Frage

Google Chromecast Ultra und Sonos One: Bild auf TV und Audio auf Sonos abspielen möglich?


Abzeichen +1
Hallo liebe Communtity,

wie der Titel bereits beschreibt, würde ich gerne die Audiospur der Videos, die ich auf dem Chromecast Ultra, der an einen lautsprecherlosen Monitor angeschlossen ist, auf dem Sonos One (1st Gen) wiedergeben lassen. Ich vermute, dass die möglich wäre, wenn ich den Sonos One einer Google-Home-Lautsprecher-Gruppe hinzufügen würde, dies wird mir in den Einstellungen aber leider nicht angezeigt. Idealerweise würde ich gerne sagen können: "OK, Google, spiele Audio des Chromcasts auf dem Sonos One ab" oder ähnlich.
Hat da jemand Erfahrungswerte? Gibt es, falls dies softwareseitig nicht möglich ist, zusätzliche Hardware, die das leisten könnte?

Vielen Dank schon mal im Voraus
Tim

PS: Beide Geräte befinden sich im selben Netzwerk, haben guten Empfang, funktionieren voneinander unabhängig tadellos, sind auf dem neusten Stand und auf dem Sonos One ist der Google Assistant eingerichtet der an sich auch gut funktioniert.

17 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Phenylalanin91
Nein, das funktioniert nicht. Die Funktion „Lautsprechergruppe“ ist nur für Google Home Geräte vorgesehen.
Mit GA über einen One oder eine Beam lassen sich andere Geräte zwar steuern, aber nicht automatisch deren Ton auf Sonos ausgeben lassen.
Ton per GA auf Sonosplayern ausgeben geht nur für die unterstützten und verknüpften Musikdienste. Und da der Chromecast Ultra ein Gerät und kein Musikdienst ist, geht es schonmal garnicht.
Gruß,
Ralf
Derzeit kann man die Sonos-Komponenten keiner Google-Home-Gruppe zuordnen. Video lässt sich nicht von Audio trennen, das ist schon einmal ein Google-Grundprinzip. Darüber hinaus bezweifle ich, dass es technisch möglich ist, Video und Audio in dem Fall synchron zu halten, auch Airplay unterstützt dies nicht.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Also mit Airplay funktioniert das bestens....

Ich sende den Ton eines Videos, das auf Apple TV spielt per Airplay an einen Sonos One und Bild und Ton spielen perfekt synchron. 😎
Also mit Airplay funktioniert das bestens....

Ich sende den Ton eines Videos, das auf Apple TV spielt per Airplay an einen Sonos One und Bild und Ton spielen perfekt synchron. 😎


Weiß ich. Hier ist aber ein externes Gerät an einen Monitor angeschlossen. Wenn ich keinem Denkfehler unterliege, sollen hier Video und Audio getrennt auf separate Geräte gestreamt werden.
Abzeichen +1

Also mit Airplay funktioniert das bestens....

Ich sende den Ton eines Videos, das auf Apple TV spielt per Airplay an einen Sonos One und Bild und Ton spielen perfekt synchron. 😎
Weiß ich. Hier ist aber ein externes Gerät an einen Monitor angeschlossen. Wenn ich keinem Denkfehler unterliege, sollen hier Video und Audio getrennt auf separate Geräte gestreamt werden.

Der Monitor hat keine Lautsprecher. Insofern wäre es egal, ob Audio getrennt oder zugleich auf dem Cast und dem Sonos wiedergegeben wird.


Was hat es hiermit auf sich?
https://stadt-bremerhaven.de/chromecast-kann-nun-audio-gruppen-zugeordnet-werden/
Demnach wäre es ja zumindest von der Googleseite her möglich mein Ziel zu erreichen?

Danke an alle für die guten Beiträge
Was hat es hiermit auf sich?
https://stadt-bremerhaven.de/chromecast-kann-nun-audio-gruppen-zugeordnet-werden/Demnach wäre es ja zumindest von der Googleseite her möglich mein Ziel zu erreichen?
Danke an alle für die guten Beiträge


Nein, denn die Sonos-Komponenten werden nicht erkannt, was ja die Voraussetzung ist. Außerdem beherrscht Sonos kein Chromecast Audio.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Peri
Worüber reden wir jetzt genau?
Der Chromecast oder ein Apple TV empfangen natürlich aus dem Netz nicht lediglich einen Videostream und der passende Audiostream wird von woanders angefordert. Davon war hier auch nicht die Rede.
Die Geräte fordern aus dem Netz einen kompletten Stream mit Video und Ton an.
Und zumindest das Apple TV ist dann in der Lage, den Stream zu splitten und das Videosignal per HDMI und das Audiosignal per Airplay auszugeben. Und das sogar synchron.
Somit hätte der TE sein Ziel erreicht... Leider kann ein Chromecast das wohl nicht. Zumindest nicht Sonosgeräten.

@Phenylalanin91
Der von dir genannte Artikel beschreibt, dass Chromecast Geräte nun auch zusammen mit Chromecast Audio Geräten in eine AUDIOgruppe gepackt werden können, um Audiosignale per Casting zu empfangen. Vorher ging das in Gruppen nur mit reinen Chromecast Audiogeräten.
Was du dir vorstellst, wäre aber genau andersrum und funktioniert nicht mit Sonosplayern und meines Wissens i. V. m. Chromecast auch nicht mit castfähigen Audiogeräten.
@Peri
Worüber reden wir jetzt genau?


Ich wusste, dass ich den Teilsatz "[...] auch Airplay unterstützt dies nicht" bereuen würde.
Abzeichen +1
Dann bleiben wohl nur zwei Lösungen:

  • Sonos Connect kaufen und per AUX an den Monitor anschließen und mit dem Sonos verbinden. Fraglich ist, ob das wirklich synchron laufen würde...
  • oder den Sonos Play:5 kaufen und per AUX an den Monitor anschließen
  • oder den Sonos Beam kaufen ... sollte mit HDMI 2.0 des Monitors funktionieren da dieser Standard HDMI-ARC garantiert (?; diese Frage werde ich dann in einem neun Thread stellen)
Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Peri
Worüber reden wir jetzt genau?
Ich wusste, dass ich den Teilsatz "[...] auch Airplay unterstützt dies nicht" bereuen würde.

😂 Nimms sportlich... 😂 Ist aber auch teils schwierig, darüber zu diskutieren, weil man bei den Details oft aneinander vorbei redet. 😉
@Phenylalanin91, kein neuer Thread notwendig, das kann auch hier geklärt werden.


Bitte nur die Beam in Betracht ziehen, denn die ist dafür konzipiert Fernsehton frei von Aussetzern und synchron zum Bild wiederzugeben. Wenn der Monitor nicht ARC/CEC-fähig ist, sollte er wenigstens über einen Toslinkanschluss verfügen, sonst wird ein Audio Extractor notwendig.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Phenylalanin91
Aus meiner Sicht hast du zwei Möglichkeiten...
  • nutze z. B. eine Beam (Connect oder Play5 geht nicht synchron zum Bild, weil nur analoge Eingänge vorhanden sind)
  • oder tausche den Chromecast gegen ein Apple TV aus
Abzeichen +1
@Phenylalanin91, kein neuer Thread notwendig, das kann auch hier geklärt werden.


Bitte nur die Beam in Betracht ziehen, denn die ist dafür konzipiert Fernsehton frei von Aussetzern und synchron zum Bild wiederzugeben. Wenn der Monitor nicht ARC/CEC-fähig ist, sollte er wenigstens über einen Toslinkanschluss verfügen, sonst wird ein Audio Extractor notwendig.


Ja, der Beam wäre wohl die eleganteste Lösung. Dann bleibt nur die Frage, die doch etwas off-topic ist:
Unterstützt mein Monitor, der einen HDMI 2.0 Anschluss hat, notwendigerweise auch HDMI-ARC oder muss das ARC-Label an dem Anschluss zu sehen sein? Laut diesem Wikipedia Artikel (siehe Spezifikationen, 2. Tabelle) impliziert HDMI 2.0 HDMI-ARC (so wie ich zumindest lese).
https://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface
Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Phenylalanin91, kein neuer Thread notwendig, das kann auch hier geklärt werden.


Bitte nur die Beam in Betracht ziehen, denn die ist dafür konzipiert Fernsehton frei von Aussetzern und synchron zum Bild wiederzugeben. Wenn der Monitor nicht ARC/CEC-fähig ist, sollte er wenigstens über einen Toslinkanschluss verfügen, sonst wird ein Audio Extractor notwendig.
Ja, der Beam wäre wohl die eleganteste Lösung. Dann bleibt nur die Frage, die doch etwas off-topic ist:
Unterstützt mein Monitor, der einen HDMI 2.0 Anschluss hat, notwendigerweise auch HDMI-ARC oder muss das ARC-Label an dem Anschluss zu sehen sein? Laut diesem Wikipedia Artikel (siehe Spezifikationen, 2. Tabelle) impliziert HDMI 2.0 HDMI-ARC (so wie ich zumindest lese).https://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface

Dein Monitor müsste ja zwei HDMI Eingänge haben. Einen normalen für den Chromecast, und einen mit ARC Unterstützung, um die Beam anzuschließen.
Das wird vermutlich nicht der Fall sein, denn Monitore mit ARC sind mir noch nicht untergekommen. Und Monitore mit Toslinkausgang ebenso wenig.
Du würdest also zusätzlich den oben von Peri erwähnten HDMI Audioextractor benötigen, der zwischen Chromecast und Monitor kommt. Vom Audioextractor geht der Ton dann per Toslink mit Hilfe des Adapters der Beam zu eben dieser.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Phenylalanin91
Kannst ja mal dein genaues Monitormodell nennen, dann schau ich gerne mal, ob ich Infos dazu finde.
Abzeichen +1
Vielen Dank, der Monitor ist ein Asus VP28UQG. Hat 2 mal HDMI. Zumindest einer davon HDMI 2.0. Von ARC habe ich leider nirgends etwas lesen können...

Laut diesen Damen und Herren behältst du leider Recht, dass es keine Monitore mit ARC gibt.
https://www.prad.de/board/thread/53545-monitor-mit-arc-earc-und-uhd-aufloesung/

Dann scheint der Audio-Extraktor die Lösung zu sein. Kann jemand ein gutes Gerät empfehlen, oder nimmt man da einfach den ersten Sucheintrag?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@Phenylalanin91
Zu den sehr günstigen Geräten kann ich dir nichts sagen. Ich vermute, da kann man Glück oder Pech haben... das Audiosignal werden die wohl alle anstandslos extrahieren, aber Unterschiede könnte es beim Signalverlust des durchgeschliffenen Bilsignales geben.

Ich selber habe ein paar Euro mehr investiert und bin mit folgendem Gerät sehr zufrieden.
Oehlbach Audio XT

Gruß,
Ralf

Antworten