Beantwortet

Räume gruppieren sich nicht/unvollständig


Hi Leute,
ich habe drei Sonos Play One. Zwei stehen als Stereo-Paar im Wohnzimmer und einer einzeln in der Küche. Jeder Raum einzeln funktioniert wunderbar. Wenn ich in der Sonos App jedoch „Wohnzimmer“ und „Küche“ gruppiere spielt in der Küche entweder keine Musik und das Wohnzimmer normal als Stereopaar weiter oder die Küche und das Wohnzimmer spielen dieselbe Musik, von dem Stereopaar im Wohnzimmer dann aber immer nur ein einzelner LS (wahllos links oder rechts).
Was ich auch probiere, ich bekomme nie alle drei LS dazu gleichzeitig zu spielen...
Habt ihr eine Idee?
icon

Beste Antwort von Greta A. 29 August 2019, 15:27

Ich nehme an, du betreibst Sonos übers heimische WLAN und es gibt Repeater oder PowerLAN-Adapter. Alle WLAN-Verstärker ausstecken, 10 Min. warten und danach die Wiedergabe starten. Wenn es läuft wie es laufen soll, können die WLAN-Verstärker wieder eingesteckt werden.


Wenn das hilft, hast du folgende Optionen:

Wenn die WLAN-Verstärker einen eigenen Mac-Filter haben, dann kann man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht mehr damit verbinden oder du änderst die SSID der WLAN-Verstärker. Ansonsten musst du immer darauf achten, dass sich kein Player mit dem/den Repeatern verbindet. Also, wenn ein Update ansteht, vorher die Repeater ausschalten, das gleiche gilt auch, wenn ein Update für den Router ansteht oder dieser aus einem anderen Grund neu gestartet werden muss.


Oder: EINEN Player dauerhaft mit dem Router verkabeln, wie folgt vorgehen, dadurch wechselt das System in die Betriebsart SonosNet:

1) Alle WLAN-Verstärker ausschalten
2) Einen Player (beim Stereopaar den linken) dauerhaft mit dem Router verkabeln
3) Anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt zurücksetzen:

Sonos Controller-App für iOS oder Android:„Einstellungen“ --> „Erweiterte Einstellungen“ --> „Wireless-Einrichtung --> "Fortfahren". Klicke im Bildschirm „Wireless-Einrichtung“ auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“. Klicke im nächsten Bildschirm auf „Fertig“. Manchmal verdeckt die Handy-Tastatur die Zurücksetzen-Schaltfläche.

4) Mindestens 10 Min. warten. Erst wenn unter 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht, dürfen die WLAN-Verstärker wieder ans Netz.
Original anzeigen

10 Antworten

Ich nehme an, du betreibst Sonos übers heimische WLAN und es gibt Repeater oder PowerLAN-Adapter. Alle WLAN-Verstärker ausstecken, 10 Min. warten und danach die Wiedergabe starten. Wenn es läuft wie es laufen soll, können die WLAN-Verstärker wieder eingesteckt werden.


Wenn das hilft, hast du folgende Optionen:

Wenn die WLAN-Verstärker einen eigenen Mac-Filter haben, dann kann man dort die Mac-Adressen der Sonos-Player eintragen, sodass sich diese nicht mehr damit verbinden oder du änderst die SSID der WLAN-Verstärker. Ansonsten musst du immer darauf achten, dass sich kein Player mit dem/den Repeatern verbindet. Also, wenn ein Update ansteht, vorher die Repeater ausschalten, das gleiche gilt auch, wenn ein Update für den Router ansteht oder dieser aus einem anderen Grund neu gestartet werden muss.


Oder: EINEN Player dauerhaft mit dem Router verkabeln, wie folgt vorgehen, dadurch wechselt das System in die Betriebsart SonosNet:

1) Alle WLAN-Verstärker ausschalten
2) Einen Player (beim Stereopaar den linken) dauerhaft mit dem Router verkabeln
3) Anschließend das WLAN-Kennwort wie folgt zurücksetzen:

Sonos Controller-App für iOS oder Android:„Einstellungen“ --> „Erweiterte Einstellungen“ --> „Wireless-Einrichtung --> "Fortfahren". Klicke im Bildschirm „Wireless-Einrichtung“ auf die Schaltfläche „Zurücksetzen“. Klicke im nächsten Bildschirm auf „Fertig“. Manchmal verdeckt die Handy-Tastatur die Zurücksetzen-Schaltfläche.

4) Mindestens 10 Min. warten. Erst wenn unter 'Einstellungen --> Über mein Sonos-System' neben jedem Player WM:0 steht, dürfen die WLAN-Verstärker wieder ans Netz.
Vielen Dank! Hat exakt wie beschrieben funktioniert... der Repeater war der Schuldige. Hab die Boxen jetzt ihr eigenes Netzwerk aufbauen lassen und alles funktioniert.

Ist das noch immer die einzige Lösung?

Es gibt ja einen Grund, weshalb ich Repeater einsetzen muss.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Ist das noch immer die einzige Lösung?

Es gibt ja einen Grund, weshalb ich Repeater einsetzen muss.

Wenn die Sonosgeräte zum Teil außerhalb der Reichweite des Routers stehen, dann gibt es nur zwei Lösungen…

  • Das sonoseigene Wlan nutzen, indem mindestens eines der Sonosgeräte per Lankabel immer am Router hängt. In dem Modus hat man ein Mesh Netz, in dem jeder Player auch als Brücke dienen kann.
  • Oder statt Repeater Access Points nutzen. Die müssen aber auch eben per Lan mit dem Router verbunden sein. Wenn das nicht geht, gibt es die Möglichkeit, einen PowerLan Accesspoint zu nutzen, wo die Verbindung zum Router statt über Lan über die Stromleitung läuft. Es gibt hier User im Forum, die nutzen das ohne Probleme, jedoch ist das keine von Sonos offiziell unterstützte Betiebsart, denn mit PowerLan kann es funktionieren, aber muss es nicht. 

Gruß,

Ralf

Es gibt im Forum genug Threads, die belegen, dass es eine wackelige Angelegenheit ist, das SonosNet über einen PowerLAN-Adapter oder Repeater zu initiieren. Verliert die Netzwerkbrücke die Verbindung zum Netzwerk, so verliert der Rest des Systems die Verbindung zur Netzwerkbrücke.

Man sollte sich in dem Falle unbedingt im Klaren sein, dass es ein Experiment bleibt, wenn es auch eine lange Zeit gutgehen kann.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Es gibt im Forum genug Threads, die belegen, dass es eine wackelige Angelegenheit ist, das SonosNet über einen PowerLAN-Adapter oder Repeater zu initiieren. Verliert die Netzwerkbrücke die Verbindung zum Netzwerk, so verliert der Rest des Systems die Verbindung zur Netzwerkbrücke.

Man sollte sich in dem Falle unbedingt im Klaren sein, dass es ein Experiment bleibt, wenn es auch eine lange Zeit gutgehen kann.

Ich habe von etwas völlig anderem gesprochen… nämlich darüber, einen Access Point per PowerLan zu betreiben. So wie es z. B. @Feilchen Mike erfolgreich betreibt und auch in anderen Threads ausführlich erklärt hat. 
 

 

Was bei dem einen erfolgreich ist, kann bei dem anderen ein Reinfall sein. Ich wünschte auch, es wäre anders.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Was bei dem einen erfolgreich ist, kann bei dem anderen ein Reinfall sein. Ich wünschte auch, es wäre anders.

Puh… deinen Pessimismus finde ich echt anstrengend. Was glaubst du denn warum ich geschrieben habe „kann“ aber „muss“ nicht… „wird nicht offiziell als Betriebsart unterstützt“ etc.???

Und einen gegenteiligen Thread, wo genau @Feilchen Mikes Setup, das auf AVMs Mesh basiert, NICHT funktioniert, kenne ich nicht.

Also halte ich mich doch wenigstens an eine positiv belegte Chance, wenn die offiziellen Möglichkeiten nicht ohne weiteres umsetzbar sind. 
 

Mit „immer nur von der Stange“ und nicht mal im Einzelfall Experimentieren kommt man eben manchmal nicht weiter. Wenn dann auch noch darauf hingewiesen wird, weiß doch jeder woran er ist und kann entscheiden, ob er es probieren möchte oder nicht.

Puh… deinen Pessimismus finde ich echt anstrengend. Was glaubst du denn warum ich geschrieben habe „kann“ aber „muss“ nicht… „wird nicht offiziell als Betriebsart unterstützt“ etc.???

 

Kein Pessimismus, sondern Egoismus, so lehrreich es ist, in diesem Forum ehrenamtlich Hilfestellung zu geben.

 

Mit „immer nur von der Stange“ und nicht mal im Einzelfall Experimentieren kommt man eben manchmal nicht weiter. Wenn dann auch noch darauf hingewiesen wird, weiß doch jeder woran er ist und kann entscheiden, ob er es probieren möchte oder nicht.

 

Wir haben es in 97% der Fälle mit Laien zu tun, wenn das Experiment schiefgeht, ist es an uns, das Knäuel wieder zu entwirren. Hält dich das Forum nicht schon genügend auf Trab?

Benutzerebene 6
Abzeichen +3

Puh… deinen Pessimismus finde ich echt anstrengend. Was glaubst du denn warum ich geschrieben habe „kann“ aber „muss“ nicht… „wird nicht offiziell als Betriebsart unterstützt“ etc.???

 

Kein Pessimismus, sondern Egoismus, so lehrreich es ist, in diesem Forum ehrenamtlich Hilfestellung zu geben.

 

Mit „immer nur von der Stange“ und nicht mal im Einzelfall Experimentieren kommt man eben manchmal nicht weiter. Wenn dann auch noch darauf hingewiesen wird, weiß doch jeder woran er ist und kann entscheiden, ob er es probieren möchte oder nicht.

 

Wir haben es in 97% der Fälle mit Laien zu tun, wenn das Experiment schiefgeht, ist es an uns, das Knäuel wieder zu entwirren. Hält dich das Forum nicht schon genügend auf Trab?

 

Da gebe ich dir Recht. Leider funktioniert das in den meisten Fällen nicht so gut.

Antworten