Frage

Musikbibliothek kann nicht aktualisiert werden


Hallo, ich habe ein Usb-hdd an meine Fritzbox angeschlossen und freigegeben.
Das funktioniert auch soweit. sonos greift darauf zu und aktualisiert initial. Da dies eine sehr große Sammlung ist, reicht der initiale Aktualisierungslauf nicht aus. Also ist ein Job eingeplant, der jede Nacht wohl weiter indiziert. Und hier beginnt das Problem Sonos kommt wohl an die schon in anderen Einträgn beschriebene 65k-Grenze.
Und ja, ich bin nun mal ein Sammler und habe alle meine Schallplatten digitalisiert und die Cds ebenfalls in mp3-files gespeichert. Wie kann ich trotzdem diese 65k-grenze überwinden.?
Ich würde es als äußerst unschön empfinden ein thirdparty programm noch auf einer workstation zu installieren wie zum Beispiel auch das hin und wieder erwähnte Plex.

Vielen Dank
Herbert Zawadzki

Dieser Beitrag ist geschlossen für weitere Beiträge

6 Antworten

Ohne einen Drittanbieter wie Plex oder Subsonic ist nichts zu machen, der Indexspeicher der Player ist begrenzt.


Gruß,
Peri
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Ohne einen Drittanbieter wie Plex oder Subsonic ist nichts zu machen, der Indexspeicher der Player ist begrenzt.


Gruß,
Peri


Genau richtig,
Hier muss der Plex -Server nur iwo auf dem PC installiert werden, aber dann kann man viel mehr als 65k speichern.
Es gibt auch NAS-Systeme, wo man Plex schon drauf installieren kann.

Gruß,
Daniel
Benutzerebene 1
Abzeichen +2
Es gibt auch NAS-Systeme, wo man Plex schon drauf installieren kann.
So etwas wäre auch genau meine Empfehlung. Nutze ich schon länger, funktioniert klasse.
Benutzerebene 6
Abzeichen +3
Es gibt auch NAS-Systeme, wo man Plex schon drauf installieren kann.
So etwas wäre auch genau meine Empfehlung. Nutze ich schon länger, funktioniert klasse.


Ja und das Beste ist, es gibt soweit keine Limitierung.
Das mit den 65000 ist zwar schön und gut, aber das würde für meine Sammlung auch nicht reichen. 🙂
Vielen Dank für die Antworten,

so richtig zufrieden stellen diese mich aber nicht. Ich werde jetzt mal meinen Urlaub dazu nutzen darüber nachzudenken. Eventuell ist zumindest temporär die Lösung Sonos durch ein Konkurrenzprodukt zu ersetzen. Raumfeld von Teufel kann wohl mit der neuesten Generation 200.000 Indices.

Herbert
Vielen Dank für die Antworten,

so richtig zufrieden stellen diese mich aber nicht. Ich werde jetzt mal meinen Urlaub dazu nutzen darüber nachzudenken. Eventuell ist zumindest temporär die Lösung Sonos durch ein Konkurrenzprodukt zu ersetzen. Raumfeld von Teufel kann wohl mit der neuesten Generation 200.000 Indices.

Temporär wie in "... bis Sonos die Obergrenze auf 200.000 erhöht"? Da Sonos selbst noch die Player der ersten Stunde unterstützt, die über kaum Speicher verfügen, bedeutet temporär wohl auf Lebenszeit, denn ein System ist nun einmal nur so stark wie sein schwächstes Glied.


Gruß,
Peri