Frage

Stottern / Tonaussetzer bei 5.1 Sound



Ersten Beitrag anzeigen

67 Antworten

Abzeichen
Um mal Rückmeldung zu geben, @Marko
Es geht ja im Moment erstmal darum, herauszufinden WORAN es liegt... wenn du nicht bereit bist, dein 5Ghz Wlan mal VORÜBERGEHEND zu deaktivieren, wirst du nicht herausfinden, ob es die Ursache ist. Dauerhaft deaktivieren soll ja nicht die endgültige Lösung sein.
Welche Kanäle hast du denn im 5 Ghz Bereich getestet?


Ich habe das 5 GHZ Netz abgeschaltet, aber seitdem ist auch das Internet in der oberen Etage schlechter, weil ich im Fritz Box mesh ein repeater von Fritz auf 5GHz betreibe, nun aber gibt es kein stottern, bei 5.1 Ausgabe im Wohnzimmer.

Aber was mir ebenfalls aufgefallen ist, wenn ich den Apple TV dazu zwinge ein 5.1 Signal auszugeben, kommt das System ins stottern, sobald ich es auf Automatik stelle, nicht mehr, aber dann spielt der Ton nur noch Stereo...

Probleme über Probleme ...
Um mal Rückmeldung zu geben, @Marko
Es geht ja im Moment erstmal darum, herauszufinden WORAN es liegt... wenn du nicht bereit bist, dein 5Ghz Wlan mal VORÜBERGEHEND zu deaktivieren, wirst du nicht herausfinden, ob es die Ursache ist. Dauerhaft deaktivieren soll ja nicht die endgültige Lösung sein.
Welche Kanäle hast du denn im 5 Ghz Bereich getestet?


Ich habe das 5 GHZ Netz abgeschaltet, aber seitdem ist auch das Internet in der oberen Etage schlechter, weil ich im Fritz Box mesh ein repeater von Fritz auf 5GHz betreibe, nun aber gibt es kein stottern, bei 5.1 Ausgabe im Wohnzimmer.

Aber was mir ebenfalls aufgefallen ist, wenn ich den Apple TV dazu zwinge ein 5.1 Signal auszugeben, kommt das System ins stottern, sobald ich es auf Automatik stelle, nicht mehr, aber dann spielt der Ton nur noch Stereo...

Probleme über Probleme ...


Ich habe Dir schon vor drei Wochen gesagt, dass Du Diagnosen absetzen sollst. Ohne bleibt es Rätselraten.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Schließe mich an... Diagnose wäre der erste und beste Schritt.
Dass die Aussetzer bei deaktiviertem 5 Ghz Wlan weg sind, sollte aber stark darauf hindeuten, dass sich dieses Netz mit dem sonoseigenen 5 Ghz Netz für den Surroundbetrieb „beißt“. Da du aber auf dein 5 Ghz Wlan nicht verzichten willst/kannst, solltest du halt verschiedene Kanäle dafür testen, bis es sich nicht mehr „beißt“.
Warum du Aussetzer bei 5.1 vom Apple TV hast, kann ich dir nicht sagen... nur von da? Oder auch bei 5.1 von anderen Quellen? Zeigt dir die Sonos App denn in den Einstellungen unter „über mein Sonossystem“ DD5.1 an, wenn du 5.1 vom ATV abspielst? Hängt das ATV direkt am TV? Welche anderen 5.1 Quellen hast du? Wie sind die angeschlossen?
Abzeichen
Schließe mich an... Diagnose wäre der erste und beste Schritt.
Dass die Aussetzer bei deaktiviertem 5 Ghz Wlan weg sind, sollte aber stark darauf hindeuten, dass sich dieses Netz mit dem sonoseigenen 5 Ghz Netz für den Surroundbetrieb „beißt“. Da du aber auf dein 5 Ghz Wlan nicht verzichten willst/kannst, solltest du halt verschiedene Kanäle dafür testen, bis es sich nicht mehr „beißt“.
Warum du Aussetzer bei 5.1 vom Apple TV hast, kann ich dir nicht sagen... nur von da? Oder auch bei 5.1 von anderen Quellen? Zeigt dir die Sonos App denn in den Einstellungen unter „über mein Sonossystem“ DD5.1 an, wenn du 5.1 vom ATV abspielst? Hängt das ATV direkt am TV? Welche anderen 5.1 Quellen hast du? Wie sind die angeschlossen?


ich habe den Apple TV 4 und 3 und nur der 4 macht die Probleme mittlerweile, zwischendurch gab es auch das Problem mit dem normalen TV Programm. Die Geräte sind direkt über hdmi angeschlossen und der Fernseher hat einen internen Receiver. Playbase ist dann mit den lichtwellen Leiter verbunden. Habe auch trotz boost enorme Probleme mit der Vernetzung der Lautsprecher über AirPlay

in 60 Minuten schicke ich euch noch eine Diagnose

1360894752
Abzeichen
1209512938
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ok, Diagnosen sind schonmal ein guter Schritt... mal sehen, was die ergeben.
Boost ist jetzt wieder in Betrieb, richtig?
Und verschiedene Kanäle hast du getestet? Auch für das 5 Ghz Wlan deines Routers? Welche denn?
Auf keinen Fall solltest du „automatisch“ eingestellt haben... ein fester Kanal für das 5 Ghz Wlan ist genauso wichtig wie für das 2,4 Ghz Wlan.
Aus meiner Sicht muss es am 5 Ghz Kanal liegen, denn wenn dieses Wlan deaktiviert ist, gibt es ja anscheinend keine Probleme, wenn ich dich richtig verstanden habe.
Gruß,
Ralf
Abzeichen
Ja der boost ist im Betrieb, obwohl ich nicht wirklich den Mehrwert merke, da ich noch immer die Probleme mit der ersten Etage habe... beide Netze sind mittlerweile festen Kanälen zugeordnet... habe aber auch ständig Probleme mit den verbinden anderer Lautsprecher für komplette Musik Wiedergabe in Haus
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ok, dann hier nochmal die Nummern der Diagnosen:

1360894752

1209512938
Ja der boost ist im Betrieb, obwohl ich nicht wirklich den Mehrwert merke, da ich noch immer die Probleme mit der ersten Etage habe... beide Netze sind mittlerweile festen Kanälen zugeordnet... habe aber auch ständig Probleme mit den verbinden anderer Lautsprecher für komplette Musik Wiedergabe in Haus
Lies Dir die folgende FAQ durch und schau Dir insbesondere das Video an.

https://support.sonos.com/s/article/3286?language=de
Abzeichen
Also ich habe den FAQ durchgelesen, habe das ganze durchprobiert, die Fritzbox ist auf Kanal 1 und Sonos auf 11.

es stockt trotzdem weiterhin, nicht immer, aber wenn der stotter Zyklus wieder da ist, nervt das schon enorm....

994482562
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Um mal Rückmeldung zu geben,@Marko
Es geht ja im Moment erstmal darum, herauszufinden WORAN es liegt... wenn du nicht bereit bist, dein 5Ghz Wlan mal VORÜBERGEHEND zu deaktivieren, wirst du nicht herausfinden, ob es die Ursache ist. Dauerhaft deaktivieren soll ja nicht die endgültige Lösung sein.
Welche Kanäle hast du denn im 5 Ghz Bereich getestet?
Ich habe das 5 GHZ Netz abgeschaltet, aber seitdem ist auch das Internet in der oberen Etage schlechter, weil ich im Fritz Box mesh ein repeater von Fritz auf 5GHz betreibe, nun aber gibt es kein stottern, bei 5.1 Ausgabe im Wohnzimmer.
Aber was mir ebenfalls aufgefallen ist, wenn ich den Apple TV dazu zwinge ein 5.1 Signal auszugeben, kommt das System ins stottern, sobald ich es auf Automatik stelle, nicht mehr, aber dann spielt der Ton nur noch Stereo...

Probleme über Probleme ...

Nochmal zu dieser Aussage, die du oben gemacht hast...
Wenn du das 5Ghz Wlan deaktivierst, gibt es keinerlei Stottern/Probleme?
Auch nicht mit Apple TV auf Zwangseinstellung 5.1?

Wenn dem so ist, dann solltest du auch an dieser Stelle mit der Fehlerbekämpfung anfangen.
Hast du andere Kanäle AUCH IM 5Ghz WLAN getestet? Wenn ja, WELCHE?
Abzeichen
Also, mit den Kanälen im 5Ghz Netz habe ich auch schon ein wenig gespielt...

Kanal 36, 56, 100, 120 habe ich derzeit aktiv...
Für das 5G in Deinem "normalen" WLAN-Router / AP solltest Du möglichst nur Kanäle > 48 verwenden.
SONOS verwendet den Bereich bis Kanal 48 incl., da es kein DFS unterstützt.
  • damit vermeidest Du garantiert gegenseitige Beeinflussung.
Wenn Du die Kanäle ab 100 verwendest, dann hast Du ggf. sogar den Vorteil dass Dein Router / AP auf einen höheren Sendepegel schaltet (je nach Gerät / Hersteller und FW-Implementierung)
Abzeichen
Für das 5G in Deinem "normalen" WLAN-Router / AP solltest Du möglichst nur Kanäle > 48 verwenden.
SONOS verwendet den Bereich bis Kanal 48 incl., da es kein DFS unterstützt.
  • damit vermeidest Du garantiert gegenseitige Beeinflussung.
Wenn Du die Kanäle ab 100 verwendest, dann hast Du ggf. sogar den Vorteil dass Dein Router / AP auf einen höheren Sendepegel schaltet (je nach Gerät / Hersteller und FW-Implementierung)

Ich weiß jetzt nicht was ich damit anfangen soll, aber gestern Abend wieder das Phänomen, habe Kanal 136 eingestellt, trotzdem bleibt der Ton hängen.... langsam geht mir das ganz schön auf den Senkel... kaum schalte ich das 5Ghz ab, gibt es kein stottern. Bin schon am überlegen ein Schritt zurück zu gehen, sonos zu verkaufen und standboxen wieder anzuschaffen mit multicast von Yamaha

Für das 5G in Deinem "normalen" WLAN-Router / AP solltest Du möglichst nur Kanäle > 48 verwenden.
SONOS verwendet den Bereich bis Kanal 48 incl., da es kein DFS unterstützt.
  • damit vermeidest Du garantiert gegenseitige Beeinflussung.
Wenn Du die Kanäle ab 100 verwendest, dann hast Du ggf. sogar den Vorteil dass Dein Router / AP auf einen höheren Sendepegel schaltet (je nach Gerät / Hersteller und FW-Implementierung)
Ich weiß jetzt nicht was ich damit anfangen soll, aber gestern Abend wieder das Phänomen, habe Kanal 136 eingestellt, trotzdem bleibt der Ton hängen.... langsam geht mir das ganz schön auf den Senkel... kaum schalte ich das 5Ghz ab, gibt es kein stottern. Bin schon am überlegen ein Schritt zurück zu gehen, sonos zu verkaufen und standboxen wieder anzuschaffen mit multicast von Yamaha

Kabel-angebundene Boxen sind sicherlich die Lösung aller solcher Probleme.
Auch wenn ich Yamaha MusicCast selber sehr, sehr interessant und konkurrenzfähig halte, - es ist und bleibt auch ein Wireless-(WLAN-)System !
Deine Probleme im 5G-WLAN müssen auch nicht zwingend von Deinem eigen 5G-WLAN kommen, wobei natürlich die Abschaltung an der Fritte und die dann vorhandenen Problemfreiheit zunächst dafür spricht.
Es kann aber auch von benachbarten 5G-WLANs kommen, welche nach Aktivierung bei Dir auf einen Kanal springen welcher SONOS zu schaffen macht !?!
Das kannst Du nur mit einem WLAN-Scanner auf einem Mobile-Device genauer herausfinden.
Abzeichen +1

Hallo zusammen,

 

ich habe einen LG TV per optischen Kabel direkt an eine Playbase angeschlossen. Die Playbase ist als Einheit mit einem Sub und zwei Play 1 gekoppelt.

Die Internetverbindung wird über ein Netzwerkkabel hergestellt.

Seit einiger Zeit habe ich beim Abspielen von 5.1 Inhalten extreme Tonaussetzer.

Getestet wurden folgende Kombinationen:

  • Netflix App 5.1 → Tonaussetzer
  • Prime App 5.1 → Tonaussetzer
  • PS4 5.1 → Tonaussetzer
  • PS4 5.1 direkt an die Playbase → Tonaussetzer 
  • Egal welche Quelle umgestellt auf Stereo → keine Probleme

Ich habe bereits mehrmals mit dem Support geschrieben und dann kam ich aufgrund der Intervalle bei den Tonaussetzern auf die Idee das Netzwerkkabel abzuziehen. Seit dem keine Probleme, einwandfreier Sound.

Natürlich ist das keine Lösung, da man keine Musik streamen kann und das 5.1 System nicht mehr in der Sonos App findet, aber es ist ein Ansatz.

 

Grüße Exlex

 

 

Abzeichen

Hallo zusammen,

 

ich habe einen LG TV per optischen Kabel direkt an eine Playbase angeschlossen. Die Playbase ist als Einheit mit einem Sub und zwei Play 1 gekoppelt.

Die Internetverbindung wird über ein Netzwerkkabel hergestellt.

Seit einiger Zeit habe ich beim Abspielen von 5.1 Inhalten extreme Tonaussetzer.

Getestet wurden folgende Kombinationen:

  • Netflix App 5.1 → Tonaussetzer
  • Prime App 5.1 → Tonaussetzer
  • PS4 5.1 → Tonaussetzer
  • PS4 5.1 direkt an die Playbase → Tonaussetzer 
  • Egal welche Quelle umgestellt auf Stereo → keine Probleme

Ich habe bereits mehrmals mit dem Support geschrieben und dann kam ich aufgrund der Intervalle bei den Tonaussetzern auf die Idee das Netzwerkkabel abzuziehen. Seit dem keine Probleme, einwandfreier Sound.

Natürlich ist das keine Lösung, da man keine Musik streamen kann und das 5.1 System nicht mehr in der Sonos App findet, aber es ist ein Ansatz.

 

Grüße Exlex

 

 

Hallo Exlex,

Ich habe auch enorme Probleme gehabt, habe das System jetzt über Wireless mit dem Boost gekoppelt.

Seitdem ich die Kanäle der fritzbox (Router) angepasst habe, konnte Sonos auch ohne Probleme über die eigenen Kanäle laufen, ohne Unterbrechungen.

Das große Problem ist, wenn Nachbarn und du selbst ein 5Ghz Netz über die Router aufbaust, dann hindert es Sonos extrem und fängt an zu stocken, weil 5.1 irgendwie andere beziehungsweise mehr Daten übertragen werden müssen, als im Stereo Betrieb.

So kann ich mir das Problem nur erklären, weil ich ziemlich lange mit diesem Problem zu kämpfen hatte.

 

Grüße Marko

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Exlex 

Hallo… so wie du es beschreibst, würde ich einen Defekt des Wlan Moduls an der Playbase nicht ausschließen. 
Schau doch mal in der Sonos App nach (wenn die Playbase per Lankabel angeschlossen ist), was unter „über mein System“ bei den einzelnen Geräten steht. WM0 oder ggf. etwas anderes?

Auf jeden Fall wäre es ratsam, aus der App eine Diagnose zu senden und die Nummer hier zu posten, damit ein Sonos Mitarbeiter sich das näher ansehen kann.

Gruß,

Ralf

 

Abzeichen +1

Ich glaube ich wurde da etwas missverstanden. Die Anlage läuft einwandfrei, wenn ich keine Verbindung zum Internet und zum Router habe.

Natürlich finde ich die Anlage dann auch nicht mehr in der Sonos App.

Und die WLAN-Kanäle der FRITZ!Box, so wie der Playbase hatte auch schon einmal geändert.

Grundsätzlich wird das 5.1 System aber per Netzwerkkabel betrieben und die Playbase baut sich ihr eigenes WLAN auf.

Wie oben bereits geschrieben, sind alle Fehler weg, sobald ich das Netzwerkkabel abziehe.

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Exlex 

Dann bitte zur Klarstellung…

Wenn das Lankabel der Playbase getrennt ist, spielen die Rearspeaker und der Sub dann auch? Diese sind aber nicht per Lankabel verbunden, richtig?

Abzeichen +1

Ja, habe ganz normalen 5.1 Sound. Die Playbase ist ja mit dem Sub und den beiden Rear Speakern verbunden.

Ich habe gerade das LAN-Kabel eingesteckt und nach ca. 10 Minuten kamen die Tonaussetzer. Es sind ca. 5 in einen Abstand von jeweils 2-5 Sekunden. Die Tonaussetzer selbst sind nur ganz kurz <1s.

Ja, habe ganz normalen 5.1 Sound. Die Playbase ist ja mit dem Sub und den beiden Rear Speakern verbunden.

Ich habe gerade das LAN-Kabel eingesteckt und nach ca. 10 Minuten kamen die Tonaussetzer. Es sind ca. 5 in einen Abstand von jeweils 2-5 Sekunden. Die Tonaussetzer selbst sind nur ganz kurz <1s.

 

Beobachte das nächste Mal die LED der Playbase dabei. Wenn diese blinkt, hat die Playbase die Verbindung zur Fritzbox verloren und startet sich neu. Doch, das kann auch passieren, wenn sie mit dem Router verkabelt ist, weiß ich aus eigener Erfahrung.

 

  • Ist die Playbase direkt mit der Fritzbox ohne Umweg über einen Switch verkabelt?
  • Wie im anderen Thread gesagt, tausche das LAN-Kabel
  • Eine Diagnose senden (Klick mich!) und die am Schluss angezeigte Nummer hier anführen, vielleicht hat das Netzwerkmodul der Playbase doch eine Macke

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Exlex 

Ok, wenn die Rearspeaker spielen, ohne dass die Base verkabelt ist, dann kann das Wlan Modul schonmal nicht komplett defekt sein. 
Am interessantesten finde ich dann die Frage, WIE die Playbase genau per Lan angeschlossen ist. Direkt am Router, per Switch oder anders?

Abzeichen +1

Es liegt definitiv an dem Netzwerk.

Das 5.1 System, also die Playbase, der Sub und die Rear-Speaker verbunden über das eigene WLAN der Playbase laufen ohne Internet-Zugang top.

Getestet mit Netflix, Prime als App im Fernseher, sowie PS4.

Das Netzwerkkabel geht tatsächlich erst in ein Switch an dem der LG TV, die PS4, die Playbase und die Fritzbox dranhängen.

Ich kann natürlich nur eine Diagnose senden, wenn die Playbase an der Fritzbox angeschlossen ist.

Hier eine Diagnose mit den Tonaussetzern.

522595162

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

@Exlex 

Welcher Switch (Modell) ist das genau. Der muss „igmp snooping“ können und am besten ein „unmanaged“ Switch sein. 
Ansonsten kann es eben zu Problemen kommen. 
Kannst du die Base mal testweise direkt an den Router anschließen?

Antworten