auf die App reagiert, reagiert er zumindest immer zuverlässig bei Druck auf die Tasten am ZP selbst.) Erlebt man das ebenso im Heimkino-Betrieb, das z.B. einzelne Lautsprecher mal nicht korrekt spielen?

3.) Kann ich die Heimkino-Zone im alltäglichen Gebrauch sound-technisch abrüsten, so dass z.B. nur die Rears spielen? Im Heimkino-Betrieb soll die Zone rummsen und ballern für den Actionfilm, klar. Aber Heimkino-Betrieb ist bei uns die Ausnahme, normalerweise hören wir zu Hause über Sonos einfach nur Musik und dann soll es den Zuhörer nicht wegblasen.

Danke!


Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

1 Antwort

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Hanno

Hallo…

zu 1.

Hast du richtig verstanden… „Soundbar“ bedeutet nämlich hier, dass bereits 2x Front und der Centerlautsprecher in EINEM Gerät stecken. 
 

zu 2.

In der Regel läuft es rund… im Surround Setup ist es extra so, dass das Mastergerät (die Soundbar extra ein exklusives 5 GHz Wlan erzeugt, über das es mit den Rearspeakern und dem Subwoofer kommuniziert. Dieses Setup wird auch als EIN Raum im System erscheinen. 
Falls du die Möglichkeit hast, das Mastergerät und ggf. auch andere Player per Lankabel mit dem Router zu verbinden, dann erhöht das die Stabilität nochmals enorm.

zu 3.

Man kann für ein Surround Setup getrennte Einstellungen für Musik oder TV Wiedergabe festlegen. Gänzlich abschalten kann man nur Sub oder Rearspeaker bei Bedarf, wenn man mal nur über die Soundbar hören möchte. Die Soundbar selber kann man z. B. nur für Musik auf einen Minimalpegel einstellen, so dass sie nur leise mitdudelt, und die Rearspeaker kann man dafür für Musik auf „voll“ einstellen, so dass sie quasinwie ein Stereopaar klingen. 

Alles in allem finde ich ein Surroundsetup aber durchaus für beide Anwendungen geeignet.

 

Grüße,

Ralf