Beantwortet

Sonos Play über die App oder den Browser neu starten


Abzeichen
Hallo,

ich habe im Haus fünf Sonos verteilt, leider verbinden sich die Sonos nicht immer mit dem nächstgelegenen WLAN (Repeater bzw. Fritzbox).
Deshalb muss ich ab und zu die Sonos neu starten, um nicht bei jedem Sonos den Netzstecker ziehen zu müssen, habe ich in der Vergangenheit den Neustart folgendermaßen eingeleitet:

IP-Adresse:1400/reboot

Das hat bisher immer sehr gut funktioniert, aber seit ein paar Tagen bzw. Wochen, bekomme ich vom Browser immer folgende Meldung:

ERROR 403 Forbidden

Wurde hier was geändert?
Das ist echt nervig ... ist es nicht irgendwie möglich die Teile per Software oder Browser neu zu starten?

Vielen Dank & Grüße
Robert
icon

Beste Antwort von Daniel K 9 Januar 2019, 11:48

Vielen Dank, aber im Großen und Ganzen funktionieren meine Sonos sehr gut in meinem WLAN.
Nur dass man keine Möglichkeit mehr hat die Teile mal neu zu starten, ohne den Netzstecker ziehen zu müssen, nervt


Hi Robert,

die Funktion wurde aus Sicherheitsgründen entfernt.
Weitere Informationen dazu kann ich dir leider auch nicht geben.

Wenn die Repeater einen eigenen Mac-Filter haben, dann könnte man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht meh damit verbinden.

Ansonst bleibt noch das Sonosnet, aber dazu muss ein Boost oder ein Player via LAN angeschlossen werden.

Gruß,
Daniel
Original anzeigen

11 Antworten


ich habe im Haus fünf Sonos verteilt, leider verbinden sich die Sonos nicht immer mit dem nächstgelegenen WLAN (Repeater bzw. Fritzbox).
Deshalb muss ich ab und zu die Sonos neu starten, um nicht bei jedem Sonos den Netzstecker ziehen zu müssen, habe ich in der Vergangenheit den Neustart folgendermaßen eingeleitet:

IP-Adresse:1400/reboot

Das hat bisher immer sehr gut funktioniert, aber seit ein paar Tagen bzw. Wochen, bekomme ich vom Browser immer folgende Meldung:

ERROR 403 Forbidden

Wurde hier was geändert?
Das ist echt nervig ... ist es nicht irgendwie möglich die Teile per Software oder Browser neu zu starten?


Als Kunde hat man keinen Zugriff mehr auf 'Reboot'.


Allerdings würde ich an Deiner Stelle einen Player mit der Fritzbox verkabeln und ins sog. SonosNet wechseln, denn Repeater und Sonos vertragen sich schlecht. Wichtig ist dabei, dass während der Einrichtung sämtliche Repeater ausgeschaltet sind. Nachdem die Komponente mit dem Router verkabelt wurde, die WLAN-Einrichtung wie folgt rückgängig machen und danach noch 10 Min. warten. Wenn unter "Über mein Sonos-System" neben JEDER Komponente WM:0 steht, dürfen die Repeater wieder ans Netz.

Sonos Controller-App für iOS oder Android: Tippe im Sonos-Musikmenü auf „Einstellungen“ > „Erweiterte Einstellungen“ > „Wireless-Einrichtung“. Klicke im Bildschirm „Wireless-Einrichtung“ auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“. Klicke im nächsten Bildschirm auf „Fertig“.
Abzeichen
Vielen Dank, aber im Großen und Ganzen funktionieren meine Sonos sehr gut in meinem WLAN.
Nur dass man keine Möglichkeit mehr hat die Teile mal neu zu starten, ohne den Netzstecker ziehen zu müssen, nervt
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Vielen Dank, aber im Großen und Ganzen funktionieren meine Sonos sehr gut in meinem WLAN.
Nur dass man keine Möglichkeit mehr hat die Teile mal neu zu starten, ohne den Netzstecker ziehen zu müssen, nervt


Hi Robert,

die Funktion wurde aus Sicherheitsgründen entfernt.
Weitere Informationen dazu kann ich dir leider auch nicht geben.

Wenn die Repeater einen eigenen Mac-Filter haben, dann könnte man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht meh damit verbinden.

Ansonst bleibt noch das Sonosnet, aber dazu muss ein Boost oder ein Player via LAN angeschlossen werden.

Gruß,
Daniel
Benutzerebene 1
Abzeichen
Hallo, gibt es denn überhaupt keine Möglichkeit mehr, die Geräte aus der Ferne neu zu starten?
Meine Amps sind teilweise sehr versteckt.
Gruß aus Oberfranken
Roland
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Hallo, gibt es denn überhaupt keine Möglichkeit mehr, die Geräte aus der Ferne neu zu starten?
Meine Amps sind teilweise sehr versteckt.
Gruß aus Oberfranken
Roland

Funk- oder Wlan-Steckdose....
Benutzerebene 3
Abzeichen +3
Da es keine andere Möglichkeit gibt, habe ich das mit Funksteckdosen gelöst. Die lassen sich zu einer Gruppe zusammenschließen, so dass ich mit einem Klick auf die Fernbedienung zum Beispiel alle Lautsprecher im Wohnzimmer aus- und einschalten kann, obwohl die an 5 verschiedenen Steckdosen hängen.
Solche Funksteckdosen bekommt man im Fünferset für ca. 25-30 Euro. Die Investition lohnt absolut.

Gruß
Bernhard
Benutzerebene 4
Abzeichen +3
Da es keine andere Möglichkeit gibt, habe ich das mit Funksteckdosen gelöst. Die lassen sich zu einer Gruppe zusammenschließen, so dass ich mit einem Klick auf die Fernbedienung zum Beispiel alle Lautsprecher im Wohnzimmer aus- und einschalten kann, obwohl die an 5 verschiedenen Steckdosen hängen.
Solche Funksteckdosen bekommt man im Fünferset für ca. 25-30 Euro. Die Investition lohnt absolut.

Gruß
Bernhard


Das habe ich bei mir im Haus ebenfalls und finde ich eine gute Alternative. 👍🏻

Das habe ich bei mir im Haus ebenfalls und finde ich eine gute Alternative. 👍🏻

Sorry Daniel, aber eine "gute Alternative" fände ich, wenn SONOS den "Einzeiler im Code" der FW / App nicht einfach getötet hätte !!!

Bei 10 und mehr Komponenten ist man selbst mit diesen Fern-Ost-China-Sets mal ganz schnell im 3-stelligen Euro-Bereich.
Liegt einem IT-Sicherheit dann auch noch am Herzen muss man ggf. sogar noch mit der FW dieser Geräte basteln.
Hat man andere Automatisations-System im Haus und wählt dabei die volle Integration und saubere Koexistenz, dann verbietet es sich diese 0-8-15-Sets einzusetzen und die Kanal-Kosten für geschaltete Steckdosen erhöhen sich ganz schnell mal auf 10 - 20 Euro pro Kanal.

... alles nur weil SONOS meint diese Funktion sei für den Anwender nicht notwendig !?

Zumal es ja eigentlich nur um den "Code an der Oberfläche" geht, weil die Funktion im System ja vorhanden sein muss, denn sonst könnte überhaupt kein Reboot im Rahmen des Updates durchgeführt werden. 😴

Also SONOS, BITTE, BITTE stellt diese Funktion für den Reboot via Browser oder per App wieder zur Verfügung.
Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Das habe ich bei mir im Haus ebenfalls und finde ich eine gute Alternative. 👍🏻Sorry Daniel, aber eine "gute Alternative" fände ich, wenn SONOS den "Einzeiler im Code" der FW / App nicht einfach getötet hätte !!!

Bei 10 und mehr Komponenten ist man selbst mit diesen Fern-Ost-China-Sets mal ganz schnell im 3-stelligen Euro-Bereich.
Liegt einem IT-Sicherheit dann auch noch am Herzen muss man ggf. sogar noch mit der FW dieser Geräte basteln.
Hat man andere Automatisations-System im Haus und wählt dabei die volle Integration und saubere Koexistenz, dann verbietet es sich diese 0-8-15-Sets einzusetzen und die Kanal-Kosten für geschaltete Steckdosen erhöhen sich ganz schnell mal auf 10 - 20 Euro pro Kanal.

... alles nur weil SONOS meint diese Funktion sei für den Anwender nicht notwendig !?

Zumal es ja eigentlich nur um den "Code an der Oberfläche" geht, weil die Funktion im System ja vorhanden sein muss, denn sonst könnte überhaupt kein Reboot im Rahmen des Updates durchgeführt werden. 😴

Also SONOS, BITTE, BITTE stellt diese Funktion für den Reboot via Browser oder per App wieder zur Verfügung.



Ich beschließe so etwas nicht und das ist meine persönliche Meinung, nicht die der Firma. 🙂

Ich beschließe so etwas nicht und das ist meine persönliche Meinung, nicht die der Firma. 🙂

aber als SONOS-Mitarbeiter repräsentierst Du hier diese Firma 🙂 ... und Du kannst natürlich den Wunsch und die Bitte an die Produktentwicklung weiterreichen 🙂
Benutzerebene 4
Abzeichen +3

Ich beschließe so etwas nicht und das ist meine persönliche Meinung, nicht die der Firma. 🙂aber als SONOS-Mitarbeiter repräsentierst Du hier diese Firma 🙂 ... und Du kannst natürlich den Wunsch und die Bitte an die Produktentwicklung weiterreichen :)


Bin ich ein Entwickler? Leider nein.
Weitergeleitet habe ich es natürlich.
Ich kann dir fast zu 100% garantieren, dass es diese Funktion nicht mehr aktiviert wird, weil es Sicherheitsbedenken gibt.
Vielleicht gibt es Bedenken, dass manche Profi's zu viele Informationen aus den Log-Files auslesen können. Das ist aber pure Spekulation meinerseits.

Wir vom Support sind nur "ein Tropfen auf dem heißen Stein".

Antworten